Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 26. Mai 2017, 21:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: SpinLord Ultra Power
BeitragVerfasst: Freitag 22. Februar 2013, 12:47 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 6. Juni 2007, 13:53
Beiträge: 124
Hallo zusammen,

hat schon irgendwer Erfahrungen gesammelt zum SpinLord Ultra Power!?!?

Hört sich sehr interessant an, und leichte Hölzer find ich sowieso klasse!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Ultra Power
BeitragVerfasst: Sonntag 10. März 2013, 13:40 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 6. Juni 2007, 13:53
Beiträge: 124
Gibt's noch keine testberichte?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Ultra Power
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Juni 2015, 20:07 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 19:54
Beiträge: 113
Ich bring mal diesen Beitrag wieder nach oben weil wie ihr in der Signatur sehen könnt jetzt gleich zwei von diesen Hölzern besitze.
Lange Zeit hatte ich das Smart von re-impact gespielt um dann mal das Finewood Butterfly auszuprobieren, da es sehr steif und einem harten Anschlag hat. Dies soll ja bewirken das die Noppen mehr umknicken und der Störeffekt verstärkt wird, zumindest habe ich dies hier im Forum öffters gelesen. Irgendwann faste ich den Enrschluss Offensiv zu spielen und legt mir für die Rückhand den Killer in 2,0 zu. Um mal einen Verglich zu sehen wie sich ein Holz mit weichen Anschlag spielt bin ich dann auf das Spinlord gestoßen, zumal dies mit Hinoki Furnieren ist und ich dies noch nie gespielt hatte. Die Verarbeitung ist sehr gut, das Holz wiegt nur 78g und hat wirklich einen gefühlvollen weichen Anschlag, die Griffschalen haben trotz Balsa noch keine Eindrücke.das Holz hat genügend Power läst sich aber auch sehr gefühlvol über der Platte beim kurz Spiel spielen, dies liegt wohl an den weichen Anschlag. Da ich bei der Aufschlagannahme mit dem Killer nicht so richtig bei ekligen Seitschnittaufschlägen zurecht kam habe ich dan mal zum Test den Neubauer AP in 0X daruf geklebt. Der Störeffekt war schon ganz schön hoch nur leider über Der Platte beim Block etwas zu schnell. Dann den HF 0X probiert und da past die Geschwindigkeit. Einige Gegner haben mir bescheinigt das der Störeffekt sehr eklig ist da die Bälle auch sehr schnell zurück kommen. Den HF habe ich ohne Folie mit leichter Spannung (Imperial TT50)aufgeklebt. Ich habe den HF dann mal auf dem Harten Butterfly probiert da ist er viel zu schnell und der Störeffekt ist nicht so hoch wie auf dem Spinlord. Das Beste ist allerdings die lange Schnittabwehr mit dem HF auf dem Spinlord, da ist so viel Schnitt drin das Spieler mit TTR um 1800 Probleme haben mehr als drei mal mit Power zu ziehen. Mir geht der Ball natürlich auch mal darüber hinaus, auf Grund des schnelle Holzes aber die Fehlerquelle ist gering, da macht der Gegner beim ziehen mehr Fehler. Unser Trainer der sonst mit Noppen sehr gut umgehen kann kommt mit meiner Kombination allerdings nicht zurecht. Normal spielt spielt man 0X Noppen eigentlich nicht auf OFF Hölzern aber mir macht es viel Spaß und die letzten Testspiele waren sehr erfolgreich. Ich werde wohl wahrscheinlich so in die nächste Saison gehen und nach der Halbzeit mal berichten.
Gruß Ralf

_________________
Butterfly Photino Light OFF+ außen Hinoki Furnier 71g
VHTibhar Qantum SW Max
RH Killer Pro 1,3mm

Butterfly Photino Light OFF+ außen Hinoki Furnier 72g
VHTibhar Andro Rasanter V43
RH Killer 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SpinLord Ultra Power
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. Dezember 2015, 19:08 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 19:54
Beiträge: 113
So die Hinrunde ist fast erledigt es fehlt noch ein Spiel, ich habe das Material noch eine Woche vor dem ersten Punktspiel geändert, wie ihr in der Signatur lesen könnt.
Grund war, dass der Viper mehr Schnitt in der langen Abwehr produziert und man damit einen ekligen Noppentop ziehen kann, den der Gegner meist ins Netz kontert.
Ich musste wegen Neuzugangs eine Klasse niedriger antreten dafür aber an Pos. 1, die meisten Gegner hatten etwas weniger Punkte oder gleichwertig.
Die Bilanz ist mit 9:1 ( konnte wegen Schichtarbeit nicht alle Spiele machen) gewonnen Spielen für mich erwartungs gemäß gut weil ich schon in der Vereinsmeisterschaft im Juli merkte, mit dem Holz geht was.
In der Rückrunde starte ich wieder in meiner alten Manschaft mittleres Paarkreuz oder vieleicht auch vorn. Es stehen noch zwei Spiele aus.
Testen werde ich noch das Butfly Photinio light über die Pause, mal sehen mit welchen Holz es dann in die Rückrunde geht.

_________________
Butterfly Photino Light OFF+ außen Hinoki Furnier 71g
VHTibhar Qantum SW Max
RH Killer Pro 1,3mm

Butterfly Photino Light OFF+ außen Hinoki Furnier 72g
VHTibhar Andro Rasanter V43
RH Killer 1,5mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Noppen Matthes und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de