Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 14. November 2018, 06:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Nittaku Factive
BeitragVerfasst: Sonntag 31. Dezember 2017, 13:41 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 21:42
Beiträge: 212
Verein: VfL Oker
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1700
Nittaku-Beläge führen in Deutschland eher ein Nischendasein - ob der Factive daran etwas ändern könnte, verraten wir euch in unserem Video: https://www.youtube.com/watch?v=o6GNVGxJmz8

Beim Factive paart Nittaku einen mittelharten, grobporigen, lilafarbenen Schwamm mit einem gefühlt noch härteren, griffigen Obergummi. Diese Mischung erzeugt ein wirklich sehr spezielles Spielgefühl, das sich leider nur schwer in Worte fassen lässt. Ebenfalls ungewöhnlich: Der japanische Hersteller lässt den Factive in Deutschland produzieren. Der Preis liegt bei knapp 35 Euro.

Im Einsatz zeigt sich der Factive dann von Beginn an als kontrolliert, wobei man das Gefühl hat, dass sich der Ball in den Belag beißt und dadurch neben der einfachen Spielbarkeit auch gute Spinwerte und dementsprechend auch einen auffälligen Spinbogen generiert. Die Durchschlagskraft ist dabei nicht ganz so heftig – den Katapulteffekt ordnen wir im mittleren Bereich ein. Im Übrigen wurde der Factive speziell auf den Plastikball abgestimmt, den wir im Video auch spielen.
Einen äußerst positiven Eindruck hat der Factive beim Blocken hinterlassen: Hier spürt man förmlich, wie sich der ankommende Ball in das Gummi eingräbt und dabei spinmäßig neutralisiert wird. Zudem setzt dabei ein dämpfender Effekt ein, der für eine gute Kontrolle sorgt. Auf der anderen Seite sorgt gerade dieser Biss dafür, dass Eröffnungen relativ einfach von der Hand gehen. Das Spielgefühl ist durch die lange Ballkontaktzeit relativ direkt.

Der Factive eignet sich unserer Meinung nach am besten für offensiv ausgerichtete Allroundspieler, die ihr Spiel auf ein sicheres Block- und Konterspiel aufbauen, dabei aber gern auch ein paar effetreiche Topspins einstreuen. Leicht überrascht und auf jeden Fall gut in Erinnerung bleibt das andersartige Spielgefühl mit dem gewissen „Biss“. Schlussendlich also kein Belag für den Massenmarkt, der aufgrund seiner speziellen Spielcharakteristik aber dennoch seine Daseinsberechtigung hat.

_________________
Xiom Michelangelo - Xiom Vega Tour 2.0 - Butterfly Tenergy 25 FX 1.7
GeblockTT - Tischtennis auf YouTube


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku Factive
BeitragVerfasst: Freitag 6. Juli 2018, 13:45 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 25. Juli 2008, 10:30
Beiträge: 448
Verein: TSV Glinde
Spielklasse: 1. Landesliga
Gibt es noch weitere Leute hier, die den Nittaku Factive schon mal gespielt, getestet haben, oder ihn immer noch spielen
und noch weitere Eindrücke geben können.
Vielleicht kann jemand die gefühlte Härte, Kontrolle, Geschwindigkeit, Effetwerte mit "gängigen" Tensoren vergleichen?

_________________
Holz:Donic Persson Impuls 7.0
VH: (rot) derzeit vakant
RH: SpinLord Blitzschlag, schwarz, mit 1,2mm Schwamm

Erst hatte ich kein Glück und dann kam auch noch Pech hinzu.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku Factive
BeitragVerfasst: Sonntag 22. Juli 2018, 11:02 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 14:59
Beiträge: 228
Hallo Croudy,
danke für den Bericht.
Werdet ihr in Kürze auch mal den neuen Yasaka Rigan testen ?
Danke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku Factive
BeitragVerfasst: Sonntag 22. Juli 2018, 15:27 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 23:47
Beiträge: 155
Verein: TTC Eppertshausen
Gestern ist mein ein neuer Factive in 1,8 mm geliefert worden und wird im nächsten Training meine Rückhand zieren. Für mein Projekt weg von der Noppe habe ich zuerst den Nittaku Fastarc C1 auf der RH getestet. Das ist zwar ein Schnittmonster aber mir beim Block und Konter etwas zu unsicher.
Nach dem Eröffnungstopspin habe ich Probleme mit dem nächsten Ball "hinterherzugehen".
Da könnte der Factive genau die etwas entschärfte Version des C1 sein, die ich suche.

_________________
wg. Plastikball im Test: Nittaku Fastarc G1 2,0|Gewo Zoom Pro Off-|Nittaku Fastarc C1 1,8
Tibhar Evolution EL-S 2,0|Butterfly Primorac|Nittaku Factive 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku Factive
BeitragVerfasst: Sonntag 22. Juli 2018, 16:07 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5817
TTR-Wert: 1436
Was ich so gesehen habe, schupfst du zumeist mit deinen NI wie dem FL II. Nur die Sense hinten ist jetzt weg. Großartige RH Off Aktionen sind mir nicht aufgefallen.

Warum nimmst du nicht eine schnelle KN für die RH ? Ekliger beim Block, unangenehmer beim Schuss, unanfälliger gegen Effet und Schupfen kannst damit auch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku Factive
BeitragVerfasst: Sonntag 22. Juli 2018, 18:28 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. November 2011, 23:47
Beiträge: 155
Verein: TTC Eppertshausen
Cogito hat geschrieben:
Was ich so gesehen habe, schupfst du zumeist mit deinen NI wie dem FL II. Nur die Sense hinten ist jetzt weg. Großartige RH Off Aktionen sind mir nicht aufgefallen.

Warum nimmst du nicht eine schnelle KN für die RH ? Ekliger beim Block, unangenehmer beim Schuss, unanfälliger gegen Effet und Schupfen kannst damit auch.

Als Kurznoppe auf der RH hatte ich den Tibhar Speedy Soft auch eine Weile lang ausprobiert. Eröffnung auf US ging auch gut und schnittunempfindlich ist das Ding auch. Ich habe aber keinen Plan wie ich mit der KN einen Punkt machen kann. Schuss ging überhaupt nicht und der Block war recht bescheiden. Da fehlt mir einfach die KN-Technik.
Im Systemtraining übe ich jetzt fleissig die RH-Eröffnung mit NI. In den Spielen kommt das aber noch nicht an, das dauert erfahrungsgemäß noch einige Wochen. Ansonsten halte ich mit der RH den Ball erst mal mit viel US im Spiel und umlaufe die RH zum Angriff. Das ist das, was du bisher von mir gesehen hast.
Ziel ist aber, auch mit der RH früh zu eröffnen und dann mit Schuss oder schnellem Topspin den Punkt zu machen.

_________________
wg. Plastikball im Test: Nittaku Fastarc G1 2,0|Gewo Zoom Pro Off-|Nittaku Fastarc C1 1,8
Tibhar Evolution EL-S 2,0|Butterfly Primorac|Nittaku Factive 1,8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku Factive
BeitragVerfasst: Montag 23. Juli 2018, 09:51 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5817
TTR-Wert: 1436
Der Speedy Soft ist aber sehr auf Stören angelegt und nicht ganz einfach zu kontrollieren. Ich empfehle dir eine der modernen an NI angenäherten KN wie Nittaku Beautry oder Burnout oder auch den Waran. Einen Burnout könnte ich dir (allerdings 2,1 mm) zum Test geben.
Original verpackt habe ich noch einen Pistol 2 rot/1,5mm, den ich mir spaßeshalber mal zum Test zugelegt habe, obwohl ich nicht glaube, dass ich damit bei der Aufschlagannahme zurecht komme.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de