Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 17. Januar 2018, 14:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Andro Hexer HD
BeitragVerfasst: Sonntag 21. August 2011, 22:48 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 16. Januar 2010, 20:04
Beiträge: 129
Spielklasse: Kreisliga
TTR-Wert: 1580
Kann schon jemand etwas sagen ?
Ein Vergleich zum "alten" Hexer wäre sehr nett. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andro Hexer HD
BeitragVerfasst: Montag 22. August 2011, 06:44 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Sonntag 6. März 2011, 14:49
Beiträge: 326
Verein: TuS Jahn Lindhorst
Spielklasse: BK2 oben
TTR-Wert: 1605
Ich habe bislang den normalen Hexer auf dem Fibercomp Def gespielt und teste nun grade den Hexer HD auf dem NSD. Bislang habe ich aber "nur" 1,5 Stunden Training mit dem Belag hinter mir - und das nach 6 Wochen Pause. Einen ersten Eindruck und Vergleich kann ich dir Trotzdem geben.

Ballabsprung: HD: sehr flach, gradlinig Hexer: hoher Absprung, gebogene Flugkurve

Block: HD: Durch den flachen Ballabsprung sehr gut und gefährlich zu spielen. Hexer: Durch den hohen Katapult und dem hohen Ballabsprung gehen die Blocks ab und an hinten raus und ist daher nicht ganz so einfach wie mit dem HD.

Schupf: Im ersten Moment empfand ich den HD als etwas unkontrolliert beim Schupf. Viele Bälle stiegen etwas zu hoch oder gingen über den Tisch. Der Schupf muss mit dem HD sehr gefühlvoll und mit lockerem Handgelenk gespielt werden, dann kommt er sicher und mit viel bis sehr viel US - wird aber bei mir noch ein wenig Übung brauchen. Hexer: Empfand ich beim Schupfen als angenehmer, sicherer zu spielen. Hat auch einen guten US

Tempo: Der HD ist noch ein wenig fixer als der Hexer

Topspin: Die Flugbahn des Hexer ist prinzipiell besser für einen Topspin geeignet, dennoch finde ich ihn auch sehr gut mit dem HD spielbar. Bei beiden Belägen ist reichlich Spin vorhanden, wobei ich das Gefühl hatte, dass es beim HD noch ein Hauch mehr ist.

Katapult: Hier sind beide etwa gleich, allerdings empfinde ich den Katapult aufgrund des Ballabsprungs beim HD als angenehmer.

Schlagspin: Hier ist der HD super, hohes Tempo und sehr direkt.

_________________
1. Victas VS 401 1,8mm Firestarter Palio CK531A
2. Joola Rhyzm 375 2mm neues, verkleinertes NSD Palio CK531A auf LSD-Schwamm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andro Hexer HD
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Dezember 2011, 17:34 
Offline
Greenhorn

Registriert: Dienstag 20. Mai 2008, 17:54
Beiträge: 17
Verein: union waldhausen (österreich)
Spielklasse: Regionalklasse RC Punkte: 1391
kann mir jemand sagen wie es mit dem angaben beim hexer hd aussieht und wie er sich so in der halbdistanz spielt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andro Hexer HD
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Dezember 2011, 00:42 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 26. Mai 2008, 19:42
Beiträge: 209
Verein: TSG Ahlten
TTR-Wert: 1740
Heyho!

Nach längerer Forums-Pause nun endlich mal wieder ein kleiner Test:
Ich hab den Hexer HD (2.1mm) jetzt seit 3 Tagen und habe jeden Tag min. 2 Std damit trainiert. Vorher habe ich den Tenergy 64 (2.1mm) gespielt, ist also mein Referenzbelag. Ich spiele Topspin nur mit VH und Schupf beidseitig. Abwehr ebenfalls mit dem NI nur in der VH.

Allgemein:
Der Hexer ist mMn schneller als der Tenergy und hat eine niedrigerere Flugkurve. Am Anfang ist er etwas ungewohnt und scheint sehr unkontrolliert, aber der Eindruck verflüchtigt sich nach 2-3 Trainingseinheiten.

Aufschlag:
Ich fand, dass der Hexer eine bessere Schnittentwickelung hatte, allerdings hatte ich anfangs Schwierigkeiten den Aufschlag kurz zu halten, da er tatsächlich schneller ist als der Tenergy. Dementsprechend waren die langen schnellen Aufschläge dafür sehr gefährlich! Am zweiten Trainingstag klappten die kurzen Aufschläge auch besser und mit (wenn gewollt) viel Schnitt! Für Aufschlagkünstler ist der Hexer auf jeden Fall eine Empfehlung wert!

Schupf:
Ich muss meinem Vorredner Recht geben. Anfangs ist es sehr schwierig mit dem Hexer den Ball auf den Tisch zu kriegen. Doch nach und nach kriegt man ein Gefühl dafür. Man kann den Ball leider nicht wie in der Beschreibung lange führen, sondern muss sehr vorsichtig sein! Vielleicht muss der Hexer auch nur etwas "eingespielt" werden. Am zweiten Tag klappte der Schupf auch schon besser, ebenfalls mit viel Schnitt. Bei Schnittvariationen steigt der Ball leider schnell zu hoch, auch mit Übung!

Topspin:
WOW! Die ersten drei Topspins, die ich mit dem Hexer gespielt habe, sind mir nicht nur ein kleines Stück drüber geflogen, sondern locker flockig 2 Meter! Er ist definitiv ein ganzes Stück schneller als der Tenergy! Deshalb muss man am Tisch den Schläger viel weiter schließen und auch eine kürzere Bewegung machen, aber selbst dann ist das Tempo noch sehr hoch! Dadurch ist der Spin am Tisch auch schwer zu variieren, da man den Ball gefühlt kaum berührt...in der Halbdistanz änderte sich der Eindruck! Zwar braucht man immer noch nur eine relativ kurze Bewegung im Vergleich zum Tenergy zu machen, doch kann man hier den Ball etwas führen und dadurch besser kontrollieren wie er fliegt und wie viel Rotation er hat!

Block:
Sehr bissig durch die niedrige Flugbahn, aber wenn das Tempo unter Kontrolle ist, ist er auch nur noch für den Gegner unangenehm.

Schuss:
Schnell und kompromisslos...noch Fragen?

Abwehr:
Da ist Übung notwendig! Ich dachte, dass ich durch den Tenergy gestählt wäre, aber der Hexer ist tempotechnisch und katapultmäßig doch einen Tucken stärker. Aber nach ein paar Minuten fand ich mich auch da rein. Überraschenderweise kann man mit dem Hexer trotz der sehr griffigen Oberfläche auch spinnige Topspins sicher abwehren, ALLERDINGS steigen die auch gerne etwas höher und sind dann Kanonenfutter! Ansonsten schon solide, aber nicht besonders viel US...Reinheben aus der Distanz ist ebenfalls sicher, aber das sollte man auch eigentlich mit jedem Belag können :P

Fazit:
Der Hexer HD ist keine Alternative zum Tenergy, kann aber nebenher existieren und konkurrieren. Tenergy-Jünger werden mit ihm wahrscheinlich nicht sehr fröhlich, aber Freunde von schnellen Belägen werden mit ihm Spaß haben!

Bei Fragen fragt einfach drauf los :)

Greets, Andreas

_________________
Holz : BTY Joo Se Hyuk, gerade
VH : DONIC Bluefire M1, 2.1mm, rot
RH : TSP Curl P-1r, 1.3mm, schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andro Hexer HD
BeitragVerfasst: Montag 11. Dezember 2017, 10:03 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 26. Januar 2017, 22:41
Beiträge: 86
Spielklasse: Landesklasse
TTR-Wert: 1580
Habe den HD jetzt ein halbes Jahr auf der RH in 1,7 mit Celluloid gespielt und bin sehr zufrieden. Durch seinen recht harten Schwamm (so 45°-46°) und sein recht hartes Obergummi fühlt er sich insgesamt recht hart an. Frisch aus der Verpackung fast wie ein Stein. Klopft sich aber nach wenigen Stunden weicher. Die Umgewöhnung vom Shifter ging sehr gut. Im Block und Konter ist er ein wenig unsicherer als der Klassiker, aber durch seinen recht flachen Ballabsprung sehr gefährlich und im Vergleich zu anderen Tensoren auch sehr sicher. Mir gefällt auch an dem Belag, dass er recht schnittunempfindlich ist (was mein Hauptkriterium war). Jedoch kann man mit ihm erstaunlicherweise recht viel Schnitt erzeugen. Gerade im Topspin. Ich bin jetzt nicht für effetreiche Topspins bekannt, aber die Gegner blocken erstaunlich viele meiner Topspin hinten rüber und sind vom Spin überrascht. Eröffnung ging sehr gut. Mir gefällt der eher flache Spinbogen. Denn danach gehe icj gleich hart nach. Und dafür eignet sich der harte Belag sehr gut. Sehr direktes Spielgefühl mit eher hohem Grundtempo und weniger Katapult. Der Schuss ist ein Traum. Die Haltbarkeit liegt knapp unterm Hexer Duro, aber dennoch überm Durchschnitt von Tensoren. Ich habe eun recht hohes Trainings- und Spielpensum von ca 8 Stunden die Woche und er spielt sich nach 5 Monaten noch gut. (Klebt seit August drauf)
Mit Plastik geht es noch einigermaßen alles, wobei 1,7 dafür definitiv zu dünn ist. Ich werde im Sommer wechseln, in der Hoffnung einen Belag (MX-S, Rasanter, ...) zu finden, der sich mit ABS Plastik ähnlich spielt, wie mein HD mit Celluloid, denn er gefällt mir richtig gut.

_________________
VH: Dr.Neubauer Killer PRO 1,5mm
Holz: Nimatsu Celsior 5.2 Control
RH: andro Hexer HD 1,7mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de