Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 17. Dezember 2017, 22:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Joola Rhyzm-P
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. September 2014, 09:09 
Offline
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. August 2013, 13:59
Beiträge: 33
Verein: SV Hatzenport-Löf
Spielklasse: KL
TTR-Wert: 1450
Ich hab mir gestern mal den Rhyzm-P geholt, da der 402 Double Extra noch nicht verfügbar war und mein Dealer sagte: Das ist eh der selbe Belag, alles ESN. Also direkt mal draufgepapt und ab zum ersten Training nach der Sommerpause.

Was als erstes Auffällt, die Spinentwicklung ist unglaublich hoch. Im Kurz Kurz oder bei Aufschlägen sogar meines erachtens noch ein bisschen mehr als mein geliebter VS>401. 8-) Laut Joola hat das Ding 45°, spielt sich aber wesentlich weicher. Auch mit dem Plastikball (Joola Super-P) kann ich keinen Unterschied beim Spin feststellen. Einfach nur :god: . Beim Topspin das selbe. Durch das weichere Obergummi nimmt der Belag den Ball wunderbar mit. Weich anziehen get sehr gut. Und beim Durchladen kommt dann noch der gut dosierbare Katapulteffekt dazu. Auch etwas weiter vom Tisch kann ich mit dem P in 2.0 wunderbar gegenziehen. Die Bälle haben einen schönen Bogen und auf wenn man nicht optimal trifft kommt der Ball irgendwie wieder auf die Platte.

Wer einen Belag für maximalen Spin und Tospin sucht sollte sich das Ding mal Anschauen.

_________________
Marder 2 2.0 - Adidas V1.5 - Claw ox
Marder 2 2.0 - Adidas V1.5 - Spike P2 0,4
Marder 2 2.0 - Adidas V1.5 - Marder 2 2.0
Marder 2 2.0 - Adidas V1.5 - Tuple 119 II 1.5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Rhyzm-P
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. September 2014, 20:46 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 18:27
Beiträge: 612
Verein: TG Dörnigheim
Spielklasse: 1. KK Main-Kinzig-Kreis Vorne
TTR-Wert: 1372
O Mann! Und jetzt hab ich mich auf den 401 festgelegt ... den ich auch nur ähnlich euphorisch beschreiben kann: in 1,8 auf dem NSD der beste Belag, den ich bislang gespielt habe (zuvor Vega Europe 1,8 -dann ELP, sehr gut - dann Adidas P7 1,8, noch besser - dann 401 - perfekt).

_________________
- Hammer und Sichel
- Hexer Duro, 1,7
- Agenda ox

- Zeus
- Hexer Duro, 1,7
- Hellfire, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Rhyzm-P
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Dezember 2014, 22:59 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 18:27
Beiträge: 612
Verein: TG Dörnigheim
Spielklasse: 1. KK Main-Kinzig-Kreis Vorne
TTR-Wert: 1372
Gibts schon weitere Erkenntnisse zu dem Belag?

_________________
- Hammer und Sichel
- Hexer Duro, 1,7
- Agenda ox

- Zeus
- Hexer Duro, 1,7
- Hellfire, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Rhyzm-P
BeitragVerfasst: Freitag 19. Dezember 2014, 07:26 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
Beiträge: 713
Verein: SSV Hattert
TTR-Wert: 1629
Ich spiele den Rhyzm P, vorher hab ich Victas V<01 Stiff gespielt.
Die Beläge sind sich gar nicht mal so unähnlich, Rhyzm P ist ein bisschen weicher. Das OG hält auf jeden Fall länger durch (zumindest optisch).

Blockverhalten ist geil, irgendwie ist der Schnitt beim Block egal. Nur wenn man selber was macht, ists griffig. Da kommt aber dann auch genug raus.
Finde den P noch gelungener als den 425

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Tibhar MX-S, 1,9/2,0mm schwarz
RH: Spinlord Blitzschlag, OX rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Rhyzm-P
BeitragVerfasst: Samstag 20. Dezember 2014, 00:15 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 18:27
Beiträge: 612
Verein: TG Dörnigheim
Spielklasse: 1. KK Main-Kinzig-Kreis Vorne
TTR-Wert: 1372
Danke ! Wie schwer ist der Belag, eher ein "Leichtgewicht" oder eher eine Betonplatte wie der victas 401?

_________________
- Hammer und Sichel
- Hexer Duro, 1,7
- Agenda ox

- Zeus
- Hexer Duro, 1,7
- Hellfire, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Rhyzm-P
BeitragVerfasst: Samstag 20. Dezember 2014, 10:33 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 1414
Eher schwer, in 2mm auf nem Stiga Clipper hat meiner ca. 46g, also wie alle neueren Tensoren, immerhin etwas leichter als ein 401.
Bisher noch nicht zum spielen gekommen, aber OG macht gutem, sehr griffigen Eindruck und ordentlich Katapult scheint er auch zu haben.

_________________
Holz : Nittaku S-7
VH : Bluefire M3 maximum
RH : Rakza X 2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Rhyzm-P
BeitragVerfasst: Samstag 20. Dezember 2014, 16:42 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 10. Mai 2010, 11:33
Beiträge: 484
Habe den Rhyzm-P jetzt 3 Trainings und ein Punktspiel gespielt., max. rot auf Infinity VPS. Der Belag spielt sich komplett anders als ein normaler Rhyzm. Er ist weicher, nicht nur der Schamm sondern auch das Obergummi. Dazu ist er griffiger. Der Sound erinnert doch schon arg an FKE-Zeiten, relativ laut (wem das wichtig ist). Katapult ist schon deutlich spürbar, nicht auf F3 oder Sinus Niveau, aber etwas mehr als RasantGrip und andere neuere Versionen. Auffällig ist der recht flache Absrpung, höher als T25 aber maximal medium-. Das macht die Sache mit Blocken, Schießen und hart Ziehen recht aggressiv und druckvoll. Weich Bälle gehen durch das weiche Obergummi immer noch recht spinnig, aber da gibt es deutlich besser Beläge für. Der Effet ist sehr gut, aber nicht maximal, aber das sehen ja andere Forenmitglieder etwas anders. Vom Gewicht her ist er leichter als z. B. Tenergy25 und Powergrip, aber auch eher von der etwas schwereren Sorte (wie alle neuen ESN-Produkte schwerer geworden sind.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Rhyzm-P
BeitragVerfasst: Samstag 28. Mai 2016, 12:18 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 845
Ich habe in den letzten Monaten mehrere Beläge im Mediumbereich getestet. Nachdem ich mich dann für den Rasant Grip entschieden habe, war ich auch Anfangs sehr zufrieden. Leider entwickelte dieser Belag nach ca. 6 Wochen einen ausgesprochen starken Katapult, wie ich es bisher bei keinem anderen Belag erlebt habe, für mich in 2,0mm absolut unspielbar.
Habe dann von einem Bekannten den Rhyzm P in 2,0 zum testen erhalten. Der Belag war wenig gespielt und in einem sehr gutem Zustand. Ich war sofort begeistert von dem Belag. Spielt sich insgesamt ein wenig härter als der Grip und sogar mit weniger Katapult als ein neuer Grip.
Habe dann noch ein Rhyzm P in 1,8mm getestet. Dieser hatte aber aus meiner Sicht zu wenig Katapult und war mir ein wenig zu hart auf meinem KFD.
Ich finde den Rhyzm P in 2,0 für mich ideal, so wie er sich bisher spielt. Ich lese aber immer wieder, dass viele Spieler anscheinend den starken Katapult bemängeln. Dies kann ich bisher überhaupt nicht nachvollziehen. Daher meine Frage, hat jemand Langzeiterfahrung mit dem Rhyzm P? Verändert sich der Belag genauso dramatisch wie der Grip und entwickelt er erst nach mehreren Wochen einen starken Katapult?

Danke und Gruß

_________________
Soulspin Roots 7
FX-S
Dornenglanz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Rhyzm-P
BeitragVerfasst: Samstag 28. Mai 2016, 12:31 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 1414
Praktisch alle neueren ESN werden etwas weicher und spürbar katapultiger nach der Einspielphase, je weicher desto schneller sind sie "voll da", mich stört eher anfangs der geringere Katapult.

_________________
Holz : Nittaku S-7
VH : Bluefire M3 maximum
RH : Rakza X 2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Joola Rhyzm-P
BeitragVerfasst: Samstag 28. Mai 2016, 13:59 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 845
Rana-Hunter hat geschrieben:
Praktisch alle neueren ESN werden etwas weicher und spürbar katapultiger nach der Einspielphase, je weicher desto schneller sind sie "voll da", mich stört eher anfangs der geringere Katapult.


Die Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Bei dem Grip ist das aber so extrem, dass ich das Gefühl habe, nach 6 Wochen einen total anderen Belag zu spielen.
Mal schauen, wie es beim P wird. Sollte es genauso extrem sein, lasse ich die Finger in der Zukunft von diesen Belägen.

_________________
Soulspin Roots 7
FX-S
Dornenglanz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de