Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 22. Oktober 2018, 02:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pimplepark Epos
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Dezember 2017, 21:41 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 21:42
Beiträge: 208
Verein: VfL Oker
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1702
Pimplepark hat nun auch einen Noppen-Innen-Belag im Sortiment, den Epos. Unser Test dazu: https://www.youtube.com/watch?v=QD-Kk5A06Ks

1.0/1.4/1.7/1.9
ca. 30 EUR

_________________
XIOM Feel S7 - Xiom Omega VII Pro 2.0 - Butterfly Tenergy 25 FX 1.7
GeblockTT - Tischtennis auf YouTube


Zuletzt geändert von Croudy am Sonntag 31. Dezember 2017, 13:31, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimplepark Epos
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 19:37 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39
Beiträge: 82
Danke für den tollen Test, der neugierig macht! Gerade weil es den Belag auch in sehr dünnen Schwammstärken gibt, wäre vielleicht noch von Interesse, ob der Belag für die lange Abwehr taugt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimplepark Epos
BeitragVerfasst: Samstag 30. Dezember 2017, 19:58 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 1. Dezember 2009, 01:05
Beiträge: 388
Verein: VFL Oker
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1780
Jap, dafür taugt er tatsächlich und genau dafür finde ich ihn auch ziemlich interessant.

Außerdem ist er am Tisch trotzdem keine "lahme Gurke" wenn man mal damit angreift. Auf Grund der etwas klebrigen Oberfläche sind hohe Rotationswerte möglich, Blocks und Konter aber trotzdem sehr kontrolliert und deutlich leichter spielbar als mit harten Chinesen. Überm Tisch braucht es zwar etwas mehr Körpereinsatz, jedoch kann man auch einfach ein schnelleres Holz nehmen...

In dünneren Schwammstärken finde ich ihn zum Beispiel besser als den Super Defence oder die Kontrollbeläge von Spinlord, weil der Epos insgesamt weniger zahm erscheint.

_________________
1: NSD mod. (2017) / BTY T64 1.7 / PiMPLEPARK Cluster ox
2: NSD mod. (2014) / BTY T64 1.7 / der-Materialspezialist L.S.D. ox
3: NSD mod. (2012) / BTY T64 1.7 / Metal TT Death


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimplepark Epos
BeitragVerfasst: Sonntag 31. Dezember 2017, 12:05 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2014, 13:24
Beiträge: 31
Sehr interessant,könnt Ihr irgendwelche Vergleiche zum National Hero oder Blütenkirsche ziehen?
Grüße und guten Rutsch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimplepark Epos
BeitragVerfasst: Sonntag 31. Dezember 2017, 13:18 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 21:42
Beiträge: 208
Verein: VfL Oker
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1702
Hm, also wenn ich mich recht an den Blütenkirsche erinnere (habe den testweise vor mehr als 10 Jahren mal probiert), ist der Epos weniger klebrig, dafür aber deutlich "weicher" und dynamischer.

_________________
XIOM Feel S7 - Xiom Omega VII Pro 2.0 - Butterfly Tenergy 25 FX 1.7
GeblockTT - Tischtennis auf YouTube


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimplepark Epos
BeitragVerfasst: Sonntag 31. Dezember 2017, 18:09 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Beiträge: 3279
Habt ihr vielleicht auch eine Vergleichsoption zu den ESNs aus der zweiten Serien, z.B. Roxon 330? Ist der FKE vergleichbar oder moderater oder kann man das von Gefühl, Tempo und Katapultverhalten nicht vergleichen. Ich suche für einen Kollegen eine Alternative zum 1,8mm Roxon 330 mit moderatem FKE, der guten Grip hat, aber auch für gelegentliche Angriffe geeignet ist.

_________________
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Red+Black Kazak A, Burnout 1,5mm, Roundell Hard 1,9mm
Rapid Gold, MX-P 1,8mm, Mark V 2,0mm
Rapid Carbon, Gewo Hype XT 50° 2,1mm, Spin Magic 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimplepark Epos
BeitragVerfasst: Sonntag 31. Dezember 2017, 18:56 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 1. Dezember 2009, 01:05
Beiträge: 388
Verein: VFL Oker
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1780
Ich hab damals nur ein paar Monate nen Roxon gespielt. Aber der Epos hat definitiv weniger FKE (geht mehr in Richtung Klassiker wie der Mark V, nur halt mit klebriger Oberfläche). Im Vergleich zu nem Marder I z.B. ist er jedoch eine Rakete! Außerdem hat er mehr Effet.

Die Wahrheit wird also irgendwo in der Mitte liegen. In höheren Schwammstärken sehe ich ihn als Ersatz für den Roxon aber tatsächlich als brauchbar an. Wird am Anfang etwas weniger dynmisch sein (wegen der Klebrigkeit), dafür kontrollierter und spinorientierter. Auch den Marder II fand ich nicht wirklich schneller, um mal irgendwie einen Vergleich zu ziehen. Nach der Einspielphase dürfte das dann passen. Die Härte ist fast identisch zu den Roxon 330 die ich kenne. Der Katapult jedoch etwas geringer.

_________________
1: NSD mod. (2017) / BTY T64 1.7 / PiMPLEPARK Cluster ox
2: NSD mod. (2014) / BTY T64 1.7 / der-Materialspezialist L.S.D. ox
3: NSD mod. (2012) / BTY T64 1.7 / Metal TT Death


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimplepark Epos
BeitragVerfasst: Sonntag 31. Dezember 2017, 19:01 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5252
Verein: VFL Eintracht Hagen
Ein Vergleich zum weichen Hikari würde mich interessieren. Auch vom Gewicht her.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimplepark Epos
BeitragVerfasst: Dienstag 2. Januar 2018, 20:45 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39
Beiträge: 82
Noch ne Frage: Ist das auch so ein Belag, bei dem das Obergummi weich und der Schwamm hart ist, was ich nicht mag, oder ist beides (Schwammhärte, Härte Obergummi) näher beisammen?
Den oben angesprochenen Superdefence spiele ich momentan in der Softvariante 1,6 auf der RH. Trotz "Soft" finde ich ihn irgendwie "brettig", was den RH-Topspin nicht unbedingt einfacher macht. Ist ja für alle, die RH nicht blocken, sondern lang spielen, immer eine Gradwanderung: Die Beläge, die für die lange Abwehr taugen, sind oft im Topspin schwierig und mit geringer Durchschlagskraft, die, bei denen das besser ist, taugen oft nicht so recht für die lange Abwehr.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pimplepark Epos
BeitragVerfasst: Freitag 5. Januar 2018, 20:50 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39
Beiträge: 82
...bestellt (1,4, rot)....


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de