Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Mittwoch 12. August 2020, 02:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Samstag 27. Mai 2017, 18:29 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 16. April 2017, 21:55
Beiträge: 121
Spielklasse: Kreisliga Hessen Bezirk Süd
Habe das Gionis Def nun auch mal getestet.
Ich komme vom Joo/dtecs und habe die vergangenen Wochen einiges getestet. (VKM, VKMS,MURUS, FEINT LONG 3,Wobbler). Ich konnte nicht widerstehen und hab mir vor 2 Wochen auch ein Gionis Def bestellt. Der Grund war schlicht, dass ich mit dem dtecs am Tisch nicht richtig zurecht kam auf dem Joo. Alles zu unkontrolliert und schnell. Der dtecs war kein Gefahr für den Gegner sondern für mich selbst ;)
Ich hab jetzt 5 mal mit dem gionis trainiert und es passt einfach. Bei der 1 TE hatte ich schon nach 30 min das Gefühl das "richtige Holz" gefunden zu haben und es hat sich nur noch verstärkt dieses Gefühl. Versteht mich nicht falsch, das Joo finde ich auch gut, doch fühle ich mich mit dem Gionis wohler und am Tisch bilde ich mir ein, kommen die Bälle gefährlicher und unangenehmer als auf dem Joo. Lediglich die niedrige Flugbahn und der flache Ballabsprung (vermutlich durch das Carbon) benötigen etwas Anpassung. Klappt bislang aber erstaunlich gut. Auch das Gewicht kommt mir entgegen. Das Joo war doch sehr schwer. Beim Gionis habe ich offensichtlich mit 82g ein sehr leichtes Exemplar erwischt. Gegen mehrere Trainingspartner die 100-200 TTR mehr haben als ich, kann ich gut mithalten stand jetzt. Bilde mir dennoch nich allzu viel auf die Trainingserkenntnisse ein. Ich werde jetzt nicht mehr testen und die Sommerpause damit trainieren. Auf den Turnieren wird man dann sehen wie es im Wettkampf aussieht.

Gespielt habe ich auf dem Gionis zuerst den FL3 in 0,5 meine Entscheidung fiel dann aber doch auf den Dtecs 0,5. Gerade in meiner Klasse, wo nicht sehr regelmäßig lange Abwehr gespielt werden muss und viele Punkte schon vorher "am Tisch" ausgespielt werden, hat der Dtecs eine höhere Gefährlichkeit und auf dem Gionis geht der echt gut.
Der FL3 geht am Tisch auch gut aber mit meiner Technik kann ich am Tisch damit keine gefährlichen Bälle spielen. Habe den Eindruck der FL3 spielt sich geradliniger. Unterschnitt kann man im Schupf am Tisch schon erzeugen, der Dtecs produziert jedoch auch unangenehme Bälle wenn mein Rückschlag mal nicht perfekt ist bzw. ich mehr schiebe/hinhalte als schupfe. Da macht der Dtecs mehr Spaß :)

Die wichtigste Erkenntnis: Mit Training kann ich den Dtecs "gebändigt" bekommen und durch probieren kommen in jedem Training "neue Schläge" mit diversen Schnittvariationen und Flugbahnen dazu. Gerade beim ersten Rückschlag mit den Noppen merkt man den Unterschied Joo/Gionis. Durch die direktere Rückmeldung beim Gionis, kann ich fester in den Schlag gehen und vom Gefühl er denke ich manchmal das der Ball hinten raus geht, aber er fällt meist an die Grundlinie und die Bälle flattern sichtlich mehr (so als Beispiel).

Auf der Vorhand bleibt der Rozena in 2,0. Ich habe vorher noch nie einen NI-Belag von BTY gespielt. Hätte niemals gedacht, dass ich so viel Spin in einen TS bekomme. Das habe ich mit meinem Bluefire M2 nicht hinbekommen. Auch passive Schläge aus der Halbdistanz gehen sicher und mit viel Gefühl.
Garnicht auszudenken wie das mit einem T05 dann aussieht. Aber nein ich bleibe jetzt erstmal beim Rozena ;)

Alles in allem kann ich nichts negatives sondern nur positives über das Gionis Def berichten.
Ich konnte damit die Testphase beenden und mich nun voll und ganz auf die spielerische Verbesserung konzentrieren.
Ein absolutes Top-Holz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Juni 2017, 09:22 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 20:44
Beiträge: 420
Spielklasse: Kreisliga im HTTV
TTR-Wert: 1499
Ist jetzt eigentlich klar was das Kernfunier ist?

Gruß

_________________
Neustart mit:

VKM - ST
VS>401 - 1,8mm - rot
Grass Dtecs - o,9mm - schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Juli 2017, 09:21 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 1023
Balsa!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Dezember 2017, 09:29 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 17. Dezember 2009, 17:55
Beiträge: 615
Verein: SV Rissegg
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1730
pelski hat geschrieben:
Balsa!


Naja, so ganz klar scheint mir das nicht:

Sehr geehrter Herr XXX (aka big_fat_man),

vielen Dank für ihre Anfrage. bei der Produktion der Butterfly GIONIS Hölzer wird kein Balsafurnier verwendet.

Die verwendeten Furnierarten und deren Zusammensetzung veröffentlichen wir nicht. Hierfür bitten wir um Verständnis

Mit freundlichen Grüßen

Rüdiger .....
Tamasu Butterfly Europa GmbH
Kommunikationsstr. 8
47807 Krefeld
Tel.: +49(0)2151-9356751
Fax: +49(0) 2151-9356744
Mobile: +49(0)172-4797991
http://www.butterfly.tt
AG Krefeld HRB 16034
Geschäftsführer: Takako Osawa, Taisei Imamura

_________________
Holz: VKM Spezial
RH: Curl P1r 1,0mm
VH: Victas V402 DE 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Dezember 2017, 09:43 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 17. Dezember 2009, 17:55
Beiträge: 615
Verein: SV Rissegg
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1730
Ich habe das Holz seit 2 Wochen im Einsatz und bin wirklich überrascht wie gut es mit dem D.Tecs 1,6mm in der modernen Abwehr funktioniert. Vermutlich durch den flachen Ballabsprung unterstützt kann ich wieder sicher abwehren und habe auch am Tisch wenig Probleme.
Unterschnitt in der Abwehr ist auch mit unseren Plastikbällen (Butterfly G40+) vollkommenden ausreichend um nicht abgeschossen zu werden. Sehr positiv empfinde ich hierbei das Tempo und die Flugbahn des Abwehrballs, der dem Angreifer nicht so viel Zeit gibt. Das wiederum liegt am D.Tecs, das konnte ich mit dem Belag schon öfter feststellen.

Als NI habe ich einen Rasanter R47 in 1,7mm eingesetzt. Gute Kontrolle, schöner Bogen beim Topspin, gute Spinentwicklung (natürlich nicht vergleichbar mit dem Zelluloid Bällen).

Werde vermutlich erstmal beim Gionis Carbon Def bleiben und schauen wie sich das entwickelt.

Grüße

_________________
Holz: VKM Spezial
RH: Curl P1r 1,0mm
VH: Victas V402 DE 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Dezember 2017, 11:37 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 1023
"Die verwendeten Furnierarten und deren Zusammensetzung veröffentlichen wir nicht"...

Das in den Gionis Hölzern Balsa verbaut ist, ist hier schon durch praktische Erfahrungen in Folge heftigerer Kantentreffer schon belegt worden.
Bitte mal frühere Posts hier anschauen.

Mir ist das von Butterfly Köln und auch in anderen Filialen auf Anfrage telefonisch auch schon bestätigt worden. Das Ganze natürlich nur inoffiziell...

Die Hölzer spielen sich wegen den Carbonschichten und den domininierenden Sperr,-und Deckfurnieren halt
nicht wie typische Balsahölzer.

Was der Krefelder Rüdiger da erzählt ist Mumpitz.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Dezember 2017, 13:18 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 16. September 2012, 16:43
Beiträge: 57
Verstehe nicht, wieso die da so ein Geheimnis drauß machen.
Wer das wirklich wissen will, der gönnt sich ein gebrauchtes Holz und zerlegt das bzw. lässt das fachmännisch zerlegen, dann kennt man doch die Bestandteile, oder? Zumindest die Konkurrenz sollte dazu durchaus in der Lage sein...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Dezember 2017, 15:43 
Offline
Master
Master

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 1023
Die machen deshalb um den Aufbau ein Geschiss, weil die Haltbarkeit von Balsahölzern in der Regel
geringer ist als bei anderen Hölzern.
Besonders nach heftigeren Kantentreffern ist das oft der Anfang vom Ende.
Feuchtigkeit und Balsa sind zudem nicht so ganz die besten Freunde.

Letztlich ist es aber egal ob da nun Balsa drin ist oder nicht, wenn man mit den Spieleigenschaften des
Holzes zufrieden ist. Es gibt so einige sehr schöne und gute Hölzer mit Balsaanteil.
Ist halt auch immer eine persönliche Geschmackssache.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. Oktober 2019, 10:39 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2014, 13:24
Beiträge: 38
Moin, spielt noch jemand das DEF mit Glanti und ABS Ball?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Januar 2020, 23:04 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Mittwoch 5. Februar 2014, 11:39
Beiträge: 26
Spannend, diese Balsa Diskussionen bei Butterfly... Im Gionis Off ist jedenfalls definitiv kein Balsa verbaut worden :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de