Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 13. Dezember 2018, 18:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 126 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 13  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 7. November 2010, 01:10 
Offline
Newbie

Registriert: Dienstag 2. November 2010, 19:23
Beiträge: 5
Verein: Höhenkirchen
Cogito hat geschrieben:
NetzKanteWeg hat geschrieben:
---- Kreismeister im Einzel ... ....


:tube: :tube: :tube: :tube: :tube: :tube: :tube: :tube:



Gratulation auch von Luhai - dem neuen Zerstörer !

_________________
Luhai - Der neue Zerstörer ! ;-)
Innerforce ZLF --- Anti --- NI


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 7. November 2010, 02:27 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5279
Verein: VFL Eintracht Hagen
gratuliere auch.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 7. November 2010, 08:04 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. März 2008, 08:22
Beiträge: 1718
Danke ;-)

_________________
TT-Manufaktur: Hammer & Sichel | VH: Butterfly Impartial XS 1.9mm | RH: Dr. Neubauer Rhino 1.5mm

Oder wahlweise auch:

TT-Manufaktur: Hammer & Sichel | VH: Yasaka Rakza PO 2.0mm | RH: Der Materialspezialist Megablock 1.0mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 12. November 2010, 22:11 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 880
Hallo NetzKanteWeg,

du hast ja anscheinend eine Großblatt- und eine Kleinblattversion gespielt. Da die Großblattversion für mich wahrscheinlich zu schwer ist, würde mich interessieren, ob die Kleinblattversion auf der RH spürbar schneller und dementsprechend auch unkontrollierter ist. Auf einem verkleinerten NSD war mir der D-Tecs immer zu unkontrolliert.

Danke und Gruß

_________________
KFD
FX-S
D-tecs


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 12. November 2010, 22:26 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. März 2008, 08:22
Beiträge: 1718
Sauernoppe hat geschrieben:
Hallo NetzKanteWeg,

du hast ja anscheinend eine Großblatt- und eine Kleinblattversion gespielt. Da die Großblattversion für mich wahrscheinlich zu schwer ist, würde mich interessieren, ob die Kleinblattversion auf der RH spürbar schneller und dementsprechend auch unkontrollierter ist. Auf einem verkleinerten NSD war mir der D-Tecs immer zu unkontrolliert.

Danke und Gruß


Ich kann im Vergleich zum NSD, dass ich stets in Orginalgröße gespielt hatte, nicht wirklich sagen, dass sich das "kleine" KFD merklich unkontrollierter spielt. Auf welchen Hölzer spielst du den D.TecS denn sonst ?

_________________
TT-Manufaktur: Hammer & Sichel | VH: Butterfly Impartial XS 1.9mm | RH: Dr. Neubauer Rhino 1.5mm

Oder wahlweise auch:

TT-Manufaktur: Hammer & Sichel | VH: Yasaka Rakza PO 2.0mm | RH: Der Materialspezialist Megablock 1.0mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 12. November 2010, 23:02 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 880
Letzte Saison Taipan, dann Tachi und jetzt beim TT-Master Sensitive Defense erstmal gelandet wegen der guten Kontrolle, da ich am Anfang der Saison fast zu jedem Spiel ein neues Holz hatte und total verunsichert war.
Mir kommt es aber auf den Vergleich des KFD mit großem und mit kleinerem Blatt an. Ist der Unterschied hinsichtlich Tempo und Kontrolle sehr deutlich?

Danke und Gruß

_________________
KFD
FX-S
D-tecs


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 13. November 2010, 09:14 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. März 2008, 08:22
Beiträge: 1718
Der Unterschied ist spührbar, allerdings wirklich nicht imens oder drastisch.
Ich hatte das NSD damals auch weggelegt, weil mir das Gewicht des Schlägers insgesamt mit dem großen Blatt zu hoch war.
Wenn ich die höhere Geschwindigkeit(mit einhergehender minimaler Einbuße bei der Kontrolle) und die Ersparnis an Gewicht gegeneinander aufwiege, dann nehme ich das höhere Tempo (merke: das Holz ist alles andere als eine Rakete ;-) ) und die kleinen Abstriche bei der Kontrolle gerne in Kauf.

_________________
TT-Manufaktur: Hammer & Sichel | VH: Butterfly Impartial XS 1.9mm | RH: Dr. Neubauer Rhino 1.5mm

Oder wahlweise auch:

TT-Manufaktur: Hammer & Sichel | VH: Yasaka Rakza PO 2.0mm | RH: Der Materialspezialist Megablock 1.0mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 13. November 2010, 10:30 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 880
NetzKanteWeg hat geschrieben:
Der Unterschied ist spührbar, allerdings wirklich nicht imens oder drastisch.
Ich hatte das NSD damals auch weggelegt, weil mir das Gewicht des Schlägers insgesamt mit dem großen Blatt zu hoch war.
Wenn ich die höhere Geschwindigkeit(mit einhergehender minimaler Einbuße bei der Kontrolle) und die Ersparnis an Gewicht gegeneinander aufwiege, dann nehme ich das höhere Tempo (merke: das Holz ist alles andere als eine Rakete ;-) ) und die kleinen Abstriche bei der Kontrolle gerne in Kauf.



Diese Tendenz habe ich auch bei meinen Überlegungen, da das Gewicht für mich ein nicht zu unterschätzender Faktor darstellt. Was habe ich von einem langsameren Holz, wenn ich mir der Schläger einfach zu schwer ist und ich aus diesem Grunde damit nicht klar komme.

Eine Frage hätte ich noch, ist das Holz kopflastig in der kleineren Version, oder neigt es dazu?

Gibt es noch weitere Erfahrungen mit den KFD Hölzern?

Gruß

_________________
KFD
FX-S
D-tecs


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 13. November 2010, 11:04 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. März 2008, 08:22
Beiträge: 1718
Wenn dir der Störeffekt nicht soooo immens wichtig ist, dann kannst du auch mal ein Exacta Classic mit dem D.TecS probieren. Das ist noch einen Ticken langsamer als das KFD und wirklich eines der kontrolliertesten Hölzer, auf denen ich den Belag bisher gespielt habe ... außerdem kostet es nur ein Drittel im Vergleich zum Tachi ;-)

_________________
TT-Manufaktur: Hammer & Sichel | VH: Butterfly Impartial XS 1.9mm | RH: Dr. Neubauer Rhino 1.5mm

Oder wahlweise auch:

TT-Manufaktur: Hammer & Sichel | VH: Yasaka Rakza PO 2.0mm | RH: Der Materialspezialist Megablock 1.0mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 13. November 2010, 11:17 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 13:33
Beiträge: 880
Wie gesagt, ich spiele im Moment das TT Master Sensitive. Dies ist auch sehr kontrolliert, könnte aber vom Störeffekt ein wenig besser sein. Daher mein Interesse an dem KFD.
Ich werde mich mal mit dem Hersteller in Verbindung setzen und dann schauen wir weiter!

_________________
KFD
FX-S
D-tecs


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 126 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de