Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 17. September 2019, 22:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 102 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Juli 2013, 11:03 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 18. Juli 2011, 09:34
Beiträge: 156
Wenn man einen Belag in Schwammstärke 1,5 auf der Vorhand für das gerade Konter/Schussspiel am Tisch verwendet, ist es doch fast irrelevant, ob der Belag an sich schnell oder langsam ist, ausschlaggebend ist eher wie feste man schlägt. Die Bälle waren so schnell, das man sie kaum sieht.

Für einen Topspin in der Halbdistanz oder vielleicht mit 1,8 Schwamm kann es durchaus sein, dass der Belag langsam ist, weiß ich nicht, ist nicht mein Spiel.

Wenn man jedoch mit der Noppe verteilt und stört und die Folgebälle einfach nur mit einem schnittunanfälligen Belag verwertet, welcher jedoch weich genug ist eine superbe Kontrolle darzustellen und obendrein noch sehr viel Schnitt erzeugen kann, dann ist der Marder I in 1,5 für mein Spiel perfekt gewesen.

Katalogwerte oder Nachempfindungen Dritter sind doch für das eigene Spiel egal, oder?

Aber daher ja die Frage was der Grund ist, warum der Belag so schnell aufgegeben hat. Der Belag kam direkt von ttdd.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Juli 2013, 11:08 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 7. April 2008, 10:17
Beiträge: 63
Also dynamisch im Sinne von Dynamisch ist der Marder I sicherlich nicht. Ich weiß ja nicht, womit du den Belag montiert hast bzw wie vll auch die Hallenverhältnisse bei Euch waren, aber wie gesagt dynamisch ist da nix, außer du hast da ne andere Vorstellung als ich.

Zu deiner Theorie lässt sich folgendes sagen. Weiche Schwämme sind für eine solche Spielweise natürlich nicht unbedingt konzipiert, weil die Bälle dazu neigen aufs Holz durchzuschlagen. Trotzdem glaube ich nach 10 h nicht daran, dass der Schwamm platt war, insbesondere da es sich hierbei ja um einen Belag ohne FKE handelt.

Daher komme ich zu meinem vorherigen Statement zurück. Durch das falsche Reinigen der Oberfläche hast du die selbige zerstört, so zumindest meine Vermutung.

Kann aber auch schlicht ein Montagsexemplar gewesen sein. Lange Rede, kurzer Sinn, der Belag hält eigentlich deutlich länger.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Juli 2013, 11:19 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 18. Juli 2011, 09:34
Beiträge: 156
Ich denke man muss meine Aussagen hier relativiert betrachten.

Im Sinne von dynamisch eines Belages der neuesten ESN Generation ist der Marder I sicherlich nie.

"Dynamisch" war ja der Versuch der Zustandsbeschreibung während den ersten 10 Spielstunden im Vergleich zu den folgenden.

Der Belag ist auch keine Rakete im Vergleich zum Blurfire M1 oder was auch immer, aber um an der Platte so ziemlich jeden Ball abzuschießen, da geht der Marder I gut ab, wirklich.
Beim Topspin muss man mit langen Armbewegungen viel Kraft aufwenden, aber genau das gefällt mir, Spieler alter Schule eben.

Ich denke, ich komme nicht darum herum einen Neuen zu bestellen.

In einem verwandten Thread wurde die fragwürdige Haltbarkeit des Marders bis Schwammstärke 1,2 bereits berichtet, deshalb hatte ich das im Hinterkopf. Ich hoffe das neue Exemplar wird länger leben, auch im Hinblick auf die Reinigung mit Wasser dann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Juli 2013, 11:27 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 7. April 2008, 10:17
Beiträge: 63
Also ich hab einige Marder I und II in 1,0 ; 1,5 und 1,8 gespielt und hatte bei keinem solche Ausfallerscheinungen. Spiele aber auch etwas anders.

Die Beläge hielten alle min. ne Halbserie und wurden dann auch nur ersetzt, weil sie wegen schrecklicher Pflege (ohne Hülle in Auto und Sporttasche, seltenst gereinigt, teilweise im Garten an Outdoortischen verwendet etc. pp) so fertig waren, dass die Spineigenschaften tatsächlich merklich nachließen. Mein aus Bequemlichkeit gewählter Ersatz, Mark V, hat das nur knapp 3 Monate jetzt im Sommer mitgemacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Juli 2013, 19:24 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 22. Januar 2012, 14:28
Beiträge: 109
Spielklasse: Kreisklasse
Mein roter Marder 1,0 hielt 1 Jahr, meine 2 schwarzen Marder 1,0 sind sogar nach über 2 Jahren noch griffig :D

Ich reinige sie immer nur mit lauwarmen bis warmen Wasser und versehe sie nach dem Trocknen mit einer Belagschutzfolie (spezielle Folie für klebrige Beläge).

Training habe ich aber nur 1 x die Woche + Verbandsspiele, bin also kein Vielspieler. Setze den Marder für Schupf, Block, Flip, Konter und Schuss ein, RH-Top nur selten.

Hat vielleicht ein ungeeigneter Kleber den Schwamm geschädigt? Ich habe noch den alten VOC-haltigen Kleber aus der Tube (Victoria) verwendet, den es leider in der Form nicht mehr gibt.

_________________
1. Schläger: Donic DEF senso, gerade, VH d.tecs 0,5 rot, RH VariSpin 1,2, schwarz
2. " Donic DEF senso, gerade, VH HF ox schwarz, RH Koku 119 1,0 rot
3. " altes GEWO AR, gerade, VH z. Z. -, rot, RH SL Marder 1,0, schwarz
4. " Donic AR+, anatomisch, BTY 0x, rot, RH SL Marder 1,0, schwarz
5. " altes GEWO AR, gerade, VH Best Anti 2.0, schwarz, RH andro backside 1,3, rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Juli 2013, 22:03 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 18. Juli 2011, 09:34
Beiträge: 156
Habe Andro Free Glue verwendet, keinen VOC Kleber...

Bestärkt mich aber alles, dass ich evtl. ein faules Exemplar hatte, welches ich ebenfalls nicht optimal gepflegt habe...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Dienstag 30. Juli 2013, 07:06 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5446
Verein: VFL Eintracht Hagen
Konnte gestern den Marder 3 testen in 2.0 auf meinem velox Alpha Def. Um es kurz Zu machen klasse Belag. Eigentlich alle Schläge gelangen problemlos. Im Vergleich zu meinem. Rakza soft in 1,8 würde ich sagen, der Marder 3 ist etwas Katapultärmer, schupfen ist etwas kontrollierter. Super Schnitt beim Aufschlag.

Toller Allrounder! Muss jetzt mal schauen ich muss sagen finde beide Beläge klasse also Rakza 7 soft und Marder 3.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Samstag 17. August 2013, 22:58 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 25. November 2009, 22:06
Beiträge: 572
Spielklasse: 3. KK WTTV
henny6882 hat geschrieben:
Wenn man einen Belag in Schwammstärke 1,5 auf der Vorhand für das gerade Konter/Schussspiel am Tisch verwendet, ist es doch fast irrelevant, ob der Belag an sich schnell oder langsam ist, ausschlaggebend ist eher wie feste man schlägt. Die Bälle waren so schnell, das man sie kaum sieht.

Für einen Topspin in der Halbdistanz oder vielleicht mit 1,8 Schwamm kann es durchaus sein, dass der Belag langsam ist, weiß ich nicht, ist nicht mein Spiel.

Wenn man jedoch mit der Noppe verteilt und stört und die Folgebälle einfach nur mit einem schnittunanfälligen Belag verwertet, welcher jedoch weich genug ist eine superbe Kontrolle darzustellen und obendrein noch sehr viel Schnitt erzeugen kann, dann ist der Marder I in 1,5 für mein Spiel perfekt gewesen.

Katalogwerte oder Nachempfindungen Dritter sind doch für das eigene Spiel egal, oder?

Aber daher ja die Frage was der Grund ist, warum der Belag so schnell aufgegeben hat. Der Belag kam direkt von ttdd.de


Das kann ich alles nach vollziehen, ich hab den Marder I in 1,2 oder 1,5 (hab ich vergessen) auf einem BTY Power DEF und dieses Spiel geht damit sehr gut, aber auch tischnahe Zieher sind kein Problem, was mich überrascht hat, da ich auf der VH sonst immer 1,8-2,0 spiele. Der Belag zeigt bei mir keinerlei Ermüdungserscheinungen. Reinigen tu ich ihn eigentlich auch nicht, allenfalls ganz gelegentlich mal mit Wasser (wird danach wieder leicht klebrig für ein paar Tage).

Die ox-Noppe ist mir auf einem Vollholz aber tischnah zu harmlos, ich ziehe irgendwas mit Kunstfaser vor, meistens Yinhe Stock oder inzwischen wegen der Vorhand immer häufiger das DE-1.

_________________
Nittaku New DEF / LKT Sound 2,2 / Dornenglanz ox

------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Samstag 17. August 2013, 23:24 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 17. September 2009, 21:27
Beiträge: 148
Hallo

Ich besitze selber 2 Exemplare des Marder 2. Der Belag ist von wirklich guter Qualität und ich kann mir nur vorstellen das er falsch, zu wenig oder zuviel gepflegt wurde......Fast alle z.B. Donic-Beläge, welche ich in letzter Zeit gehabt habe sind schlechter und schneller runter...

_________________
Holz: Victas Koji Matsushita , Butterfly Tenegry 64 2,1 , TSP Curl P4 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Marder
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Dezember 2013, 10:44 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 6. Juni 2007, 13:53
Beiträge: 128
kann jmd einen Vergleich fahren zwischen Marder III und Tibhar Genius Sound in 2.0 bezüglich den gängigen Kriterien Spin/Effet, Katapult, Härte, Ballflugkurve usw.

Suche einen Belag ähnlich dem Tibhar Genius SOund. Allerdings sollte er nicht so viel Katapult am Tisch haben, da ich ab und an mal hinter die Platte ziehe. Was gar nicht geht, ist der Block auf Topspins, die geraten mir zu gefühlten 80% zu lang. Aus der Halbdistanz ist der Genius sound ein Traum, aber ich spiele doch eher tischnah. Zur Not mache ich auch Abstriche beim Marder III aus der Halbdistanz.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 102 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de