Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 28. Mai 2017, 07:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Super Defense 40 Soft
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. November 2016, 23:24 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39
Beiträge: 47
tt_75 hat geschrieben:
Wie weich ist denn der Belag im Vergl. zu Tacki C/D ?


Würde mich auch interessieren. Möchte Butterfly Flextra 1,3 durch SD auf RH ersetzen. Butterfly gibt beim Flextra 32 Grad an. Welchen SD, normal oder soft (auf Gurbba All+)? Spielweise auf RH: schupfen, lange Abwehr, Schnittwechsel, langsame sichere Tops (kein Block).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Super Defense 40 Soft
BeitragVerfasst: Freitag 18. November 2016, 23:04 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39
Beiträge: 47
Keiner eine Idee?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Super Defense 40 Soft
BeitragVerfasst: Samstag 19. November 2016, 08:37 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1159
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Die von dir genannten Beläge sind nicht grad Topseller. Gut möglich, daß die einfach keiner spielt. Hab z.B. in den letzten 40 Jahren keinen Flextra gesehen.
Kleine Anregung: Tangentiale Schläge - eher Soft Beläge, Frontale Schläge - eher härtere Schwämme.
Zudem würde ich die Kombis Hartes Holz - Harter Schwamm und Weiches Holz und Softschwamm meiden. Meine Meinung ! Alles dazwischen ist Geschmackssache.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Summer 3C, Diamant
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Super Defense 40 Soft
BeitragVerfasst: Samstag 19. November 2016, 11:10 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39
Beiträge: 47
Flextra: Mir ist in den letzten 20 Jahren auch erst ein Spieler begegnet, der ihn spielt, witziger Weise ebenfalls als RH Belag in der Kombi mit einem Grubba All+ . Dass er so selten gespielt wird, liegt wohl am meisten daran, dass Butterfly ihn als Einsteiger- bzw. Anfängerbelag bewirbt (http://de.butterfly.tt/tischtennis-belaege/flextra.html). Das ist sicher nicht falsch. Gleichzeitig ist er aber auch ein sehr linear reagierender, fehlerverzeihender Leichtspielbelag par excellence. Es gehen alle Schläge, und zwar mit ganz großer Sicherheit. Das bedeutet: Zwar weniger Dynamik, etwas weniger Spin als die Durchschnittsklassiker, dafür aber auch weniger kleine Fehler, die ja oft auch spielentscheidend sind.

Tangentiale Schläge Softbeläge - frontale Schläge härtere Beläge: Da bin ich im Prinzip bei dir, das Dumme ist nur, dass viele Spieler je nach Situation beide Schlagtechniken anwenden. Deshalb sind auch die Mediumklassiker wie Sriver usw. so beliebt, weil eben alles geht.

Holz-Belag-Kombis: Ist auch meine Erfahrung. Als ich vor etwa 30 Jahren begann, mich dafür genauer zu interessieren, war z.B. eine sehr beliebte Kombi: einigermaßen weiches gefühlvolles Allroundholz, z. B. Applegren oder Stiga Allround und härtere Klassiker Mark V oder Coppa. Für mich war nach vielem Probieren zwischendurch die beste Kombi Grubba All+ und Sriver. Damit geht auch alles, sogar lange Abwehr (mit dem Sriver von allen Klassikern am besten, wie ich finde).

Inzwischen, mit fortgeschrittenem Alter (50+), hat sich mein Spiel von Allround plus mit Vorhandtopspindominanz mehr in Richtung Allround minus mit hohem Anteil beidseitiger langer Abwehr geändert. Ein wichtiger Schlag gegen Angreifer und auch zur Vorbereitung eigener VH-Angriffe ist inzwischen der Unterschnittball in die lange Vorhand geworden.

Viele Angreifer, vor allem die, die mit der Vorhand den ganzen Tisch abdecken wollen, haben Probleme, wenn sie sich zum Angriff weit in die Vorhandseite bewegen müssen und dann einen sehr langen, weit in den Außenwinkel gespielten schnittigen flachen Ball verarbeiten müssen. Natürlich ist es wichtig, dass dieser Ball wirklich sehr viel Unterschnitt hat. In dieser Hinsicht bin ich mit dem Schnitt, den der Flextra produziert, nicht mehr so richtig zufrieden, zumal nach der Umstellung auf die doofen Plastikbälle. Nun überlege ich also, ob das nicht mit einem Super Defence besser geht, und wenn ja, mit welchem: 1,3 oder 1,6 und normal oder soft? Ich habe Tack C und D schon ausprobiert: Mit D habe ich irgendwie kein gutes Feeling, Tack C ist mir ebenso wie Marder I zu sumpfig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Super Defense 40 Soft
BeitragVerfasst: Samstag 19. November 2016, 21:10 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1159
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
Na da sind wir uns ja in vielem einig. Klar als gemeinsame Mid 50e ;-). Das Grubba hab ich auch lange gespielt und deine Aussagen zum Sriver etc decken sich auch zu 100%. Das was für dich der Flextra ist, ist für mich der Adler II. Ein AR Belag, der auf KK Ebene durch die hohe Kontrolle viel mehr gewinnt als er durch mangelnde Dynamik einbüßt.
Der Spinlord wäre vielleicht auch ne preiswerte Alternative für dich !? Bei guter Technik kann der US ziemlich max sein.
Hier meine Erfahrung: Spieler, die eine gute Technik (Handgelenk) haben können schon mit mittelgriffigen Gummis max. US erzeugen ! Mehr Rotation als die Geschwindigkeit mit der der Belag am Ball vorbeiläuft + etwas Gummielastizität geht eh nicht. Wichtig ist eher eine dosierte Belagsdynamik, damit man hemmungslos sensen kann. Kurzum: nimm einfach die Schwammhärte nach belieben. Und falls dir nix einfällt gibt´s den Vari Spin. Der ist alles andere als matschig und generiert auf jeden Fall massig US.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Summer 3C, Diamant
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Super Defense 40 Soft
BeitragVerfasst: Samstag 19. November 2016, 22:45 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39
Beiträge: 47
Genau, reduzierte Belagsdynamik zum hemmungslosen Reinsensen ist besser als ein Megaultrateil, mit dem man sehr vorsichtig und gehemmt agiert, um dann am Ende weniger Schnitt zu produzieren als mit einem Anfängerbelag. Diese Bedingung erfüllt ein Flextra auf jeden Fall.

Zu sehr darf aber die Dynanmik auch nicht reduziert sein, da sonst die Schupfduelle zu anstregend werden bzw. diese nicht dominiert werden können; wenn das der Fall ist, wird es schwer, sich aus dem laufenden Spiel eine Angriffsposition für die Vorhand zu erarbeiten.
Allerdings soll der Belag auch Qualitäten für lange Abwehr in der RH haben, was wiederum für reduzierte Dynamik spricht.

Es ist also die Frage, welcher Belag in dieser Hinsicht den besten Grenznutzen aus all dem bietet bzw. ob der Super Defence in welcher Version mehr Gesamtnutzen bietet als ein Flextra.
Vari spin habe ich inzwischen in 1,5 probiert. Ist mir irgendwie zu hart; aber vielleicht nicht lange genug getestet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Super Defense 40 Soft
BeitragVerfasst: Sonntag 20. November 2016, 09:45 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1159
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
vdrsilver hat geschrieben:
Zu sehr darf aber die Dynanmik auch nicht reduziert sein, da sonst die Schupfduelle zu anstregend werden bzw. diese nicht dominiert werden können...

Exakt, U.A. deshalb sehe ich in reinen Def Belägen wie dem SD40 im AR Bereich wenig Sinn. Bin allerdings kein "Sensenmann".

vdrsilver hat geschrieben:
Es ist also die Frage, welcher Belag in dieser Hinsicht den besten Grenznutzen aus all dem bietet bzw. ob der Super Defence...
Versuch wirklich mal den ADLER II in 1,5. Zu dem Preis absolut einen Test wert. Kann damit per Handgelenk sehr aggressiv/schnittig Schupfen. Sieht bischen wie ein Druckschupf aus. Außerdem bietet er ordentliche Angriffsoptionen und zum TS einen
schönen Bogen.

vdrsilver hat geschrieben:
Vari spin habe ich inzwischen in 1,5 probiert. Ist mir irgendwie zu hart.

Daran sieht man, daß jede Empfehlung letztendlich graue Theorie ist ! Genau diese rel. Härte für einen Kontrollbelag spricht mich an.
Da ist mir der ADLER II fast etwas zu weich. Wenn der VS nicht so schwer wäre, mein Belag für ein kontrolliertes AR Spiel.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Summer 3C, Diamant
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Super Defense 40 Soft
BeitragVerfasst: Sonntag 20. November 2016, 13:59 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39
Beiträge: 47
Neppomuk hat geschrieben:
Exakt, U.A. deshalb sehe ich in reinen Def Belägen wie dem SD40 im AR Bereich wenig Sinn. Bin allerdings kein "Sensenmann".


Damit beschreibst du exakt das Problem: Die Anforderung schließt eben lange Verteidigung gegen Topspinmonster mit ein. Mit einem mittelharten Allroundbelag ist das natürlich auch nicht unmöglich, hat aber seine Grenzen.

Wie hart oder weich ist der SD eigentlich? Ich habe mal irgendwo im Netz gelesen 37 oder 38 der normale und 35 Grad der softe SD. Kommt das hin?

Gewicht ist auch ein Thema. Harte Beläge sind schwerer als weiche. Zwar ist meine Kombi nicht schwer. Und es geht auch gar nicht so sehr um das absolute Gewicht. Hier habe ich sogar die Erfahrung gemacht, dass sich Schläger um die 170-180gr. unter Umständen sichererer (sowohl Abwehr als auch Angriff) spielen lassen als solche mit 140-150gr. Aber ich mag es gar nicht, wenn die Beläge einen zu großen Anteil am Gesamtgewicht des Schlägers haben und der dann zu kopflastig wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Super Defense 40 Soft
BeitragVerfasst: Sonntag 20. November 2016, 20:44 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2008, 15:51
Beiträge: 203
Spielklasse: Kreisklasse
TTR-Wert: 1245
Der SD in 1,5mm im 150/157 Format wiegt zw. 33-35g.....

_________________
Kampfschläger:
BTY VL// Waran 1,5mm // KoKu 110 m. 1,0mm HRS-Schwamm
BTY VL//Waran 1,5mm //KoKu 119 II 1,0mm (Chinese Sponge)
BTY VL//Waran 1,5mm //DEGU 1,0mm (Summer-Schwamm)

Schon mal gespielt:
Pluto, Degu, 889, 889-2,Uranus, MilliTal II, 888, Burnout, FS802-1, FS 802, FS 802-40, FS799, Diamant, KingRoc, KoKu 199II etc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Super Defense 40 Soft
BeitragVerfasst: Sonntag 20. November 2016, 21:07 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39
Beiträge: 47
Danke, und Schwammhärte normal und soft?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Super Defense 40 Soft
BeitragVerfasst: Sonntag 20. November 2016, 21:34 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 26. April 2014, 19:57
Beiträge: 431
Ich schmeiß mal einen anderen Belag in die Runde
Friendship Orgin Soft 1,5mm

_________________
Friendship Orgin Soft 1,5mm
Yinhe K-2
Dr. Neubauer Buffalo 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Super Defense 40 Soft
BeitragVerfasst: Freitag 2. Dezember 2016, 23:29 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39
Beiträge: 47
Brandy hat geschrieben:
Ich schmeiß mal einen anderen Belag in die Runde
Friendship Orgin Soft 1,5mm

Danke, aber mit den Chinateilen bin ich nie gut zurecht gekommen. Jetzt weiß ich immer noch nicht, in welcher Version ich den SD bestellen soll. 1,3 oder 1,6, normal oder soft? Nur die Farbe steht :-) , muss rot sein.
Ich neige zu 1,6 normal. Wenn es beim jetzigen Holz auf der RH nichts wird, kann ich den auch einmal auf einem schnelleren Holz auf der VH probieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Super Defense 40 Soft
BeitragVerfasst: Samstag 3. Dezember 2016, 00:19 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4599
Verein: VFL Eintracht Hagen
Also ich fand den in soft noch eher Medium und selbst in 1.3 noch recht schnell.

_________________
Jackpot: RH: ? VH: Hikari SR7 55° 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Super Defense 40 Soft
BeitragVerfasst: Samstag 3. Dezember 2016, 02:00 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Sonntag 11. März 2012, 11:39
Beiträge: 47
RealGyros hat geschrieben:
Also ich fand den in soft noch eher Medium und selbst in 1.3 noch recht schnell.

Danke! Bisserl schneller und bisserl härter als Tack C? Wäre toll.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tibhar Super Defense 40 Soft
BeitragVerfasst: Samstag 3. Dezember 2016, 09:11 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4599
Verein: VFL Eintracht Hagen
Für mich eher Richtung Marl v

_________________
Jackpot: RH: ? VH: Hikari SR7 55° 1,5


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de