Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 20. Oktober 2019, 07:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 27. August 2019, 13:30 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
Beiträge: 1006
H3 hab ich nur mal kurz bei nem Kollegen angespielt, was auch schon ewig her ist. Aus der (vagen) Erinnerung herraus, würde ich sagen, H3 ist bretthart und ziemlich „tot“. Dürfte sich also ähnlich verhalten, zumindest weicher und lebendiger. Ob der H3 bei vollem Körpereinsatz und gutem Armzug dann ein höheres Spitzentempo hat, kann ich nicht sagen.
Ganz ehrlich: mach dich nicht verrückt, kleb Dir irgendwas kontrolliertes auf die Kelle, geh trainieren und hab einfach Spaß am TT! Das bringt dich sicher mehr vorwärts als jegliche Testerrei!

_________________
Cogitos Sägemeister - Palio The Way soft 2,1-TM ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. August 2019, 08:21 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 23. Juni 2019, 12:12
Beiträge: 83
Spielklasse: Wiedereinsteiger; Aushilfsspieler Kreisklasse
Kennt von Euch jemand den "Yinhe Jupiter 2" und kann mir sagen, ob der eventuell eine Alternative zum H3 ist wie sich der Jupiter 2 bezüglich Tempo, Härte, Katapult, Spin spielt?

_________________
Schönen Gruß,
Börnie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 1. September 2019, 14:33 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 23. Juni 2019, 12:12
Beiträge: 83
Spielklasse: Wiedereinsteiger; Aushilfsspieler Kreisklasse
Hallo zusammen.

Für den Ersatz/Test-Schläger habe ich bislang einen Xiom Vega Def in max als Alternative zum H3.
Ich weiß noch nicht was ich als zweite Seite sinnigerweise testen soll.
Armstrong Hikari 55? Vielleicht zu langsam?
Yinhe Jupiter 2? Vielleicht zu schnell oder katapultig?
Yasaka Mark V? Vielleicht zu weich?

Danke für Eure Hilfe!

_________________
Schönen Gruß,
Börnie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 8. September 2019, 13:02 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 23. Juni 2019, 12:12
Beiträge: 83
Spielklasse: Wiedereinsteiger; Aushilfsspieler Kreisklasse
Nachdem ich mir noch ein paar Tests/Vergleiche angesehen hab, habe ich mir jetzt mal für die VH einen Yinhe Big Dipper bestellt. Auf die RH kommt der Vega Def.

_________________
Schönen Gruß,
Börnie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. September 2019, 12:10 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 23. Juni 2019, 12:12
Beiträge: 83
Spielklasse: Wiedereinsteiger; Aushilfsspieler Kreisklasse
Morgen ist wieder Training. Da wird nochmal der Xiom Vega Def in max. als Alternative zum H3 getestet.
Hab hier schon kurz vom ersten Training berichtet:
viewtopic.php?f=7&t=32866&start=30

_________________
Schönen Gruß,
Börnie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 14. September 2019, 08:28 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 23. Juni 2019, 12:12
Beiträge: 83
Spielklasse: Wiedereinsteiger; Aushilfsspieler Kreisklasse
viewtopic.php?f=7&t=32866&p=257634#p257634

In max. ist mir der Vega Def als Alternative zum H3 leider etwas zu schnell. Mal sehen, ob ich den noch irgendwo in 2.1 oder besser noch in 1.8 finde....
Für Tipps bin ch jederzeit offen! :)

_________________
Schönen Gruß,
Börnie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 16. September 2019, 20:29 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
Beiträge: 1006
Mal über nen Victas VS401 nachgedacht? Ziemlich hart, nicht klebrig, aber mega spinnig und in verschiedenen Schwammstärken erhältlich! Warum sich über fehlende Schwammstärken beim Vega DEF ärgern, wenn es hunderte andere schöne Beläge gibt?

_________________
Cogitos Sägemeister - Palio The Way soft 2,1-TM ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 17. September 2019, 06:30 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 23. Juni 2019, 12:12
Beiträge: 83
Spielklasse: Wiedereinsteiger; Aushilfsspieler Kreisklasse
@Holg: Ich habe eine Zeit lang den Victas VS402 double extra gespielt, der meines Wissens das gleiche OG hat. Bin dann von dem Belag weggekommen, weil dünn getroffene Topspins zu leicht durchrutschen. Kannte das von anderen Belägen her auch nicht. Nur von dem Victas und auch von von mehreren Chargen. Gleiches habe ich auch schon von anderen Victas-Belägen, u. a. 401, gelesen. Deshalb wird es kein 401er werden.

Was wäre sonst noch eine Alternative (hast ja hunderte :) )?

_________________
Schönen Gruß,
Börnie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 17. September 2019, 11:18 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
Beiträge: 1006
Das mit dem Durchrutschen kenn ich vom Double Extra (und diversen ESN Tensoren etc.) auch, beim normalen 401 kann ich mich daran jedoch nicht erinnern.
Mit hunderte Alternativen, meinte ich in erster Linie, dass es hunderte von Noppen innen Belägen gibt und diese dazu (meist) noch in verschiedenen Schwammstärken zur Verfügung stehen :D
Hatte es ja vor ner Weile schon mal geschrieben: kleb Dir was halbwegs kontrolliertes auf den Schläger, womit Du dich bei den für dich wichtigen Schlägen einigermaßen wohl fühlst und dann ab in die Halle und fleißig trainieren! Ständige Wechsel verunsichern nur und es macht aus meiner Sicht auch keinen Sinn, den perfekten Wunderbelag zu suchen, der zur eigenen Technik passt und mit dem jeglicher, auch noch so schlecht getroffene, Ball auf den Tisch segelt! Ein wenig Anpassung (und vorallem Training) bedarf es schon auch noch! :wink:
Liebe Grüße, :peace:

Holger

_________________
Cogitos Sägemeister - Palio The Way soft 2,1-TM ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 17. September 2019, 14:04 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 28. Dezember 2009, 10:53
Beiträge: 312
Spielklasse: WTTV Bezirk OWL KL
TTR-Wert: 1510
Habe ewig den H3-50 in Max gespielt, der war mir aber aus der Halbdistanz zu träge.

Ich habe dann nach einem Belag gesucht, der an der Platte die gleichen guten Konter- und Spineigenschaften hat und aus der HD besser zu spielen ist, zusätzlich wollte ich von Max auf höchstens 1,8 reduzieren, damit ich mehr Gefühl auf der Noppenseite habe.

Bin dann beim Fastarc C1 gelandet, dieser Belag ist für mich der perfekte Ersatz zu dem H3-50.

_________________
Im Einsatz: VH:Nittaku Fastarc C-1 1,8 Rot - Holz: Cogito Fette Keule Sitka - RH: Troublemaker ox


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de