Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 23. November 2020, 20:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re-Impact SpinPlay 2020
BeitragVerfasst: Sonntag 19. April 2020, 02:46 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 2172
Da mich hier jetzt zwei User schon auf das SpinPlay 2020 angesprochen haben und ich auch gesehen habe, dass Achim das jetzt offiziell auf seiner Seite zum Kauf anbietet, habe ich von ihm dann auch die Erlaubnis bekommen etwas über das Holz zu schreiben. Ich konnte es ausgiebig noch in der Vor-Corona Zeit im Februar testen und hier mein Eindruck. Testbeläge waren Xiom Vega X und Donic Acuda S1 Turbo jeweils in 2.0mm und auf der Rückhand der Skyline 3-60 in 2.1mm

Das Holz ist ein sehr kontrolliertes All+ bis OFF- Holz mit mittlerem Katapultverhalten. Die Stärken sind ganz klar ein spinoffensives Spiel aus der Halbdistanz, weil es da auch die nötige Power erzeugt für den Plastikball. Obwohl es SpinPlay heißt, würde ich dem neuen Tachi und den M3 Select sogar etwas mehr spin attestieren (besonders bei den Angaben), aber das SpinPlay ist wesentlich fehlerverzeihender im offensiven Spiel (für das M3 Select bedarf es da schon einer besseren Technik) und erzeugt eine flache, für den Gegner gefährliche Flugbahn. Sowohl Vor- wie Rückhand Topspin und Schmetterbälle sind sehr einfach zu spielen und das leichte Holz unterstützt auch eine kraftvolle Bewegung.

Was meine ich mit fehlerverzeihend? Wenn ich zu spät am Ball bin und "unter" den Ball dann gehen muß, weil ich den höchsten Punkt nicht mehr treffen kann, würden bei anderen Hölzern diese dann über die Platte fliegen - beim SpinPlay und der flachen Flugbahn kommen auch die sehr spät angenommenen Bälle noch auf die Platte, das ist mir mehrmals (bin kein Bewegungswunder) positiv aufgefallen und war überrascht, wie ich selbst in solchen Situationen die Bälle noch kontrolliert auf die Platte gebracht habe. Der Block ist ebenfalls flach und direkt - der bereits erwähnte mittlere Katapult kann schön beim Topspin geregelt werden, bei passiver Spielweise kommt der Ball auch kurz oder wenn ich gar nichts brauche, einfach abtropfen lassen.

Wo Licht ist, ist aber auch Schatten - das SpinPlay ist sehr spinnig (nur wenige Hölzer von Achim sind etwas spinniger - dafür auch langsamer) - und es nimmt damit auch den Spin mehr an bzw. ist spinanfälliger. Das ist der Tatsache geschuldet, dass es eben kein langsames Holz oder Combi-Holz ist und das Grundtempo ganz anders ausgerichtet ist, wie ein Tachi z.B. - hier muß man gerade bei der Aufschlagannahme eine gute Rückschlagtechnik haben (dafür muß man aber auch offensiver den Ball im Rückschlag spielen können). Die Angriffs-Möglichkeiten sind auf jeden Fall besser als beim Barath oder Dream, die passiven dafür etwas schlechter.

Insgesamt ist es für mich ein sehr gefühlvollles (weicher und direkter Anschlag) und leichtes Holz, was sich sofort am geringen Gesamtgewicht mit den Belägen bemerkbar macht, also auch ideal für schwerere Beläge wie den Skyline oder schwere Beläge von Victas. Vor allem das saubere Treffergefühl beim Topspin mit der Vorhand (mit beiden Belägen, Vega und Acuda) war sehr beeindruckend.

Wer mehr Kontrolle beim passiven Spiel sucht, aber die Power von einem offensiven Holz haben möchte, der sollte auf jeden Fall lieber 1.5 bis 1.8er Beläge auf dem Holz spielen, das dürfte noch mal einen erheblichen Schub an Kontrolle bringen.

_________________
Re-Impact Preference Sonderbau VH: Andro Rasanter R48 Pro 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz (China 37 Grad Version)
Re-Impact M3 Select VH: DONIC Acuda S1 Turbo rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact TaiDelta VH: DONIC Acuda P1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Zuletzt geändert von 4olaf am Sonntag 19. April 2020, 23:25, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact SpinPlay 2020
BeitragVerfasst: Sonntag 19. April 2020, 11:44 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 18. August 2018, 22:23
Beiträge: 137
Dh das Holz ist ziemlich auf tischnahe beidseitige Attacke ausgelegt? Und vermutlich eher ein Noppeninnen Gerät?

_________________
Wettkampf1:
VH Victas VS>401 1,5 Holz Dr. Neubauer Special RH Der-Materialspezialist Kamikaze OX

Wettkampf2:
VH Tibhar Evolution FX-P 1,8 Holz Dr. Neubauer Special RH Sauer&Tröger Hellfire OX

Training:
VH Victas VS>401 1,5 Holz re-impact Turbo 82 RH Der-Materialspezialist Kamikaze OX

Testschläger:
VH Victas VS>401 1,5 Holz Dr. Neubauer Special RH Tibhar D.Tecs OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact SpinPlay 2020
BeitragVerfasst: Sonntag 19. April 2020, 12:45 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 2172
Ja, ich kann zum Material Spiel nichts sagen, ein schnelleres Holz ist nicht automatisch kein Holz für Material. Gerade wenn man Beläge wie einen Vortex Anti spielt, brauchst du da schon ein gewisses Tempo. Ich kenne auch viele spieler, die mit richtigen Off Granaten Hölzer ihre noppen aktiv spielen. Das Spinplay ist kein super schnelles Holz, aber auf jeden Fall ein offensives Holz und mit beidseitig Noppen Innen sehr angenehm zu spielen mit einem tollen Feedback.

_________________
Re-Impact Preference Sonderbau VH: Andro Rasanter R48 Pro 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz (China 37 Grad Version)
Re-Impact M3 Select VH: DONIC Acuda S1 Turbo rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact TaiDelta VH: DONIC Acuda P1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact SpinPlay 2020
BeitragVerfasst: Sonntag 19. April 2020, 14:01 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 2172
Hier noch mal der Aufbau für Interessierte:

Korrektur: Unter dem Deckfurnier Korkeiche, dann 3mm Stirnholz-Balsa (der den Spin erheblich erhöht), der Kern besteht aus 2mm normales Balsa. Das besondere sind wirklich die beiden 3mm Stirnholz Balsa Schichten, die das Holz zu anderen Hölzern mit normalen Balsa spinfreudiger macht, steifer und härter - und damit auch das direkte (trotzdem weiche) Anschlagsgefühl und Feedback. Das Holz müßte so ca. 13mm dick sein, wiegt aber nur 58g.

_________________
Re-Impact Preference Sonderbau VH: Andro Rasanter R48 Pro 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz (China 37 Grad Version)
Re-Impact M3 Select VH: DONIC Acuda S1 Turbo rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact TaiDelta VH: DONIC Acuda P1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Zuletzt geändert von 4olaf am Sonntag 19. April 2020, 15:21, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact SpinPlay 2020
BeitragVerfasst: Sonntag 19. April 2020, 14:33 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. September 2010, 17:16
Beiträge: 244
4olaf hat geschrieben:
Unter dem Deckfurnier 2mm Balsa, dann den Kern mit 3mm Stirnholz Balsa,
der den Spin erheblich erhöht, dann Korkeiche in der Mitte.

Das ist der Aufbau des Spinplay 2020 ??? :shock:

Ich weiß ja, dass Achim immer weiter an seinen Hölzern arbeitet, um sie weiter zu optimieren,
aber MEIN Spinplay 2020 (am Freitag bekommen) hat einen KOMPLETT anderen Aufbau.

Wenn du eine "alte" Version getestet haben solltest, warum hat er dir das dann nicht gesagt,
sondern dir sogar extra "die Erlaubnis gegeben", hier darüber zu berichten?

Hier noch mal Olaf`s "Spinplay 2020":

Bild

und zum Vergleich MEIN "Spinplay 2020"

Bild

Sorry, aber da braucht man sich wirklich nicht mehr wundern,
wenn am Ende verschiedene Tester ganz unterschiedliche Eindrücke schildern
und sich darüber streiten, wer nun Recht hat und wer nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact SpinPlay 2020
BeitragVerfasst: Sonntag 19. April 2020, 15:08 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 2172
Hallo Magic_M - Du hast recht...das war das erste Testholz...ich habe noch mal nachgeschaut, richtig ist der Aufbaue Deckfurnier,Korkeiche, 3mm Stirnholz, 2mm Balsa, 3mm Stirnholz, Korkeiche und wieder Deckfurnier. Das war die endgültige Version, worauf sich mein Testbericht auch bezieht, das andere Holz was aus Januar...bei meinen Hölzern ist eine Linse, deswegen habe ich das verwechselt.

Es ist an das neue Dream angelegt, aber das Stirnholz Balsa ist mit dem Kernfurnier getauscht und hat daduch mehr Spinerzeugung und Tempo!

Spielst Du das mit Noppen bzw. konntest das mit Noppen schon testen?

_________________
Re-Impact Preference Sonderbau VH: Andro Rasanter R48 Pro 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz (China 37 Grad Version)
Re-Impact M3 Select VH: DONIC Acuda S1 Turbo rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact TaiDelta VH: DONIC Acuda P1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact SpinPlay 2020
BeitragVerfasst: Sonntag 19. April 2020, 18:26 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. September 2010, 17:16
Beiträge: 244
Nein, testen konnte ich es noch nicht und Noppen sind nichts für mich,
es sei denn, sie befinden sich auf der Rückseite eines Tischtennisbelages. :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact SpinPlay 2020
BeitragVerfasst: Sonntag 19. April 2020, 19:23 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Dienstag 9. März 2010, 00:48
Beiträge: 2172
Magic_M hat geschrieben:
Nein, testen konnte ich es noch nicht und Noppen sind nichts für mich,
es sei denn, sie befinden sich auf der Rückseite eines Tischtennisbelages. :-)

haha...okay...noch mal sorry für die Verwirrung...anbei die richtigen Bilder, ich habe da sogar die Beläge noch drauf kleben, d.h.
das ist bei mir immer noch im weiteren Test - weil ich es besser als das neue Dream fand und ich damit nach der Saison - das ist ja jetzt schon - intensiver testen wollte.

https://www.retail-service.de/bilder/spinplay_1.jpg

https://www.retail-service.de/bilder/spinplay_2.jpg

Ich denke, dass sollte genauso sein, wie Dein Jetziges :D

_________________
Re-Impact Preference Sonderbau VH: Andro Rasanter R48 Pro 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz (China 37 Grad Version)
Re-Impact M3 Select VH: DONIC Acuda S1 Turbo rot , RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz
Re-Impact TaiDelta VH: DONIC Acuda P1 Turbo 2.0mm rot, RH: DHS Skyline 3-60 2.1mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact SpinPlay 2020
BeitragVerfasst: Sonntag 19. April 2020, 23:05 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Beiträge: 515
das erste Sonderbau-SpinPlay, Aufbau Anegre-2/3H-kk-3H-2-Anegre ist eine Extremversion, die noch schneller und durchschlagskräftiger ist als die zweite offiziell gewordene Version , die diesen Aufbau hat, Struktur: Anegre-kk-3-2/-3H-kk-Anegre.
Ich teste nun aber selbst auch eine Version mit beidseitig Ahornfurnieren, die für Spieler sein soll, die nur ein aggressives Grundlinienspiel betreiben möchten und den Abschluß dafür schneller suchen möchten. Hier passt die erste Version am allerbesten, weil es meistens Blockkonterspieler sind, die den schnellen Abschluß suchen. Die erste Version ist auch nicht so fehlerverzeihend wie die 2. offiziell gewordene Version. Zum anderen ist die 1. Version auch total spinanfällig und gar nichts für Spieler, die keine saubere Grundtechnik spielen können. Die zweite offizielle Version ist dagegen beidseitig sicher mit viel Spin und extremer Ballkontrolle spielbar. Das Schußverhalten ist allerdings bei der ersten Sonderbau-Version wieder tödlicher; dafür hat es weniger Ballkontrolle als die 2. offizielle zu bieten.
Man kann die 1. Version auch unter SpinPlay bestellen, in dem man unter Kommentar angibt, das man die Sonderbauvariante haben möchte. aber wie schon gesagt, es unterstützt nur technisch versierte Spieler, die eine saubere Technik spielen.

Die offizielle Version kann man auch wunderbar mit dem Barath kombinieren. Das wäre dann die Kombivariante für Materialspieler. Auch das kann man unter dem SpinPlay unter Kommentar sich anstelle der offiziellen Version wünschen.

_________________
Re-Impact, das ganz persönliche Tischtennisholz. Schreibe mir oder kontaktiere mich,
Mein Geschäft ist es, dafür zu sorgen, dass Du eine Klasse besser wirst! 
My business is to make sure that you get a class upgrade! 
Mon travail consiste à faire en sorte que vous ayez une bonne classe !
mailto://info@re-impact.de/ http://www.re-impact.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact SpinPlay 2020
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Juli 2020, 22:04 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2014, 13:24
Beiträge: 38
Habe es jetzt auch angespielt, tolles gefühlvolles, leichtes maximal Off- Holz.
Rückhand fand ich mit nem dünnen (1,7)Tenergy 64 wirklich toll. Vorhand war ein etwas älterer T05
drauf, der hat mir nicht so gefallen. Spiele Vorhand-orientiert habe aber nur noch nen max MXS zu liegen. Glaube damit wird der gesamte Schläger zu kopflastig. Muss nochmal in meiner Grabbelkiste nach sehen ob eventuell ein Aurus in 1.9 drinnen liegt, das könnte passen denke ich.
just my 2 cents


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re-Impact SpinPlay 2020
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Juli 2020, 06:49 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. September 2010, 17:16
Beiträge: 244
tsunami2210 hat geschrieben:
Rückhand fand ich mit nem dünnen (1,7)Tenergy 64 wirklich toll. Vorhand war ein etwas älterer T05
drauf, der hat mir nicht so gefallen.
Genau diese Kombi (allerdings mit zwei neuwertigen Belägen) habe ich auch getestet, beide Beläge in 1,7 mm, und fand die Kombi eigentlich sehr harmonisch.

4olaf hat ja (in mehreren Threads) mehrfach darauf hingewiesen, dass sich die "älteren" Belag-Generationen auf den Re-Impact-Hölzern besser spielen als die aktuellen. Im Prinzip kann ich dem auch folgen. Es gibt allerdings auch einige aktuelle Beläge, die nicht aus extremen Spin ausgerichtet sind. Ich teste z.B. gerade den Tibhar Quantum X Pro in 2,0 mm. Der spielt sich wie ein etwas spinniger Nimbus und harmoniert ebenfalls sehr gut mit dem Spin Play 2020.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de