Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 16. Dezember 2017, 11:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Tenergy 05 FX
BeitragVerfasst: Dienstag 2. August 2011, 15:45 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 1797
Bei tenergy darfst du nicht von weich reden ;-), sonst denken hier manche noch ne Nimbus Sound alternative zu finden...

T64:

schwamm=T05
og weicher/andere noppengeometrie

T05fx

obergummi= T05
schwamm weicher

soweit meine erkenntnisse!

Deshalb ist es wohl auch so schwer nen 64fx serienmäßig zu bringen, da der wohl in Serie zu weich wird...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tenergy 05 FX
BeitragVerfasst: Dienstag 2. August 2011, 17:32 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. März 2008, 22:20
Beiträge: 1445
Ed von schleck hat geschrieben:
Bei tenergy darfst du nicht von weich reden ;-), sonst denken hier manche noch ne Nimbus Sound alternative zu finden...
:ugly: :ugly: :ugly: agree!

auch der rest ist richtig:
t64 hat den 05er schwamm, aber weicheres og.
05 fx hat weicheren schwamm und 05 og.

es ist eine andere "softness".
ich kann mit fx deutlich besser spielen als mit 64, weil der ball sich beim 64 ins og eingräbt.
das gefällt mir gerade beim blocken nicht so. der ball wird für mein empfindet eher unkontrolliert
rausgeschleudert. heisst natürlich nicht, dass andere den block mit 64 nicht beherrschen.

mit dem 05 fx kann ich besser blocken, der ball gräbt sich für mein empfinden nicht so in den belag ein, sondern schlägt gefühlt aufs holz, so dass ich direkter damit blocken kann.
insgesamt spielt sich der fx direkter als 64.

wenn du in der nähe n bty-shop hast, kannst du ja testen.

_________________
Holz: Butterfly Gergely
VH: Tenergy 64 1,9mm rot
RH: Super Spinpips Chop II 1,5mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tenergy 05 FX
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. August 2011, 10:12 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1475
Verein: Torpedo Göttingen
Spielklasse: Oberliga
TTR-Wert: 2030
Ed von schleck hat geschrieben:
@jörn:

dass Du den 05er langsamer empfindest wundert mich nicht!

Er braucht im Prinzip carbon oder hinokihölzer, auf Balsa geht der nicht so gut, finde ich.

Zudem muss ein 05er entweder ne Woche eingeprügelt werden oder mit Tuner vollgeknallt (wenn du einen "schlechten", sprich hat ab Werk zuwenig Tuner abbekommen, erwischt hast).

Aber dieser Belag hat auch nach zwei oder drei Monaten noch mehr Spin als jeder neue esn oder fuso belag!

Für mich aber immernoch das absolute Nonplusultra der Beläge!

Und preislich ist's egal, ob man sich jeden Monat nen hexxer oder alle 2-3 Monate nen t05 drauftut.

So ist's und das weis bty, leider, auch!

Trotzdem dürfte ein Balsaholz da viel Effekt kaputtmachen, da dieser Belag erst bei richtigem armzug und "schwungmasse", die Balsa aufgrund des niedrigeren Gewichtes einfach nicht hat, seine Vorteile voll ausspielt.
Man muss immer voll durchziehen, halbherzigkeiten verträgt er nicht!

DANN ABER merkt man den Unterschied, der "greift" immer!

Kann ich alles so unterschreiben. Nur 3 Monate hält mein 05fx leider nicht ganz, bzw bin ich da zu pingelig. Nach 8-10 Wochen ist vom OG so, dass ich ein Nachlassen merke. Beim Xplode wechsele ich nach 4-6 Wochen. Ergo ist der Preisunterschied wenige Euro im Monat.
Im Vergleich mit dem 64er finde ich den 05fx spinniger, weicher, langsamer und ich denke katapultiger, höherer Ballabsprung.

_________________
- BTY IZLF
- T05
- Buffalo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tenergy 05 FX
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. August 2011, 10:46 
Offline
Noppen-Test Admin
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 10:35
Beiträge: 914
Verein: TSG Eddersheim
Spielklasse: Bezirksliga
@Ed: den normalen 05er empfinde ich nicht als langsamer, nur die FX-Version.

Ich vertrete immer noch die Meinung, dass das Gewicht des Schlägers völlig irrelevant ist, was Tempo angeht (meist sind leichte Schläge jedoch auch vom Aufbau langsamer). Hier kommt es nur auf Beschleunigung und Geschwindigkeit beim Balltreffpunkt an (außer man hält den Schläger locker in der Hand - was ja aber beim Topspin oder Schuss nicht der Fall sein sollte). Mein Armzug ist recht schnell (sonst würde ich mit meinem langsamen Holz keine vernünftigen Topspins ziehen können) und sowohl beim Schuss als auch beim Topspin/Schlagspin empfinde ich den Hexer als schneller als der 05 FX.

Auch in Sachen Haltbarkeit habt ESN klar aufgeholt. Beim Xiom Vega Europa, brauchte ich 3-4 Beläge pro Jahr - das war beim Tenergy 05 damals nicht anders. bin nun aufden Vega Pro gespannt, der soll ein wenig haltbarer sein. Nimmt man natürlich als Haltbarkeitsvergleich Tensorbeläge wie Desto, Nimbus, Plasma oder auch die nächste Generation (Sinus, Roxxon, etc.), dann ist ein Tenergy natürlich deutlich haltbarer. Den Hexer Duro empfand ich übrigens auch als sehr langlebig.

lg
Jörn

_________________
a) Holz: Signum (Neuentwicklung) - VH: Tibhar Aurus Sound
b) Holz: Wallenwein Omega - VH: XIOM Vega Europe ...

RH: 'ne Noppe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tenergy 05 FX
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. August 2011, 11:12 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 29. April 2006, 10:22
Beiträge: 1475
Verein: Torpedo Göttingen
Spielklasse: Oberliga
TTR-Wert: 2030
den 05er empfinde ich als langsamsten der ganzen Tenergy "Familie" mit Ausnahme des normalen 25er, den kenne ich nicht.

_________________
- BTY IZLF
- T05
- Buffalo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tenergy 05 FX
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. August 2011, 19:16 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 1797
@maik:

ich bin von meinem 1-max. 2mal pro woche Training ausgegangen, wenn du öfters oder System trainierst, gehen wir d'accord.

Die neuen esn halten bei kaderjugendlichen nur ne Woche, wie mir der Vater eines joola-vertragsspielers mitteilte.

De t05 braucht Tuner, dann ist's der schnellste...

@jörn:

meine Vorstellung idealer Technik bzw. wie es mir damals von meinem Coach samir mulabdic (heute Schweizer Nationaltrainer) beigebracht wurde ist immer(!!!) ein lockeres Handgelenk zu haben!

Bildlich vorgestelltes schusstraining:

Variante a: haudrauf mit steifem Handgelenk

Variante b: im Moment des balltreffpunktes mit dem HG eine Bewegung machen als ob man jemandem eine Ohrfeige verpasst.

Du wirst sehen, dass du mit Variante b auf Dauer viel mehr Spin und Tempo reinbekommst!

Schau dir Boll an, wie er bei jedem schlag mit dem Handgelenk arbeitet/abklappt.

Erstens siehst der Gegner so nicht, wo man hinzieht, zweitens halt viel mehr Spin!

P. S.: hatte zwei von den "neuen esn", barracuda und vega pro mal zum Test drauf.

Für mich ne Katastrophe!

Viel weniger Spin, Bälle rutschen ab und nach vier Wochen platt!

Einzige preisgünstige alternative ist da für mich der Moon soft mit FT!

Das geht schon in die richtige Richtung.

Hält zwar auch nur vier Wochen, aber für 20 Euro!?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tenergy 05 FX
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. August 2011, 20:05 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 10. Mai 2010, 11:33
Beiträge: 484
Vega und Barracuda sind nicht die neueste ESN-Generation. Und bei Vertragsspielern hält ein Tenergy auch nur ne Woche oder ein Tunier. Und mit Tuner ist jeder Belag schneller, nur das ist ja bekanntermassen nicht erlaubt, aber sowas kümmert dich ja nie...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tenergy 05 FX
BeitragVerfasst: Freitag 5. August 2011, 01:33 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 1797
Nee, solange es einen Boll nicht juckt, tut's das bei mir auch nicht.

Macht eh fast jeder und wenn keine Kontrollen stattfinden kleben sie alle...

Also halt den Ball flach!

Und was das nun für ein esn ist, bei der Masse und so ähnlich wie die sich alle spielen kann man die eh nicht mehr auseinander halten, egal!

Da kommt jedes Jahr ein bisschen was anderes, bis auf das Jahr wi man versuchte den tenergy nachzubauen (baracuda, Hexer, Genius).

Das Problem ist, dass sie das obrgummi einfach nicht richtig gut hinbekommen.

Deshalb spielen Baum, süß, ovtcharov ja auch aus "Überzeugung" tenergy.

Mit ihrer Marke haben sie oft nur das kantenband gemein...

Der Knaller war ein s+m nahestehender Händler, bei dem wir immer unser Material bezogen haben. Jetzt werden z. Zt. die tenergys geordert und er kann/will natürlich diese nicht liefern.

Erzählte unserem vereinseinkäufer doch allen ernstes, dass es da "etwas neues gäbe, was mit dem tenergy identisch sei", natürlich war der andro Hexer hd gemeint.

Erstens wird selbiger bei esn gemacht und nicht in Japan, zweitens habe ich dankend abgelehnt und Spiele weiter den bewährten bty-tenergy.

Von den spieleigenschaften mal ganz abgesehen, die, für mich, eh um Längen besser sind, hat man bei bty wenigstens noch einen Überblick vom Sortiment.

Bei den anderen blickt ja bei dem Kuddelmuddel keiner mehr durch und jedes Jahr was anderes testen, wenn man was gutes hat kommt mir nicht in die tüte!

Bin kein Spieler, der viel wechselt!

Zehn Jahre lang appelgren, Bryce, c8
jetzt, nach auferzwungener Testphase, halt t6, tenergy, 804

sollen sie alle auf den Markt schmeißen, was sie wollen, einmal Qualität in der Hand wird nicht mehr ausgewechselt!
Klar muss man die neuen fke-Beläge alle tunen, wenn da richtig was passieren soll, aber wo ist das Problem, wenn es Produkte gibt, wo selbst das minirae nichts anzeigt?

Im Tischtennis wird von allen Seiten immer eine Fairness vorgeheuchelt, mit der sich vielleicht bei den ganz blöden Akteuren was verkaufen lässt, aber wenn man hinter die Kulissen schaut, wird geklebt, getunt, Noppen auf dem Balkon vergessen, so wie es die Kontrollen hergeben.

Und falsche Aufschläge machen eh 90-95% aller Spieler..., bei Matchbällen wird gerne, in auswegloser Situation mal die Hand zum netzaufschlag gehoben oder ein "phantomball" zum "Stopp" gesehen...

Die chinesen sind wenigstens ehrlich, wenn sie ihre Netzbälle bejubeln. Hier wird theatralisch die Hand gehoben, begleitet von einem "verzeih" oder "Entschuldigung", aber innerlich vollführen wir doch alle jubelsprünge...

Ist halt so, wo keine radarfalle droht, wird Gas gegeben...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tenergy 05 FX
BeitragVerfasst: Freitag 5. August 2011, 09:18 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 31. Oktober 2008, 16:00
Beiträge: 162
Hi,

da muss ich Ed zustimmen.
Ich habe ebenfalls Alternativen getestet, bleibe jedoch beim Tenergy (64).
Qualität und Spielverhalten sind in der Tat super!
Ein Vereinskollege spielt den T05 fx, so konnte ich den auch mal testen.
Ich finde ihn grossartig. Tolle Kombination aus Tempo & Spin. Die Kontrolle ist dabei sehr hoch.

p.s. jeder Spieler in meinem Verein, der Tenergy spielt(e) und andere Beläge testete, ist beim Tenergy (egal ob 05,fx,64) geblieben/zurückgekehrt. So gering kann der Unterschied nicht sein.

_________________
Holz: Joo konkav
VH: Tenergy 64 2,1
RH: D-Tecs 1,2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tenergy 05 FX
BeitragVerfasst: Freitag 5. August 2011, 10:59 
Offline
Noppen-Test Admin
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 10:35
Beiträge: 914
Verein: TSG Eddersheim
Spielklasse: Bezirksliga
Ed von schleck hat geschrieben:
@jörn:

Variante a: haudrauf mit steifem Handgelenk

Variante b: im Moment des balltreffpunktes mit dem HG eine Bewegung machen als ob man jemandem eine Ohrfeige verpasst.

Du wirst sehen, dass du mit Variante b auf Dauer viel mehr Spin und Tempo reinbekommst!

Schau dir Boll an, wie er bei jedem schlag mit dem Handgelenk arbeitet/abklappt.

Erstens siehst der Gegner so nicht, wo man hinzieht, zweitens halt viel mehr Spin!

keine Frage, ich spiele auch mit relatv viel Handgelenk-Einsatz. Gerade beim Topspin sollte das HG locker sein, das bedeutet aber nicht, dass der Schläger nicht richtig festgehalten wird.

Zu deinem Posting weiter unten: natürlich wird es immer Spieler geben, die mit unerlaubten Methoden und Mitteln zum Erfolg kommen wollen. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Das gilt aber nicht für die breite Masse und sollte auch so nicht pauschalisiert werden. Es gibt auch Spieler, die einen Kantenball zugeben auch wenn es niemand anderes sieht...

Vermutlich haben mehr als 80% aller TT-Spieler noch nie Tuner verwendet. Warum auch, die breite Masse geht in einen TT-Shop, lässt sich Beläge kleben und ist glücklich. Also bitte nicht immer schreiben: das machen ALLE - denn das ist falsch!

Die Aussage, dass 90-95% der Spieler falsche Aufschläge machen ist absolut überzogen. Ich formuliere es mal so: 90% der Spieler in unteren Klassen bekommen gar keinen verdeckten Aufschlag hin ... und auch weit mehr als die Hälfte aller Spieler werfen den Ball vermutlich hoch genug, etc.

Ed von schleck hat geschrieben:
bei Matchbällen wird gerne, in auswegloser Situation mal die Hand zum netzaufschlag gehoben oder ein "phantomball" zum "Stopp" gesehen...

Derartige Verhaltensweisen erlebe ich zumindest extrem selten. Nur weil sich andere Spieler unsportlich verhalten ist dies zumindest für mich kein Grund das auch zu machen, schon gar nicht bei anderen Gegnern!!! Klar, wenn jemand permanent falsche Aufschläge gegen mich macht, dann kann und mache ich sowas ggf. auch - aber nicht mehr beim nächsten Spiel oder Gegner ...

Aber das ist nun wirklich off-topic. Ja viele Profis spielen einen getunten Tenergy. Ist dieser denn deshalb für alle Leistungsklassen das Maß aller Dinge. Nein sicher nicht. Klar, der Spin ist gut, sehr gut (!) ... dafür reagiert der Belag auch empfindlicher auf ankommende Rotation - Schuss, Block sind mit andern Belägen einfacher.

Die Grundfrage war: soll ich von T05 auf den T05 FX wechseln. Noch niemand hat gefragt, warum gewechselt werden soll. Wird mehr Spin erhofft, weil der FX langsamer ist? Oder ist der normale 05er zu unkontrolliert bei geraden oder passiven Schlägen?

Fall 1: der Tenergy entwickelt den meisten Spin beim Gegenziehen, hier bringt die weichere FX-Variante wenig. Auf leere Bälle oder US reagiert der FX kontrollierter und mit nicht perfekter Technik kann man so vielleicht mehr Spin erzeugen (Belag ist weicher und langsamer) - schließlich haben wir alle keine Boll- & Co-Technik.

Fall 2: da wäre ein ESN Belag durchaus eine Alternative, denn wie oben geschrieben ist maximaler Spin für uns Amateurspieler nicht alles! ... auch wenn dies uns die Tenergy-Werbung suggerieren möchte.

Lg
Jörn

_________________
a) Holz: Signum (Neuentwicklung) - VH: Tibhar Aurus Sound
b) Holz: Wallenwein Omega - VH: XIOM Vega Europe ...

RH: 'ne Noppe


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Noppermann und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de