Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 22. August 2017, 21:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa
BeitragVerfasst: Freitag 1. August 2014, 09:28 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 922
Lustig, ist ja eigentlich grad für Materialspieler interessant :shock:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa
BeitragVerfasst: Freitag 1. August 2014, 09:32 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 1394
Ja, so wird es ja auch beworben, aber wie gesagt, die Asymetrie ist nicht sondelrich stark, VH und RH kein grosser Unterschied im Tempo.
Ist leicht, günstig,. liegt gut in der Hand und hat gute Kontrolle , im Nachbarverein spielen das bestimmt 5 oder noch mehr Jugendspieler, bei mir Nr. 5 der ersten.

_________________
Holz : Donic Ovtcharov True Carbon
VH : Bluefire M2 maximum
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa
BeitragVerfasst: Freitag 1. August 2014, 09:37 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 922
Tja jetzt wird's wirklich interessant für mich :mrgreen:
Hast Du es selbst schon mal probiert? Tempo?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa
BeitragVerfasst: Freitag 1. August 2014, 09:51 
Offline
Master
Master

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 1394
Tempo ähnlich IV-L, also Allround, hab es schon gespielt, aber immer nur kurz und ich spiel selber ein schnelles ALC-Holz.

_________________
Holz : Donic Ovtcharov True Carbon
VH : Bluefire M2 maximum
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa
BeitragVerfasst: Freitag 1. August 2014, 12:26 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 922
Thanks, Rana-Hunter, hast mir geholfen :ok:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa
BeitragVerfasst: Sonntag 10. August 2014, 11:56 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 922
Hey, Leute!

Da mir ja "Rana-Hunter" sehr hilfreich war beim Schütt Flytec Balsa Carbon, möchte ich jetzt auch mal einen kurzen Bericht über meine Erfahrungen schreiben:

Gewicht 87gr., Maß 15,7 x 15,3
Belegt mit Pluto 1,5mm + OX-Noppe auf RH = 140 gr.

Vorab mal, das Schütt liegt ganz super in der Hand, toll verarbeitet, und vom Gewicht ideal, zum Vergleich das Donic Cayman wiegt mit den selben Belägen nur 120 gr.
Das Holz hat wirklich ein schönes Design, und da hast es wirklich gut in der Hand, da rutscht nix. Griff ist nicht schweißanfällig. Vom Tempo her ist es um einiges schneller als das Cayman oder Tibhar IV-L Balsa, oder Spinhunter. Spinhunter kommt vom Tempo (auf VH bezogen) noch am ehesten hin. Beim Einspielen auf VH dachte ich mir noch, au weia, das wird Dir zu flott. Aber dem war nicht wirklich so, Du kannst damit super schießen, auch der Topspin (zwar nicht unbedingt mein Hauptschlag :mrgreen: ) war sehr leicht zu spielen. (Beim Cayman geht absolut KEIN Topser). Jeder Schuß kam und nicht mehr so oft zurück :mrgreen: Es spielt sich trotz des Tempo (mind All+) für mich trotzdem noch sehr kontrolliert und sicher, Service war schön fett, und auch das kurz-kurz ging nicht schlecht. Hab bisher selten ein Holz so perfekt für meine VH in der Hand gehabt.
Zur Rückhand: Rana-Hunter hat mir hier schon gesagt, dass die Asymmetrie nicht sonderlich stark ist, und er hat absolut recht :ok:
Vom Tempo würde ich sagen ALL/ALL+, Bälle gingen immer sehr lange, kurze Ablagen waren für mich noch nicht machbar. Jedoch konnte ich die Bälle z.T. mit der OX-Noppe richtig abschlagen, was mir so in der Art noch nicht so oft gelang. Mein Gegenüber staunte nicht schlecht. Störeffekt und SU reicht nicht ganz ans Cayman (mein momentaner Favorit für RH) ran. Ist auch etwas mehr Katapult, soll heissen wenn mir mein Gegenüber (Regionalligaspieler) topste, ging öfter mal was raus. Mein geliebtes "Reindrücken" funktioniert nicht ganz so toll. Vergleichbar in etwa mit Spinhunter. Tempo war ok, speziell beim Noppenservice hatte er so einige Probleme. Hab dann 2 Spielchen gegen ihn gemacht: mit Schütt 3:0 verloren (aber sehr enge Sätze), mit Cayman 3:2 (im 5 Satz 11:9) verloren. Sein Fazit: Cayman tut mir mehr weh, obwohl Bälle langsamer kommen, aber damit bringst Du mehr retour und giftiger. Die VH hast Du mit dem Schütt super gespielt.

Werde es diese Woche nochmals gegen andere Gegner testen, aber ein wirklich gutes Holz für diesen Preis!

Gruß, DN1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. August 2014, 18:07 
Offline
Greenhorn

Registriert: Sonntag 25. September 2011, 13:31
Beiträge: 10
Hallo,
Ich spiele das Holz jetzt schon knapp über ein Jahr. Erst hatte ich auf der Rückhand verschiedene Lange Noppen, was aber nicht gut war. Zwar hatte ich eine gute Kontrolle, aber die Störwirkung war nicht besonders. Das Holz spielt sich eher weich vom Anschlag her, was fürs Noppenstörspiel meiner Meinung nach nicht so gut ist. Ich finde es spielt sich ähnlich wie ein Waldner Senso Carbon auf der Vorhandseite, was mir sehr entgegenkommt.
Auf der RH Seite werde ich die kommende Saison den Anti Spezial in1,2mm spielen. Der läßt sich wunderbar damit kontrollieren und ist trotzdem noch ekelig genug. Dazu versuche ich noch etwas vorhandlastiger zu spielen und selbst den Punkt zu machen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa
BeitragVerfasst: Freitag 15. August 2014, 19:14 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 21. April 2014, 17:41
Beiträge: 922
Hey,

@olavvv: Wechselst Du nur wegen dem Störeffekt jetzt auf Anti? Das ist ja doch ein großer Umstieg. Auf der VH spielt es sich ziemlich flott, auf der RH gelingen mir kurze Ablagen nicht wirklich, aber das es sich weich spielt würde ich jetzt nicht sagen?! Hast Du OX gespielt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. März 2016, 16:35 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Montag 11. Juni 2012, 14:08
Beiträge: 25
Spielklasse: 3.Bezirksliga
TTR-Wert: 1580
Das Flytec ist jetzt das Imperial asymetric carbon, oder gibt's da einen Unterschied?

_________________
1.Holz Schütt Flytec, VH Rakza 7 soft 2,0; RH Dtecs 0,5
2.Flytec, Rakza 7 soft 2,0; GD Talon 0,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SCHÜTT Flytec Carbon Balsa
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. März 2016, 16:58 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Dienstag 15. März 2011, 10:49
Beiträge: 279
Verein: Rendsburger TSV
Spielklasse: Landesliga TTVSH
TTR-Wert: 1725
Moin !
@djangi: ausser dem Namen keinen. Das gleiche hat Schütt doch mit den Rendler-Hölzern (Vari) gemacht.
Altes Material , neuer Name.

Gruß,
T.

_________________
MSP Terror , Tenergy 05FX , Diamant.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de