Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 13. April 2013, 11:18 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 904
Hallo,

kann jemand von euch das Ultra Aramid mit einem normalen Tachi vergleichen?

Danke und Gruß

_________________
NSD 2018 Edition
FX-S
D-tecs


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. Mai 2013, 00:57 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2011, 13:17
Beiträge: 685
Bei TTDD wird darauf hingewiesen, dass das SpinLord Ultra Aramid nicht mit ROTEN ox-Noppen gespielt werden sollte, da die schwarzen Außenfurniere durchscheinen.
Ist das wirklich so?
Wie könnte man das Problem lösen, ohne auf eine schwarze ox-Noppe zu wechseln?

_________________
Holz: Butterfly Viscaria
VH: Donic Bluefire M3
RH: Dr. Neubauer Troublemaker ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 4. Mai 2013, 08:09 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 6. April 2013, 10:11
Beiträge: 82
TTR-Wert: 1550
Weiße Folie drunter kleben.

_________________
Holz: NSD, gerade
VH: Donic Bluefire JP03, 2.0mm
RH: Rebellion, ox


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 2. Juni 2013, 19:36 
Offline
Newbie

Registriert: Mittwoch 22. Mai 2013, 09:48
Beiträge: 1
Kann mir jemand sagen ob es eine große Umstellung sein würde, von einem Vollholz ( Adidas Avenger 5 ) auf das Ultra Aramid zu wechseln.
Und ob es mit den Belägen Adidas P7 1,8mm und FS755 1,0mm zu kopflastig wird?

MfG wulf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 22. Juni 2013, 12:06 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 14. Mai 2007, 00:03
Beiträge: 6
So, habe mir jetzt auch einen Ultra Aramid zugelegt. Bin nicht wirklich optimistisch, daß es mein Holz für die nächste Saison sein wird, da ich normalerweise größere Schlagblätter gewöhnt bin, aber um einen Test kam ich nicht herum. Nun stellt sich die Frage, wie ich das Holz bestücken soll. Eigentlich spiele ich Giant Dragon Giant Long soft in ox auf der Rückhand, nur da ist ja schon eine Klebefolie vormontiert. Aufgrund des schwarzen Außenfurnieres habe ich ich mir weiße Klebefolie besorgt. Das hieße dann aber zwei Folien unter dem Giant Long soft. Hat damit schon jemand Erfahrung oder ist mir davon absolut abzuraten? Außerdem habe ich noch die Beläge Blitzschlag, Dornenglanz, Grass D.Tecs und Palio CK 531 A ( alle in ox und leider mit Klebefolie darunter) vorliegen. Welche davon funzen auf diesem Holz? Nun zur Vorhand, da habe ich bisher den Xiom Vega Pro in 1,8 oder 2,0 Schwammstarke gespielt. Paßt der auch diese Holz oder kann mir jemand einen anderen Vorhandbelag empfehlen. Habe noch einen Spinlord Marder II in 1,8, Apollo I in 1,9, Friendship 729 Blue Sponge in 2,0, Adidas P7 in 2,0 und jeweils einen Xiom Omega IV euro in 1,8 und 2,0 Schwammstärke. Kann da jemand eine Empfehlung für dieses Holz aussprechen? Nachdem ich mich letzte Saison mit dem NSD versucht habe, grandios gescheitert bin und mehr als 150 Punkte von meinem TTR-Wert eingebüßt habe, stehe ich nun bei einem TTR-Wert von 1488 und möchte nun natürlich auf die Erfolgsspur zurück und das Ruder rumreißen, da nach etlichen Jahren als souveräne Nummer 1 meines Vereins, diese Position mittlerweile absolut gefährdet ist. Und mein Erfolgsrezept scheint Balsa Holz zu sein, im Nachhinnein völliger Schwachsinn auf Carbon gewechselt zu haben, nachdem ich die Jahre vorher immer überragende Bilanzen mit dem Wallenwein ultra plus, Mittelblatt gespielt habe. Nun werde ich also das Ultra Aramid und das Giant Dragon Super Balsa, das ich zuhause noch rumliegen hatte, testen und wenn eins von diesen mich nicht überzeugen kann, gehe ich zurück auf das Wallenwein. Danke schonmal vorab für eure hilfreiche Beiträge.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 24. Juni 2013, 14:10 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 28. Januar 2009, 17:35
Beiträge: 538
Verein: SSV Meschede
Spielklasse: Arnsberg/Lippstadt Kreisliga 2
Ich spiele das Ultra Aramid auf der Rh mit dem Dornenglanz in rot und ox, auf der Vh mit dem Marder2 in 1,8mm schwarz. Beide Beläge harmonieren sehr gut mit dem Ultra Aramid. Der Störeffekt mit den DG ist sehr hoch. Alle meine Gegner waren am fluchen.
Da das Aussenfunier des Ultra Aramid dunkel ist, habe ich eine Seite weiß lackiert und mit normalem Voc-haltigen Kleber montiert.

_________________
Kombi 2016:
Holz: Joola Tactics
Vh:Friendship 729 Higher, 2,2mm, schwarz
Rh:SpinLord Dornenglanz , ox, rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Januar 2014, 14:26 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 25. November 2009, 22:06
Beiträge: 572
Spielklasse: 3. KK WTTV
Habe mir gestern eine Dornenglanz ox schwarz auf das Aramid geklebt, kam mir beim Dötsch-Test (oder wie auch immer diese Übung heißt) allerdings recht schnell und katapultig vor. Normal habe ich die DG auf einem Nittaku New Def. Heute abend nach dem Training weiß ich mehr. Die DG ist auf dem Nittaku zwar sehr sicher zu spielen, Schlagspins auf die RH gehen aber weit raus, da habe ich mit anderen Noppen selbst auf schnelleren Hölzern (ALL+) weit weniger Probleme. Mal schauen, ob das Aramid da was ändern kann. VH ist jeweils LKT Sound 2,2.

_________________
Nittaku New DEF / LKT Sound 2,2 / Dornenglanz ox

------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Januar 2014, 09:57 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 28. Januar 2009, 17:35
Beiträge: 538
Verein: SSV Meschede
Spielklasse: Arnsberg/Lippstadt Kreisliga 2
Ich habe selber das Ultra Aramid lange Zeit mit verschiedenen Noppen gespielt. Das Gute an dem Holz ist, das es im Angriff recht schnell ist und in der Abwehr langsam. Das Holz bremst harte Bälle extrem ein und die Kontrolle ist sehr hoch. Wenn man die Bälle mit lockerem Handgelenk direkt am Netz blockt, kann man selbst harte Bälle kurz und flach zurückblocken.

_________________
Kombi 2016:
Holz: Joola Tactics
Vh:Friendship 729 Higher, 2,2mm, schwarz
Rh:SpinLord Dornenglanz , ox, rot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 25. Januar 2014, 20:37 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 25. November 2009, 22:06
Beiträge: 572
Spielklasse: 3. KK WTTV
Mir war die Kombination mit dem Dornenglanz zu schnell, zu katapultig. Spiele den DG also weiter auf dem Nittaku. Meteorite soft könnte auf dem Aramid klappen oder beidseitig NI, das Holz hat einen sehr schönen Anschlag und guten Spin.

Mit ox-Noppe und dem leichten LKT Sound 2,2 war der Schläger für meinen Geschmack auch schon viel zu leicht.

Bei Schlagspins schien der Ballabsprung immer flacher zu werden.

_________________
Nittaku New DEF / LKT Sound 2,2 / Dornenglanz ox

------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 20. April 2014, 17:32 
Offline
Newbie

Registriert: Freitag 12. November 2010, 06:38
Beiträge: 1
Inzwischen ist ja schon das SpinLord Ultra Balsa V raus. Kann jemand was zu diesem Holz sagen? Vergleiche mit Nimatsu Celsior 5.2 Control oder Donic Waldner SENSO CARBON wären gut.

MfG


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de