Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 11. Dezember 2018, 10:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtester NI Belag
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2012, 09:09 
Online
Super Master
Super Master

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 1516
Coxeroni hat geschrieben:
Bist du dir mit dem Focus Snipe sicher? Meinst du da den Focus III Snipe? .


Ja , III, hatte den mal in 1,5mm, war sehr leicht; da gibt es verschiedene Schwammhärten, war der weichste und damit auch leichteste.

_________________
Holz : Nittaku S-7
VH : Bluefire M3 maximum
RH : Rakza X 2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtester NI Belag
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2012, 09:18 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 22. November 2011, 14:39
Beiträge: 780
Verein: VfK Berlin Südwest
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1723
Ich hatte den "normalen" in max, anders war der nicht zu bekommen seinerzeit. Der war sowohl hart als auch schwer. Wir sprechen wohl von sehr unterschiedlichen Belägen ;)

_________________
seit 11/11 auf LN umgestellt, Ziel: moderne Abwehr.
Derzeit im Test: Victas VS>401 2.0 | Victas Koji Matsushita | Tibhar Grass D.TecS 1.2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtester NI Belag
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2012, 12:32 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
Beiträge: 836
Verein: Fortuna Bonn
Spielklasse: KL
TTR-Wert: 1433
Super! Vielen Dank schon mal für die guten Antworten!

Die Liste habe ich schon etwas studiert. Es gibt zwar hier und da ein paar Widersprüche (z.B. manchmal ist max. angeblich leichter als 2,0...usw.) und es fehlen natürlich auch viele Beläge, aber insgesamt ist die Liste ein guter Überblick.
Ich fasse für mich mal den Boost ins Auge, wobei ich mich frage, ob der noch weichere TS auch noch leichter als der TC ist?
Interessant wären vielleicht auch noch Calibra (LT Sound) oder Magna II TS. Weiß jemand etwas zu diesen Belägen?
Der Desto F3 Big Slam scheint ja wirklich der leichteste überhaupt zu sein. Eigentlich kommen die Destos eher nicht in Frage, weil a) uralte Tensorgeneration, b) eingeschränkte Spinmöglichkeiten c) bescheidene Haltbarkeit.
Frage wäre noch, ob die anderen Big Slam Varianten (Baracuda, Vario usw.) ebenfalls so schön leicht sind!?
Eigentlich hätte ich schon gerne einen Belag der neueren Tensor-Generation. Wenn sich etwas finden könnte, was dem Vega EU ähnlich ist, aber deutlich leichter, wäre das natürlich das Optimum! Mit weicher, schneller, mehr Spin und ähnlichem Ballabsprung, könnte ich aber auch gut leben... :mrgreen:

Grüße,

Holger.

_________________
7p2a.df -Irbis Max-DG2 ox ;
früher:
BBCs, NSD und gaaanz viel Re-Impacts...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtester NI Belag
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:28 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 12:24
Beiträge: 397
RealGyros hat geschrieben:
Die desto Reihe und ich glaube das der f3 leichter ist als der F2. Ein Grund warum ich ihn spiele und gut ist er auch. Alternativ lkt Rapid Sound.

Hast Du auchmal den F3 Bigslam gespielt?

_________________
JSH
VS >401 2,0mm
Three Sword Zeus ox

Butterfly Gionis Def
VS >401 2,0mm
Grass d.tecs 0,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtester NI Belag
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:36 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5277
Verein: VFL Eintracht Hagen
ja ich habe auch den Big Slam gespielt.

Ich habe F2, F3 und F3 Big Slam getestet

Laut Händler ist der Schwamm nur andersfarbig aber ich empfide den Big Slam als minimal weicher

Mein Favorit ist der normale F3. Für mich ein Top Belag
haltbarkeit üblich für Tensoren


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtester NI Belag
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Juli 2012, 13:43 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
Beiträge: 836
Verein: Fortuna Bonn
Spielklasse: KL
TTR-Wert: 1433
Zitat:
Mein Favorit ist der normale F3. Für mich ein Top Belag
haltbarkeit üblich für Tensoren


Und diese für die älteren Tensoren übliche Haltbarkeit ist mir eigentlich zu gering.
Während ich meine Vegas schon ca. eine Halbserie spielen konnte, war das früher mit Nimbus & Co. doch kürzer. Die waren meist nach ca. 8-10 Wochen platt & blank.
Habe dennoch früher eine längere Zeit den Nimbus Sound gespielt und gemocht.
Deshalb werde ich mir jetzt wohl auch einen Samba+ ordern, da er ja scheinbar in die gleiche Richtung geht mit Verbesserungen in Spinpotenzial & Haltbarkeit!
Reicht wohl 1,8 vom Tempo auf dem NSD? Wäre sicher am leichtesten und ich habe bei 2,0 etwas Sorge, daß es mir dann zu matschig und flummi wird?!

Grüße,

Holger.

_________________
7p2a.df -Irbis Max-DG2 ox ;
früher:
BBCs, NSD und gaaanz viel Re-Impacts...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtester NI Belag
BeitragVerfasst: Freitag 1. Februar 2013, 09:29 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 15:39
Beiträge: 742
Verein: TV Kirrlach
Spielklasse: Bezirksklasse
TTR-Wert: 1500
Gibt es neue Erkenntnisse welche Angriffsbeläge in 2,0 am leichtesten sind?

Habe noch nichts gefunden was am Samba+ in 2,0 vorbei kommt.

_________________
BaTTV TTR +-1500

NSD 74g
Andro Rasanter R50 2,0
Pimplepark Wobbler 0,5

NSD 80g
Andro Rasanter R47 2,0
Pimplepark Wobbler 0,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtester NI Belag
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. Mai 2013, 16:34 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Sonntag 14. April 2013, 07:07
Beiträge: 426
Samba+ ist schon recht leicht, der Nimbus ist auch relativ leicht, wie ich finde. Was leichteres als die beiden kenne ich leider auch nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtester NI Belag
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. Mai 2013, 16:37 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 9. April 2007, 13:38
Beiträge: 1745
ScYcS hat geschrieben:
Samba+ ist schon recht leicht, der Nimbus ist auch relativ leicht, wie ich finde. Was leichteres als die beiden kenne ich leider auch nicht.

f3 ist noch mal deutlich leichter!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leichtester NI Belag
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. Mai 2013, 18:44 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 6. August 2011, 18:17
Beiträge: 224
Spielklasse: Kreisklasse C Sbttv
TTR-Wert: 1337
Habe den Stiga Innove UL eine lange Zeit gespielt. War auch mit max. Schwamm verdammt leicht. Mir fällt wenn ich ehrlich bin kein Grund ein, warum ich ihn nicht mehr spiele..

_________________
Vor Gott sind alle Schläger gleich!

DHS H3 max.
Eigenbau Kombikelle
TSP Curl P1r 1.5

Zusammenfassung Martinspins getesteter Beläge viewtopic.php?f=3&t=16882


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de