Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 14. Juli 2020, 12:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Xiom Vega X
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Januar 2020, 21:06 
Online
Super Master
Super Master

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 1566
so, nach 1 Woche nach dem Kleben ist der Frischklebeeffekt weg vom VOC Kleber und der Vega X hat mir heute noch besser gefallen, weil nicht mehr so katapultig wie am Anfang halt. Er verhält sich etwas kontrollierter bei Bällen, wo man komplett in den Topspin reingeht. Spin und Tempo sind Top und auch jetzt empfinde ich den in 2.0 gar nicht mal so superschnell, dass man auf 1.8 gehen müßte. Der gesamte Belag ist vom Spielgefühl jetzt mittelhart und alle Bälle können sehr gut gespielt werden, sein Paradeschlag ist aber der gefühlvolle, schnelle Topspin und der spielt sich mit dem Vega X sehr sicher.

Das einzige Manko ist irgendwie aber der Spin - ich kann mit dem Belag viel Spin erzeugen, der ist aber nicht wirklich gefährlich. D.h. beim Topspin dreht sich der Ball gut rein, aber Spinangaben sind bei weitem nicht so effektiv wie z.B. mit einem Hurricane 3 (was klar war), aber selbst mit dem S1 Turbo habe ich etwas mehr Spin reinbekommen oder zumindest hat der Gegner mehr Fehler drauf gemacht - das kann aber auch generell an der anderen Flugbahn liegen. Also ein Spinwunder ist er nicht - dafür ist es mit dem Vega X leichter auf Unterschnitt anzuziehen oder einen druckvollen Block zu spielen. Und er spielt sich lebendiger als ein Vega Pro.

Insgesamt gefällt mir der Vega X und der bleibt erst mal auf der VH drauf...ich schaue jetzt mal, wie lange der durchhält, aber für den Preis lohnt sich schon der Kauf, wenn er die Spieleigenschaften so 3-4 Monate beibehält.

_________________
Re-Impact TaiDelta VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference Prototyp 2020 VH: XIOM Vega X 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Tachi 2020 VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Xiom Vega X
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2020, 10:27 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:31
Beiträge: 3562
Verein: SV Testerhausen
Gestern hatte ich die Gelegenheit, den Vega X (rot, 2,0mm) meines Trainingspartners anzuspielen. Er spielt ihn auf einem Viscaria, RH Vega Europe DF 1,8mm. Mir persönlich hat er nicht gefallen. RH Block und Konter waren recht sicher spielbar, ab und an landeten Bälle wegen der recht flachen Flugkurve im Netz. Aber insgesamt in Ordnung. Zu meiner Überraschung erzielte ich keine Punkte mit Unterschnittservice, was ungewöhnlich ist. Absolut nicht spielbar waren für mich Gegentopspins oder auch weichere Topspins. Alle stiegen irgendwie fast linear hoch, hatten aber keine richtige Kurve und waren eher geradlinig. Mit harten Belägen um die 47,5° habe ich sonst nie Probleme. S1 Turbo, Gewo Hype XT Pro, Nexxus Hard, Vega Pro und auch Vega Asia DF waren für mich ohne große Umstellung spielbar.
Er hat bestimmt Potential, OG ist sehr griffig, Tempo ist flott. Aber zu meiner Überraschung kann ich mit dem X nichts anfangen und habe mich nicht wohl gefühlt. Mein Kollege ist aber nach wie vor begeistert und kommt mit seinen Powerspins besser klar als vorher. Und er hat mit Fastarc G1, Tenergy 05, Vega Pro schon ne Menge getestet.

_________________
Gnade hilft uns nicht weiter! Zynismus ist die Fähigkeit, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.

Ich teste, also bin ich!

Hattori Hanzo Lyberfutt Rasivica, Vega Asia DF, 1,8mm, Strahlkraft 1,0mm
Novacell OFF, LSD Extra Long 1,0mm / Andro Hexer + 1,9mm
Joola K5, Feint AG 1,3mm / BTY Tenergy 25 1,9mm
Intensity, GD 612 1,0mm / Vega Pro 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Xiom Vega X
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2020, 10:38 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 1840
Mir ging es damit sehr ähnlich und bin wieder zum Bluefire M1 zurück.

_________________
Holz : Ovtcharov No1 Senso
VH : Bluefire M3 max.
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Xiom Vega X
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2020, 12:37 
Online
Super Master
Super Master

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 1566
also der Xiom X ist doch irgendwie sehr holzabhängig...auf meinen härteren Hölzern ging er richtig gut (M3 Select etc.) - da ich aber momentan das Preference spiele, was katapultiger und weicher ist, bin ich da auch wieder zurück zum S1 Turbo gegangen - er spielt sich da einfach viel besser und druckvoller. Was mich aber am meisten beim X gestört hat ist der fehlende Spin in Angaben, da war er einfach zu harmlos. Selbst mein alter (>1 Jahr und älter) S1 Turbo erzeugt da immer noch mehr Spin und ist gefährlicher.

Ich werde demnächst mal den Z1 Turbo testen, der ja dem S1 Turbo ähnlich sein soll - aber momentan ist für mich der S1 Turbo immer noch der beste Belag für ein offensives Spiel nach vorne und dem Plastikball.

_________________
Re-Impact TaiDelta VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference Prototyp 2020 VH: XIOM Vega X 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Tachi 2020 VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Xiom Vega X
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2020, 09:42 
Offline
Newbie

Registriert: Mittwoch 25. März 2020, 09:34
Beiträge: 1
"Mir persönlich hat er zuviel eigenkatapault
Ala
TSP Super Ventus"

Da die Zitierfunktion grad nicht funktioniert mal so ;)

Der Super Ventus ist meines Wissens weit entfernt von zu viel Eigenkatapult, siehe auch Testbericht hier: https://www.tischtennis-shopping.de/tsp ... us-review/
Generell weisen doch mittel harte bis harte Beläge eh eher weniger Katapult auf, sodass dies sowohl beim Super Ventus als auch beim Vega X eigentlich kein Problem darstellen sollte...

Aber ist natürlich alles Geschmackssache bzw. eigenes Empfinden :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Xiom Vega X
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2020, 11:12 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 3242
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1618
Xiom Vega X und Super Ventus sind im Vergleich zum Tenergy 05 oder Rasanter mit viel mehr Eigenleben ausgestattet. So auf MXP Niveau...

Natürlich nicht in Richtung SOFT Beläge.

Mir gefallen bisher -> Tenergy 05, Xiom Vega Pro, Xiom Vega Asia, und die neue Generation von ESN - zumindest Nexxus und Rasanter

_________________

Victas KMS Butterfly Tenergy 05 1.9 Butterfly Tenergy 05 1.7


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de