Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 21. November 2018, 04:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Victas VS > 401
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2013, 13:47 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 9. April 2012, 11:09
Beiträge: 81
Spielklasse: Bezirksliga Bayern
Hallo,
Kann mir jemand den Belag mit dem T25 vergleichen, vor allem geschwindigkeitsmäßig? Der T25 ist mir nen Tacken zu schnell. Suche nen guten Konterbelag, mit dem man aber auch gute Angriffsoptionen hat. Und welche Schwammstärke wäre empfehlenswert? Den T25, welchen ich eigentlich für einen Spitzenbelag halte, spiele ich in kleinster Schwammstärke, also 1,7 auf RH auf einem Off+ Balsa Holz.
Vor dem T25 hatte ich den Tackifire Drive in 1,7 bei dem fehlte aber ein bisschen was an Power.
Gruß
Reinhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS > 401
BeitragVerfasst: Sonntag 15. September 2013, 20:11 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 20:29
Beiträge: 100
Hi,
ich habe zuletzt den Victas mit 1,5mm Schwamm gespielt. Derzeit spiele ich den T05 (zumindest jetzt einmal im Training). Der Victas fühlt sich kontrollierter an, aber trotzdem kann man in alle Schläge sehr viel Schnitt reinbekommen. Lediglich der Topspin kommt beim Katapult nicht an den T05 ran. Ich hoffe - auch wenn es nicht der T25 ist - das hilft ein bisschen weiter ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS > 401
BeitragVerfasst: Sonntag 15. September 2013, 21:02 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 9. April 2012, 11:09
Beiträge: 81
Spielklasse: Bezirksliga Bayern
Hallo. Danke erstmal für dein Feedback! Mittlerweile habe ich den Belag in 1,5mm selbst getestet. Die Schwammstärke habe ich wohl etwas zu niedrig gewählt. Viele frontal getroffene Bälle schlugen auf mein Holz durch und gingen ins Aus. Da hatte ich ziemliche Probleme, vor allem beim Block auf Powerspins oder schnellen Konterbällen. Hab wieder den T25 in 1,7mm drauf und mit ein paar Trainingseinheiten hab ich den gut in den Griff bekommen! :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS > 401
BeitragVerfasst: Freitag 27. Dezember 2013, 01:25 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 15:39
Beiträge: 742
Verein: TV Kirrlach
Spielklasse: Bezirksklasse
TTR-Wert: 1500
Ich spiele jetzt seit Ende Oktober den Victas 401in 2,0 auf einem 72gramm schweren Toni Hold White Spot(RH Bomb Talent 0,8)

Habe endlich einen Belag gefunden bei dem ich auf Vor und Rückhand sowohl sicher Abwehren als auch effetvolle Topspins spielen kann.

Meine Trainingskollegen bescheinigen mir auch das ich noch nie so viel Schnitt in meinen Bällen hatte.
(Habe aber noch nie Tenergy gespielt)

Wer spielt noch den Victas 401?

_________________
BaTTV TTR +-1500

NSD 74g
Andro Rasanter R50 2,0
Pimplepark Wobbler 0,5

NSD 80g
Andro Rasanter R47 2,0
Pimplepark Wobbler 0,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS > 401
BeitragVerfasst: Freitag 27. Dezember 2013, 02:41 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. November 2010, 17:11
Beiträge: 757
Wie spielt sich das Holz eigentlich?

_________________
FiberTec Classic ST
Vega Pro 1.8
Buffalo 1.2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS > 401
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Dezember 2013, 14:40 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 20. April 2008, 17:15
Beiträge: 73
Verein: TV Gut Heil Spaden
Spielklasse: Bezirksoberliga Lüneburg (TTVN)
TTR-Wert: 1700
...spiele den 401 nun auch schon ca. 2 Monate, der Belag hat ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal auf den Markt, sehr griffig sehr schwer, gute Kontrolle, mäßiger Katapult. Ich spiele den Belag auf einen Nittaku KVU in 2.0 schwarz, der Belag wiegt angenehme 64g und verleitet mir durch das hohe Gewicht die nötige Power für meinen VH-Topspin. Da auf RH derzeit ein P1R mit 1,0 Toni Hold Virus Dämpfungsschwamm klebt macht mir das Gewicht nichts aus. Mein Schläger bringt es somit derzeit auf 173g Gesamtgewicht. Verglichen zu meiner Off Kombi (Innerforce AL, Victas V1 2,0 und Mambo H 2,0, ca. 182g) ist er noch relativ leicht. Aufgrund der stärkeren Kopflastigkeit ist das Schwunggewicht zwischen den beiden Schlägern aber vergleichbar. So das ich nicht so extreme Umstellungsprobleme mit Kantentreffern haben wenn ich mal wieder auf mein Off-Schläger zurückgreife.

Trifft man den Ball gut, dann bietet der Belag alles was man sich wünschen kann. Power und Spin ohne Ende. Der Belag hat auf jedenfall eine sehr hohe Geschwindigkeitsrange aufgrund des harten Schwammes (many Gears). Bei passiven Blockbällen bremst der Belag i.v.m den großen Schlägerblatt des KVU den Ball schön aus. Spielt man aktiv mit schnellen Schwung und langen Arm kommt schon einiges aus dem Belag raus. Gestern Turnier Herren 1 gespielt, Gegner hatten zwischen 1780-2050 TTR-Punkte. Jeder dieser Spieler hat extreme Problem mein Top- bzw. Schlaspins zu Blocken...ca 70% der getroffenen Topspin führten zum direkten Punktgewinn und ich erntete viel Lob für meine Vorhand. ;)

Der Ballabsprung verhält sich relativ merkwürdig. Konterbälle geraten mir zu beginn immer zu hoch und gehen dann ins aus. Passive Topspin bzw. Heber haben einen sehr gebogenen Flugkurve bzw. hier ist der Ballabsprung sehr hoch. Beim Schlagspin hingegen schön Flach wenn man den Ball etwas zentraler trifft. Einer der wenigen schwächen die ich bei diesem Belag ausmachen kann ist die extrem Schnittanfälligkeit insbesondere auf halblange bzw. Unterschnittaufschläge. Hier spiele ich den Ball deutlich häufiger ins Netz als mit jedem bisherig von mir gespielten Belag. Der Ballabsprung ist hierbei extrem flach und man muß beim VH-Schuf auf US den Ball schon ein wenig heben. und kann nicht einfach nach vorne Schupfen. Auf der anderen Seite in der langen VH-Abwehr welche ich allerdings nur im Training bzw. beim einspielen spiele lassen sich extrem flache und schnittreiche Bälle mit dem Belag spielen, wobei der Belag sogar ein wenig klickt. Mein Lieblingsspruch bei gut getroffenen Bällen lautet dann...Kaiserschnitt...den zieht kein Chinese. :D

Bei allen langen Aufschlägen mit Seitunter- oder Seitüberschnitt ist auch extrem viel Suppe drin. Aufgrund des harten Schwammes und relativ kurzen dicht nebeneinanderstehenden Noppen ist das Spielgefühl allerdings doch sehr hart ähnlich wie beim Tenergy 25. Dadurch fällt es mir jedoch sehr schwer auch viel Schnitt bei kürzeren Aufschlägen zu generieren. Der Ball taucht hier aufgrund des fehlenden Druckes einfach nicht tief genug in den Belag ein. Trifft man den Ball ganz dünn passt natürlich alles. Aber beim nur durchschnittlich getroffen gewollten kurzen Aufschlag, habe ich entweder wenig Seitunterschnitt drin oder die Aufschläge geraten mir zu lang weil der Ball einfach nicht dünn genug getroffen wurde. Die Längenkontrolle ist hierbei sehr schwierig der Belag verzeiht hier nicht viel aufgrund der Härte.

Bin als auf der Suche nach einem ähnlichen Belag, welchen ich mir auf ein Zweitabwehrholz kleben möchte. Es soll das Joola Chen Defender sein. Hierbei hoffe ich das es einen tick weicher ist als das KVU aber trotzdem nicht zu elastisch wie das Donic Defplay V3. Aufgrund der verarbeiteten weichen Abachifurniere und des doch eher dickeren Schlägerblattes von 7,2mm sollte das eigentlich passen. Ich hoffe nur das das Chen Defender mir nicht zu schnell ist. Denn schneller als KVU brauche ich absolut nicht.

Welchen Belag könntet ihr mir hierfür empfehlen. Der Belag sollte nicht weniger Katapult haben als der 401 aber auch nicht deutlich mehr, harter Schwamm ab 47,5 Shore Tensorhärte..aber weiches und elastischeres OG mit nicht ganz so dicht nebeneinanderstehenden Noppen. Wenn möglich nicht klebrig bzw. nur leicht klebrig. Achja, und auf jedenfall ein Belag mit eingebauten Frischklebeeffekt.

_________________
1. Aktuelle Spielkombi:
Holz: Nittaku KVU gerade (mittelschnelles Abwehrholz) Großblatt 166x156
VH: Victas 401 2,0 schwarz
RH: Tibhar Super Defence 40 rot auf Dämpfungsschwamm 1,8mm

2. Alternativkombi:
Holz: Butterfly Innerforce AL gerade / Butterfly Kong Linghui Spezial
VH: Victas V401 2,0 schwarz
RH: Tibhar Super Defence 40 mit anderem Schwamm


Zuletzt geändert von Weltklasse am Sonntag 29. Dezember 2013, 19:06, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS > 401
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Dezember 2013, 16:20 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 19:23
Beiträge: 302
Hallo leute.

Ich spiele momentaal mit den halmarkcombie vh vegapro rh dornenglanz ox.

Hab jetz ein neues halmarkcombie gekauft mit auf die vh 401 rh hellfire ox

Jemand had mir den 401 angeraten ich mochte mehr controlle haben auf die vh
Ich bin kein spin aber contra, smash spieler mit die vh ,denkt ihr das der halmarkcombie
ein gutes frame ist mit die 401 und wird den belag genugen power haben fur die end slagen.
Tempo 86 -401 tempo vegapro - 107

Gruß nop.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS > 401
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Dezember 2013, 17:47 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 19:14
Beiträge: 212
nop hat geschrieben:
denkt ihr das der halmarkcombie
ein gutes frame ist mit die 401 und wird den belag genugen power haben fur die end slagen.
Tempo 86 -401 tempo vegapro - 107


Prinzipiell ist der VS 401 kein Schussbelag meiner Meinung nach. Ging bei mir auf verschiedensten Hölzern von All bis Off wirklich schlecht. Die Streuung war mir zu gross.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS > 401
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Dezember 2013, 18:10 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 9. April 2012, 11:09
Beiträge: 81
Spielklasse: Bezirksliga Bayern
Weltklasse hat geschrieben:

Welchen Belag könntet ihr mir hierfür empfehlen. Der Belag sollte nicht weniger Katapult haben als der 401, harter Schwamm ab 50 Shore Tensorhärte..aber weiches und elastischeres OG mit nicht ganz so dicht nebeneinanderstehenden Noppen. Wenn möglich nicht klebrig bzw. nur leicht klebrig.


Der Armstrong Hikari SR 7 55° wäre nen Versuch wert. Oder der etwas weichere mit 40°.
Die 55° Version kommt aber eher an den Victas heran. (Habe beide allerdings nur auf RH und in 1,5mm gespielt). Einen noch vergessen, habe ich aber selber nicht gespielt: Seifuku 50


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS > 401
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Dezember 2013, 19:03 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 20. April 2008, 17:15
Beiträge: 73
Verein: TV Gut Heil Spaden
Spielklasse: Bezirksoberliga Lüneburg (TTVN)
TTR-Wert: 1700
PingoPongo hat geschrieben:
Weltklasse hat geschrieben:

Welchen Belag könntet ihr mir hierfür empfehlen. Der Belag sollte nicht weniger Katapult haben als der 401, harter Schwamm ab 50 Shore Tensorhärte..aber weiches und elastischeres OG mit nicht ganz so dicht nebeneinanderstehenden Noppen. Wenn möglich nicht klebrig bzw. nur leicht klebrig.


Der Armstrong Hikari SR 7 55° wäre nen Versuch wert. Oder der etwas weichere mit 40°.
Die 55° Version kommt aber eher an den Victas heran. (Habe beide allerdings nur auf RH und in 1,5mm gespielt). Einen noch vergessen, habe ich aber selber nicht gespielt: Seifuku 50
http://www.noppen-test.de/forum/posting.php?mode=quote&f=7&p=177989#

danke für den Tipp, der Hikari SR7 in 55° dürfte mir aber zu hart sein weil er zusätzlich auch noch ein Belag ist ohne Frischklebeeffekt. Ich habe auch vergessen zu erwähnen das es auf jedenfall ein Belag sein soll mit Frischklebeeffekt. Dieser soll aber nicht so stark ausgeprägt sein und wenn möglich eben erst bei härteren Schlägen zum tragen kommen. . Ich empfinde das sich die Tensorschwämme ca. 3-4 Grad weicher spielen als z.B. die Schwämme von Klassikern ohne Tensoreffekt ....habs mir auch gerade nochmal überlegt. ab 50 war vielleicht auch von mir etwas zu hoch gegriffen...sagen wir so Belag mit Frischklebeeffekt ab 47,5.

_________________
1. Aktuelle Spielkombi:
Holz: Nittaku KVU gerade (mittelschnelles Abwehrholz) Großblatt 166x156
VH: Victas 401 2,0 schwarz
RH: Tibhar Super Defence 40 rot auf Dämpfungsschwamm 1,8mm

2. Alternativkombi:
Holz: Butterfly Innerforce AL gerade / Butterfly Kong Linghui Spezial
VH: Victas V401 2,0 schwarz
RH: Tibhar Super Defence 40 mit anderem Schwamm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de