Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Zurück zum Klassiker
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=7&t=34145
Seite 8 von 10

Autor:  Börnie [ Samstag 28. September 2019, 12:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zurück zum Klassiker

Hab jetzt schon mehrere Testberichte gelesen und der Mark V ist immer noch auf der RH gesetzt. Unschlüssig bin ich mir noch mit der Schwammstärke! :(
Der Rapid hört sich sehr gut für die VH an...

Autor:  Holg [ Samstag 28. September 2019, 12:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zurück zum Klassiker

Wenn dir ein 1,8er 401 schon viel zu schnell war, wäre ich vorsichtig mit dem Mark V. Vielleicht 1,5. Ansonsten bleib ich dabei: such dein Heil nicht in ständigem Materialwechsel, sondern leg dich fest, bleib dabei und trainiere, um Dich anzupassen und sicher damit zu werden!

Autor:  rookie [ Samstag 28. September 2019, 13:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zurück zum Klassiker

Den Rapid NICHT auf der VH. Wenn du von H3 kommst und jetzt Big Dipper spielst, ist der Rspid zu weich und zu indirekt. Die Beläge sind sehr unterschiedlich. Den Big Dipper in 2 mm und dann trainieren.

RH den Mark V bis 1.8 mm für BKS. Für TS-lästiges Spiel in 2.0-max.

Autor:  Börnie [ Samstag 28. September 2019, 14:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zurück zum Klassiker

rookie hat geschrieben:
Den Rapid NICHT auf der VH. Wenn du von H3 kommst und jetzt Big Dipper spielst, ist der Rspid zu weich und zu indirekt....
RH den Mark V bis 1.8 mm für BKS. Für TS-lästiges Spiel in 2.0-max.


Dass ein normaler in Japan gefertigter Klassiker weicher ist als ein Chinese ist mir sowieso klar. Da werde ich wohl erst nach der Umstellung reinfinden müssen.

Für die VH auch den Mark V? Wollte eigentlich ein bisschen testen/drehen... :roll:

Autor:  Börnie [ Samstag 28. September 2019, 14:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zurück zum Klassiker

Holg hat geschrieben:
Wenn dir ein 1,8er 401 schon viel zu schnell war, wäre ich vorsichtig mit dem Mark V. Vielleicht 1,5.


Da ich ja kein reines Allround-Holz spiele, spiele ich echt mit dem Gedanken, erst mal mit 1,5 mm auf der RH zu starten.

Autor:  Börnie [ Samstag 28. September 2019, 14:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zurück zum Klassiker

Habe gerade noch den Testbericht auf tt-spin zum Sriver gelesen. Den könnte ich mir auch auf der VH statt dem Rapid oder Mark V vorstellen.

Autor:  vdrsilver [ Samstag 28. September 2019, 20:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zurück zum Klassiker

Alternative zur Rückkehr zu den Klassikern wären noch die sogenannten Leichtspieltensoren, gut vorstellen koennte ich mir auch einen Regalis Blue ( nicht: Red, wenn du Katapult vermeiden willst). Ich hab fast 30 Jahre Sriver gespielt und wuerde nicht mehr zu den Klassikern zurückkehren, zumindest nicht beidseitig. Die modernen Belaege passen meiner Ansicht nach viel besser zu den Plastikbaellen.

Autor:  Neppomuk [ Samstag 28. September 2019, 20:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zurück zum Klassiker

Beim Rapid muß natürlich was von mir kommen :wink: Spiele das Ding in 1,8 nun schon seit Jahren auf der VH. Da merkt man wie wichtig es ist, ein Gummi seeeehr lange zu spielen. Mittlerweile läuft es glänzend. TS, SS, Block, Schuß am Tisch... alles gut. Allerdings (leider) noch mit dem klassischen, langen Armzug. Beim Eröffnen hilft der Katapult und der rel. hohe Bogen des Rapid. Problematisch sind sein nicht lineares Tempoverhalten und die nur durchschnittliche US Entwicklung. Er ist also zuerst recht zickig.
Wer keinen langen Atem hat sollte einfachere Klassiker nehmen. M.E.n. kann man mit dem Tiger nix falsch machen. Überlege den Marder II zu testen. Z.B. um den Drall zu optimieren.

Autor:  vdrsilver [ Samstag 28. September 2019, 22:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zurück zum Klassiker

Den Rapid wuerde ich an deiner Stelle, wenn du schon zum Klassiker zurück willst, auch dem Sriver vorziehen.

Autor:  Börnie [ Sonntag 29. September 2019, 08:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zurück zum Klassiker

Kann mir eigentlich jemand was zum Nittaku Magic Carbon sagen? Würde mich auch interessieren für die VH.

Ansonsten sieht es wegen dem Für und Wider bei den anderen Belägen fast so aus, als ob ich als erstes nur mal den Mark V in 1,5 und 1,8 für VH und RH teste.

Wenn mir der Mark V dann in 1,5 auch noch zu schnell ist auf der RH, dann krieg ich echt nen Vogel. Dann muss ich auch noch das Holz wechseln. Das wär fatal.

Was ich ja nicht so ganz in meinen Kopf reinbekomme ist, dass der H3 in max soooo langsam im Vergleich zu den anderen Belägen ist.

Seite 8 von 10 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/