Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 13. Dezember 2018, 09:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. Januar 2018, 13:25 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 14:26
Beiträge: 56
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1209
Nachdem ich irgendwann um 1999/2000 mit TT aufhörte, bin ich (41) seit einem knappen Jahr wieder aktiv beim Tischtennis dabei und jetzt auf der Suche nach „dem“ Material für die zukünftige Zeit. Ich habe angefangen mit Sanwei M8/Palio Amigo/Sanwei TIII-Taiji und bin dann auf Stiga Allround Classic mit 2x Hexer Duro 1.9 umgestiegen.

Mittlerweile habe ich mich soweit eingelebt, dass ich feststellen/nachvollziehen kann, dass mit dem Hexer zwar alles ganz gut geht, aber tatsächlich Kontrolle wichtiger als Dynamik ist/wäre. Nächstes war dann das Sanwei Feather Carbon mit einem Pimplepark Epos 1.9 und S&T Secret Flow Chop 1.8, das lief schon deutlich besser, aber die Kombination war mir zu schnell fürs diese Dauer-Schupferei und (Chop-)Bälle von weiter hinten gingen fast alle zu weit raus und über die Platte.

Schnitt war allerdings gut und hat gute Erfolge im vorigen Punktspiel gebracht, bis auf ein tlw. „schwammiges“ Gefühl bin ich ganz gut zurechtgekommen und konnte hübsch blocken und anziehen. Aktuell habe ich auf dem Allround Wood einen Pimplepark Epos 1.7 und Gambler Reflectoid 1.5, das lief im Training gegen so einen Schupfer shr angenehm, im letzten Punktspiel eher enttäuschend.

In meiner Spielklasse gibt es viele „krumme“ Spieler, d.h. ein sauberes Standard-Topspinspiel mit einer Eröffnung auf Unterschnitt gibt es vielleicht 1-2 mal im Jahr. Viele ältere, sehr sichere Herrschaften, viel Geschupfe, ab und zu nen Schuss, kaum Materialspieler, dafür durchaus mal ein 30 Jahre alter Lappen auf dem Holz. D.h. ich brauche nicht auf einen Tenergy zu sparen :)

Mein aktueller Plan ist daher, mir einen defensiv orientierten Schläger mit zwei kontrollierten NI-Belägen zusammen zu stellen, bei dem Kontrolle, (starker) US und Schnittwechsel im Vordergrund stehen, knallharte Offensivspins mit Top-Speed braucht es in meiner Klasse nicht, lieber nen geeigneten Ball abschießen oder auf Fehler des Gegners warten.

Holz soll das Sword 309 sein (ttdd-Version), als Beläge habe ich mir untige Liste als erste Orientierung ausgesucht:

- Friendship 729 Higher Chop
- Gambler Reflectoid 1.5
- Spinlord Marder I

auf eine Seite und auf die andere dann

- KTL Pro XP
- CTT National Hero
- Palio CJ 8000 Spin
- Kokutaku Blütenkirsche China Premium
- Friendship 729 Focus III Snipe
- Spinlord Marder II
- Palio The Way

Den S&T Secret Flow Chop und Pimplepark Epos fand ich auch nicht schlecht und beide ordentlich kontrolliert (mit dem Sanwei-Holz nur nen Tick zu schnell) und vermutlich wären die in 1.5 (S&T, Rückhand) und 1.7 (Epos, Vorhand) ne ganz gute Kombi. Oder 1.0/1.4 Epos und 1.5/1.8 Secret Flow und dann mit Schläger drehen.

Das wäre vermutlich schon eine gute Ausgangsposition, ich hätte aber nichts dagegen, “gleichwertige” Alternativen zum halben Preis zu finden :) Außerdem müsste ich in dem Fall die Beläge selber montieren, weil ich die in Kombi mit Sword 309 nicht vormontiert kaufen kann. Ich kann das zwar, aber habe das auch durchaus schon mal versaut:)

Ich würde auch gern KN/LN/Anti ausprobieren oder gleich umstellen (Schnittwechsel mit Anti?), allein schon um durch Material und die fehlende Fähigkeit der Gegner zum Umgang damit Punkte zu machen. Das darf dann aber kein „Zerstörer“-Schläger werden, im Training sollen die Leute ja noch mit mir spielen wollen. Spinlord Sandwind vielleicht auf eine Seite?

Mit TTR ~1.200 „overthinke“ ist das Thema zwar massiv, aber mir macht es auch Spaß sich in so ein Thema „rein-zu-nerden“, von daher, was solls :) Über Empfehlungen und Anregungen würde ich mich also freuen. Ich hab die Saison abgehakt (wir steigen weder auf noch ab) und möchte die Zeit bis Herbst nutzen, mich da richtig "einzustellen".


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. Januar 2018, 14:51 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 717
Deine Holzwahl,Sword 309,ist top.Von den auserwählten Belägen würde ich für RH den Marder 1 in 1,5mm nehmen.Für VH den Palio 8000 Extrem Spin in 1,5 bis 1,8 mm.Alternativ für RH den Spinlord Adler II in 1,5mm,VH FS Origin Soft 1,5 bis 1,8 mm.

_________________
Material:
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft,1,8,RH:Bomb Talent,ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin Soft,1,8,RH:Palio CK531A,ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. Januar 2018, 16:01 
Offline
Greenhorn

Registriert: Sonntag 20. August 2017, 21:58
Beiträge: 19
Zwar etwas teurer, aber immer wieder gut ist der Slice von Donic, der Super Defense von Tibhar soll auch gut sein, hab ich aber noch nicht ausprobiert.

Wenns wirklich günstig sein soll, wäre vielleicht der Globe 999 (E-Version) was. Den gibts zeitweise schon für < 12 ,-

Tackiness-C wäre auch ein Klassiker, der preislich aber (wie alle Butterfly-Produkte) in einer anderen Liga spielt.

_________________
Material:
Holz: Imperial Re-Impact Vari M3
VH: Friendship Origin 2,1 mm
RH: Metal TT Death, OX


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Februar 2018, 09:44 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 402
Neben den bereits genannten Belägen möchte ich noch den Tackiness D, den Tibhar Rapid, den Mark V und den SpinLord Tiger nennen.
Damit hast Du auch eine super Kontrolle. Angriffe sind ebenfalls sehr kontrolliert möglich. Das eigene Spiel sollte dabei auf Sicherheit und Platzierung ausgerichtet sein. Für maximales Tempo oder maximale Rotation ist das nichts. Brauchen wir in der KK aber auch nicht : )

Ich finde bisher den Mark V am Besten, weil er sehr linear ist. Das bringt sehr viel Sicherheit rein. Allerdings muss man die flache Ballflugkurve mögen.

Bei KN kann ich Dir den Koku 119 II in 1,5 mm empfehlen. Das ist ein guter Einstieg. Eventuell später mal Summer 3C oder Waran.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Februar 2018, 20:25 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39
Beiträge: 83
Den Super Defence würde ich dir für ein Schupfspiel am Tisch als RH Belag nicht empfehlen. Das ist eher ein Belag für Spieler, die wirklich in die lange Abwehr gehen. Besser für Schupfspiel ist der schon genannte Donic Slice und zwar in der Version CD: sehr sehr kontrolliert und sehr schnittig. Ich denke, 1,5 wäre ideal, 1,8 ginge auch, zumal wenn du auch einmal einen RH Topspin spielen willst. VH Mark V 1,8 würde sicher auch gut passen. Kannte etliche Kampfschupfer mit diesem Belag, der auch noch gute Möglichkeiten nach vorne bietet. Allerdings weiß ich nicht, wie sich diese Beläge auf deinem neuen Holz spielen. Auf das Allplay würden sie sehr gut passen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 2. Februar 2018, 11:59 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 15. Mai 2016, 12:02
Beiträge: 128
Das Sword 309 ist ein klasse Holz, aber die Flügel am Griff ragen wirklich extrem weit nach unten. Solltest du das Holz so spielen, wie es kommt, würde ich eventuell über ein anderes nachdenken. Ansonsten einfach etwas kürzen. Das Stiga Allround Classic ist aber auch ein gutes Holz. Das könntest du auch weiter spielen :)
Den Donic Slice 40 kann ich auch empfehlen. Etwas weicher im Anschlag und viel Kontrolle und Schnitt.

_________________
andro Wanokiwami Midori DEF <---> Nittaku Shake Defense
R47
Cluster ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 2. Februar 2018, 13:27 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 14:26
Beiträge: 56
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1209
Cshock hat geschrieben:
Das Sword 309 ist ein klasse Holz, aber die Flügel am Griff ragen wirklich extrem weit nach unten. Solltest du das Holz so spielen, wie es kommt, würde ich eventuell über ein anderes nachdenken. Ansonsten einfach etwas kürzen. Das Stiga Allround Classic ist aber auch ein gutes Holz. Das könntest du auch weiter spielen :)

Das Sword würde ich bei ttdd bestellen, dort werden dem Teil von Haus aus die Flügel gestutzt :-) Das Stiga will ich behalten, a) als Ersatzschläger und b) für eine ggf. mal offensivere Spielweise bzw. um mal Noppen/Antis zu testen.

Danke auch an die anderen Schreibern für die Tipps, ich werde jetzt nochmal drüber schlafen und dann wohl den Palio Cj8000 und den Friendship Higher Chop zusammen mit dem Sword 309 holen. Und dann schauen wir mal :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 2. Februar 2018, 13:53 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39
Beiträge: 83
Denk noch mal über den hier von mehreren Seiten empfohlenen Slice CD nach (statt Friendship). Wie du dann den Palio empfindest und das Holz würde mich interessieren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 2. Februar 2018, 14:01 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 437
Ich würde hier einen anderen Belag empfehlen, den

Stiga Neos Tacky (in SCHWARZ!!!)

Der Neos Tacky ist elastischer und etwas lebendiger als die China-Beläge, hat in schwarz einen sehr giftigen Effet und kann auch für (mittelschnelle) Topspins genutzt werden. Zudem ist er einfach etwas dynamischer als der sehr brave und langsame Chop & Drive und bietet NOCH mehr Effet!

Unter den Kontroll-Belägen absolute Empfehlung!

_________________
Nittaku Barwell Fleet FL, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Giant Dragon 612 1,5 rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 3. Februar 2018, 17:19 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 14:26
Beiträge: 56
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1209
Bevor ich einen kompletten Schläger baue, werde ich erst einmal den so warm empfohlenen Donic Slice 40 CD in 1.5 auf der RH testen und auf der Vorhand den (noch vorhandenen) Secret Flow Chop 1.8 lassen, beide auf dem Stiga Wood, und mich dann iterativ ner hübschen Kombination nähern. Danke für die Hinweise!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de