Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 19. September 2019, 18:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. August 2014, 16:19 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 31. Oktober 2009, 10:28
Beiträge: 528
Spielklasse: Thüringen
Einen Celuloid Ball in Aceton auflösen und mit dem entstehenden Kleber die Beschädigung kleben bzw auffüllen.

_________________
Grass D.Tecs OX NSD XIOM Vega Intro max


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. August 2014, 12:25 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 14:21
Beiträge: 354
Spielklasse: 2. KK WTTV
Danke für die Rückmeldung tt75. Klingt ziemlich skuril, und giftig... In was für einem "Mischungsverhältnis" ?

Gibts auch noch andere Meinungen?

Konnte mir zum Glück eines der letzten kurzfristig wieder erhältlichen Gionis zurücklegen lassen und werde das nachher abholen. Werde dann in Ruhe schauen, ob ich das alte repariert bekomme, sieht schon übel aus. Geht ja Samstag wieder los :)

_________________
VH MSP Burnout 1.8 - TSP Defense Classic - RH Tibhar Grass D.Tecs OX

Auf einer Noppe kann man nicht stehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. August 2014, 15:10 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 31. Oktober 2009, 10:28
Beiträge: 528
Spielklasse: Thüringen
So das sich der Ball auflöst ;)
Erst mal wenig.Der Celluloidball "schmilzt" dann so zusagen im Aceton,wie ein Schneeball in heißem Wasser und wenn du mehr Aceton nimmst wird es halt dünnflüssiger.

Übrigens es reicht auch ein kaputter Ball :peace:

Dies habe ich mal als Empfehlung von Achim Rendler für Balsa Hölzer gelesen.

_________________
Grass D.Tecs OX NSD XIOM Vega Intro max


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Samstag 30. August 2014, 07:34 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 14:21
Beiträge: 354
Spielklasse: 2. KK WTTV
Gestern mit dem nagelneuen Gionis trainiert. Ich muss meine Aussage revidieren, der Unterschied zum beschädigten Holz war doch deutlich zu spüren, erheblich sicherer und besseres Gefühl in allen Schlägen. Man was ein Glück, das ich dann in der Tat das allerletzte Holz ergattern konnte :lol:

Heute abend gehts los, hätte besser nicht klappen können. Nur mit Kantentreffern muss ich aufpassen, ganz schön empfindlich diese Balsaprügel. Zum Glück ein Ersatz mit 40 EUR zwar ärgerlich, aber verschmerzbar :-)

_________________
VH MSP Burnout 1.8 - TSP Defense Classic - RH Tibhar Grass D.Tecs OX

Auf einer Noppe kann man nicht stehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Sonntag 21. September 2014, 12:27 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 6. April 2013, 10:11
Beiträge: 82
TTR-Wert: 1550
Hallo zusammen,
so langsam überwinde ich meinen Kreuzbandriss und es fängt wieder an zu kribbeln.
Mein letztes Holz war das Tibhar Stratus PowerDefense.
Kann mir jemand sagen, in welchem Tempobereich sich das Gionis Def und Allround zum Thibar Holz bewegen? Ich mag einfach diesen Griechen. Ist halt alles Kopfsache :)

_________________
Holz: NSD, gerade
VH: Donic Bluefire JP03, 2.0mm
RH: Rebellion, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Sonntag 21. September 2014, 13:58 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 14:21
Beiträge: 354
Spielklasse: 2. KK WTTV
Hi,

aus der Erinnerung ist die Geschwindigkeit vom Gionis geringfügig höher.

_________________
VH MSP Burnout 1.8 - TSP Defense Classic - RH Tibhar Grass D.Tecs OX

Auf einer Noppe kann man nicht stehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. September 2014, 20:37 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 6. April 2013, 10:11
Beiträge: 82
TTR-Wert: 1550
Welches meinst Du? Das Def oder das All?

_________________
Holz: NSD, gerade
VH: Donic Bluefire JP03, 2.0mm
RH: Rebellion, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. September 2014, 12:58 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 14:21
Beiträge: 354
Spielklasse: 2. KK WTTV
Ach ja, das Def. All kenn ich nicht.

_________________
VH MSP Burnout 1.8 - TSP Defense Classic - RH Tibhar Grass D.Tecs OX

Auf einer Noppe kann man nicht stehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. September 2014, 20:34 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 6. April 2013, 10:11
Beiträge: 82
TTR-Wert: 1550
Ok danke Dir. :)

_________________
Holz: NSD, gerade
VH: Donic Bluefire JP03, 2.0mm
RH: Rebellion, ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Gionis Carbon Series
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Oktober 2014, 15:06 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Montag 14. April 2014, 15:06
Beiträge: 44
Reinaldo hat geschrieben:
Hatte jetzt einen schweren Kantentreffer oben links am Schläger. Hierdurch haben die Furniere über mehrere Zentimeter etwas voneinander gelöst. Im örtlichen Tischtennisladen wurde gesagt, das sei typisch für die Kombination Balsa/Carbon. Nomalerweise wäre so etwas einfach mit Sekundenkleber zu kleben, aber nach deren Erfahrung verträgt Balsa keinen Sekundenkleber.


Genau das gleiche ist mir auch passiert. Kantentreffer oben links. Die Carbonschicht hat sich vom Innenfurnier gelöst, und das etwa über eine Spanne von 10cm. Wie tief das ganze ins Holz geht kann ich nicht erkennen, es scheinen aber mehrere cm zu sein. :wut:

Ich hatte mittlerweile schon so manchen Kantentreffer an meinen Hölzern, aber sowas hab ich noch nicht gesehen...

Reinaldo hat geschrieben:
Heute abend gehts los, hätte besser nicht klappen können. Nur mit Kantentreffern muss ich aufpassen, ganz schön empfindlich diese Balsaprügel. Zum Glück ein Ersatz mit 40 EUR zwar ärgerlich, aber verschmerzbar :-)


Dachte ich auch, bis ich feststellte dass das Holz nicht verfügbar ist...

_________________
TSP Balsa 3,5
VH: Xiom Omega IV Pro
RH: TSP Spectol


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de