Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 26. Mai 2017, 21:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Holz Hercules
BeitragVerfasst: Samstag 24. August 2013, 17:07 
Online
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1171
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
Cogito hat geschrieben:
Pascal Tröger hat geschrieben:
Ich überlege es mit HELLFIRE Spezial OX und adidas Blaze Spin zu testen. Mal sehen....


Zeitverschwendung. Du bleibst für den Rest deines Lebens beim NSD.

Das heisst ja nicht, dass Pascal es nicht trotzdem mal testen koennte, und dann hier einen kleinen Testbericht schreibt.

Hat das Holz jemand anderes schon mal antesten koennen?

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Dr. N Matador ST, VH: Nittaku DHS H3 Neo 2,1mm, RH: Dr. N Bison 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Holz Hercules
BeitragVerfasst: Freitag 6. September 2013, 19:40 
Online
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1171
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
So, ich habe jetzt ein Hercules bei mir liegen. Erstmal sind die Verarbeitung und die verwendeten Materialen absolut hochwertig vor allem finde ich den Griff sehr schick. :ok: Uebrigens hat das Holz einen Kantenschutz aus Holz (sieht nach Hinoki aus so wie das Aussenfunier), so dass man das Innenleben nicht sehen kann, sprich ich kann nichts ueben den Funieraufbau sagen, z.B. wo die Kunstfaser sitzt. Es liegt auch sehr gut in der Hand aber beklebt hatte ich es gestern Abend noch nicht. Falls es jemanden interessiert, es macht ein relativ helles "ping" Geraeusch. Was bedeutet das? Keine Ahnung, aber irgendwelche Leute berichten doch immer von solchen Klopftests. :E
Ich werde wohl nicht vor naechsten Mittwoch zum Testen kommen, ausserdem muss ich auch noch meinen 2. ABS richtig glatt bekommen bis dahin. :lol2: Ich melde mich dann wieder...

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Dr. N Matador ST, VH: Nittaku DHS H3 Neo 2,1mm, RH: Dr. N Bison 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Holz Hercules
BeitragVerfasst: Freitag 6. September 2013, 23:40 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. Juli 2012, 14:07
Beiträge: 1133
Spielklasse: verletzt
TTR-Wert: 1560
angeblich je schneller und steifer das holz,desto heller der Klopfton. Gilt aber nur ungefähr :-)

_________________
Schläger 1: Holz: Viscaria Light gerade
Rückhand: Tenergy 05FX 1.9
Vorhand: Tenergy 80 1.9
Schläger 2: Holz: siehe Schläger 1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Holz Hercules
BeitragVerfasst: Samstag 7. September 2013, 07:15 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5644
TTR-Wert: 1423
Noppen Matthes hat geschrieben:
Hat das Holz jemand anderes schon mal antesten koennen?


Jou :pfeif:

Ich habe jetzt 2 Abende parallel gespielt mit

Darker 7p-2a.7t / T05 1,9mm o. Victas 401 1,8mm / Desperado OX

Herkules / Domination 1,8mm (2 Lagen Booster) o. Tibhar 5Q 1,7mm / Desperado OX

Zunächst war das Herkules etwas ungewohnt. Es spielt sich fluffiger, leichter, das Darker vermittelt ein wuchtigeres Spielgefühl. Da das Gewicht recht ähnlich ist (ca. 85g), vermute ich aufgrund des Spielgefühl mal, dass das Herkules ein fünfschichtiges Holz ist - Darker siebenschichtig. Dafür spricht auch, dass das Darker bei Endschlägen mehr Druck macht, wobei hier allerdings die doch z.T. sehr unterschiedlichen Beläge zu berücksichtigen sind. Der Domination war zwar extrem effetreich aber schnarchlahm und wurde nach dem ersten Abend durch den 5Q ersetzt.

Für mein zu 80% mit der RH geführtes Spiel ist natürlich diese entscheidend. Auch hier war eine Eingewöhnung notwendig. Das Darker ist weniger winkelabhängig. Beim Herkules stiegen mir anfangs ab und an Blockbälle hoch hinaus, die mit dem Darker noch auf den Tisch kamen. Das hatte sich, warum auch immer, am zweiten Abend gegeben, so dass ich die reinen Vorteile des Herkules genießen konnte:

+ Blockbälle und Ablagen sind leichter kurz zu halten
+ der Ball zieht noch stärker nach unten weg als mit dem Darker, was äußerst bemerkenswert ist, denn dies ist eine der außerordentlichen Stärken des Darker
+ dadurch insgesamt etwas höhere Kontrolle
+ auch die VH Blocks sind einfacher zu spielen (aber s.u.)

- weniger Druck bei harten Endschlägen; zum besseren Vergleich der VH werde ich jetzt dem Herkules den Victas und einen T05 / 1,7mm spendieren (den 1,9er mag ich momentan noch nicht umsetzen)

Zwischenstand:

o beide Hölzer sind für mich auf einem sehr hohen Niveau und insgesamt sehr ähnlich

o das Herkules scheint die sehr gute Leistung des Darker noch ein wenig zu übertreffen. Aus dem Bauch gefühlt: wenn ich das Herkules als neue Referenz mit 100% setze, dann rutscht das Darker jetzt auf 95% (die obigen "+" des Herkules betreffend)

p.s. es riecht nach Wachablösung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Holz Hercules
BeitragVerfasst: Dienstag 10. September 2013, 19:55 
Online
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1171
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
Gibt es etwas neues vom Hercules? Ich komme wohl selber erst morgen zum Testen.

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Dr. N Matador ST, VH: Nittaku DHS H3 Neo 2,1mm, RH: Dr. N Bison 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Holz Hercules
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. September 2013, 22:53 
Online
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1171
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
So, gestern Abend habe ich dann endlich mein neues Hercules auch testen koennen. Beklebt war es mit Tenergy 05 2,1 (schwarz) und Neubauer ABS 1,2 (rot); also gleiche Kombo wie auf meinem Hauptschlaeger.
Vorab, das Holz ist wirklich gut, da stimme ich Cogito zu. :ok: Ich habe ca. 2 Stunden damit gespielt und hier ein paar Details:
Zunaechst faellt die sehr gute Verarbeitung und die edlen Material auf, insbesondere der Griff (meiner ist anatomisch) gefaellt mir sehr gut. Das Holz liegt wunderbar in der Hand, ist sehr gut ausbalanciert und ich musste auch nicht am Griff oder Griffansatz rumfeilen, was ich bei anderen Hoelzer oft tun muss. Was mir beim Einkontern sofort auffiel war die sehr gute Kontrolle und Ballrueckmeldung; das Holz ist recht steif und da vibriert nichts. Der Ballabsprung ist flacher als bei meinen TSP Black Blizzard (BB), was auf der VH mit dem T05 aber kein Problem ist und auf der RH kann amn richtig schoen flach blocken. Geil ist die wirklich gute SU mit dem ABS. :clap: VH TS war auch sehr schoen und vor allem sehr spinning. Das Holz spielt sich insgesamt aber irgendwie weicher und indirekter als mein BB. Ich hatte da ein paar Probleme beim kurz-kurz und Aufschalg, da ist mir einiges verhungert; das sollte man aber mit Training hinbekommen. Ich fand, dass sich das Holz im kurzen Spiel wie ein ALL verhaelt aber im schnellen Spiel mit gutem Katapult (kommt wohl vom Hinoki) aber nicht flummig eher wie ein OFF-. Der Sweetspot scheint mir insgesammt etwas kleiner als beim BB, was vielleicht ein paar leichte Fehler im Match erklaeren koennte, die sonst eigentlich nicht passieren.

Staerken:
- Block VH and RH; sehr sicher und stabil
- sehr gute SU mit ABS
- super DS mit ABS
- spinnige, druckvolle TS mit sehr guter Kontrolle (aber langsamer als BB in der Endgeschwindigkeit)

Schwaechen:
- spielt sich etwas indirekt (oder zu weich?)
- fuer Leute, die sonst lieber im OFF bis OFF+ Bereich unterwegs sind zu langsam

Insgesamt bin ich sehr angetan von dem Holz und werde es weiterhin parralel zum meine BB Kombo testen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich auf das Hercules ganz umsteigen werde, dafuer habe ich es noch nicht ausgiebig genug getestet, vor allem muesste nach etwas mehr Training Trainingspiele mit sehr guten Leuten machen koennen. Ich plane noch einen laengeren Testbericht zu verfassen eventuell mit Video.

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Dr. N Matador ST, VH: Nittaku DHS H3 Neo 2,1mm, RH: Dr. N Bison 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Holz Hercules
BeitragVerfasst: Samstag 25. Januar 2014, 23:01 
Online
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1171
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
Nachdem wir am Wochenende unser grosses Tunier hatten, habe ich vorgestern wieder mal das Hercules aus der Kiste geholt und ein wenig getestet. Auf der RH wie immer ein ABS 1,2. Fuer die VH dann ein nur 2-3 mal getesteter Rhyzm max eines Kollegen. Also, ich fand die Kombi richtig geil. :flame:
Der ABS ist der Hammer auf dem Ding. Bessere Kontrolle als auf BB, weniger winkelanfaellig, mehr SU und besserer DS. Auch bekommt man hin und wieder Notbaelle auf den Tisch die mit dem BB in die Wallachei fliegen.
Ueber den Rhyzm bin ich mir noch nicht im Klaren... :roll: Der scheint schneller zu sein als T05 mit flacherer Flugkurve und weniger Suppe aber scheinbar etwas fehlerverzeihender. Er spielt sich einen Tick weicher als T05, vermutlich etwas weicheres OG bei gleich straffem Schwam. Ich hatte definitiv weniger Suppe im Aufschlag und Toppi, aber es kam irgendwie alles auf den Tisch. Insgesamt fand ich den Rhyzm ausreichend schnell auf dem Hercules mit sehr guter Kontrolle und nicht zu katapultig.
Ich habe mich jetzt allerdings entschlossen meinen neueren T05 (3 Wochen alt) vom BB auf das Hercules umzukleben und das Ganze dann noch(evtl. mit Video) zu testen. Ich glaube als ich das Hercules vorher getestet hatte war der T05 den ich drauf hatte zu ausgelutscht.
So, gestern habe ich das Hercules mit meinem guten T05 getestet und bin sehr begeistert von der Kombi. Das Tempo ist hoch genug (All+ bis Off-) und die Schnittentwicklung wirklich gut (Kiso Hinoki!) mit vielleicht etwas weniger Bogen als auf dem TSP BB. Das Hercules hat etwas weniger Katapult und Flummi, daher spielt sich das Ganze etwas linearer und kontrollierter vor allem im kurz-kurz und langsamen Spiel. Was mir besoonders auffiehl war, dass mir die Eroeffnung (wir haben da 2 gezielte Uebungen zu gemacht) leichter viel. Beim VH Block musste ich den Winkel noch etwas mehr anpassen. Jedenfalls harmoniert der T05 sehr gut mit dem Hercules und ich werde das Ganze jetzt erst einmal bebehalten. Hier noch ein kurzes Video mit ein paar VH Uebungen:

http://youtu.be/OZSfIw4ucSs

Ich plane noch ein paar Videos aufzunehmen und einen groesseren Testbericht zu verfassen.

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Dr. N Matador ST, VH: Nittaku DHS H3 Neo 2,1mm, RH: Dr. N Bison 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Holz Hercules
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2015, 21:30 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 18:27
Beiträge: 611
Verein: TG Dörnigheim
Spielklasse: 1. KK Main-Kinzig-Kreis Vorne
TTR-Wert: 1372
Haben sich inzwischen Erfahrungswerte bzgl. des Hercules in Verbindung mit LN ox beim Störspiel / Allroundspiel in Tischnähe ergeben? Ich werde das Hercules wohl am Freitag testen mit Hexer Duro 1,7 und Hellfire ox bzw. Bomb Talent ox, bzw. Agenda ox. Würde dann vielleicht auch mal den DG ox auf dem Holz testen. Nach der Runde würde ich dann wohl tatsächlich mal den BAD oder Spinparsite testen, da müsste das Holz dann wohl eine gute Figur machen?
Freue mich auf Eure Rückmeldungen!

_________________
- Hammer und Sichel
- Hexer Duro, 1,7
- Agenda ox

- Zeus
- Hexer Duro, 1,7
- Hellfire, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Holz Hercules
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2015, 21:45 
Online
Master
Master
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2011, 23:58
Beiträge: 1171
Verein: Phoenix TTC
Spielklasse: 16 Jahre Wettkampfpause...Vor Aeonen 'mal Bezirksliga (WTTV)
javajim hat geschrieben:
Haben sich inzwischen Erfahrungswerte bzgl. des Hercules in Verbindung mit LN ox beim Störspiel / Allroundspiel in Tischnähe ergeben?

Cogito hatte es doch mit LN ox getestet, siehe oben.
javajim hat geschrieben:
Nach der Runde würde ich dann wohl tatsächlich mal den BAD oder Spinparsite testen, da müsste das Holz dann wohl eine gute Figur machen?

Ja, mit GlAnti funzt das Holz wirklich gut. :mrgreen:

_________________
Blauweiße Grüße
Glück Auf,
Matthes

Dr. N Matador ST, VH: Nittaku DHS H3 Neo 2,1mm, RH: Dr. N Bison 1,8mm


Anti rules!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Neubauer Holz Hercules
BeitragVerfasst: Sonntag 24. April 2016, 19:43 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 19:23
Beiträge: 270
Hallo leute.

Gibt es nog erfarugen mit den hercules, ich spielte schon einige jahren mit den hallmarkcombi
bin zeit einige tseid um gestiegen auf das aurora von halmark auch ein combi balsa holz.
vh momentaan den waran 1.8 rh dornenglanz ich spiele nog besser als mit den halmarkcombi.
Jetzt habe ich das hercules gekauft mit auf die vh waran 2.0 mm rh dornenglanz ox.
Was halt ihr von dieses combi oder das holz.

Gruß nop.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Noppen Matthes, RealGyros und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de