Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 26. Mai 2017, 02:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 14. November 2016, 12:45 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 19. November 2013, 21:56
Beiträge: 60
Verein: SV Laußnitz
Spielklasse: Bezirksliga
Hallo TT-Begeisterte,

mein Freund und Kumpel wird gleich 50 Jahre, ist die Nr. 2 der 2. Mannschaft und hat aktuell 1426 TTR-Punkte.
Hat mich gebeten einen neuen Schläger zusammenzustellen. Und da brauche ich mal kurz eure Meinung.
Seine Beläge sind total runter (gefühlt 10 Jahre alt :? ) und er wird natürlich demzufolge auch immer schlechter....
Er spielt eigentlich immer nur Rückhand Schupf, selbst auf der tiefsten VH-Seite, dies aber sehr sicher. Eröffnen tut er nie von selbst. Wenn der Gegner dann irgendwann mal einen Topspin eröffnet hält er nur seinen Konter / Konterschlag hin (dies nun wieder fast ausschließlich mit der VH-Seite) und platziert den Ball auf auf die Ecken.

Was soll ich dem guten Kerl nun kaufen, vor allem welche Belagsdicke???

Vielen, vielen Dank!

_________________
Holz: NSD verkleinert auf Joo-Größevon 01/2013 bis 06/2015
Donic Waldner Senso Ultra Carbon von 07/2015 bis heute
VH: Adidas Blaze Spin in 1,8 - max von 01/2013 bis 12/2013
VH: Donic Acuda S3 in max von 01/2014 bis 06/2014
VH: Tenergy 05 in 1,9 von 07/2014 bis 12/2014
VH: Tenergy 25 in max von 01/2015 bis 06/2015
VH: Tenergy 05 in max von 07/2015 bis heute
RH: d,tecs ox von 01/2013 bis 12/2014
RH: Sternenfall in OX von 01/2015 bis 06/2015
RH: d,tecs in 0,9 von 07/2015 bis heute


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. November 2016, 12:50 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4599
Verein: VFL Eintracht Hagen
Also bei uns spielt jemand ähnlich mit white Spot und marder1 hatte auch schon tackiness c und c2.

_________________
Jackpot: RH: ? VH: Hikari SR7 55° 1,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. November 2016, 12:52 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 19. November 2013, 21:56
Beiträge: 60
Verein: SV Laußnitz
Spielklasse: Bezirksliga
Belagsdicke???

_________________
Holz: NSD verkleinert auf Joo-Größevon 01/2013 bis 06/2015
Donic Waldner Senso Ultra Carbon von 07/2015 bis heute
VH: Adidas Blaze Spin in 1,8 - max von 01/2013 bis 12/2013
VH: Donic Acuda S3 in max von 01/2014 bis 06/2014
VH: Tenergy 05 in 1,9 von 07/2014 bis 12/2014
VH: Tenergy 25 in max von 01/2015 bis 06/2015
VH: Tenergy 05 in max von 07/2015 bis heute
RH: d,tecs ox von 01/2013 bis 12/2014
RH: Sternenfall in OX von 01/2015 bis 06/2015
RH: d,tecs in 0,9 von 07/2015 bis heute


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. November 2016, 12:57 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1567
ich würde einen dünnen Abwehrbelag zum Bsp den Tibhar Super Defense 40 empfehlen, damit bekommt man ausreichend US in die Aufschläge und Schupfbälle, man kann kontrolliert damit blocken und schiessen alles andere ist zu unkontrolliert und zu schnell!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. November 2016, 13:54 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4599
Verein: VFL Eintracht Hagen
buhldererste hat geschrieben:
Belagsdicke???


Alles zwischen 1,0 und 1,5

_________________
Jackpot: RH: ? VH: Hikari SR7 55° 1,5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. November 2016, 14:29 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1567
genau oder bei Defensivbelägen würden auch noch 1,7 mm Schwämme gehen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. November 2016, 19:04 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1159
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Ja bei NI wirst du massig verschiedene Empfehlungen bekommen. Auf deinen Kollegen passt auch fast alles Klassische. 1450 Punkte sind gar nicht so übel.
Kreisliga oder so. Da die alten Beläge fazzi-glatti sind würde ich nichts Klebriges nehmen. Die sind im Block oft zickig. Zu langsam sollte der Gummi auch nicht sein, da ihm auf dem Niveau die Angreifer sonst den Block um die Ohren knallen. Mit einem Sriver, Shifter, Tiger, Coppa, etc in 1,5 kann man nix falsch machen. Wenn´s etwas sicherer sein soll empfiehlt sich z.B. ein Vari Spin. Durch den härteren Schwamm gegenüber anderen Kontrollbelägen beim Block im Vorteil.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Summer 3C, Diamant
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 15. November 2016, 13:20 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 15:39
Beiträge: 726
Verein: TV Kirrlach
Spielklasse: Bezirksklasse
TTR-Wert: 1500
Welche Schlägerkombi spielt er denn zur Zeit?

Wir haben ein älteres Semester TTR 1480 der mit Butterfly Grubba und 2x Sriver genau so spielt-

_________________
BaTTV TTR +-1500

NSD 74g
Joola Samba 19 2,0
Pimplepark Wobbler 1,0

NSD 80g
Adidas P7 2,0
61 second Artist


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 15. November 2016, 16:50 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 10:23
Beiträge: 27
Könnte aus eigener Erfahrung den Hikari SR7 55° empfehlen, den dann ruhig in 1.8 /2.0.
Der Schwamm ist sehr hart und bremst den Ball bei Blocks gut ein. Deshalb auch einen dickeren Schwamm nehmen. Selbst auf harte TS treibt´s den Ball nicht hinten raus. Durch die Härte und die komplette Abwesenheit eines Katapulteffektes hat man eine sehr hohe Kontrolle und tolle Präzision. Das Obergummi ist weicher und ziemlich griffig. Nach 1,5 Jahren auf meiner RH ist der Belag auch jetzt immer noch griffiger, als der 0,5 Jahre alte Mark V auf meiner VH. Der Hikari ist bekannt dafür, sehr lange zu halten. Bei ankommender Rotation ist er recht schnittunempfindlich, selber kann man aber viel Schnitt generieren. Wenn Dein Kollege also nur schupft, kontert und blockt hätte er mit dem Hikari einen super Wohlfühlbelag.

_________________
Jetzt: Armstrong Hikari SR7 55° / Andro Temper Tech ALL+ / Yasaka Mark V
Bald: Dr. Neubauer Aggressor 1.5 / Andro Super Core Carbon Light ALL+ / Donic Acuda Blue P1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. November 2016, 13:58 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. Februar 2016, 23:14
Beiträge: 412
Verein: TV Alzenau | TV Dettingen
Spielklasse: 1. Bezirksliga Jugend || 3. KL Herren
TTR-Wert: 1352
Würde sagen ein weicheres defensivholz
Vorhand etwas härter und nicht allzu lahm da er ja blockt und kontert
Sriver oder Hikari 55° funzen denke ich gut so gegen 1.5-1.8
Rückhand dann langsamer und weicher für guten schnitt
Super defence 40 (soft/orig.) Oder tackiness c in 1.0-1.5
Das sollte ganz in Ordnung passen
Lg

_________________
☆Greetz, Tim☆

♡Aktiv im OOAK-Forum♡


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. November 2016, 21:19 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39
Beiträge: 47
Zu langsame weiche Defensivbeläge wie Tack C sind meiner Meinung nach für blockende Kampfschupfer nicht gut geeignet. Wenn sie wirklich vom Schupf leben, dann brauchen sie Beläge, mit denen sie Schupfduelle dominieren können. Kenne zwei, die auf einem Allroundholz zweimal Mark V spielen, und die Schupfen sehr sicher und vor allem so, dass man aus dem Schupfduell nur schwer in den Angriff kommt. Mein Tipp: zwei Klassiker wie Mark V, mittlere (nicht zu dünne Schwammstärke), Allroundholz wie z. B. das neue Tibhar Drinkhall Allround oder das Applegren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. November 2016, 21:36 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. Februar 2016, 23:14
Beiträge: 412
Verein: TV Alzenau | TV Dettingen
Spielklasse: 1. Bezirksliga Jugend || 3. KL Herren
TTR-Wert: 1352
Er schupft doch nur mit Rückhand und blockt nur mit vorhand stand doch im anfangspost oder?

_________________
☆Greetz, Tim☆

♡Aktiv im OOAK-Forum♡


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 18. November 2016, 10:52 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 10:23
Beiträge: 27
vdrsilver hat geschrieben:
Mein Tipp: zwei Klassiker wie Mark V, mittlere (nicht zu dünne Schwammstärke), Allroundholz wie z. B. das neue Tibhar Drinkhall Allround oder das Applegren.


Da ich ja den Mark V und den von mir empfohlenen Hikari gerade spiele, empfehle ich beidseitig wirklich eher den Hikari, weil man damit sowohl sicherer und schnittiger schupfen, als auch sehr sicher und präzise blocken kann. Wenn der Belag selbst zu langsam sein sollte, dann lieber ein schnelleres Holz. Ich spiele den Mark V auf der VH, weil ich damit Druck machen will. Schupf und auch Angaben sind mit dem Mark V für den Gegner ungefährlicher, als mit dem Hikari.

_________________
Jetzt: Armstrong Hikari SR7 55° / Andro Temper Tech ALL+ / Yasaka Mark V
Bald: Dr. Neubauer Aggressor 1.5 / Andro Super Core Carbon Light ALL+ / Donic Acuda Blue P1


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de