Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

Re-Impact DREAM 2019
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=8&t=38248
Seite 3 von 4

Autor:  Noppenlux [ Freitag 29. November 2019, 01:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Re-Impact DREAM 2019

Hallo Achim
Ich würde gern das Kleinblatt testen

Autor:  achim [ Freitag 29. November 2019, 01:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Re-Impact DREAM 2019

wenn die Testzeit der einzelnen Teilnehmer beendet ist und sich kein Nachtester hier eingetragen hat, dann bitte ich darum, alle testhölzer innerhalb 2 Wochen nach Testende direkt an mich zurück zu schicken.

Testholzer für Dream 2019

Kleinblatt gerade, mcpsystem , edelnaturversiegelung

Jan93 19.11. - 3.12.19

noppenlux 5.12. - 19.12.2019


Mittelblatt gerade, mcpsystem, edelnaturversiegelung

tarzun ab 16.11. 2019 - 15.11.2020 = 1 Jahres-Langzeittest

Mittelblatt gerade, mcpsystem, edelnaturversiegelung



Großblatt gerade, mcpssytem, edelnaturversiegelung

Sichel&Säge 19.11. - 3.12.19

margia2 4.12. - 18.12.19

Autor:  Noppenlux [ Freitag 29. November 2019, 10:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Re-Impact DREAM 2019

OK,Danke Achim jetzt hoffe ich daß der D'Tecs past,zu D'Tecs komme ich immer wieder zurück.Welcher VH Belag paßt gut auf das Holz ,habe Hexer Duro,Tenergy 25 beide in 1,9mm oder ein anderer

Autor:  tarzun [ Freitag 29. November 2019, 10:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Re-Impact DREAM 2019

Achim hat mir für das Dream den Armstrong Seifuku Conqueror SS 42 in 1.5 mm oder der Gewo Nexxus EL 38 in 1,9 mm empfohlen, zusammen mit einer "schnelleren LN" auf der RH.

Autor:  arrigo [ Samstag 30. November 2019, 09:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Re-Impact DREAM 2019

@ Noppenlux: Ich habe das Dream kürzlich mit 2xNI erstmalig getestet. Ich komme vom NSD mit 1.8er XIOM Belägen auf der Vorhand (Vega Tour und Vega Pro). Ich habe das Dream mit den von 4olaf gespielten Belägen, DHS Hurricane 3-50 (VH) und DHS Skyline 3-60 (RH) getestet und bin damit sehr gut zurecht gekommen, insofern sind beide Beläge von mir eine Empfehlung für das Dream was NI anbetrifft. Nähere Testergebnisse möchte ich erst nach etwas mehr Zeit und Training schreiben, da dies nach nur einem Trainingstag mit 2 Stunden noch zu früh wäre. Ich denke das der von dir genannte Hexer Duro in 1.9mm schon gut passen könnte, der T25 ist wahrscheinlich zu hart. Der Dtecs auf der RH könnte aus der Halbdistanz gut funktionieren, am Tisch wird er bestimmt etwas "flott" sein, da wirst du beim Hackblock auf Topspin am Tisch ein sehr gutes Timing brauchen.

Autor:  Noppenlux [ Sonntag 1. Dezember 2019, 11:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Re-Impact DREAM 2019

arrigo,danke für deine Antwort,werde den Hexer Duro als erstes testen,den hatte ich schon früher immer auf Balsa gespielt.Mit dem DTecs muß ich spielen auf dem Holz,kann ruhig etwas schneller sein das will ich so haben,in meiner klasse spielen nicht so viele TS ,KK nächste Runde KL,da wird mehr geschupft gehalten,wenn ich gut und sicher verteilen kann das reicht.Ich komme immer wieder zu dem Belag zurück

Autor:  Jan93 [ Sonntag 1. Dezember 2019, 14:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Re-Impact DREAM 2019

Hallo Jungs,

ich durfte das Dream 2019 als Kleinblattversion testen. Dafür nochmal vielen Dank Achim.
Auf den Rendler wurde ich gebracht durch einen Vereinskollege der schon viele Jahre eines von Achim in seinem Besitz hat, der aber jedoch nur abgehacktes Störspiel am Tisch spielt was so garnicht meins ist.
Da ich mit meinem bis dahin DHS Hurricane Hao 3 nicht so ganz zufrieden war, da sich die Noppe ( grass Dtec ) zu agressiv gestaltete, dachte ich mir nach der Saison versuche ich einfach mal sein Störspielknüppel :D
Gesagt Getan .....
Zu langsam zu unagil aber Kontrolle ohne Ende
Lange rede kurzer Sinn, gestöbert, lange mit Achim geschrieben und das Dream 2019 testen dürfen....
Angekommen dachte ich wow ist das Fett aber so leicht, einfach ungewohnt und komisch.
Beklebt habe ich es mit Stiga DNA PRO H in max auf der VH und dtecs in ox auf der RH .
Erstes Training war eine Katastrophe...
Mich überforderte das Gewicht, der Krasse Katapult und die Dicke des Schlägers, ergo ich wusste nie so richtig wo er gerade war,jedoch fehlt mir irgendwie die power im Topspin.
Die Noppe fühle sich jedoch überragend gut an...
Kurz kurz, Schuss, Abhacken, Tischnah sogar Tischfern alles so sicher das es fast erschreckend war.
Sogar Noppenschuss und Noppentopspin funktionieren.
Nur die Vh wollte irgendwie garnicht so wie ich das wollte obwohl sie mein Kapital ist ....
Nächster Trainingstermin wurde ich dann überrumpelt.
Ein Tag vorher ruft mich der Kapitän aus der ersten an und sagt ich müsse aushelfen ...
Doch was tun? Kurzerhand überlegt, den Stiga runter einen DHS Hurricane 8 drauf und mitgespielt.
Ja was soll ich sagen einfach nur der Hammer was Achim da gebastelt hat.
Rh Mega sicher und die Vh durch den Klebrigen Belag jetzt auch eine Wucht.
Nicht mehr zu schnell, Spin ohne Ende aber nie das Gefühl überfordert zu werden.
Jetzt heißt es nur noch Training, Training, Training, dass ich mich an das Gewicht und an die Dicke gewöhne
die mir doch noch sehr oft zum Verhängnis wird bei Aufschlag und Topspin..

Nochmals Danke Achim das ich das Dream testen durfte und bin schon gespannt was die Langzeittester in Hinsicht Schlagvarianten und vor allem welche Beläge sie auf dem
Holz getestet haben und welche wie gut funktionieren.

PS: Habs natürlich behalten und euch noch einen schönen und ruhigen Sonntag

Autor:  4olaf [ Sonntag 1. Dezember 2019, 15:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Re-Impact DREAM 2019

@Jan93: also die Chinesen gehen alle erstaunlich gut auf den neuen Hölzern von Achim, ob Barath 2019 oder das Dream 2019. Dadurch, dass sie genügend Tempo und Katapult bieten, kann man die Chinesen auch schön dynamisch (fast schon europäisch) spielen. Der Vorteil ist, dass man auch bei viel Power niemals die Kontrolle verliert und man richtig in die Bälle auch reingehen kann. Wem die Chinesen doch ein Tick zu langsam sind, der kann auch gut Tensorbeläge der älteren Generationen spielen. Die neusten finde ich persönlich zu flummigartig und sollen das Tempo beim Plastikball ausgleichen - das ist aber bei diesen Balsahölzern überhaupt nicht notwendig, d.h. man kann super die älteren Tensoren wie der normale Hexer oder Hexer Duro drauf spielen bzw. die Donic Acuda Serie geht auch sehr gut.

Da Du den DNA Pro H gespielt hast, kann ich mir gut vorstellen, dass das ein viel zu unkontrollierte und katapultiges Setup ist. Ich würde eher einen Hexer in 1.9 empfehlen oder wenn's etwas härter sein soll, dann einen Hexer HD oder einen Donic Acuda S1 Turbo (das ist für mich immer noch der beste Wohlfühlbelag für die Vorhand)

Autor:  tarzun [ Sonntag 1. Dezember 2019, 16:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Re-Impact DREAM 2019

Ich werde als nächstes den Origin Soft und CK531a auf dem DREAM2019 probieren, die klebrigen Chinesen sollen ja gut passen und der Palio ist halt noch da... Ich nehm aber auch gern noch Empfehlungen entgegen, wenn ich das Ding jetzt etwas länger ausprobiere sollen da auch "richtige" Beläge drauf und nicht nur gerade so passende und "schlecht sitzende" Testbeläge...

Autor:  Jan93 [ Sonntag 1. Dezember 2019, 19:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Re-Impact DREAM 2019

@4olaf

Weiß nicht ob der pro h zu unkontrolliert war oder es für mich im ersten Moment einfach zu viele Faktoren waren die einfach zu ungewohnt sind.
Spiele jetzt erst mal den hurricane 8 weiter.
Das Barath habe ich auch testen dürfen aber war im Gegensatz zum Dream nichts für mich da mir das Anschlagsgefühl irgendwie einen Hauch zu weich war und mir irgendwie das gewisse etwas fehlte

Seite 3 von 4 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/