Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 27. April 2017, 02:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 729 Origin soft
BeitragVerfasst: Freitag 12. Dezember 2014, 09:41 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 4. Oktober 2014, 11:13
Beiträge: 61
Einige spielen den Belag nun schon länger. Wie sieht es mit der Klebrigkeit nach xx Wochen / Monaten aus?

Ich hatte vor 2 Wochen einen Palio und einen Blütenkirsche in der Band und die waren noch immer klebrig, obwohl schon ein halbes Jahr damit gespielt wurde (ca. 3 Stunden pro Woche und stets mit TTDD.de Reiniger gereinigt). Da war ich schon überrascht. Bei meinen Chinesen war von der Klebrigkeit nach 3 Wochen kaum noch etwas zu spüren (unterschiedlich gereinigt, einige nur 1 x täglich nach Beendigung des Trainings, andere sobald zuviel Staub auf dem Gummi war,...Manche nur mit Wasser, andere mit Reiniger von Contra oder Nittaku, teilweise in Plastiktüte verpackt oder mit einer Klarsichtfolie von Kokutaku abgedeckt....). Aber das Ergebnis war immer gleich. Die Bälle klebten wenn überhaupt nur eine halbe Sekunde am Belag.
Ich spiele 3 - 4 X pro Woche, jeweils 3 bis 4 Stunden und ja, ich bin ein TT - VERRÜCKTER :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 729 Origin soft
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Dezember 2014, 14:14 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 4. Oktober 2014, 11:13
Beiträge: 61
Spiele nun ca 1 Woche mit dem Soft 2,0
Stark klebend, wie er bei TTDD.de beschrieben wird, ist der Belag nicht wirklich.Der Ball klebt maximal 1,5 Sekunden am Belag, ehe er runterfällt. Selbst meine Marder waren anfangs klebriger.
Aber sonst gefällt .in der Belag recht gut. Gute Schnitterzeugung, gute Kontrolle und ein flacher Abrsprung. Ausreichend Speed ist auch vorhanden.
Aber eines stört mich......der Lappen ist zu klein für mein NSD :(
Ich habe den Origin Soft ordentlich mit einer Andruckrolle bearbeitet (wobei der harte Chinaschwamm sich nicht wirklich viel strecken lässt), aber dennoch fehlt ein halber cm in der Höhe. Nicht schön aber gerade noch akzeptabel.

Btw.
Hat jemand ne Ahnung, ob der FS Battle II auch so klein ist oder passt der komplett auf ein normales NSD?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 729 Origin soft
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Dezember 2014, 09:53 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 18:27
Beiträge: 611
Verein: TG Dörnigheim
Spielklasse: 1. KK Main-Kinzig-Kreis Vorne
TTR-Wert: 1372
Ich habe den FS Origin soft in 1,5 sw getestet - komme allerdings vom VS 401 in 1,8 der doch einen Ticken schneller ist. Getestet auf einem Spinlord Defender

- Tempo für 1,5 zwar doch ganz schön flott - mir aber für einen vernünftigen Angriff zu langsam.
- Recht flacher Absprung
- TS hatten kaum Bogen und wie schon gesagt kaum Tempo
- Blocks kamen recht flach und knochentrocken
- Schupfen und US Aufschläge: die Paradedisziplin - sehr giftig und flach wegtauchend!

Fazit: Mir zu harter und brettiger Anschlag, vielleicht wird das von einem weicheren Holz etwas relativiert. In 1,5 kaum Angriffsoptionen, wenn überhaupt dann würde er für mich gefühlt in max in Frage kommen. Wer einen günstig haben möchte : siehe Verkaufsforum!

_________________
- Hammer und Sichel
- Hexer Duro, 1,7
- Agenda ox

- Zeus
- Hexer Duro, 1,7
- Hellfire, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 729 Origin soft
BeitragVerfasst: Freitag 26. Dezember 2014, 00:37 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 22. Mai 2011, 20:42
Beiträge: 216
Nopp hat geschrieben:
Btw.
Hat jemand ne Ahnung, ob der FS Battle II auch so klein ist oder passt der komplett auf ein normales NSD?

Der hat wie alle FS etwa die Größe 166x166 mm und ist somit selbst für die hauseigene Bratpfanne zu klein.
Mehrere Schichten voc-Klebers oder Schichten Paraffinöls (Grillanzünder/Lampenöl) können helfen, den Beleg etwas auszuweiten.

_________________
Nittaku New Defence/Nittaku Screw One/Nittaku Narucross GS
Nittaku Septear/Nittaku Screw One/Nittaku Flyatt Hard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 729 Origin soft
BeitragVerfasst: Freitag 26. Dezember 2014, 18:05 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 4. Oktober 2014, 11:13
Beiträge: 61
Danke für die Info.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 729 Origin soft
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. April 2015, 20:30 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 595
Teste aktuell den Origin soft,schwarz,1,8mm auf einem BTY Grubba Carbon.Der Belag macht einen recht hochwertigen Eindruck.Die Schwammstärke geht bei meinem Exemplar eher in Richtung 2,0mm.Der erste Test hat mich positiv überrascht.Ich spiele tischnah und konnte auf Anhieb alle Schläge sehr kontrolliert und sicher ausführen,so als hätte ich nie einen anderen Belag gespielt.Selbst US geht trotz des dicken Schwammes sehr sicher und sehr giftig.Die Aufschlagmöglichkeiten sind ein Traum.Der Origin ist meinem alten DHS-PF4 mit blauem Schwamm,den ich noch in 1,6mm spiele, sehr ähnlich :D .Könnte für mich genau der richtige Belag sein.

_________________
Material:
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft,1,8/RH:Palio CK531A,ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:DHS-PF4,1,6/RH:Bomb Talent,ox,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 729 Origin soft
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Mai 2015, 20:00 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 14. April 2012, 12:29
Beiträge: 238
Spielklasse: Kreisklasse C
TTR-Wert: 1394
Hm.
Ich spiele den origin soft auch seit drei Wochen in 1,8 auf der VH auf einem Donic Dotec Wang Xi.
Der Belag ist - äh - brav. Gutmütig und gut zu kontrollieren.
Allerdings kann ich mich einigen meiner Vorrednern bezüglich produzierbarem Schnitt - explizit US - definitiv nicht anschließen.
Ich komme vom Stiga Chop & Drive (mit gleicher Schwammstärke) ganz früher Tackiness C (als er noch gut war).
Mein vier Monate alter Chop & Drive ist jetzt noch klebriger und mit dem kann ich mit meiner Spielweise definitiv deutlich mehr Schnitt generieren.
Kollege spielt den "normalen" origin (ohne soft) und der ist auch nach einigen Monaten deutlich klebriger (angeblich haben ja beide identisches Obergummi), als mein soft. Mit dem "normalen" muss ich allerdings zugeben, ist wirklich brachialer Schnitt möglich. Leider gibt es den nur in 2,1 und das ist mir zu schnell.
Wirklich erklären kann ich mir das nicht. Habe ich einen "Montagsbelag" erwischt?
Oder liegt es vielleicht daran, dass ich ihn in rot habe? Wenn ich es richtig überblicke, sprechen hier alle von schwarzen? Auch mein Kollege spielt seinen "normalen" in schwarz...

Ist das des Rätsels Lösung?

Ein verwirrter Asterix
(Immernoch auf der Suche nach "dem" US Monster a la Tackiness C der späten 80ziger Jahre...)

_________________
Kelle 1:
Holz: TTM Exacta Classic ("Stiga-Version")
VH: TSP Venus Spin 1,8
RH: Andro Classic

Kelle 2:
Holz: TTM Exacta Safe ("Stiga-Version")
VH: TSP Ventus Spin max.
RH: ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 729 Origin soft
BeitragVerfasst: Montag 11. Mai 2015, 08:23 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 16. September 2005, 07:11
Beiträge: 230
Verein: SG Kelkheim
Spielklasse: 1.KK
TTR-Wert: 1377
Asterix hat geschrieben:
Immernoch auf der Suche nach "dem" US Monster a la Tackiness C der späten 80ziger Jahre...


Die Suche kannst du seit Einführung des größeren 40er Balles ad acta legen. Danach bin ich mit keinem Tackiness mehr richtig glücklich geworden.

Mit Balsahölzern geht noch am meisten mit dem Globe 999, ansonsten ist der Spinlord Marder eine gute Alternative.

_________________
Gruß, Ralf
Forenurgestein ohne Beitragsrekorde...
Holz1 Gewo Velox Def VH: Spinlord Marder 1,0 schwarz RH: MSP Superwall 0X rot
Holz2 Gewo Velox Def VH: Spinlord Marder 1,0 schwarz RH: MSP LSD 0X rot
Im Testportfolio darüber hinaus Imperial Superstrike 1,0, Beast, TSP Defence Classic


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 729 Origin soft
BeitragVerfasst: Montag 11. Mai 2015, 23:07 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 4. Oktober 2014, 11:13
Beiträge: 61
Ich hatte ihn in rot...
Aber wie schon geschrieben, klebrig ist er nicht wirklich und vor allem nicht nach 2 Monaten Spielzeit.
Deshalb wechselte ich auf den Battle II und den spiele ich bisher durchgehend. Bin damit sehr zufrieden. Griffiges Obergummi, welches zudem noch klebrig ist. Aber Obacht, die Klebrigkeit ist auch nicht wirklich langanhaltend. Bei mir war es ca. 8 Wochen angenehm klebrig, danach baute der Belag stark ab und nach 3 Monaten war er komplett tot, aber was will man für 2o Euro auch verlangen.
Aktuell spiele ich ca. 12 bis 15 Stunden TT pro Woche. Aber eines nicht vergessen, ich tune meine Beläge alle 2 Wochen - jeweils 2 Schichten (beim 1. X jedoch 5 Schichten). Wenn man das bedenkt, dann sind 3 Monate nicht schlecht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 729 Origin soft
BeitragVerfasst: Samstag 16. Mai 2015, 19:43 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 11:48
Beiträge: 153
Verein: SV BR Forstwald
Spielklasse: Kreisliga - 1. Kreisklasse TTR ~ 1.500
Hallo Sportsfreunde,

... hier erfährt man quasi öffentlich, wie man NI-Beläge "bearbeitet oder manipuliert".....
Hey, macht das bloss nicht mit Noppenbelägen, die sind dann aber verboten .... äääh... nur die Nöppchen ...andere Beläge natürlich nicht.... :roll:

Gruß
Eisenfuß

Wer nie vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 729 Origin soft
BeitragVerfasst: Samstag 23. Mai 2015, 21:35 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 595
Nach einigen Trainingseinheiten hat sich mein erster Eindruck voll bestätigt.Bin von dem Belag begeistert und spiele rein subjektiv eine Klasse besser :D

_________________
Material:
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft,1,8/RH:Palio CK531A,ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:DHS-PF4,1,6/RH:Bomb Talent,ox,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 729 Origin soft
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Mai 2016, 09:15 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 15. Mai 2016, 08:45
Beiträge: 2
Hallo, teste aktuell auch den 729 Origin soft im 1,8mm auf der Rückhand und bin schwer begeistert.
Ich spiele gerade mit der Rückhand viel Schupf/Schnitt und Block/Konter; eröffne bei passenden Bällen aber auch gern mit einem Topspin schnell mit langem Arm oder angerissen aus dem Handgelenk. Alles geht hervorragend mit dem 729. Unglaublich gutes Ballgefühl und keinesfalls zu hart im Anschlag. Im Gegenteil, sehr gute Rückmeldung von Obergummi und Schwamm. Gefühlte 42-43 Grad Härte im Schwamm. Habe in der Vergangenheit gerade in der RH viele Beläge getestet und war mit keinem so zufrieden wie jetzt. Referenzbeläge u.a. Marder II, Desto F3, 729 super FX, Stiga Neo Tacky, Thunderbird II. Auch ein Wechsel/Drehen in die VH ist jederzeit machbar, um Bälle mit starkem Unterschnitt sicher anziehen zu können. Ein absoluter Allroundbelag mit ausreichend Druck auch für die kontrollierte Offensive. Sehr guter eigener Schnitt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 729 Origin soft
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Mai 2016, 09:43 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 13:16
Beiträge: 420
TTR-Wert: 1521
Ist damit ein klassisches Block/Konter/schussspiel am Tisch möglich, oder ist er zu lahm dafür?
Und wenn, in welcher Schwammstärke?

_________________
TSP Classic Defense
Waran II 2,0
Viper soft OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 729 Origin soft
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Mai 2016, 13:48 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 15. Mai 2016, 08:45
Beiträge: 2
Ja, auch ein Block/ Konterspiel kann ich mir sehr gut damit vorstellen. Ich überlege sogar ernsthaft den Belag auch auf der Vorhand zu spielen. Dann aber wohl in 2,1 mm, um ausreichend Tempo zu generieren. Für den Preis immer ein Test wert. Für die typische Rückhand, also etwas kontrolliertes Spiel, reicht auch 1,8mm.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Friendship 729 Origin soft
BeitragVerfasst: Montag 16. Mai 2016, 08:44 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1142
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
noppenrutscher hat geschrieben:
Ist damit ein klassisches Block/Konter/schussspiel am Tisch möglich...

Da wäre ich vorsichtig. Besonders bei passiven Blocks, mit denen evtl. auch mal das Tempo reduziert werden soll sind klebrige Beläge z.T. unkontrollierbar. Die Klebrigkeit kann den Ball derart bremsen, daß er im Netz landet. Je nachdem, an welcher Stelle des Belages der Ball trifft.
Falls jemand mit solchen Belägen Block/Konter spielen will braucht´s ein hartes, schnelles Holz und alle Bewegungen sollten aktiv mit Druck gespielt werden. Klebrige Beläge haben ihre Stärke m.E. klar bei tangentialen Schlägen. Nicht umsonst eingnen sich zum B/K Spiel am besten rel. ungriffige KN.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Summer 3C, Diamant
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de