Noppen-Test.de - Forum
http://noppen-test.de/forum/

JZ Crossfire Carbon
http://noppen-test.de/forum/viewtopic.php?f=9&t=31928
Seite 1 von 1

Autor:  pelski [ Dienstag 20. Dezember 2016, 15:46 ]
Betreff des Beitrags:  JZ Crossfire Carbon

Zander stellt wieder TT Hölzer her und verkauft diese im Eigenvertrieb.
Das dürfte für einige doch sehr interessant sein, deshalb verlinke ich das mal hier:

http://jz-sport.de

Besonders interessant finde ich persönlich die Crossfire Hölzer.
Mir sind z.B. nicht viele Hölzer mit einem Ayouskern und Kotodeckfurnier in Verbindung mit Kunstfasern bekannt die beim Bau der Crossfire Hölzer zum Einsatz kommen.
Mir fallen da nur zwei sehr teure Hölzer ein:
Butterfly Timo Boll ZLC und das DHS Hurricane 5 National.

Preislich somit auch recht stimmig was der Herr Zander da baut und anbietet.
Hat jemand schon Erfahrungen mit den neuen Serien und Hölzern?
Vielleicht sogar zum Vergleich zu den alten Modellen?
Gab es früher auch 4 Versionen von dem Crossfire Holz?

Autor:  Cogito [ Dienstag 20. Dezember 2016, 16:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: JZ Crossfire Carbon

pelski hat geschrieben:
...
Mir fallen da nur zwei sehr teure Hölzer ein:
Butterfly Timo Boll ZLC ...


ZLC lässt sich nicht mit Carbonvlies vergleichen. Das ZLC wird ein Gewebe sein, was strukturell in beiden Achsen stabilisiert, während das Vlies ein gepresstes Fadenwirrwarr ist. Hinzu kommt natürlich noch der Zylonanteil, der dem reinen Carbonvlies fehlt.

Bei den Preisen von Zander kann man allerdings nichts falsch machen. Das Boll ZLC ist 4,4x teurer. Man wird damit aber garantiert nicht 4,4x besser spielen.

Autor:  pelski [ Dienstag 20. Dezember 2016, 17:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: JZ Crossfire Carbon

@ Cogito

da dürftest du sicherlich Recht haben.

Mir war wohl klar, dass die von mir genannten Hölzer mit dem Crossfire durch die unterschiedlichen
Kunstfasern nicht wirklich vergleichbar sind. Waren halt nur die einzigen die mir mit einem ähnlichen
Aufbau eingefallen sind.

Ich werde dir übrigens noch auf deine PN antworten lieber Peter, wenn ich etwas mehr Zeit
zur Verfügung habe.

Autor:  uli [ Dienstag 20. Dezember 2016, 18:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: JZ Crossfire Carbon

Wenn ich mich recht erinnere war Zylon eine Namensgebung von butterfly und keine handelsbezeichnung!
Das gleiche gilt für Arylate. Das Arylate habe ich mir mal besorgt. Das ist ein normales Gewebe mit glaube min. 180..200g/m2.

Es gibt dann noch Unidirektionsle Gelege.

Ein mercedes fährt auch nicht doppelt so gut wie ein VW, die letzten 5% kosten 90% sagt man ;-). Wer den Stern oder den Schmetterling braucht ist jedoch bereit die Mehrkosten zu zahlen.

Die Zander Hölzer sind ihr Geld wert!

Uli

Autor:  Störnoppenfan [ Mittwoch 21. Dezember 2016, 12:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: JZ Crossfire Carbon

Könnte das Holz als Ersatz für mein BTY Grubba Carbon,das ja leider nicht mehr hergestellt wird,taugen.Mein Spiel ist ein tischnahes Störspiel mit dem Material laut Signatur.

Autor:  pelski [ Mittwoch 21. Dezember 2016, 16:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: JZ Crossfire Carbon

Da haben wir ja schon den ersten Kandidaten der eine Variante des Crossfire antestet...:wink:

Die Frage ist nur ob bzw. welche Version da am ehesten geeignet wäre.
Das Crossfire Off oder All?

Ich kann da nur schwer etwas dazu sagen, da ich auch nur das Grubba Carbon aus eigener Erfahrung kenne.

Autor:  Sauernoppe [ Montag 20. März 2017, 22:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: JZ Crossfire Carbon

Gibt es schon Erfahrungen mit dem Crossfire All?

Danke und Gruß

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/