Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 26. September 2018, 03:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Donic Dotec Hölzer
BeitragVerfasst: Montag 3. September 2007, 17:23 
Offline
Newbie

Registriert: Donnerstag 16. August 2007, 13:24
Beiträge: 9
Verein: TV Eschersheim
Spielklasse: Jugend Bezirksliga
Nabend erstmal
Ich möchte mal fragen, ob jemand von euch schon Erfahrungen mit den Donic Dotec Hölzern gemacht hat - wie spielt sie sich?
Mich würden vor allen Dingen die All+ und Off- Variante gefallen.

Würde gegebenenfalls auch eins suchen. :wink:

Aber erstmal bitte eure Erfahrungsberichte...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 3. September 2007, 23:04 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 7. März 2006, 21:38
Beiträge: 366
Hatte mal eins über einem Zeitraum von 4 Stunden getestet, glaube es war das schnellere Persson (Off+ ?).

Anschließend habe ich dieses Holz schnellstens umgetauscht. Das "Holz" spielte sich (vielleicht aufgrund des Metallstiftes im Inneren, der den Griff hält) absolut tot. Ich konnte keinerlei Schwingungen spüren, so dass ich keinen sauberen Schlag ausführen konnte.

Der einzige sinnvolle Einsatzzweck dieses Holzes wäre meiner Meinung nach ein beidseitiges Prügel- und Schussspiel mit KN. ;)

_________________
TT-Regeln: http://www.tischtennis.de/aktive/regeln/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 4. September 2007, 07:00 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 17. August 2005, 12:40
Beiträge: 289
Hi,

also da kann ich eigentlich fast nur gegenteiliges Berichten. Mein Vereinskollege spielt das langsamere Waldner Modell (ohne Carbon, aber immerhin noch im All/All+ Bereich). Beim mehrmaligen testen dieses Holzes kam es mir sehr gefühlvoll vor. Topspins sind einfacher zu spielen als mit einem normalen Holz. Ich denke, dass es zu einem an dem gebogenem Griff liegt, der einem zur richtigen Schlägerhaltung zwingt und zum anderen am Balsafeeling. Auch Schupfbälle gehen einfach zu platzieren und die Aufschlagannahme ist stets kontrolliert.
Negativ, wie bei allen Balsahölzern die ich probiert habe, ist die Durchschlagskraft und maximale Rotation. Hier haben „normale“ Hölzer eindeutig die Nase vorne.
Ich kann dieses Holz Spielern empfehlen, die teilweise eine „suboptimale Technik“ haben bzw. diejenigen, die nicht so schnell auf den Beinen sind. Denn dieses Holz ist meiner Meinung sehr fehlerverzeihend. Für Spieler mit guter Technik und Beinarbeit gibt es vermutlich bessere Hölzer. Für den Kreisklassespieler ist es durchaus zu empfehlen.
Für Dreher ungeeignet.

Gruß

_________________
Seit 27.04.13 "entmaterialisiert und entnoppt"
Am 20.06.13 für geheilt erklärt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 4. September 2007, 12:40 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2005, 16:43
Beiträge: 1591
angry hat geschrieben:
Hi,

Denn dieses Holz ist meiner Meinung sehr fehlerverzeihend.
Gruß



Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Balsahölzer von ihren Eigenschaften schon fehlerverzeihender sind als Hölzer ohne Balsa. Als zusätzliche Komponente kommen natürlich die Beläge hinzu.


Uwe

_________________

NSD ; VH: Vega Europe ; RH: Xiying 979 ox




"Mitarbeiterführung ist die Kunst, den Mitarbeiter so schnell über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 4. September 2007, 13:20 
Offline
Newbie

Registriert: Donnerstag 16. August 2007, 13:24
Beiträge: 9
Verein: TV Eschersheim
Spielklasse: Jugend Bezirksliga
erstmal danke für eure berichte.
so wie ich das sehe ist das holz wohl sehr fehlerverzeihend, aber auch sehr langsam.
naja ich spiel eigentlich gerne balsahölzer und habe auch kein extremes tempo drauf, sondern mache meine punkte meist durch die rotation oder platzierung.
momentan spiele ich in der bezirksliga jugend, meint ihr da könnte das holz was taugen, oder ist das holz nur was für schlechte spieler? :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 4. September 2007, 14:59 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 17. August 2005, 12:40
Beiträge: 289
Das mit dem Kreisklassespieler meine ich nicht so abwertend, denn ich spiele ja selber nur Kreisklasse. Ich weis durch eigene Erfahrung aber auch der durch andere Spieler welche Schwierigkeiten ein Kreisklassespieler so hat. Er steht ungünstig zum Ball da er öfters zu langsam ist, schätz die Rotation falsch ein oder macht sonst einfache Fehler ……
Weil, wie Uwe schon geschrieben hat, Balsahölzer von ihren Eigenschaften schon fehlerverzeihender sind als Hölzer ohne Balsa und zur Dotec-Serie zusätzlich ein ergonomisch geformter Griff hinzukommt, der für VH und RH Schläge (egal ob Topspin, Schuss oder Schupf)„automatisch“ den richtigen Winkel vorgibt, ist er für Kreisklassespieler durchaus zu empfehlen.
Das Waldner Dotec (ohne Carbon) ist nicht langsam. Bei den richtig gewählten Belägen kann schönes, schnelles Angriffstischtennis gespielt werden. Und wer das Balsafeeling mag kann mit diesem Holz natürlich auch höherklassig spielen. Aber ich bleibe dabei, normale Hölzer sind durchschlagskräftiger und haben höhere maximale Rotation (nicht nur meine Erfahrung!). Letztens ist aber alles Geschmacksache und probieren geht über studieren!

Mein TT-Kollege ist übrigens seit der Benutzung des Holzes sicherer und dadurch signifikant besser geworden.

Gruß

_________________
Seit 27.04.13 "entmaterialisiert und entnoppt"
Am 20.06.13 für geheilt erklärt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Donic Dotec Hölzer
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Januar 2009, 14:11 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. November 2008, 16:41
Beiträge: 4157
Spielklasse: VL
Spiele selbst das angesprochene Holz ( all+ ) und kann sagen, daß es bis jetzt das beste ist was mir jemals in die Finger geraten ist. Es ist vielleicht noch zu erwähnen, daß es sehr leicht ist und der gesamte Schläger ggf. etwas kopflastig wird wenn man "schwere" Beläge spielt. Bei mir im Verein spielen zwei weitere Spieler auch diese Hölzer.

_________________
Viscaria und auf der einen Seite eine Noppenkolonie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Donic Dotec Hölzer
BeitragVerfasst: Freitag 20. April 2018, 12:38 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 9. Juli 2007, 04:18
Beiträge: 414
Verein: FTSV Bad Ditzenbach / Gosbach
Spielklasse: Bezirksklasse
Ich hol mal ein uraltes Thema hach und hoffe das jemand ne Antwort auf meine Frage hat.

Kann mir jemand sagen ob eines von den Dotec Hölzern nen Taug für OX Noppen (vermutlich Dornenglanz) hat. Das Wang XI fand ich für die Vorhand nicht so passend. Irgendwie pappig.

Hauptsächlich geht es mir also um die anderen ALL Hölzer.

Jemand ne Idee?

_________________
Die neue Nummer Eins:
Butterfly Primorac
VH: TSP - Ventus Spin 2,0mm
RH: Spinlord - Dornenglanz

Die noch neuere Nummer Eins:
Tibhar Paul Drinkhall Allround
VH: Tibhar - Evolution FX-P 2,0mm
RH: Spinlord - Dornenglanz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Donic Dotec Hölzer
BeitragVerfasst: Freitag 20. April 2018, 16:15 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1183
Verein: TV Wasserloch
TTR-Wert: 1443
Die sind schon mit LN D'Tecs,Joola Badmann zu spielen .Müßte mal nach der genauen bezeichnung fragen,weis nur eins war mir zu langsam mit dem JBR,nur ist der D'Tecs meiner Meinung nix für Plastik,was noch gut geht ist der CTT Nationale Pogo

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten
Cornilleau Hinotec All+ 80g + JSH
VH Spin Lord Marder 1,8 Schwarz
RH LN D'Tecs OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Donic Dotec Hölzer
BeitragVerfasst: Montag 23. April 2018, 10:29 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 09:57
Beiträge: 322
Hallo xsoulflyx!
Ja, das geht damit. Die Hölzer heißen "Donic Appelgren DOTEC Control" und "Donic Waltner DOTEC AR".
Ich fand LN ox mit dem Appelgren DOTEC Control besser. Das Waldner DOTEC AR war mir etwas zu schnell. Ist aber Geschmacksache. Einen Versuch ist es wert. Ich kann leider nicht sehr erfolgreich mit LN spielen, deshalb habe ich wieder umgestellt. Das lag aber an mir und nicht am Holz!

rookie


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de