Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 12. August 2020, 01:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 483 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 28, 29, 30, 31, 32, 33  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku shake defence
BeitragVerfasst: Montag 16. September 2019, 11:13 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
Beiträge: 1071
Moin Sentinel und ganz herzlich willkommen im Forum!
Das mag jetzt vielleicht nicht das sein, was du hören wolltest oder dir erhofft hattest, aber ich würde sagen, das Holz zu wechseln bringt Dir nichts! Analysiere lieber dein Spiel, finde deine Schwachstellen und versuche daran zu arbeiten! Trainiere gezielt das Spiel am Tisch (z.B. Noppenangriff über Druckschupf etc), sowie deine Beinarbeit (vorwärts/rückwärts).
Schöne Grüße, Holger

_________________
Cogitos Sägemeister - Palio The Way medium 2,1-DG ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku shake defence
BeitragVerfasst: Montag 16. September 2019, 11:31 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 16. September 2019, 10:23
Beiträge: 7
Verein: MTV Germania Fliegenberg
Spielklasse: 1.KK
TTR-Wert: 1420
Vielen Dank für deine Antwort, Holger.

Ausnahmsweise ist das wohl genau die Antwort, die ich hören wollte. Ich bin ja sehr zufrieden mit meinem Material und sehe es auch so, dass ich erstmal weiter trainiere, um meine Schwächen abzustellen. Ich wurde nur unsicher, nachdem mir zuletzt Vereinskameraden zu einem noch langsameren Holz geraten hatten.

Da ich auch erst seit gut vier Monaten lange Noppe spiele, brauchen die neuen Techniken eben Zeit

_________________
Grass D‘Tecs OX VKM Secret Flow1.8


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku shake defence
BeitragVerfasst: Montag 16. September 2019, 15:54 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
Beiträge: 1071
Na dann passt es doch ! :D
Ich bin mir auch gar nicht so sicher, ob das NSD überhaupt (deutlich) langsamer als dein VKM wäre?! Ich glaube eher nicht, denn so lahm ist das NSD gar nicht! Zudem wäre es definitiv eine deutliche Umstellung und da es (das NSD) allgemein recht zickig ist, was VH Beläge angeht, könnte es auch gut sein, dass der Tackiness in 1,5 darauf auch nicht gut geht...

Gruß,

Holger

_________________
Cogitos Sägemeister - Palio The Way medium 2,1-DG ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku shake defence
BeitragVerfasst: Freitag 11. Oktober 2019, 11:52 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
Beiträge: 799
Verein: SSV Hattert
TTR-Wert: 1660
Ich habe keine Ahnung wohin damit, daher nutze ich einfach mal den Beitrag hier :wink:

Ich würde gerne meinen Schläger etwas schwerer auslegen, da die Vorhand mir auf schwereren Schlägern besser gefällt.
Das Bogen ist leider immer sehr leicht (meine beiden sind 72 und 74gr. glaube ich) - da dachte ich an das NSD.

Ich habe das schon öfter gelesen, dass sich das Bogen wie ein verkleinertes NSD spielt (habe selbst nie NSD gespielt).
Durch das größere Schlägerblatt müsste der Schläger ja, selbst wenn das neue NSD extrem leicht ist, durch die größeren Beläge schwerer werden.
Wie verhält sich das mit der Geschwindigkeit dann? Ich würde meine Bogen als ALL+ einstufen und gerne auf der gleichen Stufe oder ein bisschen schneller bleiben wollen.

Lieber ein VKMO oder ein Zeus?

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Xiom Omega VII Pro, 2,0mm schwarz
RH: Tibhar Grass D'Tecs, OX rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku shake defence
BeitragVerfasst: Freitag 11. Oktober 2019, 14:13 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5758
Verein: VFL Eintracht Hagen
Auf die neuen NSD dunkler Griff ab 2018 trifft der Vergleich sicher nicht zu. Ein Vorgängermodell könnte passen.

_________________
Thor 6.0 / RH: Spinparasite Special 1,0 / VH: FS Super FX 1,0 (blue) (106 Gramm)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku shake defence
BeitragVerfasst: Freitag 11. Oktober 2019, 23:03 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 1023
@Phoenix

Bist du dir denn überhaupt sicher, dass ein Großblatt besser für deine Spielanlage ist?
Diese sehr wichtige Frage solltest du dir zuerst beantworten, bevor du dir Gedanken über das mehr an Gewicht machst.

Für mich persönlich kommt z.B. ein echtes Großblatt auf gar keinen Fall in Frage.
Andere Materialspieler sehen das wiederum genau andersrum...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku shake defence
BeitragVerfasst: Samstag 12. Oktober 2019, 06:20 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 12:28
Beiträge: 799
Verein: SSV Hattert
TTR-Wert: 1660
Sicher bin ich mir nicht, deswegen würde ich das ja gerne mal probieren. Ich wüsste auch sonst kein Normalblatt mit ähnlichem Furnieraufbau, was schwerer ist.

Das mit dem neuen NSD ist jetzt doof...ich würde gerne einfach ein Holz bestellen wollen ohne vorher wochenlang im Internet eins zu suchen

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Xiom Omega VII Pro, 2,0mm schwarz
RH: Tibhar Grass D'Tecs, OX rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku shake defence
BeitragVerfasst: Samstag 12. Oktober 2019, 07:46 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. September 2010, 17:16
Beiträge: 237
Phoenix hat geschrieben:
Ich wüsste auch sonst kein Normalblatt mit ähnlichem Furnieraufbau, was schwerer ist.

Hier ist deine Lösung: das NSO (Nittaku Shake Offence).

Bild Bild Bild

Bild Bild Bild

Wie du siehst, habe ich zwei Stück davon, beide aus den ganz frühen Serien, noch mit genageltem Schild unter dem Griff.

Lass dich vom Namen ("Offence") nicht täuschen. Diese beiden Exemplare sind nicht dicker als das NSD. Eins ist 5,2 mm dick, das andere 5,25 mm. Eins wiegt 83g, das andere 90g, beide also etwas schwerer als dein aktuelles Holz, aber nicht zu schnell. Tempomäßig würde ich sie in den AR-Bereich einordnen. Vom den verbauten Holzarten her identisch mit dem NSD. Die Blattgröße beträgt 16,0 x 15,2 cm, also ein minimal vergrößertes Blatt, deutlich kleiner als beim NSD.

Falls du Interesse hast, kann ich dir eins oder gern auch beide verkaufen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku shake defence
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Oktober 2019, 11:59 
Offline
Master
Master

Registriert: Samstag 7. Januar 2006, 00:44
Beiträge: 1071
Am NSO störten mich immer, wenn ich mal eines in der Hand hatte, die recht dünnen, anatomischen Griffe. Wahrscheinlich eher für kleine Japanerhände gedacht...

_________________
Cogitos Sägemeister - Palio The Way medium 2,1-DG ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku shake defence
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Oktober 2019, 15:26 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 325
TTR-Wert: 1340
Das 2018er NSD hat einen recht kräftigen geraden Griff. Hab ich sogar dünner geschliffen weil mir zu dick.
Auch ist es langsamer als viele Vorversionen. Mein verkleinertes liegt maximal bei ALL- bei einem Gewicht von 75g.

_________________
MSP The Wall Carbon / Andro Hexer Grip SFX / Kamikaze ox
NSD 2018 verkleinert / Andro Hexer Grip SFX / dTecs ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku shake defence
BeitragVerfasst: Dienstag 12. November 2019, 23:12 
Offline
Newbie

Registriert: Sonntag 6. Oktober 2019, 08:21
Beiträge: 5
Hallo!

Ich suchte nach altem NSD-Holz in Weiß, konnte es aber nirgendwo kaufen.

Meine Frage ist, lohnt es sich, diese neue Ausgabe zu kaufen? Passt mit glatt Anti?
Ist die störende Wirkung von Holz weg?

Vielen Dank für Ihre Antwort!

_________________
Blade: Dr Neubauer Bloodhound
Fh: Butterfly Tenergy 05 (2.1mm)
Bh: Spinlab Vortex (1.2mm)

VIELE GRÜßE AUS UNGARN!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku shake defence
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. November 2019, 10:23 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 15:55
Beiträge: 806
Gery66 hat geschrieben:
Ich suchte nach altem NSD-Holz in Weiß, konnte es aber nirgendwo kaufen.
In "weiß"? Was soll das denn sein? Meinst du vielleicht mit einem "hellem Griff"? :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku shake defence
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. November 2019, 16:52 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 8. April 2018, 10:24
Beiträge: 66
Spiele das NSD und damit erstmals ein Carbonholz seit dem Sommer. Auf RH klebt ein Tibhar Super Defense in 1,5. Habe mit dieser Kombi jetzt Probleme beim Schupfen, da oftmals unkontrolliert die Bälle aus dem Schläger springen.
Liegt das am Katapulteffekt des Carbon?
Würde ein Belag mit 1,7 für mehr Kontrolle sorgen, da dadurch geringeres Durchschlagen aufs Holz?

Danke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku shake defence
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. November 2019, 18:54 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 1023
@Schieber

Spielst du das neue NSD mit den dunklen Griffschalen oder das "normale" das es bis 2017 gab?
Ich hatte nämlich auch den Eindruck, dass das neue NSD neben der deutlich höheren Elastizität auch katapultiger ist als die älteren Versionen.
Dein Belag ist ja nun nicht gerade eine Rakete oder Katapultmonster...

Was für ein Holz hast du denn vorher immer gespielt und was hast du dir von dem Wechsel auf das NSD erhofft?
Das NSD ist meiner Meinung nach ganz klar ein Holz für OX Langnoppen,- aber jeder Jeck tickt anders.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nittaku shake defence
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. November 2019, 19:44 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 8. April 2018, 10:24
Beiträge: 66
Es ist das neue NSD mit den dunklen Griffschalen.
Die Kombi mit dem (Defensiv)Belag hätte ich auch nie so unkontrolliert (fürs Schupfen und auch Schuss) erwartet. Dagegen harmoniert das NSD mit meiner KN (Explosion in 1,8) auf der VH überraschend gut, das passt für mein BKS-Spiel.
Wäre für mich nun grundsätzlich interessant, ob ein dickerer Schwamm beim Defensivbelag es noch schneller/katapultiger macht, oder dadurch mehr Eigenschaften des Belags zur Geltung kommen und der Katapulteffekt vom NSD gemindert wird.

Mein Holz was ich bis letzte Saison immer spielte war ein Andro Ligna ALL+, war für das Konterspiel mit KN aber zu weich, daher der Wechsel zu Carbon und dem NSD.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 483 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 28, 29, 30, 31, 32, 33  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de