Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 5. März 2021, 08:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Yinhe Bogen
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Januar 2012, 09:31 
Offline
MediaMaster

Registriert: Samstag 11. Februar 2006, 17:18
Beiträge: 2392
Ich muss das Bogen mal in gerade testen - mein derzeitiges ist konkav. Da kann natuerlich auch das Spielgefuehl veraendert sein - insbesondere das bzgl. der Geschwindigkeit. Und Videos von Schild/Bogen/NSD werde ich auch mal angehen - moeglichst natuerlich mit identischem Setup, dazu brauche ich aber noch ein paar DGs! :-)

_________________
Ist nun ein Pimper und ausschliesslich dort unterwegs ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yinhe Bogen
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Januar 2012, 12:09 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 28. Dezember 2009, 10:53
Beiträge: 313
Spielklasse: WTTV Bezirk OWL KL
TTR-Wert: 1510
Spiele auch schon länger die Kombi DG mit Bogen und bin auch davon begeistert.

Hat mit dem CTT Pride schon sehr gut geklappt in der VH, habe mich aber jetzt doch auch mal an den Apollo Soft Medium in 1,8 gewagt und muß sagen, dass ich damit noch besser klar komme.

Hat auf dem letzten Tunier (Desenbergturnier Warburg) sehr gut funktioniert.

Ich bin begeistert von dem abgehackten Block am Tisch und von dem extrem flachen Ballabsprung aus der Distanz, der mir gute Verteidigungsbälle ermöglicht wo ich zu 90 % sicher sein kann, dass die nur abgelegt werden, zumindest in meinem TTR Bereich ;)

Dies wird jetzt auf jedenfall meine Kombi für die RS sein.

_________________
Im Einsatz: VH:Hexer Powergrip SFX 1,9 Rot - Holz: Materialspezialist Revolution - RH: Wobbler ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yinhe Bogen
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. Januar 2012, 12:43 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 22. Februar 2008, 11:38
Beiträge: 144
Spielklasse: Bezirksloberliga Bayern
TTR-Wert: 1830
steve111 hat geschrieben:
Variatio hat geschrieben:
Variatio hat geschrieben:
Hab' jetzt mal das Bogen mit einem Apollo Medium und meinem schwarzen DG beklebt. Werde es nachher mal testen koennen ... :-)
So - der Test war eigentlich ganz gut! :-)

Der Unterschied zum NSD ist ziemlich gering - aehnliche Geschwindigkeit, sehr aehnliches Anschlaggefuehl, aehnliches Schwingverhalten. Absprung ist mit dem DG ein wenig flacher, was zwar supertolle flache Blocks ermoeglicht - diese fielen mir aber gerade zu Beginn oft unter die Netzkante.....

[aehnliche geschwindigkeit?
mein bogentestholz war doch etwas schneller.nicht sehr viel,aber doch schneller.
kontrolle ist für mich beim NSD viel besser.und das nsd produziert einen besseren spin.(mehr rotation).
naja,jeder empfindet anders.


Da muss ich Steve111 recht geben. Das Bogen ist doch ein ganzes Stück schneller als das NSD.
Das Absprungverhalten ist beim Bogen deutlich flacher ! Das Bogen liegt mMn, bedingt durch die Größe und das niedrige Gewicht, super in der Hand.

Ich konnte allerdings mit dem DG nichts auf dem Bogen anfangen, da mir zu viele harte Bälle des Gegners über die Platte gingen. Da bremst das NSD doch viel besser ein.

Der DTecs (max. US und sehr unangenehm für den Gegner) und der Pogo (extrem flacher Ballabsprung,schnittunanfällig) funzen jedoch super auf dem Bogen .

Gruß

_________________
Bogenfreund
Wenn Dein Pferd tot ist, steig ab !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yinhe Bogen
BeitragVerfasst: Freitag 13. Januar 2012, 23:10 
Offline
MediaMaster

Registriert: Samstag 11. Februar 2006, 17:18
Beiträge: 2392
Hab' heute doch noch kurz das Bogen und Schild mit identischem Setup gegen das NSD getestet - ein ausfuehrlicher Test muss jedoch noch folgen.

Bogen:
Hart und direkt, sehr NSD-like. Eben wie ein verkleinertes NSD, einen Tick schneller, weniger schwingend. Wie Kaethe und steve schrieben, bremst es aufgrund der kleineren Schlaegerflaeche Baelle nicht so gut ein. VH ist sehr direkt und am Tisch schoen schnell, aus der Halbdistanz vermisse ich ein wenig das Gewicht des grossen NSDs.
Wem das NSD zu gross ist, sollte zum Bogen greifen - das ist definitiv die noch bessere Alternative als das TDC, das ich auch schon fuer sehr spielenswert halte! :ok:

Schild:
Anderes Anschlaggefuehl als NSD und Bogen - weniger hart und direkt, und eher weich und federnd, dabei aber nicht schwingend/vibrierend. Dabei aber durchaus den Geist des NSDs atmend - ich kam sofort super damit zurecht. Einen Tick dynamischer/katapultiger als das NSD, dabei aber grundsaetzlich einen Tick langsamer.
Sprich: Bei Eroeffnungstopspins spricht es besser und dynamischer an, beim Endschlag fehlt aber wegen der geringeren Haerte die Endgeschwindigkeit des NSDs.
Beim DG sieht es aehnlich aus - ein wenig besser eindaempfend als auf dem NSD, viel US, aber nicht ganz so bissig wie das NSD.

Ich glaube, ich werde mir erst einmal ein gerades Schild besorgen - das koennte Potential haben! :-)

_________________
Ist nun ein Pimper und ausschliesslich dort unterwegs ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yinhe Bogen
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. April 2014, 07:45 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
Beiträge: 812
TTR-Wert: 1660
Weiß jemand wie sich das Arbalest Bogen im Vergleich zum Yinhe Bogen spielt?

Galaxysports schreibt
Zitat:
Spielen lässt sich das Holz vergleichbar einer „europäischen“ Variante des bekannten Yinhe T-6, soll heißen, das dass Holz nicht ganz so hart und auch nicht ganz so schnell wie das T-6 ist. Dafür hat es einen sehr großen Sweetpoint, eine gute Kontrolle mit einem im Vergleich zum T 6 angenehmen, weicheren Anschlag sowie einen guten Katapult. All diese Eigenschaften gepaart mit dem sehr geringen Gewicht machen das Arbalest BOGEN zu dem Carbonholz in seiner Preisklasse.


Wird das Holz dadurch weniger NSD-ähnlich? Oder immernoch eine Alternative zum verkleinerten NSD?

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Xiom Omega VII Pro, 2,0mm schwarz
RH: Spinlord Agenda, OX rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yinhe Bogen
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. April 2014, 10:17 
Offline
Top Master
Top Master

Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 21:28
Beiträge: 2894
Aufbau hat sich nix geändert.

_________________
Holz : Ovtcharov No1 Senso
VH : Bluefire M3 max.
RH : Bluefire M1 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yinhe Bogen
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. April 2014, 10:24 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
Beiträge: 812
TTR-Wert: 1660
Ok, danke! Mal gucken ob das was für mich ist :wink:

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Xiom Omega VII Pro, 2,0mm schwarz
RH: Spinlord Agenda, OX rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yinhe Bogen
BeitragVerfasst: Freitag 18. Juli 2014, 07:13 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 9. Dezember 2013, 17:23
Beiträge: 91
Verein: TTC Ockenfels
Spielklasse: 2.BK Koblenz/Neuwied Vorne
TTR-Wert: 1695
@Phoenix wie spielt sich die Kombie mit dem DG ?

_________________
Material 1
Joola Wing
Joola Maxxx 400
Grass D tecs (old)

Im Test
Material 2
NSD
Joola Maxxx 450
Grass D tecs (old)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yinhe Bogen
BeitragVerfasst: Freitag 18. Juli 2014, 08:58 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
Beiträge: 812
TTR-Wert: 1660
Hi Marc,

für mich spielt die Kombi sich ok. Das Bogen ist meiner Meinung nach ein super Holz für OX-Noppen.
Spielt sich schön direkt, und ist vom Tempo angenehm.

Störeffekt ist ausreichend vorhanden.

Aber wir haben ja schon öfter festgestellt, dass wir da unterschiedliche Anforderungen an das Material haben :D
Du hast mir doch mal gesagt, dass der DG nix für dich ist?

Kannst gerne am Dienstag mal beim Training vorbeischauen und ein paar Schläge machen - wenn du noch weißt wo die Halle ist ;)

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Xiom Omega VII Pro, 2,0mm schwarz
RH: Spinlord Agenda, OX rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yinhe Bogen
BeitragVerfasst: Samstag 19. Juli 2014, 14:29 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 9. Dezember 2013, 17:23
Beiträge: 91
Verein: TTC Ockenfels
Spielklasse: 2.BK Koblenz/Neuwied Vorne
TTR-Wert: 1695
Geht klar ;)

_________________
Material 1
Joola Wing
Joola Maxxx 400
Grass D tecs (old)

Im Test
Material 2
NSD
Joola Maxxx 450
Grass D tecs (old)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yinhe Bogen
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. September 2017, 14:14 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 15. Mai 2016, 12:02
Beiträge: 134
TTR-Wert: 1600
Hallo zusammen,
Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Bogen und Glanti gemacht?
Das Bogen wird ja als zahmeres und leichteres T6 bezeichnet. Geht das mit der Eignung für Glanti überein?

LG

_________________
VKMS
Vega X 2,0
Hellfire ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yinhe Bogen
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Februar 2018, 18:16 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1532
Verein: TV Wasserloch
TTR-Wert: 1443
Welcher VH Belag paßt gut auf das Holz,für Block,Konter,Schlagspin wenig TS.Keine harten und nicht so viel katapulk Beläge mehr soft bis medium,Danke

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten
Holz TSP 5,5/Combi Holz von Stefan,Donic Dotec All+
VH ???????
RH LN D'Tecs ox 0,5 mm
Wir spielen Joola Flash


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yinhe Bogen
BeitragVerfasst: Freitag 2. Februar 2018, 06:31 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Freitag 2. August 2013, 13:42
Beiträge: 43
Siehe unten, in 1,6 einfach optimal, die Speedversion in 1,7 für den hartenVorhandangriff geht auch aber der medium ist einfach top

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Marder II schwarz 1,0 mm
RH: Super Glanti rot 0,8 mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yinhe Bogen
BeitragVerfasst: Freitag 2. Februar 2018, 09:15 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 10:57
Beiträge: 1532
Verein: TV Wasserloch
TTR-Wert: 1443
Der ist aber ziemlich weich,geht da der Block und das gegenkontern gut,das sind meine haupt Schläge

_________________
Wer Fehler findet darfse behalten
Holz TSP 5,5/Combi Holz von Stefan,Donic Dotec All+
VH ???????
RH LN D'Tecs ox 0,5 mm
Wir spielen Joola Flash


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yinhe Bogen
BeitragVerfasst: Freitag 2. Februar 2018, 10:56 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
Beiträge: 812
TTR-Wert: 1660
Für Block und Konter ist ein harter Belag immer zu bevorzugen.

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Xiom Omega VII Pro, 2,0mm schwarz
RH: Spinlord Agenda, OX rot


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de