Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 29. März 2020, 00:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Re-Impact?
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2010, 13:02 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
Beiträge: 1070
Sehe es auch so, daß RI Hölzer nunmal ein sehr besonderes Spielgefühl bieten, was es so bei klassischen Balsahölzern nicht gibt. Preise von über 100 € gibt es mittlerweile ebenfalls bei vielen Herstellern (z.B. Butterfly), allein das sollte also kein Argument gegen RI sein!

_________________
Cogitos Sägemeister - Palio The Way medium 2,1-DG ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Re-Impact?
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2010, 13:22 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. November 2008, 16:41
Beiträge: 4242
Spielklasse: BL
SBIF-Master hat geschrieben:
@Angreifer: Wie ist das Katana so vom Spielverhalten? Ist die Rückhand endlich mal um einiges langsamer als die Vorhand? Oder ist das wieder nur Werbeprosa?


Die RH spielt sich weicher und für meinen Geschmack auch etwas langsamer als die VH.
In Summe ist es aber eher ein All+ evtl. Off- Holz. Das Mephisto ist etwas langsamer.
Die RH dämpft aber nicht so dumpf wie z.B. ein Airbag II .. außerdem muß das 'Händchen'
schon auch noch etwas tun ( neben dem Belag ) ;-)

_________________
Zum Beispiel Victas Koji Matsushita Special und Stiga Vertical 55 1.0 auf der RH


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Re-Impact?
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2010, 16:33 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5999
Angreifer hat geschrieben:
Das Mephisto ist etwas langsamer.


Nein ! Es muß heißen "deutlichst langsamer".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Re-Impact?
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Januar 2010, 13:54 
Offline
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Mai 2008, 13:38
Beiträge: 28
Verein: VfL Grasdorf (NI)
Spielklasse: 2. Bezirksklasse unten
Nur mal zum Vergleich, wieviel kosten denn noch die neuen Boll Hölzer von Butterfly oder die Ebenholz Serie von Stiga?!

Ich würde eher sagen das die anderen Hersteller von Hölzern ihre Preise in letzter Zeit deftig angehoben haben und die Re-Impact Hölzer sind auf dem Niveau geblieben.

Das sich diese Hölzer etwas speziell spielen ist klar. Aber einige kommen damit gut klar und sind zufrieden. Das diese Hölzer in oberen Klassen nicht gespielt werden, liegt meiner Meinung nach daran, das dort das Spiel viel schneller ist und mit dem Material (Balsaeffekt) nicht mehr viel zu holen ist. Dort werden dann lieber die neuen teueren Bollhölzer oder ähnliches gespielt. :roll: :lol2:

MfG Olli

_________________
Spielschläger:
Butterfly Jonyer Hinoki ! Donic Desto F3 (2,0mm) ! Donic Desto F3 BigSlam (2,0mm)
Testkellen:
Butterfly Schlager Precision ! Donic Desto F3 BigSlam (2,0mm) ! Andro Revolution Core (2,0mm)
Wallenwein Extra Light ! Andro Roxon 330 (2,0mm) ! CNN National Pogo (ox)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Re-Impact?
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Januar 2010, 15:44 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 31. Oktober 2008, 11:43
Beiträge: 392
marroll hat geschrieben:
Ich würde eher sagen das die anderen Hersteller von Hölzern ihre Preise in letzter Zeit deftig angehoben haben und die Re-Impact Hölzer sind auf dem Niveau geblieben.

...wäre ja auch eine Unverschämtheit, wenn die noch teurer werden würden...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Re-Impact?
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Januar 2010, 23:18 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 15. November 2008, 15:01
Beiträge: 79
Wer sich ernsthaft mit Balsahölzeren beschäftigt, sollte die Re-impacts zumindestens getestet haben. Die sind/waren schon eine Klasse für sich in der GLN Era. Unbestreitbar bleibt Re-impact was Fertigungsqualität, Sonderwünsche und Kundenservice betrifft. Da ist alles im grünen Bereich.

Ich persönlich möchte aber von Balsa langsam wegkommen weil die griffigen LN und der VH angriff bei Hölzern ohne Balsa einfach besser bei mir klappt. Klar gibt es jetzt auch solche Modelle von Re-impact aber wegen Mangelnder Erfahrung kann ich zu den neueren Modellen nichts sagen.

_________________
Aktuelle Kombi:
Wallenwein X
VH : Tenergy 64 1,7mm
RH : Meteorite OX


Alternativ:
Tibhar Stratus Powerdefence
VH: Tenergy 64 1,9mm
RH: Grass D.Tecs OX


Reserve:
BSP
VH: Tibhar Samurai 1,8mm
RH: Hallmark Phoenix 1,0mm

Chen Weixing
VH: Joola Express Two 1,8mm
RH: Grass Ultra 0,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Re-Impact?
BeitragVerfasst: Freitag 20. März 2020, 11:20 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Beiträge: 443
Zitat:
Hallo Achim, Kannst du mir erklären was du meinst mit : Spiegel Asymmetrie: 1. Tempo Variante Vorhand 30-80 / Rückhand 30-70 Spiegel Asymmetrie: 2. Tempo Variante Vorhand 50-80 / RH 60-80 Ich habe keine Erklärung gefunden bei “INFO”. Grüße aus Belgien Steven


Hallo Steven,
okay, im Augenblick spielst du ja kein Tischtennis. Das ist auch mein Problem, was ich habe, weil ich vom Sport der Menschen lebe und keine andere Arbeit habe.

Das schlimme daran ist, dass die Menschen nun alle bei mir bestellen könnten, die einen Re-Impact Schläger ordern wollten, weil sie ohnehin nicht trainieren dürfen. Gerade jetzt wäre der Zeitpunkt dafür richtig, Schlägerhölzer zu reparieren, weil ich eine eigene Firma habe, wo ich allein arbeiten darf, eben weil ich nachweislich auch keine Angestellten dort beschäftigt habe.
Aber ich habe schon seit gut zwei Wochen keine Online Bestellung mehr erhalten und seit einer Woche kein Beratungsgespräch mehr mit Kunden vereinbart können, weil keiner mehr ein tel. oder per mail ein Interesse daran bekundet hat.

Aber wenn es dann später wieder los geht und der Coronavirus nicht mehr auf der Tagesordnung stehen wird, dann kommen die Bestellungen wieder in Massen und alle ärgern sich dann, dass ich solange für die Herstellung meiner Wettkampf Schläger brauche, denn Re-Impact Schläger sind systembedingte Einzelanfertigungen, weil diese zwei unabhängige Spiel Ebenen und eine asymmetrische Schläger Achse haben.

Genau das beinhaltet auch Deine Fragestellung, dass Du das Prinzip der beiden Spiel Ebenen nicht begriffen hast.. Du kennst doch sicherlich die Verbindungslinie eines Dreiecks, die man auch Hypotenuse nennt.
Die Hypotenuse bildet eine diagonale Verbindungslinie zwischen den 2 Punkten eines Dreiecks, die seitenverkehrt gesehen plötzlich eine ganz andere Verlauf Richtung bekommt. Man nennt diesen spiegelverkehrten Verlauf deswegen auch die Spiegel (A)Symmetrie eines Körpers, der seitenverkehrt durch sein Spiegelbild genau anders herum verlaufen muss.

Wenn man sich jetzt nun vorstellt, dass der Ball im Verlauf immer diagonal zu unserer Körper Asymmetrie auf der Schlagfläche auftrifft und die jeweilige Holzmaserung einer starken Holzschicht oder besser gesagt verklebte Holzschichten die gleiche Holzmaserung in der Richtung der Hypotenuse haben, dann kommt dieser Ball durch die unterschiedliche Spiegel (A)Symmetrie der Hypotenuse,

1. = 1 Spiel Ebene, gleiches Bild von Vorhand und Rückhand der Schlagflächen
= Verlauf Richtung von links oben nach rechts unten, gegen den Verlauf der Holzmaserung auf

und spiegelverkehrt betrachtet, die Verlauf Richtung durch Schläger Drehen aktiviert

= 2. Verlauf Richtung = 2. Spiel Ebene, Spiegelbild wiederum auf jeweils Vorhand und Rückhand der Schlagflächen

= Verlauf Richtung der Diagonale von rechts oben nach links unten gesehen

und logisch betrachtet kommt der Ball in der 1. Spiel Ebene in Richtung und Verlauf diagonal gegen die Holzmaserung auf und verursacht durch seinen Aufschlag eine vergrößerte Menge an Schallwellen, weil die gegenläufige Holzmaserung einen größeren Widerstand zum Ball aufbaut. Das bedeutet, dass der Ball hier mehr Widerstand bekommt und weniger Tempo aufbauen kann,
während bei einem gedrehten Verlauf durch Schläger Drehen in der 2. Spiel Ebene - jetzt schlägt der Ball mit der Holzmaserung auf - nun deutlich weniger Schallwellen entstehen müssen, weil der Ballkontakt nun mit der Holzmaserung verläuft und der Verlauf der Holzmaserung des verwendeten Holzes keinen so großen Widerstand mehr macht, so dass der Ball nun durch den fehlenden Rollwiderstand freier laufen kann und mehr Geschwindigkeit aufbauen muss als in der umgekehrten 1. Spiel Ebene.

Eine Verstärkung des unterschiedlichen Tempo bildet sicherlich auch unsere optimale Körperhaltung, mit der wir den aufkommenden Ball zustellen = Rückhand oder andersherum freier in der Annahme des Balles stehen können, zu Beispiel = Vorhand Stellung zum Ball.
Die Vorhand Stellung begünstigt das Tempo Verhalten des Balles, weil wir viel freier zum Ball stehen können und unsere eigene Bewegung deswegen deutlicher und freier aufspielen können.

Die angegebenen Tempo Werte drücken genau diese Spielentwicklung aus. Sie wurde mit Hilfe von Spielern unterschiedlicher Spielstärke und deren Eindrücken ermittelt.

beste Grüße, Achim

_________________
Re-Impact GmbH. 49448 Lemförde 20 Jahre Rendlerhölzer", Erfinder Achim u. Eugen Rendler,
seit November 1999 von der A.Rendler GbR bis zur Re-Impact GmbH
Tel. +495443-9209999 mailto://info@re-impact.de/


Zuletzt geändert von achim am Freitag 27. März 2020, 00:36, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Re-Impact?
BeitragVerfasst: Freitag 20. März 2020, 14:18 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 30. August 2013, 03:45
Beiträge: 540
achim hat geschrieben:

Das Bekloppte daran ist, dass die Menschen nun alle bei mir bestellen könnten, die einen Re-Impact Schläger ordern wollten, weil sie ohnehin nicht trainieren dürfen. Gerade jetzt wäre der Zeitpunkt dafür richtig, weil ich eine eigene Firma habe, wo ich allein arbeiten darf, eben weil ich nachweislich auch keine Angestellten dort beschäftigt habe.
Aber ich habe schon seit gut zwei Wochen keine Online Bestellung mehr erhalten und seit einer Woche kein Beratungsgespräch mehr mit Kunden vereinbart können, weil keiner mehr ein tel. oder per mail ein Interesse daran bekundet hat.

beste Grüße, Achim


Ich vermute es ist ganz normal das die Menschen in der heutigen Zeit, andere Probleme haben als Schläger bei Re- Impact zu ordern, oder mit dir zu telefonieren.
Vielleicht liegt es auch an deinen Aufruf den du hier in dem Forum gestartet hat !

Zitat:
achim hat geschrieben:
und was bringt euch die Bekanntgebung hier? Merkt Ihr eigentlich noch was? Ist es denn nicht schlimm genug, dass viele deutsche Großunternehmer die Herstellindustrie nach China verlegt haben, um dort die Kinderarbeit auszunutzen und um deutsche und europäische Arbeitsplätze zu vernichten! Und nun sorgt ihr auch hier dafür, dass weitere Arbeitsplätze in Deutschland verlorengehen? Habt ihr alle nichts zu tun?

Seid Ihr schon Rentner oder wollt ihr alle demnächst arbeitslos werden, weil ihr die Inflation in Deutschland mit vorantreibt!

Ich glaube daher eher, wenn ihr alle keine Arbeit mehr habt, dann wird das Virus euer geringstes Problem sein. Denn ohne Geld gibt es keine sozialen Sicherheiten mehr!

Schon mal drüber nachgedacht!
Wir können alle etwas dafür tun, in dem wir beim Bauern nebenan die Ställe ausmisten helfen, um widerstandsfähiger gegen Bakterien zu werden, anstatt uns ständig in Watte packen zu lassen.

Ich glaube auch nicht, dass es schön ist, ständig mit einer ABC-Schutzmaske draußen rumlaufen zu müssen; dem Nachbar und unseren Freunden und unseren Kindern die Hand zu verweigern. ich glaube auch kaum, dass wir es überhaupt verhindern können, dass ein Virus sich deswegen weniger ausbreiten kann.
Wir isolieren uns nur noch mehr von der Gemeinschaft, in der wir eigentlich leben wollen.

oder findet ihr das schön hier; das ist staatlich verordnete Massenhysterie pur:

https://web.de/magazine/panorama/live-b ... h-34468484


Die Menschen haben einfach keine Zeit zu bestellen oder dich anzurufen, die sind wohl alle bei den Bauern aktiv um Ställe ausmisteten um widerstandsfähiger zu werden.

P.S. Zur Frage : Warum Re Impact ?
Jeder spielt mit dem Holz womit er gut zurecht, was am besten zu seinem Spiel passt, dazu gehört meiner persönlichen Meinung nach und eigenen Tests die Hölzer aus Lemförde nicht.

_________________
Holz : TSP Balsa 6,5
Vorhand : Spinlord Tiger 1,8 mm - Rückhand : Vortex in 1,2 schwarz, roter Schwamm !

Testschläger : Spinlord Ultra Aramid - Xiom Vega Europe 1,8 mm - Rückhand : Vortex in 1,2 rot, roter Schwamm !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Re-Impact?
BeitragVerfasst: Freitag 20. März 2020, 15:22 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Beiträge: 443
@margiccarbon
wenn wir alle einer Meinung wären, dann wäre das Leben doch langweilig.

Es ist aber falsch, die Industrie aus dem eigenen Land komplett in ein fremdes Land zu verlagern, nur weil da die Arbeitslöhne preiswerter sind. Denn hier in unserem Land fehlen die Arbeitsplätze dafür und es werden immer weniger, weil die Automatisierung und die künstliche Intelligenz sich zusätzlich auf neue Arbeitsplätze auswirken.
Statt die Menschen hier in Deutschland umzubilden und Ihnen so eine gute Zukunftsaussicht zu bieten, macht die Politik die Umsiedlung ausländischer Fachkräfte nach Deutschland mit dafür gelockerten Bedingungen frei.

Außerdem gehöre ich im Alter von 64 Jahren bereits zur Haupt Risikogruppe in der Coronakrise. Ich meine das deswegen mit dem "in Watte packen" total ernst. Das ist der falsche Weg, um durchs Leben zu gehen, denn es wird immer wieder schwierige Zeiten geben.

Und weil ich zur Risikogruppe gehöre, bewege ich mich bei meinen Einkäufen in den vielen Läden schon seit 2 Wochen mit einer Atemschutzmaske im Gesicht. Daher fiel ich auch immer sofort auf, weil ich nur der einzige war, der für den nötigen Selbstschutz zu anderen Kunden sorgte.

Aber du hast es Dir wirklich zur Aufgabe gemacht, um mir offensichtlich schaden zu wollen. Es ist schon erstaunlich, wieviel Energie Du dafür aufbringst, um mich und meine Erfindungen immer wieder ins Lächerliche stellen zu wollen, yes Sir yes.

-------

Ich habe einen sehr guten Ruf, weil ich weltweit als ehrlicher Geschäftsmann gelte. Meine Firma und meine Produkte haben seit 20 Jahren einen guten Ruf und sind kunstvoll gestaltet, wenn besondere ergonomische Sondergriffe mitbestellt werden. Aber auch die Kanten im Bereich von Schlägerkante und Griff in der Hand immer schön abgerundet, damit keine Blasen entstehen können.

Wer gerne etwas mehr über meine Erfindungen erfahren möchte, der kann mit mir gerne einen Telefontermin planen und sich bei mir kostenlos beraten lassen.

Probieren Sie es einfach aus und rufen Sie mich an.

Coronakrise:

Während der Coronakrise werde ich meine Onlinepreise bis auf weiteres ab 23.3.2020 bei einigen Schlägerangeboten über 100 € und den Zusatzangeboten insgesamt um 20 % kürzen. Um mehr preisliche Transparenz zu bieten, ist es auch möglich, eine Ratenzahlung nachträglich mit mir zu vereinbaren. Außerdem gebe ich zusätzlich bis zur Wiederöffnung der Sporthallen eine unbefristete 14 tägige Testzeit heraus, die dann beginnt, wenn der Kunde das Produkt in einer Sporthalle gegen gute Spieler gleichen Stands testen kann. Zu diesem Zweck teilt mir der jeweilige Kunde den Beginn seiner Testzeit per email mit.

Der jeweilige Kunde kann dann innerhalb der Testzeit seinen Kaufvertrag wandeln und davon zurücktreten, falls die erstandene Ware nicht seinen Erwartungen entsprechen sollte.
Der Kunde bezahlt dann lediglich die freigemachten Rückversandkosten und die mir entstandenen Versandkosten. Sobald der Schläger wieder bei mir eingetroffen ist, wird alles zurückgerechnet und in Gutschrift gesetzt und in 14 Tagen Zeitspanne wieder an den Kunden zurückgezahlt. Bei Beschädigungen des Schlägers im Spielbetrieb wird zusätzlich eine Instandsetzungsgebühr fällig, wenn so etwas passieren sollte.
Dieses Angebot gilt bundesweit und auch in den europäischen Mitgliedsstaaten der EU ausschließlich nur in der Coronakrise, was unser Leben sichtbar verändern muss.

Vielen Dank,
Achim Rendler

_________________
Re-Impact GmbH. 49448 Lemförde 20 Jahre Rendlerhölzer", Erfinder Achim u. Eugen Rendler,
seit November 1999 von der A.Rendler GbR bis zur Re-Impact GmbH
Tel. +495443-9209999 mailto://info@re-impact.de/


Zuletzt geändert von achim am Freitag 27. März 2020, 00:38, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum Re-Impact?
BeitragVerfasst: Samstag 21. März 2020, 06:08 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 1484
Verein: TV Lemberg
Spielklasse: 2019/2020 Kreisliga Ost Pfalz vorderes Paarkreuz
TTR-Wert: 1572
Warum Re-impact nicht in oberen Klassen - Sebastian Sauer war mit 2.Bundesliga die Ausnahme. Das hat aber wohl 3 Gründe - ein (Semi) Profi hat in der Regel deutlich mehr Talent und ein mehr an Ballgefühl ! Probiert mal mit Off + Holz und maximalen Tensorbeläge einen extrem kurzen Schupfball mit ordentlichem US zu spielen. Der 2.Grund ist das maximale Training, da braucht man die Fehlerverzeihende Eigenschaften die ein Re-impact bietet überhaupt nicht. 2. der finanzielle Grund: man spielt eben mit dem Herstellerlogo oder zumindest mit den Griffschalen des jeweiligen Herstellers der den Profi sponsert.
Meine Wenigkeit zumindest kann mit diesem Balsagefühl von der ersten Sekunde an besser und erfolgreicher spielen. Ich erinnere mich noch sehr gut an mein erstes Re-impact Neubauerspezial, das passte sofort mit der VH aber die RH eine Katastrophe - das änderte sich erst nach dem Beratungsgespräch mit Achim und dem Bau eines Sebastian Sauer Spezial mit reduzierter RH. Damals war der große Hype um die GLN. Es gelang mir innerhalb einer Saison mich von Bezirksklasse hinten deutlich negativ zu positiv vorne zu verbessern.
Beileibe war es nicht auf Anhieb bessere Schläge sonder einfach die Minimierung der eigenen Fehler, das war das ganze Geheimnis.

_________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de