Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 23. Oktober 2017, 05:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Montag 19. Januar 2015, 15:03 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Montag 14. April 2014, 15:06
Beiträge: 44
ein großer Griff wäre nicht das Problem, der VKM-Griff zB ist mir zu kurz (liegt wahrscheinlich an meiner Schlägerhaltung-> Michael Maze nannte es mal loosy handle :mrgreen: )

Ein größeres Schlägerblatt als beim Gionis wäre nichts für mich, ich finde das schon etwas groß ;)

_________________
TSP Balsa 3,5
VH: Xiom Omega IV Pro
RH: TSP Spectol


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. Januar 2015, 11:35 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 28. Februar 2010, 17:26
Beiträge: 50
TTR-Wert: 1600
So: das Gionis All+ würde ich als gelungene Kreuzung zwischen dem NSD und dem Spark bezeichnen.

Im Vergleich zum Spark ist es weniger tempoelastisch, was bedeutet, dass weniger Spin erzeugt werden kann dafür aber das Block- und Schussspiel präziser ist. Mit der LN auf der RH kann sehr sicher gearbeitet werden, ich benutze derzeit einen Predator, OX. Am Tisch dämpft das Holz für ein Holz dieser Geschwindigkeit recht gut ein, allerdings ist der Ballabsprung deutlich flacher als mit dem Spark. Von der Geschwindigkeit her sind diese beiden Hölzer gewichtsabhängig einigermaßen pari pari, so meine Einschätzung. Schwierigkeiten bereiten im Vergleich zum Spark gefühlvolle Eröffnungstopspins, weshingegen Schlagspins deutlich besser gelingen.

Mit dem NSD eint dieses Holz ein ganz ähnliches Anschlagsgefühl, wobei das Gionis freilich deutlich schneller und natürlich für das Spiel am Tisch - sofern dieses offensiv ausgerichtet ist - wegen der größeren Handlichkeit die deutlich bessere Wahl ist. Für hinten als "Bringer" eignet sich das Gionis eher nicht, es funzt allerdings sehr gut bei der tischnahen Abwehr in Distanz 1 m zur Platte, mit geradem Schlägerblatt. Hier vermittelt die Grundsteifigkeit des Holz eine gute Grundsicherheit. Bälle können sehr präzise verteilt werden.

In Summe daher ein sehr gutes Holz für den aggressiv orientierten Störspieler, mit einer ausgezeichneten Balance zwischen Sicherheit, LN auf RH, und Durchschlagskraft mit der VH.

_________________
Victas Muramatsu (FL), 98 gr
Victas V 15 extra, 2,0
Meteorite soft, OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. Januar 2015, 19:38 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 2. Juni 2008, 10:16
Beiträge: 1227
Spielklasse: zur KL gezwungen
:ok:
straftraining hat geschrieben:
So: das Gionis All+ würde ich als gelungene Kreuzung zwischen dem NSD und dem Spark bezeichnen.

Im Vergleich zum Spark ist es weniger tempoelastisch, was bedeutet, dass weniger Spin erzeugt werden kann dafür aber das Block- und Schussspiel präziser ist. Mit der LN auf der RH kann sehr sicher gearbeitet werden, ich benutze derzeit einen Predator, OX. Am Tisch dämpft das Holz für ein Holz dieser Geschwindigkeit recht gut ein, allerdings ist der Ballabsprung deutlich flacher als mit dem Spark. Von der Geschwindigkeit her sind diese beiden Hölzer gewichtsabhängig einigermaßen pari pari, so meine Einschätzung. Schwierigkeiten bereiten im Vergleich zum Spark gefühlvolle Eröffnungstopspins, weshingegen Schlagspins deutlich besser gelingen.

Mit dem NSD eint dieses Holz ein ganz ähnliches Anschlagsgefühl, wobei das Gionis freilich deutlich schneller und natürlich für das Spiel am Tisch - sofern dieses offensiv ausgerichtet ist - wegen der größeren Handlichkeit die deutlich bessere Wahl ist. Für hinten als "Bringer" eignet sich das Gionis eher nicht, es funzt allerdings sehr gut bei der tischnahen Abwehr in Distanz 1 m zur Platte, mit geradem Schlägerblatt. Hier vermittelt die Grundsteifigkeit des Holz eine gute Grundsicherheit. Bälle können sehr präzise verteilt werden.

In Summe daher ein sehr gutes Holz für den aggressiv orientierten Störspieler, mit einer ausgezeichneten Balance zwischen Sicherheit, LN auf RH, und Durchschlagskraft mit der VH.


...ich hätte es nicht besser (be)schreiben können! Ein wirklich toller, zutreffender Bericht! :)

_________________
Spinlord IRBIS, max
Butterfly Timo Boll Spark, gerade
der MSP L.S.D., ox



Wer hohe Türme bauen will muss lange am Fundament arbeiten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Samstag 31. Januar 2015, 12:56 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 1. August 2012, 10:05
Beiträge: 129
Spielklasse: Bezirksklasse
TTR-Wert: 1560
ich habe gestern ein Gionis Carbon All+bekommen.
Das Kernfurnier ist weder Balsa noch Kiri, es ist Abachi.
Das Holz hat die Blattgröße von 153x158 mm, eine Blattdicke von 5,6 mm und ein Gewicht von 89 Gramm.
Das Deckfurnier dürfte Anigre sein, das Sperrfurnier Abachi.
Bei einem Kernfurnier aus Balsa wäre das Holz deutlich leichter. :mrgreen:

_________________
Butterfly Maze Passion, VH Tenergy 80FX 1,9 , RH lange Noppe ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Freitag 24. April 2015, 23:22 
Offline
Newbie

Registriert: Freitag 24. April 2015, 23:12
Beiträge: 6
Ich habe kein gutes Gefühl beim Gionis Carbon All+

Das Kernfunier ist meiner Meinung nach Balsa. Es lässt sich mit dem Fingernagel sehr tief eindrücken und das ganz leicht.
Desweiteren ist das Anschlaggefühl gerade für eine ox Noppe nicht gerade harmonisch.

Bin auf ein NSD gewechselt. Anscheinend gibt es das wieder.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Samstag 25. April 2015, 19:41 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 617
Könnte es sein dass BTY das Gionis Carbon als Nachfolger für das auslaufende Grubba Carbon einführt ?

_________________
Material:
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin soft,1,8/RH:Palio CK531A,ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:DHS-PF4,1,6/RH:Bomb Talent,ox,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Samstag 14. November 2015, 20:01 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 09:03
Beiträge: 78
Spielklasse: Bezirksliga WTTV
TTR-Wert: 1681
Ja. das Gionis Carbon All+ ist der Nachfolger. Diese Info habe ich offiziell von Butterfly bekommen.
Weiss jemand von euch, ob es hier ein spürbaren Unterschied zum
Grubba Carbon gibt?

_________________
Holz : Butterfly Grubba Carbon
VH : CTT National Pride 2,0
RH : Dornenglanz ( LN )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Freitag 5. Februar 2016, 00:43 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 1. Dezember 2009, 01:05
Beiträge: 318
Verein: VFL Oker
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1780
Ich habe das Gionis Carbon All+ jetzt auch mehrfach (über Wochen) mit diversen Belägen getestet, da ihm ja eine gewisse Nähe zum NSD unterstellt wird und ich schlicht neugieríg war und die Hoffnung hatte endlich auf der Vorhandseite leichter mit TS punkten zu können. Kurz: Ja, das funktioniert schon...

Vega Pro, Tenergy 64 und Ventus Spin waren alle auf ihre Weise gut zu spielen und keiner leistete sich einen groben Schnitzer. Kann man einsetzen und geht damit auch alles leichter als beim NSD.

Aber die Rückhand mit ox-Noppe ging bei mir gar nicht! Im Vergleich zum NSD alles viel zu schnell und unkontrolliert. Block am Tisch gegen Spieler mit starkem TS ist extrem schwierig. Hartes "Reingehen" beim Hacken oder Drücken war mir völlig unmöglich. Die Technikanpassung würde ich als sehr groß einstufen. In der langen Abwehr empfand ich das Holz als sehr inkonsistent und unharmonisch. Getestet habe ich BT, LSD und Hellfire. Egal welche Noppe, ich verlor mindestens zwei Klassen an Spielstärke... (meine Meinung und auch die meiner Gegner)

Ich muss sagen das mir das Holz ansonsten recht gut gefällt, die Verarbeitung ist toll, der Anschlag tatsächlich ähnlich dem NSD (nur mit viel kleinerem Sweetspot) und das Handling ist auch gut. Mein Holz in konkav hat ein Gewicht von 93g.

Insgesamt stellt es für mich aber keine Alternative zu einem kastrierten, ähh verkleinertem NSD oder gar einem Großblatt da. Da liegen Welten dazwischen, nicht nur beim Preis. Das All+ ist deutlich schneller, dämpft schlechter und bietet insgesamt weniger Rückmeldung und Schnitterzeugung. Dafür bekommt man mehr Power auf der Vorhandseite und besseres Handling. Jedoch blockt man mit ox am Tisch bei Gegner TTR>1700 nur noch ins Nirvana. Ich hatte mir mehr erhofft...

Für KN oder auch LN mit Schwamm kann das Ganze aber wieder anders aussehen. Ich beziehe mich hier wirklich nur auf ox-Noppen. Im Übrigen ist bei meinem definitiv KEIN Balsa verbaut.

_________________
1: NSD mod. / BTY T64 1.7 / der-Materialspezialist L.S.D. ox
2: NSD mod. / BTY T64 1.7 / PiMPLEPARK Cluster ox
3: NSD mod. / der-Materialspezialist Turtle Twister Soft 1.9 / Sauer & Tröger Schmerz ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Freitag 5. Februar 2016, 19:33 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 29. August 2005, 18:37
Beiträge: 617
Habe auch einen kurzen Test des Holzes mit BT ox auf RH gemacht und kann den Bericht von "gentlemac" insoweit bestätigen.Das einzige was bei mir einigermaßen ging war der Schuss.Auf der VH befand sich ein Sriver G3 in 1,7mm.Damit gingen alle Schläge wunderbar.Mein Fazit für LN ox : eher nicht zu empfehlen.

_________________
Material:
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:Friendship Origin soft,1,8/RH:Palio CK531A,ox
Holz:Butterfly Grubba Carbon All+/VH:DHS-PF4,1,6/RH:Bomb Talent,ox,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Samstag 6. Februar 2016, 22:14 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 23. Dezember 2015, 23:22
Beiträge: 60
TTR-Wert: 1600
ich lese hier sehr viel über das gionis all+ mit ox noppen.. kann man diese erfahrungen für das gionis def 1zu1 übernehmen? gibt es da vielleicht ein paar infos? bin am schauen wegen nem noppenwechsel und da ist die frage ob ox überhaupt auf dem gionis geht oder ob man ggf. das holz auch wechseln muss...

_________________
Holz: Gionis Carbon DEF
Vorhand: Butterfly Tenergy 05 (2,1)
Rückhand: Butterfly Feint Long III (0,5)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de