Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 25. März 2017, 16:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Andro Super core cl Series
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. Oktober 2016, 08:21 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Freitag 1. November 2013, 09:36
Beiträge: 47
Spielklasse: 2. Kreisklasse
Hallo Noppenfreunde,

habe heute die im Betreff genannte Serie bei Andro entdeckt. Hört sich von der Prosa her alles sehr interessant an. Es gibt eine Ausführung in OFF und eine in ALL+. Habe im Internet schon einige Infos bekommen, wollte aber mal hören ob schon einer aus diesem Forum mit dem Schläger Erfahrungen mit dem Schläger in Kombination mit langen Noppen hat.

Laut Andro Katalog besteht das Holz aus einem Balsa-Kernfurnier und Carbon einlagen.

Vielen Dank schon mal für Eure Rückmeldungen.

_________________
Holz: NSD / FH: Xiom Vega Europe 2.0 / BH: D`Tecs OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andro Super core cl Series
BeitragVerfasst: Freitag 11. November 2016, 17:48 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
Beiträge: 823
Verein: Post SV Langendreer
Spielklasse: Landesliga WTTV
TTR-Wert: 1777
Das ALL+ ist ein sehr schnelles und kontrolliertes Allroundholz. Unterschnittabwehr mit Noppen ist schwierig und mit zu schnellen NI-Belägen kaum möglich. Die Vorhand entwickelt eine gute Durchschlagskraft. Man muss sehr stark nach oben ziehen - eher chinesisch als europäisch. Überdynamisch unkontrolliert wie ein typisches Balsaholz verhält es sich nur beim Kurz-kurz-Spiel. Hier muss man mit sehr kurzen Bewegungen arbeiten. Mit ox-Langnoppen kann man den Ball aus nahezu jeder Lage stoppblocken. Die Kontrolle hängt vom Schwierigkeitsgrad ab. Selbst von hinten und als Drop-Kick-gespielt sollte man eine GLN-ähnliche Bewegung anwenden. Aufgrund der hohen Geschwindigkiet kann man Untschnittbälle sehr gut angreifen. Besonders giftig sind Seitschnitt- und überschnittene Aufschläge. Beim Unterschnittaufschlag habe ich sehr viel Schnitt reinbekommen, beim Schupfen nicht. Das Holz ist nur was für Dreher, wenn sie die Rückhand aktiv verwenden. Schupfduelle wird man damit nicht überleben.

_________________
Nordmark´s Backstage DEF- by ERRA Team
Palio CJ8000 Max
Yasaka Phantom 0012i


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andro Super core cl Series
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. November 2016, 14:47 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Freitag 1. November 2013, 09:36
Beiträge: 47
Spielklasse: 2. Kreisklasse
Hallo Bono,

danke für deine Rückmeldung. Anhand deiner Beschreibung kommt das Holz für mich im Moment nicht in Frage. Vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt mal...

_________________
Holz: NSD / FH: Xiom Vega Europe 2.0 / BH: D`Tecs OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andro Super core cl Series
BeitragVerfasst: Freitag 18. November 2016, 10:47 
Offline
Greenhorn

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 10:23
Beiträge: 23
Habe das ALL+ hier liegen. Müsste repariert werden, da sich die Aussenlagen abgelöst haben vom Balsa.
Ich überlege, ob ich es mit der Belagkombi: Dr. Neubauer Aggressor 1.5 (RH) und Donic Acuda Blue P1 (2.0) kombiniere, um ein aktives Allroundspiel aufzuziehen.

Das Holz hatte ich eigentlich aussortiert, weil ich es - dummerweise - zusammen mit weichen, katapultstarken NI- Belägen gespielt habe. Das war keine so geschickte Kombi. Jetzt aber Balsa in Verbindung mit MLN und eher hartem NI könnte ich mich gut vorstellen.

Meinungen?

Alternativ mit Glanti auf RH?

_________________
Jetzt: Armstrong Hikari SR7 55° / Andro Temper Tech ALL+ / Yasaka Mark V
Bald: Dr. Neubauer Aggressor 1.5 / Andro Super Core Carbon Light ALL+ / Donic Acuda Blue P1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andro Super core cl Series
BeitragVerfasst: Samstag 19. November 2016, 14:42 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
Beiträge: 823
Verein: Post SV Langendreer
Spielklasse: Landesliga WTTV
TTR-Wert: 1777
Mit Glanti - das habe ich auch schon überlegt. Mit Phantom 0012 ist die Kontrolle phantastisch, aber der Schnitt verringert. Bei einem Glanti könnte es ne Wucht sein. Das dachte ich aber auch bei dem Samsonov Alpha, aber darauf klappte der Buffalo überhaupt nicht.

Ich hatte folgende Erfahrungen:

Sams Alpha SGS: Keine Durchschlagskraft in der Vorhand, extremer Störeffekt in der Noppe bei leicht verringerter Kontrolle. Viel Schnitt mit Vorhandbelag CJ8000. Im Endeffekt war mein Abwehrholz vergleichsweise besser, obwohl ich mit dem SGS mehr machen konnte - eben wegen der fehlenden Vorhandstärke.

Super Core CL All+: Gute Vorhand, aber T25 und CJ8000 B 42° hatten zu hohen Ballabsprung. Schieben geht nur ohne Tensoreffekt. Deswegen bin ich runter auf CJ8000 B 40° - damit die Blocks flacher sind und die Schiebebälle kürzer werden. Es gab in der Saison einige Spieler, die meinen extremen Unterschnitt für flache Schüsse ausgenutzt haben. Diese Kelle könnte das Problem kompensieren, weil der Gegenüber schnell mal die teilweise leeren Bälle im Aus versenkt. Maximaler Schnitt ist nicht immer der Weisheit letzter Schluss.

Der T25 ist auf dem Sams Alpha gelandet und ich habe spaßeshalber mal den Scylla draufgepackt. Ich schätze aber, der P0012 bleibt bei mir die beste Noppe. Vielleicht bringt es ja einen "durchschlagenden" Erfolg.

Gut könnte ich mir den P0012 auch auf der OFF Version vom Super Core CL vorstellen, um noch besser angreifen zu können. Dann wird es aber fraglich welcher Vorhandbelag darauf für mich noch langsam genug ist. Soll sehr schnell sein das Holz. Aber wenn ich an die Offensivmöglichkeiten des 0012 auf dem ALL+ denke, ist der Test die logische Konsequenz. Eventuell könnte auf dem Holz dann sogar noch ein Glanti funktionieren. Wäre natürlich dann die Hölle auf Erden.

Es gab auch eine OFF+ Version, die aber nicht mehr hergestellt weird...

_________________
Nordmark´s Backstage DEF- by ERRA Team
Palio CJ8000 Max
Yasaka Phantom 0012i


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andro Super core cl Series
BeitragVerfasst: Samstag 19. November 2016, 23:47 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Freitag 23. Mai 2008, 14:05
Beiträge: 823
Verein: Post SV Langendreer
Spielklasse: Landesliga WTTV
TTR-Wert: 1777
Nachtrag: Heute ein paar Bälle mit dieser Combo mit dem Super Core CL All+ gemacht. Mit diesem etwas weicheren CJ8000 funzt das Spielgerät sensationell. Im ersten Test waren sämtliche Bälle gefährlicher als mit dem Backstage und dem härteren CJ8000. Sowohl Topspin als auch Schnitt.

Man muss mit diesem Holz genau gucken. Schnelle Tensorbeläge sind kaum zu kontrollieren, Klassiker und Chinabeläge sind dann gut, wenn sie mittelhart sind. Ein Tackiness C, den ich auch mal darauf getestet habe, funktioniert gar nicht.

Bezüglich ox-Noppen ist es echt sehr kontrolliert, wen auch schnell. Der maximale Schnitt ist nicht so gut, aber die Variabilität - einen mit und einen ohne - läuft sehr gut. Und man kann zum Beispiel gegen Glanti sehr kontrolliert angreifen.

_________________
Nordmark´s Backstage DEF- by ERRA Team
Palio CJ8000 Max
Yasaka Phantom 0012i


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de