Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 13. Dezember 2019, 05:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS>401
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. September 2019, 07:33 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 23. Juni 2019, 12:12
Beiträge: 83
Spielklasse: Wiedereinsteiger; Aushilfsspieler Kreisklasse
Nachdem ich ursprünglich den VS>402DE beidseitig gespielt habe und dann aber von dem Belag weggekommen bin, weil es mich gestört hat, dass bei manchen dünn getroffenen Topspins der Ball durchrutscht, bin ich immer noch vergeblich auf der Suche nach Ersatz.

Ich dachte mal kurz an den VS>401, kam dann aber recht bald davon ab, als ich gelesen habe, dass die beiden Beläge das gleiche Obergummi haben.

Wenn ich es mir recht überlege, könnte aber das Problem mit dem "Durchrutschen" bei mir auf der RH eigentlich gar keine große Rolle spielen, da ich auf der RH eigentlich nie TS auf US spiele.

Da mir der VS>402DE in 1,8mm etwas zu schnell war, könnte ich mir daher vorstellen, dass ein VS>401 in 1,8mm oder sogar 2,0mm ein geeigneter Ersatz sein könnte. Insbesondere, da der Belag jetzt seit dem Erscheinen der neuen Victas-Beläge öfter mal im Angebot ist, könnte ich mir einen Test damit gut vorstellen.

Kann von Euch jemand den VS>401 mit dem VS>402DE vergleichen? Ist der Tempo-Unterschied hier groß?

Gibt es in letzter Zeit vielleicht doch noch Alternativen zum VS>401?

_________________
Schönen Gruß,
Börnie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS>401
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. September 2019, 08:41 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 23:47
Beiträge: 208
Verein: TTC Eppertshausen
Das Durchrutschen der Bälle kenne ich vom VS>401, vor allem bei hoher Luftfeuchtigkeit. Das ist im Sommer eine echte Pest und hat mich letztendlich von dem Belag abgebracht. Einen 1:1 Ersatz kenne ich nicht, aber ähnliche Beläge gibt es aus dem ESN-Portfolio schon.
Von der Schnittentwicklung kommt z.B. mein aktueller Nittaku Fastarc G1 sehr nah an den 401 heran, nur beim maximalen Unterschnitt ist der 401 besser, dafür ist das Tempo insgesamt höher. Die Katapultentwicklung ist beim G1 größer, setzt aber viel gleichmäßiger ein. Der Ballabsprung ist ähnlich hoch wie beim 401.
Im Spielgefühl gibt es durch das härtere Obergummi des G1 allerdings Unterschiede, der Belag fühlt sich durch die Kombination von hartem Obergummi und hartem Schwamm insgesamt härter an. Wer das nicht mag kann auf den Fastarc C1 ausweichen; der hat einen weicheren Schwamm. Das Durchrutschen der Bälle bei hoher Luftfeuchtigkeit ist beim G1/C1 auch feststellbar, aber lange nicht so ausgeprägt wie beim 401. Generell muss man den ABS-Ball voller treffen alls den Zelluloid-Ball, so dass richtig dünn getroffene Bälle mit allen Belägen sehr schwer zu spielen sind.
Eine Alternative, die auch sehr viel Rotation bietet, wäre z.B. der Tibhar Aurus/Aurus Soft.

_________________
zurück zur Noppe mit: Nittaku Fastarc G1 1,8|Nittaku Resist II|Spike P1 0,5
Im Test: Tibhar Genius 1,8|Victas Koji Matsushita|Spike P1 0,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS>401
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. September 2019, 09:12 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 23. Juni 2019, 12:12
Beiträge: 83
Spielklasse: Wiedereinsteiger; Aushilfsspieler Kreisklasse
@EvilScientist

Vielen Dank!
Langsam zeigt sich, dass es wohl überwiegend an der Hallentemperatur liegt und das Durchrutschen nicht nur ein Problem der beiden Victas-Beläge ist. Schon mal gut zu wissen.

Nachdem ich ein schnelleres Holz als Du spiele wird mir der Fastarc G1, den es leider erst ab 1,8mm gibt zu schnell werden.
Mir war der 1,8mm VS402DE schon ein kleines bisschen zu schnell und das Holz möchte ich nicht auch noch wechseln, weil es mir sonst sehr gut taugt.

Ich bin auf der Suche nach einem
- hoch griffigen Belag mit
- hartem Schwamm der
- einen spät einsetzenden Katapult hat (zum Schießen) und
- von der Geschwindigkeit zwischen 401 und 402DE liegt.

Habe auch schon davon gelesen, dass mache den Evo MX-S in 1,5 mm für sowas nutzen. Wäre das was?

_________________
Schönen Gruß,
Börnie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS>401
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. September 2019, 14:27 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 23:47
Beiträge: 208
Verein: TTC Eppertshausen
Den Evolution MX-S in 1.8 mm habe ich auch schon ausprobiert, weil der auch ein absolutes Rotationsmonster ist. Das Problem mit dem Durchrutschen konnte ich beim MX-S nicht feststellen. Der Ballabsprung und die Flugkurve sind allerdings deutlich flacher als beim VS>401 und beim Fastarc G1 und man muss einiges an Kraft aufwenden, um den Belag zu "aktivieren". Dann kommt da auch richtig was raus.
Mein Problem mit dem MX-S war, dass ich immer sehr gut zum Ball stehen musste, um einen guten Topspin zu spielen. Der Belag verzeiht kaum Fehler. Durch die flache Ballflugkurve musste ich beim TS sehr tief in die Knie gehen, damit der Ball auf der anderen Seite des Tisches ankam, dann aber auch mit ordentlich Power. Mir als Oldtimer war das auf Dauer zu anstrengend. Der MX-S ist sicher ein super Belag, aber eher etwas für höhere Spielklassen mit viel Trainingsaufwand.
Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass die 1.5 mm Version aufgrund des sehr spät einsetzenden Katapults für ein defensives Spiel mit gelegentlichen Schüssen ganz gut funktionieren könnte. Giftiges Schupfen und sicheres Blocken ging auch mit dem 1.8 mm Schwamm schon gut. Topspin-Rallies sind damit aber nur was für junge Hüpfer.

_________________
zurück zur Noppe mit: Nittaku Fastarc G1 1,8|Nittaku Resist II|Spike P1 0,5
Im Test: Tibhar Genius 1,8|Victas Koji Matsushita|Spike P1 0,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS>401
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. September 2019, 15:59 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 23. Juni 2019, 12:12
Beiträge: 83
Spielklasse: Wiedereinsteiger; Aushilfsspieler Kreisklasse
Eventuell wäre ja noch der "Sticky Extra" eine Alternative. Aber halt eher zum VS402DE. Zumindest ist er in den Katalogen als gleich schnell gelistet.
Auf alle Fälle hat er einen anderen (leicht klebrigen) Obergummi. Das lässt hoffen, dass es im Sommer kein Durchrutschen gibt.
Der Schwamm ist halt nochmal um 2 1/2 Grad weicher als der vom VS402DE...

_________________
Schönen Gruß,
Börnie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS>401
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. September 2019, 23:05 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 14. November 2006, 23:51
Beiträge: 52
Verein: TSV Georgii Allianz
Spielklasse: Bezirksklasse
TTR-Wert: 1472
Börnie hat geschrieben:
...
Nachdem ich ein schnelleres Holz als Du spiele wird mir der Fastarc G1, den es leider erst ab 1,8mm gibt zu schnell werden.
Mir war der 1,8mm VS402DE schon ein kleines bisschen zu schnell und das Holz möchte ich nicht auch noch wechseln, weil es mir sonst sehr gut taugt.

...


Den Fastarc G-1 gibt es auch in 1.4mm, z.b. bei Tabletennis11

_________________
Aktuelles Material:
Arbalest Bogen
Nittaku Moristo SP Ax 1.8mm
Nittaku Fastarc G-1 1.8mm

Davor:
Gewo Königsklasse Karbon Sieben
Butterfly Impartial XS 1.7mm
Nittaku Fastarc G-1 1.4mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS>401
BeitragVerfasst: Freitag 20. September 2019, 05:53 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 23. Juni 2019, 12:12
Beiträge: 83
Spielklasse: Wiedereinsteiger; Aushilfsspieler Kreisklasse
@jok2

Vielen Dank! Grundsätzlich bin ich zwar nicht mehr der große Fan von Bestellungen im Ausland, aber ich denke, das wäre für die RH mit Schupf, Block/Konter u. Schuss eine gute Alternative für mich.
Noch dazu wenn ich sehe, dass Du den G1 auch in 1,4 mm auf der RH auf einem ähnlichen (Carbon OFF-) Holz spielst wie ich.
Was spielst Du mit dem G1? Hast Du Probleme mit durchrutschenden Bällen?

_________________
Schönen Gruß,
Börnie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS>401
BeitragVerfasst: Freitag 20. September 2019, 09:47 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 14. November 2006, 23:51
Beiträge: 52
Verein: TSV Georgii Allianz
Spielklasse: Bezirksklasse
TTR-Wert: 1472
Ich spiele meistens mit sehr aggressiven Unterschnitt. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, spiele ich aber auch offensiv mit der Rückhand (Topspin/ Schuss). Zum Blocken nehme ich eher die Vorhand. Ich habe auf dem Bogen sehr lange den VS 401 gespielt, auf dem Königsklasse war er mir zu schwer. Das Königsklasse ist ca 10g schwerer und den Unterschied habe ich dann im Handgelenk gespürt.
Da mir die Vorhand mit den Kurzen Noppen etwas zu schnell ist, gehe ich wieder auf das Bogen zurück und evtl. auf den VS 401, aber das ist noch nicht sicher, denn auch mit dem G-1 funktioniert es mit dem Bogen. Mit dem G-1 ist der Topspin etwas einfacher, der 401 hat etwas mehr Unterschnitt.
Mit durchrutschenden Bällen habe ich eigentlich nur dann Probleme, wenn ich den Ball zu leicht treffe.

_________________
Aktuelles Material:
Arbalest Bogen
Nittaku Moristo SP Ax 1.8mm
Nittaku Fastarc G-1 1.8mm

Davor:
Gewo Königsklasse Karbon Sieben
Butterfly Impartial XS 1.7mm
Nittaku Fastarc G-1 1.4mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS>401
BeitragVerfasst: Freitag 20. September 2019, 09:57 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 23. Juni 2019, 12:12
Beiträge: 83
Spielklasse: Wiedereinsteiger; Aushilfsspieler Kreisklasse
@EvilScientist

Nochmal wegen dem MX-S: Du hast den nur auf der VH gespielt? Ich hätte mir den eher als US-Monster, zum Blocken und Schießen für die RH rausgesucht. Könnte dann eher passen, oder?

_________________
Schönen Gruß,
Börnie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Victas VS>401
BeitragVerfasst: Freitag 20. September 2019, 12:11 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 14. November 2006, 23:51
Beiträge: 52
Verein: TSV Georgii Allianz
Spielklasse: Bezirksklasse
TTR-Wert: 1472
Zum MX-S: ich habe den in 1.8 auch mal kurz getestet. Von deinen 4 Kriterien erfüllt er das 4. nicht. Er hat eine deutlich höhere Grundgeschwindigkeit.
MX-S > G-1 > VS 401 , bei gleicher Schwammdicke (der 402DE dürfte eher zwischen G-1 und 401 sein, aber das ist zu lange her, dass ich den gespielt habe)

_________________
Aktuelles Material:
Arbalest Bogen
Nittaku Moristo SP Ax 1.8mm
Nittaku Fastarc G-1 1.8mm

Davor:
Gewo Königsklasse Karbon Sieben
Butterfly Impartial XS 1.7mm
Nittaku Fastarc G-1 1.4mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de