Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 21. Oktober 2017, 05:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: re impact turbo
BeitragVerfasst: Montag 26. September 2016, 09:07 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 15. August 2013, 21:42
Beiträge: 40
Viel Schnitt und Spin bei hoher Kontrolle, super!
Aber: 1) Wie spielt es sich beim geraden Schuss? Ist der sicher oder gehen die Bälle sonstwohin? Spiele sehr RH-lastig und wenn ich dann mal im Eifer des Gefechts auf die VH gehe muss der Schuss sitzen, auch aus eher ungünstiger Postion.
2) Wie ist die Platzierungsgenauigkeit bei Verteilen der Bälle (sowohl VH als auch RH und v.a. auch in Drucksituationen)
3) Neutralisiert es auch gut gegnerischen Spin?

Würde mich freuen, wenn ihr im nächsten Training oder beim Spiel an meine Fragen denkt und speziell darüber berichtet.

Habe längere Zeit das Barath gespielt, am liebsten mit der dickeren Balsaseite auf VH (4-2-2), das Spielgefühl insgesamt war super aber alles bissel zu wenig Kontrolle. Die RH mit LN war beim Barath nicht so gut, alle Gegner testierten mir mit dem Medusa auf der RH einen wesentlich höheren Ekelfaktor, weswegen ich derzeit dieses Holz spiele. Auch ist der Anschlag beim Medusa direkter. Wenn das Turbo beide positiven Eigensachaften vereint bei noch höherer Kontrolle, werde ich es wohl testen müssen...
Noch vergessen: Wie dick ist das Holz? Ein wenig dünner als Barath wär super, tue mich mit dicken Hölzern beim tischnahen Spiel schwer, auch deshalb derzeit lieber Medusa.
Gruss
rapo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: re impact turbo
BeitragVerfasst: Montag 26. September 2016, 10:53 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 609
möchte ich Dir soweit gerne beantworten:

1. Schuss ist sicher - gerade wegen den härteren Außenfurnieren ist er direkt und gradlinig zu spielen - auch wenn der Schuß nicht mein Spielball ist, benutze ich diesen eher auf der Rückhand - und das geht da perfekt! (mit meinem Skyline TG 60 -3)

2. Das Platzieren ist ebenfalls besser als bei manch anderen Balsa Hölzern. Auch bedingt durch den härteren, direkteren Anschlag ist das Verteilen kontrolliert und sehr einfach winkelabhängig zu spielen. Es ist schwer, das zu beschreiben, wenn man nicht die Vergleichshölzer kennt (wie das Barath z.B.) - ich vergleiche die Möglichkeiten ähnlich wie bei dem Eugen Memo - aber das Holz kennen wohl die wenigsten.

3. Das hängt stark von der Spielweise ab... Der Vorteil bei Balsa Hölzern ist eben genau dieses variable Spiel mit kurz/lang und viel Schnitt, wenig Schnitt etc...das muß man bei Balsa aber verstehen und umsetzen können. Spielst Du das Holz passiv und nimmst Geschwindigkeit heraus, dann "verliert" sich auch der Spin, hälst Du den Schläger in einem entsprechenden Winkel und gehst gegen den Ball, dann gibst Du den Spin komplett zurück, gehst Du gegen den Ball und gibst ihn noch Schnitt mit, dann erhöhst Du den Spin sogar...wie und wann der Ball dann getroffen werden muß, mußt Du dann am besten selbst bestimmen. Das ist stark abhängig vom Belag. Du hast beim Re Impact Tempo aber immer das Gefühl, dass Du den Ball schön führen kannst und nicht diesen "Flummi" Effekt hast - und das trotz relativ dicker Beläge (bei mir)...Achim empfiehlt zwar bei seinen meisten Hölzern eher dünne Beläge zu spielen, aber z.B. mein Skyline gibt es nur in 2.2 - da muß dann das Holz auch passen - und das Turbo passt dazu prima.

Wenn du - wie du schriebst - beim Medua mehr "Ekelfaktor" bekommen hast, dann wirst Du das beim Turbo im vergleich zum Barath auch erhalten, da bin ich mir sicher.

_________________
Re-Impact Dr. Barath VH: DONIC Acuda Blue P1 Turbo 2.0mm rot , RH: Xiom Musa 2.0m schwarz
Re-Impact Turbo VH: Donic Acuda S1 Turbo 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: re impact turbo
BeitragVerfasst: Montag 31. Oktober 2016, 20:22 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 2. Februar 2008, 16:05
Beiträge: 159
Gibt es neue Eindrücke zum Turbo.
Immer noch so begeistert Meyerkurt und olaf?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: re impact turbo
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. November 2016, 17:56 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 2. Februar 2008, 16:05
Beiträge: 159
Keine Antwort!
Ich gehe davon aus, das war auch wieder kein Wunderholz von Re-Impact!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: re impact turbo
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. November 2016, 22:58 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 609
ja, das turbo hat nach wie vor seinen Platz :D ... neue Eindrücke - mit einem langsamen Belag ist mir die Rückhand doch zu gedämpft und langsam (wenn ich mit dem Tackiness C2 drauf spiele)... da verhungern mir manchmal die Bälle - d.h. ich gehe davon aus, dass das Turbo auch für Noppen Außen sehr interessant sein könnte. Ich kann nur mit Noppen Innen Belägen berichten und da habe ich dann auch wieder den Skyline TG 3-60 drauf. Eventuell werde ich sogar einen noch schnelleren Belag mal testen, aber ich befürchte, dass das dann für meine Anschlagannahme auch nicht mehr gut ist.

Ich habe laut Empfehlung auch mit 1.8 Belag auf Vorhand getestet, aber da ist mir das Holz dann auch zu "ungefährlich langsam"...ich spiele da lieber wieder mit 2.0. Der Vorteil bei 1.8 - etwas mehr Spin und Kontrolle, aber schon merklich langsamer... einen schnellen Topspin kann ich so mit meiner Technik nicht mehr gut spielen.

Ich werde als nächstes etwas weichere Beläge testen. Normalerweise spiele ich mit dem Accuda S1 Turbo auf der Vorhand, weil ich bei weicheren Hölzern dort mehr Kontrolle habe. Jetzt ist das Turbo aber schon härter als das Barath - deswegen denke ich, dass auch ein normaler Accuda S1 dort sehr gut gehen kann.

_________________
Re-Impact Dr. Barath VH: DONIC Acuda Blue P1 Turbo 2.0mm rot , RH: Xiom Musa 2.0m schwarz
Re-Impact Turbo VH: Donic Acuda S1 Turbo 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: re impact turbo
BeitragVerfasst: Samstag 5. November 2016, 10:27 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 12:29
Beiträge: 271
Spielklasse: Kreisliga
Bin auch nach wie vor mit dem Holz zufrieden und es hat seinen festen Platz gefunden. Und ja...aus meiner Sicht mit der stark temporeduzierten Rückhand sehr für meine lange LN geeignet.

_________________
DON'T PLAY NO GAME THAT I CAN'T WIN !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: re impact turbo
BeitragVerfasst: Samstag 5. November 2016, 19:31 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 2. Februar 2008, 16:05
Beiträge: 159
Welchen VH-Belag spielst du auf dem Turbo?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: re impact turbo
BeitragVerfasst: Sonntag 6. November 2016, 02:01 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 12:29
Beiträge: 271
Spielklasse: Kreisliga
Hexer Duro 1.7 (begeistert)

_________________
DON'T PLAY NO GAME THAT I CAN'T WIN !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: re impact turbo
BeitragVerfasst: Sonntag 6. November 2016, 10:04 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1019
Verein: TV Wasserloch
Ist schon merkwürdig,daß nur 2-3 Spieler vom Holz berichten

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten !!

Holz
TT manufaktur Anti Hero
VH Tenergy 25 FX 1,9mm
RH D'Tecs rot ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: re impact turbo
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. November 2016, 22:40 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 609
weil es das Holz offiziell nicht gibt...Du kannst es ja nicht einfach kaufen ;)

Habe heute auf der Rückhand jetzt mal einen langsameren Belag geklebt (Tackiness C2 in 1.9mm)...und das war ein Blocktraum. Zum Angreifen ist die Combi eher schlecht - man kann aber dafür sehr sicher Topspin ziehen (mit extrem viel Effet) und fast jeden Ball mit Unterschnitt spielen (egal wieviel Schnitt drin ist)...Meine Gegner waren schon leicht genervt davon, wieviel von den Bällen immer wieder zurückkamen. Vor allem sehr sicher im Winkelspiel, d.h. der Ball kann kontrolliert und extrem in die Ecken geblockt werden und verliert an Geschwindigkeit mit der Rückhand, der Ball kommt immer. Nachteil kann sein, dass er zu langsam ist und somit der Gegner natürlich auch mehr Zeit hat, darauf zu reagieren. Aber da meine Gegner Angriff Spieler waren, standen Sie immer falsch und waren auch immer zu spät am Ball.

Schlecht hingegen ist bei dem langsamen Belag Schuß und schnelle Topspins - aber das ist auch nicht mein Spiel. Also da er mit einem Allround Belag so perfekt passiv harmoniert, sollte er auch sehr gut mit schnelleren Noppenbelägen gehen.

_________________
Re-Impact Dr. Barath VH: DONIC Acuda Blue P1 Turbo 2.0mm rot , RH: Xiom Musa 2.0m schwarz
Re-Impact Turbo VH: Donic Acuda S1 Turbo 2.0mm rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de