Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 30. November 2020, 21:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 147 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Perfect Barath
BeitragVerfasst: Freitag 24. Januar 2020, 13:45 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Freitag 23. März 2018, 17:29
Beiträge: 26
Kann jemand über Erfahrungen mit einer Kurznoppe auf der Vorhand berichten? Der Firestorm wurde in der Vergangenheit öfters über den grünen Klee gelobt. Insofern interessiere ich mich für eure Einschätzung. Schon mal danke dafür!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Perfect Barath
BeitragVerfasst: Freitag 24. Januar 2020, 15:55 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 953
eloyx hat geschrieben:
Ich kann das was Harry schreibt bei meinem Test nur bestätigen. Die Rückhand harmoniert hervorragend mit meiner Noppe, super sicher und der Störeffekt ist größer als bei vergleichbaren Hölzern.


Mit welcher Noppe spielst du denn auf diesem Holz?

_________________
Test
Winner, Unicorn
Vega Tour
Hellfire X, Barna Legend Long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Perfect Barath
BeitragVerfasst: Freitag 24. Januar 2020, 19:37 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 1612
Verein: TV Lemberg
Spielklasse: 2019/2020 Kreisliga Ost Pfalz vorderes Paarkreuz
TTR-Wert: 1572
Ich spiele mit Hellfire OX.

_________________
Im Alter werden alle Glieder steif - bis auf eins - in der Jugend ist es umgekehrt !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Perfect Barath
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. März 2020, 21:09 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 953
Hallo Achim,

nachdem ich wieder genesen bin, würde ich jetzt gerne ein

Mittelblatt gerade, mcpsystem, edelnatur

testen.

Danke und Gruß

_________________
Test
Winner, Unicorn
Vega Tour
Hellfire X, Barna Legend Long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Perfect Barath
BeitragVerfasst: Freitag 6. März 2020, 12:42 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Beiträge: 519
Testgruppen:

Kleinblatt gerade, mcpsystem, edelnatur

Kogser 19.11. - 3.12.19
Jan93 5.12. - 19.12.19 ,

Hanifah 1 28.12. - 20.1.2020

Mittelblatt gerade, mcpsystem, edelnatur
Lars 19.12. - 15.1.2020

Mittelblatt gerade, mcpsystem, edelnatur
eloyx 10.1.-24.1.2020

Sauernoppe 14.3. - 28.3.2020

Großblatt, gerade, mcpsystem, edelnatur

Sichel & Säge 14. 12. - 15.1.2020

@Sichel & Säge, Deine Testhölzer bitte an mich zurückschicken, Deine Testzeit ist beendet

_________________
Re-Impact, das ganz persönliche Tischtennisholz. Schreibe mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser wirst! 
My business is to make sure that you get a class upgrade! 
Mon travail consiste à faire en sorte que vous ayez une bonne classe !
mailto://info@re-impact.de/ http://www.re-impact.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Perfect Barath
BeitragVerfasst: Sonntag 8. März 2020, 15:20 
Offline
Newbie

Registriert: Freitag 15. März 2019, 14:45
Beiträge: 5
Hallo Achim. Ich würde gerne das Kleinblatt testen. Mit geradem Griff. Ich stehe auch in deiner Kundendatei.
Viele Grüße
Stefan Roth
Friedberg Hessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Perfect Barath
BeitragVerfasst: Sonntag 8. März 2020, 23:06 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Beiträge: 519
Testgruppen:

Kleinblatt gerade, mcpsystem, edelnatur

antinew 11.3. - 25.3.2020
Zustand des Holzes = 2 x getestet, 2 ganz kleine Kantenschläge links auf mitte des Blattes, etwa 1 mm eingedrückt

Mittelblatt gerade, mcpsystem, edelnatur


Mittelblatt gerade, edelnatur, SB 158 x 157

Sauernoppe 14.3. - 28.3.2020

Großblatt, gerade, mcpsystem, edelnatur
Sichel & Säge 14. 12. - 15.1.2020
das Testholz wurde von Sichel & Säge gekauft; es gibt also wieder ein neu gefertigtes

Großblatt, gerade, mcpsystem, edelnatur

_________________
Re-Impact, das ganz persönliche Tischtennisholz. Schreibe mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser wirst! 
My business is to make sure that you get a class upgrade! 
Mon travail consiste à faire en sorte que vous ayez une bonne classe !
mailto://info@re-impact.de/ http://www.re-impact.de


Zuletzt geändert von achim am Samstag 14. März 2020, 19:09, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Perfect Barath
BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2020, 16:44 
Offline
Newbie

Registriert: Freitag 15. März 2019, 14:45
Beiträge: 5
Hallo Achim,

ich kann den Testzeitraum nicht einhalten. Alle Hallen in unserem Kreis, werden bis nach den Osterferien vorerst wegen Corona gesperrt bleiben. Was machen wir jetzt? Soll ich es zurück senden? Meistens kaufe ich ja deine Testhölzer, aber mal spielen damit wäre schon gut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Perfect Barath
BeitragVerfasst: Samstag 14. März 2020, 14:36 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Beiträge: 519
@antinew

behalte das Testholz solange, bis Du wieder testen kannst. Dieses gilt auch für alle anderen Tester, die sich hier ein Leihholz ausgeliehen haben.

beste Grüße, Achim

_________________
Re-Impact, das ganz persönliche Tischtennisholz. Schreibe mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser wirst! 
My business is to make sure that you get a class upgrade! 
Mon travail consiste à faire en sorte que vous ayez une bonne classe !
mailto://info@re-impact.de/ http://www.re-impact.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Perfect Barath
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. März 2020, 18:58 
Offline
Newbie

Registriert: Dienstag 25. Februar 2020, 13:32
Beiträge: 7
Hallo
Ich spiele das Barath mit Chinabelag und auf der RH Vortex 2,3 rot.
Ich bin absolut zufrieden.Der Vortex auf einem Carbonholz war nicht gefährlicher.
Das Barath überrascht mich besonders beim Schuß aus der "Hüfte"(habe ich so noch nie gehabt)
Außerdem entwickelt es mit gedrehtem Schläger,beim wenig activen Block,eine erstaunliche
Dynamik.
Mit dem Schiffschraubengriff kam ich von Anfang an gut klar.

Liest sich wahrscheinlich sehr positiv,ist aber so.
Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Perfect Barath
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Juni 2020, 12:02 
Offline
Newbie

Registriert: Freitag 15. März 2019, 14:45
Beiträge: 5
Hallo Achim.
Ich kann ab heute testen. Nur mal eine Frage. Welches Barath habe ich den jetzt zum testen? Das für 199 oder das für 149 EUR?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Perfect Barath
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Juni 2020, 10:17 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Beiträge: 519
antinew hat geschrieben:
Hallo Achim.
Ich kann ab heute testen. Nur mal eine Frage. Welches Barath habe ich den jetzt zum testen? Das für 199 oder das für 149 EUR?

posting.php?mode=quote&f=8&p=269662&sid=4b338d787448baeffa8511b8d68c1562#

Das Wort Perfect vor dem jeweiligen Modell bedeutet immer die angehobenen teure Version, weil bei solchen Anfertigungen jedes Detail bestens gefertigt wird. Du hast also ein Modell zum gegenwärtigen Preis von 199 € zum testen da.
Es gibt aber schon eine neue Änderung einer dämpfenden Schicht, die dünner gesetzt werden kann, weil die Vorhand weniger gedämpft werden muß und somit auch schneller in der Vorhand werden wird. Die gute Ballkontrolle bleibt durch die neue Maßnahme unverändert excellent erhalten.
Es wäre vielleicht empfehlenswert, beide Modelle gleichzeitig zu testen, weil die neue Version eine Prototypenselektion wegen der besseren Gewichtsverhältnisse tatsächlich überflüssig macht. Die Sorge lag bei mir eher in der günstigen Verteilung der Innenspannungen, was aber erfolgreich abgeklärt wurde.

Dieses würde auch alle anderen angebotenen Dreamkombinationen gewichtsmäßig bevorteilen, weil die Spielbeläge eher schwerer statt leichter werden und die zusätzliche Verwendung von Balsahirnholz oder des mcpsystemes auch für ungünstiges Mehrgewicht sorgen kann, wenn die Kopflastigkeit eines Holzes zunimmt.

_________________
Re-Impact, das ganz persönliche Tischtennisholz. Schreibe mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser wirst! 
My business is to make sure that you get a class upgrade! 
Mon travail consiste à faire en sorte que vous ayez une bonne classe !
mailto://info@re-impact.de/ http://www.re-impact.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Perfect Barath
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. Juli 2020, 16:26 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 953
Auch ich konnte jetzt das neue Barath nach knapp 4 Monaten TT Pause testen. Meine beiden Gegner und ich bewegen uns von der Spielstärke um die 1400 TTR Punkte.

Auf der VH habe ich einen Vega Turbo in 1,8 und auf der Rh ein Death rot in OX gespielt.

Auf Anhieb habe ich den doch enormen Tempounterschied zu meinem letzen Spielholz dem Wall Carborn(davor NSD 19) festgestellt. Was aber für mich sehr überraschend war, trotz des schnellen Holzes, hatte ich beim Einkontern und bei den ersten Topspins bei höheren Bällen eine sehr gute Kontrolle. Alles ging sehr sicher.
An die RH musste ich mich erst gewöhnen und habe verstärkt darauf geachtet, keine Fehler zu machen und ein Gefühl für den Anschlag etc. zu bekommen. Trotz dieser sehr auf Sicherheit ausgerichteten Spielweise machten meine Gegner auffällig viele einfache Fehler, die ihnen sonst nicht unterlaufen, da sie mich und meine Spielweise sehr sehr gut kennen.
Der Ballabsprung war auf der RH angenehm niedrig und ich konnte auch kurze Bälle setzen. Im Laufe des Abends bekam ich immer mehr Sicherheit mit dem Death auf der RH und hatte den Eindruck das ich die Bälle insgesamt gut verteilen konnte. Den Balsakatapult habe ich auf der RH kaum wahrgenommen.
Was mir schwer gefallen ist, war die Möglichkeit einen Topspin auf Unterschnitt zu spielen. Ich weiß nicht genau, woran es gelegen hat. Entweder habe ich mich zu schlecht bewegt, was nicht überraschend wäre, in Anbetracht meines fortgeschrittenen Alters und der langen TT-Pause oder man muss einfach gut stehen, da das Holz weniger fehlerverzeihend ist. Bin gespannt, wie sich das bei meinen weiteren Tests entwickelt. Die Topspineröffnung ist für mich sehr wichtig und auch der Hauptgrund, wieso ich solch ein schnelles Holz überhaupt teste, da ich nach einer Alternative suche zu den langsamen Def-Hölzern, um mit weniger Kraftaufwand einfacher angreifen zu können.
Insgesamt hat das erste Training sehr viel Spaß gemacht und war auch was die Spielergebnisse angeht recht erfolgreich, obwohl ich nicht so spielen konnte wie ich mir das eigentlich vorgestellt habe.
Mal schauen wie es weitergeht, ich werde berichten.

_________________
Test
Winner, Unicorn
Vega Tour
Hellfire X, Barna Legend Long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Perfect Barath
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. Juli 2020, 23:54 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 16. Juni 2008, 23:50
Beiträge: 1612
Verein: TV Lemberg
Spielklasse: 2019/2020 Kreisliga Ost Pfalz vorderes Paarkreuz
TTR-Wert: 1572
@ Sauernoppe, manche Dinge kann ich unterschreiben andere dagegen nicht. Das Barath ist weder sehr schnell noch ist es :arrow: nicht fehlerverzeihend - ganz im Gegenteil. Auch ziehe ich mit diesem Holz wirklich super sicher Gegen US Abwehr habe ich schon immer sehr gut fast ohne Fehler gezogen. Die Abwehrspieler die mich kennen (in meiner Spielstärke 1500+) versuchen erst gar nicht abzuwehren, sie greifen lieber an trotz höherer Fehlerquote. Sofern ich schnell genug bin ziehe ich gerade mit dem Barath sicher mehrmals nach. (VH 2,1 AK 47 roter oder blauer Schwamm)
Ich teste ja einige von Achims Hölzern aber das Barath hat es mir sofort angetan , so dass ich es kaufte. Mit dem Hellfire auf der RH kommen die Blocks sicher - manchmal noch zu hoch, weil ich es in Bedrängnis oft in die offene Schlägerhaltung mit den GLN zurückfalle.
Alles in allem - wer mehr Sicherheit mit einem moderat schnellen Holz und mit Balsaholz zurechtkommt, sollte das Holz unbedingt probieren.
Das M3 Select z.B. ist um einiges schneller hat viel mehr US und Drall aber Notbälle und das was wir in den unteren Klassen produzieren - ist es eher für den Könner in der richtigen Hand eine Waffe. Ich konnte extrem gute schnittreiche Aufschläge produzieren, da entwickelt aber das Barath weniger Drall/ Schnitt aber es ist viel einfacher zu spielen. Gerade in den unteren Klassen ist eine geringe Fehlerquote oft der Garant für einen Sieg :wink:

_________________
Im Alter werden alle Glieder steif - bis auf eins - in der Jugend ist es umgekehrt !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact Perfect Barath
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. Juli 2020, 13:22 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 953
@harry, das Empfinden, wie schnell ein Holz ist, hängt häufig davon ab, welches Holz man vorher gespielt hat. Da ich von ziemlich langsamen Carbonhölzern komme, ist mein Empfinden sicher ein anderes als deines. In meinen Augen bewegt es sich vom Tempo her auf der VH im guten All+ Bereich. Ich bin auch der Meinung das das Barath auf der VH schneller ist als das neue Tachi und das normale Turbo. Diese beiden Hölzer habe ich in den letzten zwei Jahren von Re-impact getestet. Ich muss aber dazu sagen, dass es mir grundsätzlich schwer fällt Holzvergleiche zu tätigen, wenn ich schon länger mit bestimmten Hölzern nicht mehr gespielt habe.
Ich habe auch nicht behauptet, dass das Barath nicht fehlerverzeihend ist, sondern ich bin auf der Suche nach einer Erklärung dafür, das ich diese Probleme mit der VH auf Unterschnitt hatte. Wenn die Bälle nicht so tief kamen, konnte ich gut und sicher anziehen.
Aber es war auch erst der erste Test, der zweite folgt hoffentlich morgen.
Ich werde morgen auch einmal den Hellfire testen. Beim ersten Dotztest habe ich aber den Eindruck, dass er schneller ist als der Death auf dem Holz.
Was den AK 47 mit blauen Schwamm angeht, habe ich den auch noch hier liegen. Ist der dir nicht zu weich auf dem Holz und hat nicht auch zu viel Katapult dadurch?

_________________
Test
Winner, Unicorn
Vega Tour
Hellfire X, Barna Legend Long


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 147 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de