Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 17. September 2019, 11:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tibhar Aurus Select 1,7 vs 1,9
BeitragVerfasst: Dienstag 18. Dezember 2018, 08:40 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 14:59
Beiträge: 280
Hallo,
kann jemand evtl. den Unterschied in der Schwammstärke 1,7 zu 1,9 mm beim Aurus Select beschreiben ?
Habe den Belag in 1,7 getestet, würde ihn aber gerne in 1,9 spielen.
Danke.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Aurus Select 1,7 vs 1,9
BeitragVerfasst: Freitag 21. Dezember 2018, 13:16 
Offline
Member
Member

Registriert: Dienstag 14. November 2017, 15:21
Beiträge: 148
Verein: TV Münchholzhausen
Spielklasse: BK
Mehr Schwamm = schwammigeres Spielgefühl :lol2: bzw. weicheres Spielgefühl.
+ mehr Maximalspin
+ höhere Flugkurve (gut bei Topspin)
+ höhere Geschwindigkeit, da höherer Katapulteffekt = weniger Kontrolle im passiven Spiel, da spinanfälliger

_________________
Holz: Donic Appelgren Senso V2 - altes Modell
Vorhand: Andro Hexer Duro 1,9
Rückhand: Spinlord Dornenbruch OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Aurus Select 1,7 vs 1,9
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. Januar 2019, 14:19 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 26. Januar 2017, 22:41
Beiträge: 236
TTR-Wert: 1620
Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass bei den Belägen mit dünnem Obergummi die Unterschiede zwischen den Schwammstärken etwas größer sind als bei normalen Belägen, da mehr aus dem Schwamm kommt durch das dünnere OG. So ist bspw. der Aurus Prime in Ultramax zwar etwas schneller als der normale Aurus Aber in gleichen Schwammstärken, besonderes in den dünneren (1,7 oder 1,9) langsamer. Das war beim Blog TT-Spin. Den genauen Artikel finde ich nicht mehr. Ob es stimmt, keine Ahnung. Aber es klingt logisch.

Ich denke, wenn dir der Select in 1,7 etwas zu langsam und unspinnig etc war, kannst du oben Bedenken den 1,9er nehmen. Wenn der 1,7 schon sehr gut war und es nur Nuancen s8nd, bleibe ruhig dabei. Diese Erfahrungen habe ich beim Testen vom R47 und Aurus Prime gemacht, die ja ebenfalls ein dünneres OG haben, also recht ähnlich sind.

_________________
VH: Dr.Neubauer Explosion 1,8mm
Holz: andro Super Core Cell Off
RH: andro Hexer HD 1,7mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Aurus Select 1,7 vs 1,9
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. Januar 2019, 15:06 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 173
TTR-Wert: 1340
Ich kann es zumindest für den Rasanter R37 (ebenfalls sehr dünnes Obergummi) beantworten.
Der Unterschied zwischen 1.7 und (in dem Fall) 2.0 ist sehr gross (Speed, Spin, Kontrolle). Dagegen ist der Unterschied zwischen 2.0 und ultramax komischerweise eher gering.
Was mir am meisten (positiv) aufgefallen ist, ist der höhere Bogen und mehr Drall beim Topspin.

_________________
Holz: Gewo Balsa Carbon 375
VH: Butterfly Rozena 1.9
RH: Tibhar Grass dTecs ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Aurus Select 1,7 vs 1,9
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. Januar 2019, 07:58 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1904
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Ranzen): ähnl. Karakasevic
Ergänzend hierzu:
M.E.n sind die Unterschiede bei dünnen Schwammstärken größer und reduzieren sich mit zunehmender Schwammstärke. 1,0 - 1,5 groß. 1,5 - 1,8 deutlich.
1,8 - 2,0 mäßig. 2.0 - Max wenig.
Das mit der dünneren Oberfläche wage ich zu bezweifeln. Einen Einfluß dürften die Schwammeigenschaften haben. Je weicher / katapultiger dieser, umso mehr Differenz im mittleren Bereich. Außerdem wirkt die Länge und Flexibilität der Noppen (Innen).
Da es des Weiteren viele individuelle Faktoren gibt (Holz, Schlagtechnik, etc) ist alles hier gesagt nur ein grober Anhalt. Selbst wenn ein Kollege genau diese zwei Dicken spielt ist das Ergebnis nur bedingt übertragbar. Würde es vielleicht am Spiel festmachen. Eher am Tisch - dünner, eher aus der HD - dicker. Tippe einfach mal, daß die 2/10tel nicht die Welt sind.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: FS 802-40, Spinlord Adler II (Im Hinterköpfle: Koku 110 - Diamant - Gipfelsturm)
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de