Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 194 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Dream
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Juli 2012, 22:13 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 904
Noppenspezi hat geschrieben:
Mein Problem ist jedoch, die richtige Technik für den VH-TS zu entwickeln!


Wie an anderer Stelle berichtet, konnte ich ja letzte Woche auch ein paar Schlag mit deinem Holz machen. Alles toll, aber wie du schon sagst, Topspin echt schwierig. Ich habe das an dem für mich sehr deutlichen niedrigen Ballabsprung festgemacht.
Ich spiele ja auch öfters gegen einen Spieler der das Dream mit zwei weichen Tensoren spielt. Er kann mit dem Dream sicher Topspin spielen. Die Bälle haben gute Rotation, sind aber nicht sehr schnell. Dies liegt daran, dass er den Arm beim VH-Topspin recht kurz und kräftig nach oben zieht und weniger nach vorne. Ich dachte immer, dass das seine individuelle Technik sei. Jetzt denke ich, dass er seine Technik an das Dream angepasst hat. Ich kenne ihn aber leider erst seit er das Dream spielt und kann daher keinen Vergleich seiner Technik zu früher anstellen, als er noch ein anderes Holz gespielt hat.
Trotzdem ist er mit dem Dream recht erfolgreich, und hat sich um ca. 130 TTR Punkte im letzten halben Jahr gesteigert. Dabei darf man aber auch nicht vergessen, das er erst ca. 19 Jahre alt ist.

_________________
NSD 2018 Edition
FX-S
D-tecs


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Dream
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. August 2012, 22:21 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 18:27
Beiträge: 638
Verein: TG Dörnigheim
Spielklasse: 1. KK Main-Kinzig-Kreis Vorne
TTR-Wert: 1372
1. Test des Dream ( danke Verteidigerle!):

Belegt mit - Baracuda 1,8
- Detecs ox

Das Holz wiegt zunächst einmal 80g und hat einen kräftigen konkaven Griff, normalerweise spiele ich Grade Griffe, ist aber OK und finde ich (mit Griffband) inzwischen sogar angenehm.

Gegner Nr.1: Ex Glattnoppi, Störspieler BK hinten mit NSD und Detecs.

Zunächst fällt der hohe Ballabsprung auf der VH beim Kontern auf, das Holz spricht sehr direkt an, knackiges Tempo bei geraden Schlägen, Schuss phantastisch !!! Kein Vergleich zur VH des Medusa, viel besser!

RH zunächst gewöhnungsbedürftig, recht schnell und katapultig, das Blöcken wollte mir erst gar nicht gelingen, lange Abwehr ging aber Super, bei richtigem Treffpunkt flitzten die Bälle pfeilschnell und super flach und unangenehm übers Netz!

Bei TS und allen passiven Schlägen Rendlertypisch hohe Kontrolle, viel Schnitt!

Dann zwischendurch mal mit Taipan Delta und Bliss durchgewechselt.

Danach wieder Dream und siehe da, das Blocken am Tisch ging auf einmal erheblich besser, aber mehr dazu später.

Trainingspartner 2: Der Platzhirsch im Verein, giftiger Unterschnittspieler, 1 KK Mitte, sehr sicher. Das letzte Match konnte ich 3:1 für mich entscheiden, jetzt machte sich die mangelnde Sicherheit mit dem Dream bemerkbar, ich war einfach noch nicht gut eingespielt damit - Resultat 3:1 für ihn, alle Sätze aber denkbar knapp.

Dann: Doppel, zusammen mit Partner 1 gegen 2 Spieler BK Mitte: wir gewannen und ich konnte offensiv echt auch was dazu beitragen, allerdings auch leider viele Rückschlagfehler mit der Noppe, hier war an diesem Abend das große Manko. 3:1 für uns!

Zuletzt: Ein wirklich fieser Gegner, Störspieler mit Medusa und Detecs Old, stört fast nur mit der RH und knallt dann mit der VH - hier konnte ich das bei Cogito erlernte Detecs Lullerspiel umsetzen und gewann 3:2 nach 2:0 Satzführung, kein schönes Match!!!! :lol:

Fazit: Tolles Holz, an das Tempo muss ich mich noch ein wenig gewöhnen, ich glaube allerdings, dass das Dream wirklich meinen Medusa vdrängen kann.

Jetzt werde ich versuchen, über die Beläge noch ein wenig auszusteuern.

_________________
- BTY Defence 3
- Tenergy 64, sw, 1,7
- Wobbler, rot, ox

- The Wall
- Vega Tour, rot, 1,8
- Kamikaze, sw, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Dream
BeitragVerfasst: Sonntag 19. August 2012, 20:44 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 18:27
Beiträge: 638
Verein: TG Dörnigheim
Spielklasse: 1. KK Main-Kinzig-Kreis Vorne
TTR-Wert: 1372
Nächstes Training: ca. 15 min gegen einen Anfänger, der wenig zustande brachte, nicht sehr aussagekräftig, außer dass ich den Eindruck hatte, mit der RH viele Fehler zu machen, allerdings konnte der Gegner auch fast nur überraschend unorthodoxe Lullerbälle schlagen konnte.
Dann: Match gegen einen ebenbürtigen Gegner, auch klassenmässig in der 2. KK vorne bzw. 1 KK hinten angesiedelt, ähnlicher TTR wie ich: zu 9 im Fünften verloren, aber das lag nicht so sehr am Schläger, auffällig für mich, dass ich mit der VH richtig viel machen konnte, die Punkte mit Block/Konter & Schuss am Tisch gesucht habe und nicht so schnell nach hinten gegangen bin! Auch Schupfen am Tisch ging Super.

Drittes Training: erst ein Fundoppel, viele freie Ballwechsel, ich hatte den inzwischen von Hyperglide erhaltenen DP aufgezogen, Tempo war allerdings ähnlich Detecs, Spiel auf dem Dream Original auch nicht mit weniger Fehlern als mit dem Detecs, die Erleuchtung kam als ich gegen den Dornenglanz wechselte: langsameres Tempo, ekelige Blocks, Super ekelige Flugbahnen und Störeffekt, Blöcken am Tisch gleich viel kontrollierter ... Aber einige Schnittfehler gegen den folgenden stärkeren Gegner, der 1. KK Mitte spielt, er spielt beidseitiges ekeliges Unterschnittspiel, sehr, sehr sicher und mit RH Peitsche!

Fazit, den DG muss ich winkelmässig noch meistern, er produziert bei einfachem Hinhalteblock öfters Türme und muss mit einer aktiven Handgelenkbewegung gespielt werden, die VH ist bei TS und Schuss schlicht das beste, was ich bislang gespielt habe, da ist das Medusa um Längen abgehängt.

Im nächsten Training teste ich den TopEnergy Soft in 1,75 auf der VH!!!

_________________
- BTY Defence 3
- Tenergy 64, sw, 1,7
- Wobbler, rot, ox

- The Wall
- Vega Tour, rot, 1,8
- Kamikaze, sw, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Dream
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. August 2012, 22:21 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 18:27
Beiträge: 638
Verein: TG Dörnigheim
Spielklasse: 1. KK Main-Kinzig-Kreis Vorne
TTR-Wert: 1372
4olaf hat geschrieben:
generell würde ich sagen, dass das tachi sicherer zu spielen ist...man aber bei dem holz KEINE möglichkeit hat, den druck höher zu setzen.

das dream kann genauso sicher wie das tachi gespielt werden, da man aber in manchen situationen einfach mehr druck haben möchte, geht das zu lasten der sicherheit...das kann glaube ich kein holz auf der welt, mehr druck und schneller, aber genauso sicher wie ein langsames, druckarmes "bringer" holz.

der vorteil beim dream ist aber einfach der, dass man selbst entscheiden kann, in welcher situation ich eher die sicherheit benötige und ab wann ich den druck brauche. es beinhaltet also wirklich alle möglichkeiten und das ist das geniale an dem holz...man muß aber VERSTEHEN, wie damit zu spielen ist...diejenigen, die ein lineares spiel bevorzugen (und für die balsa in bäh wort ist), werden mit dem dream auch nicht spielen wollen, weil sie das verständnis des passv/aktiv wechsels über das holz nicht haben bzw. nicht haben wollen!


Absolut richtig! Ich kann übrigens jedem nur Empfehlen die Kombi Dream mit Topenergy soft und Dornenglanz ox mal zu probieren. Seit ich das spiele machen alle am liebsten einen großen Bogen um mich. :lol:

Ein Spieler BK Mitte nach ca. 20 Min. Freiem Spiel: ich kann und will gegen Deine Beläge nicht mehr spielen ... !

Er hat meine VH Schupfbälle reihenweise ins Netz gezogen, wenn ich mit dem DG reingehackt habe auf Überschnitt landeten seine Bälle zu 80% im Netz oder aber hinter dem Tisch, ein schwächerer Ball von ihm und ich konnte locker und sicher mit der VH anziehen, wobei der TS eine absolut giftige Flugbahn aufwies.

Beim ersten Test fand ich das Holz auch zu schnell, jetzt nicht mehr, im Gegenteil, man kann immer schön auch das Tempo rausnehmen und zb giftig Schupfen oder mit lockerem Händchen mit der Noppe blocken, kommt ein schwächer Ball: bämmm :lol: und der Schuß böllert so gut wie auf sonst keinem von mir gespielten Holz.

Man muß dem Holz halt eine Trainingseinheiten geben, dann wird man großzügig belohnt!

_________________
- BTY Defence 3
- Tenergy 64, sw, 1,7
- Wobbler, rot, ox

- The Wall
- Vega Tour, rot, 1,8
- Kamikaze, sw, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Dream
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. August 2012, 23:48 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 994
mein reden!...

es gibt ja einige spezies, die können angeblich nach 10 minuten sagen, ob das holz schei..e ist oder nicht...ich halte das für - na sagen wir mal - sehr voreingenommen!

ein gut durchdesigntes balsa holz (also nicht balsa kern, und dann mal zwei außenfurniere drangepappt) muß erst mal in allen situationen (aktiv/passiv/bedrängnis etc...) kennengelernt werden. beim dream gilt es umso mehr, dieses herauszufinden...und DANN ist es immer eine frage der kombination holz/belag. eventuell MUSS man halt ein anderen belag spielen, damit es harmoniert. wenn man aber dann diese kombi gefunden hat, bin ich mir sicher, dass man erfolgreicher spielen kann als vorher (sofern eine steigerung überhaupt theoretisch möglich ist).

diejenigen, die überhaupt nicht "probieren" möchten und stur ihr belagkombi spielen wollen und als einzige änderungsoption das holz ansehen, werden bei dem dream wohl auch sehr schnell aufgeben...schade, weil es einfach genial ist :D

also momentan habe ich bei meinem dream vom cogito ein richtig tolles spielgefühl und sicherheit...bin mal gespannt, wenn die punktspiele anfang september anfangen, wie ich das dann dort umsetzen kann.

_________________
Re-Impact Dream 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Barath 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Dream
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. August 2012, 07:19 
Offline
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. März 2008, 22:20
Beiträge: 1445
4olaf hat geschrieben:
ein gut durchdesigntes balsa holz (also nicht balsa kern, und dann mal zwei außenfurniere drangepappt) muß erst mal in allen situationen (aktiv/passiv/bedrängnis etc...) kennengelernt werden. beim dream gilt es umso mehr, dieses herauszufinden...und DANN ist es immer eine frage der kombination holz/belag. eventuell MUSS man halt ein anderen belag spielen, damit es harmoniert. wenn man aber dann diese kombi gefunden hat, bin ich mir sicher, dass man erfolgreicher spielen kann als vorher (sofern eine steigerung überhaupt theoretisch möglich ist).



auch hierzu kann man schreiben:
ich halte das für - na sagen wir mal - sehr voreingenommen!
und wenn man alle belagkombinationen durchgetestet hat, heisst es womöglich noch,
die bornierten sind nicht bereit, ihre technik umzustellen.
nur wenn man bereit ist, sich auf balsa-holz einzulassen, andere beläge durchzutesten
und dann auch noch an seiner technik änderungen vornimmt, wird man mit dem balsa-holz
besser werden als vorher!
das sind aussagen, die niemand belegen oder widersprechen kann.
persönlich halte ich es für - na sagen wir mal - sehr voreingenommen!

_________________
Holz: Butterfly Gergely
VH: Tenergy 64 1,9mm rot
RH: Super Spinpips Chop II 1,5mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Dream
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. August 2012, 07:58 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5966
4olaf hat geschrieben:
also momentan habe ich bei meinem dream vom cogito ...


Das ist ein Dream Perfect (!!) und zwar mit deutlich dünnerem (!!) Balsakern als das normale Dream.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Dream
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. August 2012, 08:57 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 994
Cogito hat geschrieben:
4olaf hat geschrieben:
also momentan habe ich bei meinem dream vom cogito ...


Das ist ein Dream Perfect (!!) und zwar mit deutlich dünnerem (!!) Balsakern als das normale Dream.

ja, du hast ja recht...ich hatte ja vorher auch das normale dream...das war schon schwerer zu kontrollieren, das ist richtig - aber theoretisch gilt hierfür aber das gleiche wie zu meinem "perfect".

_________________
Re-Impact Dream 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Barath 2019 VH: DHS Hurricane 3-50 rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact Preference VH: DONIC Acuda S1 Turbo 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Dream
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. August 2012, 12:18 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 18:27
Beiträge: 638
Verein: TG Dörnigheim
Spielklasse: 1. KK Main-Kinzig-Kreis Vorne
TTR-Wert: 1372
4olaf hat geschrieben:
Cogito hat geschrieben:
4olaf hat geschrieben:
also momentan habe ich bei meinem dream vom cogito ...


Das ist ein Dream Perfect (!!) und zwar mit deutlich dünnerem (!!) Balsakern als das normale Dream.

ja, du hast ja recht...ich hatte ja vorher auch das normale dream...das war schon schwerer zu kontrollieren, das ist richtig - aber theoretisch gilt hierfür aber das gleiche wie zu meinem "perfect".


:lol: :lol: :lol:

http://m.youtube.com/watch?v=3xCgfE03f2Y

@ Cogito: Wegen 2 mm mehr oder weniger mach ich momentan noch kein "Geschiss", dafür böllert die VH gut. Falls es in den Punktspielen dennoch zur Gegenindikation kommt (und auch eine Niederlage muss ja nicht zwangsläufig am Schläger gelegen haben), sag ich dem Achim:" Ich möchte genau so eins wie Cogito!!!"

_________________
- BTY Defence 3
- Tenergy 64, sw, 1,7
- Wobbler, rot, ox

- The Wall
- Vega Tour, rot, 1,8
- Kamikaze, sw, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Dream
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. August 2012, 22:26 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 18:27
Beiträge: 638
Verein: TG Dörnigheim
Spielklasse: 1. KK Main-Kinzig-Kreis Vorne
TTR-Wert: 1372
Also das Dream ist wirklich ein positiv verrücktes Holz! Unglaublich was für Schläge man damit hinkriegt, als eigentlich eher Rückhandlastiger Spieler fange ich plötzlich an, meine Gegner mit der Vorhand zu schlagen. Wo ich früher mit der Noppe gedrückt, geschupft, geschoben habe um irgendwann einen Ball mit der VH zu schießen ziehe ich jetzt direkt mit der VH durch, der TS kommt dann relativ narrensicher und Super flach, Punkt. Block mit der VH wie mit der RH sehr sicher, einzig die lange Abwehr macht mir mit dem DG noch zu schaffen.

Im ersten Punktspiel konnte ich in der Mitte 1. KK gegen der 3er mit Piranha Noppe und sehr sicherem und ekligem Spiel zwar nicht so viel ausrichten, den 4er konnte ich jedoch 3:0 schlagen, habe allerdings wie ehemals mit dem Medusa auf Sicherheit gespielt. Der Schnitt mit dem TopEnergy bzw. mit dem DG sowie der Druck, den ich in meine Schupfs und Blocks bringen konnte führte beim Gegner, der selbst Schnittspieler war, zwangsläufig zu Fehlern und direkten Punkten.Also die Kontrolle des Holzes auch im passiven Spiel ist sehr hoch, wenn dann angegriffen wird geht der Übergang nahtlos und direkt, der Schuss, da kann ich mich nur wiederholen, ist nicht zu toppen!

Habe heute mit Achim ein längeres Gespräch gehabt und bekomme nun ein Dream mit Dream VH und Medusa RH, 6mm Einlage, das Teil soll laut Achim imposant dick sein aber dennoch leichter als mein Original-Dream, ich bin schon sehr gespannt und werde berichten!

_________________
- BTY Defence 3
- Tenergy 64, sw, 1,7
- Wobbler, rot, ox

- The Wall
- Vega Tour, rot, 1,8
- Kamikaze, sw, ox


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 194 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de