Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 20. Oktober 2019, 06:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 94 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zurück zum Klassiker
BeitragVerfasst: Sonntag 29. September 2019, 09:21 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 631
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1503
Hallo Börnie,
Irgendwo musst du ja anfangen also mach einfach mal. : )

Ich habe mich aber ein wenig wieder erkannt. Auch ich hatte das Problem, dass meine Beläge zu schnell waren und so begann meine Testeritis...leider ohne wirklicher Erfolg.
Die Lösung kam dann irgendwann durch Zufall. Eine Beschreibung zur Schlägerauswahl, irgendwo im Internet gesehen. Das Ergebnis: mein Holz war zu schnell, nicht die Beläge! Nach der Saison habe ich auf ein sehr kontrolliertes Holz gewechselt, Stiga Allround. Das habe ich dann mit harten Belägen beklebt. Und das hat es bei mir gebracht.
Ich kenne dein Holz nicht aber vielleicht ist es auch zu schnell für dich und deinen Stil.
Ich war halt damals sehr überrascht, dass es bei mir das Holz war.

Holzwechsel in der Saison ist aber sehr gewagt! Lieber bis nach der Saison warten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zurück zum Klassiker
BeitragVerfasst: Sonntag 29. September 2019, 11:12 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 631
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1503
Ich habe gerade noch einmal deinen Text gelesen.
Was war den nicht in Ordnung bei dem Yasaka Sweden Extra?
Was fehlte da?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zurück zum Klassiker
BeitragVerfasst: Sonntag 29. September 2019, 12:12 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 23. Juni 2019, 12:12
Beiträge: 83
Spielklasse: Wiedereinsteiger; Aushilfsspieler Kreisklasse
@rookie:
Das Problem war insbesondere, dass ich ein ziemlicher Depp bin und gleich mehrere Fehler gleichzeitig gemacht hab.
Ich habe ja (wie gesagt) nach 16 Jahren Pause neu angefangen. Dann habe ich mir nach ein paar Wochen gedacht, dass mir der Schläger nicht passt und habe gleichzeitig Beläge und Holz gewechselt. Überwiegend deswegen, weil mir die Werbeprosa des Celero Wood, das ich mir dann gekauft hab, so gut gefallen hat. Also neues Holz und gleich schön mit Tensoren drauf. Hätte ich den Coppa von der VH auf die RH und statt dem Coppa tenero einen andern Belag geholt, würde ich wahrscheinlich immer noch das Holz spielen. Oder auch nicht, keine Ahnung. :)

_________________
Schönen Gruß,
Börnie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zurück zum Klassiker
BeitragVerfasst: Sonntag 29. September 2019, 16:45 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 23. Juni 2019, 12:12
Beiträge: 83
Spielklasse: Wiedereinsteiger; Aushilfsspieler Kreisklasse
Die Bestellung geht morgen Früh raus, wenn also jemand noch was für die VH einfallen sollte, dann sehr gerne! :)

Ich habe mich auch schon ertappt, nach Hölzern zu schaun. Finde aber nix was etwas langsamer ist und gleichzeit gleich steiff wie das Victas FF FC.

_________________
Schönen Gruß,
Börnie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zurück zum Klassiker
BeitragVerfasst: Sonntag 29. September 2019, 19:33 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1921
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Spielstil (und Ranzen): ähnl. Karakasevic
Den Magic Carbon hab ich vor 30 Jahren mal einige Zeit gespielt. Ist mir ziemlich direkt in Erinnerung. Was für B-K-S. Für TS war der mir immer zu hart und flachbogig. Zudem nutzte sich die Oberfläche damals schnell ab. Bin dann mal für längere Zeit beim Hi Super Drive (die Ur-Ältern unter uns erinnern sich ;-)) hängen geblieben. Der entsprach in etwa heut dem Sriver ES.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR V2 (3x)
1. Seite: Koku 119II, Spinlord Adler II (Im Hinterköpfle: LN / MLN zum Störspiel am Tisch
2. Seite: Tibhar Rapid, Spinlord Tiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zurück zum Klassiker
BeitragVerfasst: Sonntag 29. September 2019, 19:39 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 23. Juni 2019, 12:12
Beiträge: 83
Spielklasse: Wiedereinsteiger; Aushilfsspieler Kreisklasse
Wie schauts mit dem Domination von Dr. Neubauer aus?

_________________
Schönen Gruß,
Börnie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zurück zum Klassiker
BeitragVerfasst: Montag 30. September 2019, 08:55 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 25. Juli 2008, 10:30
Beiträge: 464
Verein: TSV Glinde
Spielklasse: 1. Landesliga
Hallo Börnie,

wie wäre es denn mit dem guten alten Stiga Neos Tacky für die Vorhand in 2,0mm?
Hab den letztens nach ewigen Zeiten mal wieder in Training für ca. 1 Stunde gespielt.
Den hatte ein Trainingspartner auf seinem seiner Ersatzschläger.
Durch das sehr griffige, leicht klebrige und straffe OG, mit einem Medium-Soft Schwamm (ca.42 ° Härte ?)
harmonierte er mit dem Plastikball zumindest was die Schnitterzeugung anbelangt ganz gut.
Auf einem etwas schnelleren Holz (er hatte ihn auf einem All- Holz, da war er mir zu lahm) geht da offensiv bestimmt was.

Gruß
Mathias

_________________
Holz:Donic Persson Impuls 7.0
VH: (rot) Nittaku Fastarc C1, ca. 2,0mm
RH: SpinLord Blitzschlag, schwarz, mit 1,0mm Schwamm

Erst hatte ich kein Glück und dann kam auch noch Pech hinzu.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zurück zum Klassiker
BeitragVerfasst: Montag 30. September 2019, 09:16 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 23. Juni 2019, 12:12
Beiträge: 83
Spielklasse: Wiedereinsteiger; Aushilfsspieler Kreisklasse
Ich weiß nicht, ob mir der nicht zu weich ist. Spiele lieber härtere Beläge.
Obwohl ich zeitgleich schon mal nach einem etwas langsameren Holz schaue, werde ich meinem OFF- -Holz erst nochmal eine Change geben.
Habe heut zwei mal Mark V in 1,5/1,8 bestellt. Bin gespannt, wie sich das nach den Tensoren und Chinabelägen spielt.

_________________
Schönen Gruß,
Börnie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zurück zum Klassiker
BeitragVerfasst: Dienstag 8. Oktober 2019, 20:46 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 23. Juni 2019, 12:12
Beiträge: 83
Spielklasse: Wiedereinsteiger; Aushilfsspieler Kreisklasse
Hab heute das erste mal mit dem Mark V in 1,5 (RH) und 1,8 (VH) gespielt. Ist nach den Chinesen ein ungewohntes Gefühl, wenn der Ball wieder auf das Holz durchschlägt.
Insgesamt merke ich, dass ich weniger Spin in meinen Bällen hab. Dafür ist der Belag natürlich (insbesondere bei den Aufschlägen fällt es auf) weniger spinanfällig.
Die Schläge kommen aber von Anfang an sehr gut. Eigentlich kommen sogar sehr viel mehr Bälle, was ich vor allem beim Blocken und bei der US-Abwehr gemerkt hab.

Habe gegen einen Vereinkammeraden, gegen den ich vor 2 Wochen 2:3 verloren hab, auf Anhieb 3:0 gewonnen. :)

_________________
Schönen Gruß,
Börnie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zurück zum Klassiker
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. Oktober 2019, 05:50 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 23. Juni 2019, 12:12
Beiträge: 83
Spielklasse: Wiedereinsteiger; Aushilfsspieler Kreisklasse
rookie hat geschrieben:
...Die Lösung kam dann irgendwann durch Zufall. Eine Beschreibung zur Schlägerauswahl, irgendwo im Internet gesehen. Das Ergebnis: mein Holz war zu schnell, nicht die Beläge!


Hab mir das nochmal zu Herzen genommen und habe mir jetzt noch ein drittes Holz zum Testen besorgt: Andro Temper Tech ALL+.

Nachdem mir letztens mein Holz (Fictas Fire Fall FC) sogar mit einem popeligen Xiom Vega Intro in 1,8mm zu schnell war, dachte ich mir, dass ich vielleicht doch mal ein anderes Holz teste.
Die Auswahl war relativ begrenzt, da ich es nicht mag, wenn das Holz zu viele Vibrationen hat.
Das war auch der Grund, warum ich auf ein Carbonholz gewechselt war (das Victas).

Das Victas probiere ich zwar auch noch mit langsameren Belägen (Secret Flow Chop), aber ich vermute/hoffe, dass das langsamere Holz den Durchbruch bringt.
Das wird dann mit Belägen belegt, die ich vor der Umstellung auf das Carbon auch schon in der Richtung gespielt habe: Andro Hexer Duro in 1,7mm (hatte ich schon) und Nittaku Factive in 1,8mm (sollte ungefähr so schnell wie der Duro sein).

Von der Geschwindigkeit her, war das Victas zusammen mit den Klassikern (Mark V in 1,5 und 1,8) eigentlich ganz ok. Das Problem war, dass ich in dieser Kombination einen wahnsinnigen Verlust an Spin hatte. Meine VH-TS waren mit Tensoren teilweise direkte Punkgewinne, da über die Platte geblockt. Danach kamen sie alle oder wurden sogar ins Netz geblockt. :shock:

Es wird sich die nächsten Trainings also zeigen was besser für mich ist: schnelleres Holz mit langsameren Belägen oder langsameres Holz mit schnelleren Belägen.

_________________
Schönen Gruß,
Börnie


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 94 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de