Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 21. August 2017, 03:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 29. Februar 2016, 23:13 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 22:55
Beiträge: 163
Verein: Baden
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1670
Heute 2. Trainigssession (insg. 3 Std)

Setup: Victas Koji Matsuhita "Special"
VH: Joola Rythm-P, 2.0 mm
RH: TSP Curl P1-R, 1.0 mm

Heute, entgegen der 1. Session, konnte ich mit "Special" deutlich besser abwehren als mit KMO.
Und was ebenfalls noch gilt, ist das wenn der Gegner nach 2-3 Topspins versucht, den Ball zurückzulegen, er deutlich öfters ins Netz geschupft hat, als mit dem KMO.
Beim KMO bleibt die Schnittentwicklung "konstant" wobei sie beim "Special" sich von Abwehrball zu Abwehrball offensichtlich etwas zu steigern scheint.
Kann dafür momtan keine logische Erklärung finden, aber das ist, was mir auch heute wieder besonders aufgefallen ist.
Ausserdem ist mit dem Rythm-P aus der Halbdistanz beim Gegentopspin der Ball nicht so "unelasitisch" wie mit dem T80, so dass ich
mit diesem Setup doch sehr gut mein gewohntes "modernes Abwehrspiel" praktizieren konnte.
Der Schuss ist aber immer noch nicht so optimal, kann aber auch an meiner Technik liegen.
Was auch gut funktiniert hat, war der VH-Abwehrball mit den Noppen gedreht. Sind schön flach und auch mit entsprechender "Suppe" zurück gekommen.
Also kurzum heute hatte ich mehr "Feeling" als mit dem KMO.
Werde das weiter beobachten, ggf. kann ich am Mi. auch mal eine Videosession aufnehmen, so dass man die Flugkurven der Abwehrbälle im direkten Vergleich mit dem
normalen Victas , dem Special und der Offensiv-Version sehen kann.

_________________
Ludwig Feuerbach (1804–1872) deutscher Philosoph und Religionskritiker.
Setup: VKM - T64; 2.1 mm - P1-R; 0.5 mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 1. März 2016, 11:06 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 8. April 2015, 00:12
Beiträge: 54
Verein: SG 1908 Bad Soden
Spielklasse: 1. Kreisklasse
TTR-Wert: 1394
Hi zur Info von Victas !

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das Victas Holz Koji Matsushita Spezial wird voraussichtlich im Juli/August 2016 lieferbar sein. Der Preis wird 109,90 Euro betragen.

Mit freundlichen Grüßen

Marco Barth

_________________
Holz TB ALC: VH: DHS Skyline 3-60 Rot / RH: TSP Spin Magic 2,1 Schw.


Zuletzt geändert von trainer1 am Dienstag 8. März 2016, 07:51, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 8. März 2016, 07:50 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 8. April 2015, 00:12
Beiträge: 54
Verein: SG 1908 Bad Soden
Spielklasse: 1. Kreisklasse
TTR-Wert: 1394
Ludwig Feuerbach hat geschrieben:
Heute 2. Trainigssession (insg. 3 Std)

Setup: Victas Koji Matsuhita "Special"
VH: Joola Rythm-P, 2.0 mm
RH: TSP Curl P1-R, 1.0 mm

Also kurzum heute hatte ich mehr "Feeling" als mit dem KMO.
Werde das weiter beobachten, ggf. kann ich am Mi. auch mal eine Videosession aufnehmen, so dass man die Flugkurven der Abwehrbälle im direkten Vergleich mit dem
normalen Victas , dem Special und der Offensiv-Version sehen kann.


Sind schon ganz gespannt auf die Videosession !!!

_________________
Holz TB ALC: VH: DHS Skyline 3-60 Rot / RH: TSP Spin Magic 2,1 Schw.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. März 2016, 09:11 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 22:55
Beiträge: 163
Verein: Baden
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1670
...heut abend, sofern alles klappt, nehme ich ein paar Sequenzen auf,...
wobei ich denke, das "Original"-Video im Ursprungsthread ist schon ein guter Anhaltspunkt.
PS: habe seit der letzten Trainingssession das Holz wieder zur Seite gelegt,...

_________________
Ludwig Feuerbach (1804–1872) deutscher Philosoph und Religionskritiker.
Setup: VKM - T64; 2.1 mm - P1-R; 0.5 mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 11. März 2016, 12:46 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 22:55
Beiträge: 163
Verein: Baden
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1670
Kurze Info wg. der versprochenen Videos:
Am Mittwoch habe ich tatsächlich mit meinem Wunschsparingspartner Videosequenzen
nach dem Muster "Topspin auf lange Abwehr RH" aufgenommen und das mit verschiedenen Setups.
Allerdings ist es zu technischen Problemen gekommen, so dass man sie leider nicht "freigeben" kann.
Wir werden die Session allerdings wiederholen, allerdings ist damit nicht in diesem Monat zu rechnen,
sonderen eher ab Mitte April, da wir uns auf die kommenden für uns entscheidenden Saisonspiele focussieren wollen.
Danke für Euer Verständnis vorab.
Gruss

_________________
Ludwig Feuerbach (1804–1872) deutscher Philosoph und Religionskritiker.
Setup: VKM - T64; 2.1 mm - P1-R; 0.5 mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. März 2016, 06:42 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 8. April 2015, 00:12
Beiträge: 54
Verein: SG 1908 Bad Soden
Spielklasse: 1. Kreisklasse
TTR-Wert: 1394
Hi erster Test mit dem Holz.
TS, Konter, Block und Schuss am Tisch waren sehr gut zu spielen mit einer hohen Kontrolle, war überrascht was
ich da alles auf den Tisch gezaubert habe.
Das drehen des Schlägers ging sehr gut und die RH TS mit NI waren richtig gut, auch der RH-Flip mit NI.

Schupf VH wie RH kontrolliert zu spielen mit ordentlichem Spin.

TS hinter dem Tisch ( 1 - 3 Meter ) waren auch noch mit ordentlichem Tempo zu spielen und hatten eine schöne gebogene Flugkurve.

Bis jetzt war alles sehr gut und vermittelte ein Super Spielgefühl, aber

? lag es an der neuen Noppe, noch nicht weich gespielt ?

Schupf mit dem FL III verhungerte mir öfters auf US, liften oder Noppen TS ging aber gut.

Zur langen Abwehr die selbe Frage ( noch nicht weich gespielt ? ) , wenn man den Ball ordentlich trifft kommt da ein ziemlich schneller Ball zurück mit gutem US, der war auch schwer nach zu ziehen. Leider klappte das nicht so oft, das muss ich mir aber noch mal anschauen. Da stimmt meine Technik nicht so richtig, da ich diesen Ball in meiner Klasse kaum spielen muss, mache diese Sense nicht immer senkrecht nach unten sondern mehr von oben / hinten nach unten / vorne. Habe deswegen dann auch immer eine leichte Linkskurve drin und zu wenig US.

Das Holz ist wirklich Top zu spielen und ich könnte mir vorstellen das es am Tisch mit einem D'tecs oder ähnliches auch passt.

_________________
Holz TB ALC: VH: DHS Skyline 3-60 Rot / RH: TSP Spin Magic 2,1 Schw.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 5. April 2016, 05:28 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 8. April 2015, 00:12
Beiträge: 54
Verein: SG 1908 Bad Soden
Spielklasse: 1. Kreisklasse
TTR-Wert: 1394
2. Test mit dem Holz und die Begeisterung steigt. Das Problem mit der Noppe legt sich langsam.
Das Holz gibt mir ein sicheres Gefühl, sehr druckvolles Angriffsspiel ob am Tisch oder dahinter. Das Holz würde ich schon auf All bis All+ einschätzen, etwas langsamer wie das Joo für mein Gefühl aber kontrollierter. In der Abwehr spiegelt sich das Bild wieder, es funktioniert alles sehr gut.

Wird wohl mein Holz für kommende Saison und ist wirklich zu empfehlen. Besonders gut finde ich das Blockspiel am Tisch, werde aber selber keine Störnoppe darauf testen, das überlass ich euch.
TS & TS Duelle sind mit dem Holz kein Problem, das passt. Kurz Kurz Spiel sowie Ablagen kurz hinters Netz sehr gut.

_________________
Holz TB ALC: VH: DHS Skyline 3-60 Rot / RH: TSP Spin Magic 2,1 Schw.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 5. April 2016, 18:06 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 22:55
Beiträge: 163
Verein: Baden
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1670
...und was ich als Defender "weit" vom Tisch (ca. 3-5 m) empfehlen kann:
Lange Noppe Neptune 0.7 (!) mit dieser Kombi
"senkt" sich ganz am Schluss des Abwehrballs der Ball so stark, dass er fast immer wieder auf den Tisch fällt.
Ich bin sehr erstaunt, dass es besser funktioniert hat, als mein Referenzbelag P1-R, und das will was heissen!
Es muss also am Holz liegen, so dass ein gewisser Bremseffekt vorhanden ist, der das "Senken" positiv beeinflusst.

_________________
Ludwig Feuerbach (1804–1872) deutscher Philosoph und Religionskritiker.
Setup: VKM - T64; 2.1 mm - P1-R; 0.5 mm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. April 2016, 06:50 
Offline
Newbie

Registriert: Donnerstag 14. April 2016, 06:19
Beiträge: 8
Verein: SG Aumund-Vegesack
Spielklasse: Landesliga TTVN
TTR-Wert: 1778
Mein Sohn konnte gestern das Matsushita Spezial erstmals testen. Sein Referenzschläger bis dato TSP 3,5; Victas V01 2,0mm; Curl P1R 1,0 mm.

Damit ist er beim DTTB Top 12 auf Platz 9 gelandet. Nachdem das 3,5 bei ihm nach max. 7 Monaten hinüber ist, probieren wir seit Monaten diverse Alternativen aus. Zwischendurch hat er auch mal Firefall FC gespielt, zuletzt das normale Matsushita.

Das Spezial ist im Vergleich echt fix. Mit 90 Gramm für ein Abwehrholz nicht zu schwer, mit einer schönen Flugkurve bei Topspin (beim Joo Sae Yuk ist die Flugbahn deutlich flacher). Laut Daniel vermittelt das Holz ein tolles Spielgefühl in allen Bereichen. Im Vergleich zum 3,5er ist die Schnittentwicklung gleich, der Abwehrball kommt allerdings recht schnell. Das ist kein Holz, bei dem der Ball an Grundlinie runterfällt wie ein Stein. Man kann das Tempo und den Schnitt des Abwehrballes gut mitnehmen (wenn man das kann). Es ist also eher ein Aktivholz, denn ein Passivholz ( z.b. TSP 2,5). Im Angriffsbereich ein echter Zugewinn gegenüber dem 3,5. Besonders bei Topspin/Topspin durch die etwas höhere Geschwindigkeit und höhere Flugkurve eine deutliche Verbesserung.

Der Schlägerkopf ist nochmal größer als beim normalen Matsushita, bzw. etwas anders geschnitten, so daß die Beläge vom Matsushita nicht auf das Spezial passen.

Er wird das jetzt zum letzten Meisterschaftsspiel am Wochenende benutzen und möglicherweise auch bei den Deutschen Jugendmeisterschaften nächste Woche einsetzen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. April 2016, 16:30 
Offline
Member
Member

Registriert: Mittwoch 8. April 2015, 00:12
Beiträge: 54
Verein: SG 1908 Bad Soden
Spielklasse: 1. Kreisklasse
TTR-Wert: 1394
Hi pingpongpapst weitere Berichte wären schön, das spiegelt meine Erkenntnisse ja ziemlich wieder ! Mittlerweilen habe ich mich ganz gut auf das Holz eingespielt und bin weiterhin begeistert. Jetzt ist genügend Zeit bis zur neuen Saison, allerdings werde ich die letzten 2 Punktspiele schon damit bestreiten.

Top Holz !

_________________
Holz TB ALC: VH: DHS Skyline 3-60 Rot / RH: TSP Spin Magic 2,1 Schw.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de