Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Dienstag 22. August 2017, 06:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Animus Saturnus 6+3
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Juli 2017, 22:50 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Montag 13. Februar 2017, 22:32
Beiträge: 26
OK, ich konnte es mir nicht verkneifen. Das Animus Saturnus hatte es mir angetan, und wenn ich es nicht ausprobiert hätte, hätte ich wahrscheinlich immer gedacht etwas verpasst zu haben. Deswegen hier ein Eindruck nach dem ersten Training. Auch hier sei gesagt, dass ich absolut kein Holzexperte bin, die einzigen anderen Hölzer, die ich kenne, sind das Appelgren Allplay und das Tibhar Drinkhall Allround.

Das Animus Saturnus hat den Aufbau (innen->außen) Carbon-Ayous-Stoff-Limba-Limba, es hat also einen Carbonkern und eine Stoffzwischenschicht. Im Prinzip ist es aber ein klassischer Ayouskern, der von einer Carbonschicht unterbrochen wird. Dabei ist das ganze nur 4.2mm dick.

Wie bei den anderen Animus-Hölzer gibt es verschiedene Blattgrößen. Meins ist die kleinste (155x150) und das Holz wiegt dabei 84 Gramm. Die Blattform empfinde dadurch, dass der Flügelansatz weit oben ist, als sehr angenehm. Meins hat einen konkaven Griff, allerdings ist Animus-konkav nicht vergleichbar mit dem herkömmlichen konkav. Der Griff wird nämlich zur mitte hin nicht dünner, sondern er fängt oben gerade an, und wird dann gegen Ende in einem leichten Bogen langsam breiter. Es ist gewissermaßen eine Mischung aus gerade, konkav und konisch, und ich muss sagen, dass ich von dieser Griffform absolut begeistert bin. Sie liegt super in der Hand, gibt einen guten Halt und erlaubt doch ganz einfach das Drehen, wonach der Griff automatisch wieder in die richtige Position rutscht. Allerdings ist der Griff ziemlich kurz (genau 100mm), was micht nicht stört, weil ich immer sehr weit oben packe, aber für Leute, die große Pranken haben oder den Griff weiter unten packen, ein Problem darstellen könnte. Hinzu kommt, dass der Griff lackiert ist. Damit hatte ich nicht gerechnet (dachte, das wird seit spätestens den 80ern nicht mehr praktiziert) und hatte prompt Probleme mit meinen schwitzigen Händen.

Die Verarbeitung ist - hmm - irgendwie typisch italienisch. Mit Liebe gemacht, aber nicht unbedingt mit Präzision. Wer je italienische Stahlramen-Rennräder gefahren ist, weiß wovon ich rede. Bei dem Preis würde ich z.B. eigentlich erwarten, dass man nicht den Kleber der Griffschalen an den Flügeln rausquatschen sieht. Andererseits ist das Deckfurnier wunderbar glatt geschmirgelt. Nicht die kleinste Faser ließ sich beim drüberstreichen erfühlen.

Nun zu den Spieleigenschaften. Getestet habe ich mit meinem klassischen Setup (Neptune auf RH, Coppa auf VH). Und was soll ich sagen: Das Holz liefert nicht das, was ich erhofft hatte, aber das liegt hauptsächlich daran, dass meine Hoffnungen falsch waren. Erhofft hatte ich mir ein Holz mit Spineigenschaften ähnlich dem Appelgren auf der Vorhand, aber mehr Kontrolle auf der Noppenseite, wie es z.B. das steifere Drinkhall bietet.
In Wirklichkeit ist das Holz viel näher am Appelgren als am Drinkhall. Es ist sehr flexibel und produziert schon mit dem Coppa einen unglaublich hohen Ballabsprung, ist aber gleichzeitig richtig langsam. Das heißt, das schöne spinnige Topspins möglich sind, aber wirklich volles Durchrohren mit dem ganzen Körper erfordern. Mir macht das Spaß, aber es ist wirklich sehr anstrengend. Ich habe zwischendurch mit dem Off-Schläger meines Trainingspartners getauscht und mit der gleichen Bewegung durcherohrt: Das Ergebnis waren die besten Topspins, die ich je fabriziert habe. Ich kam mir vor wie ein Tischtennis-Profi. :ugly:

Die Ballrückmeldung des Saturnus ist eine komplett andere als beim Appelgren: Das Appelgren gibt eine sehr starke Rückmeldung inklusive Vibration, die proportional zur Schlaghärte ist, während das Saturnus nur eine sehr gedämpfte Rückmeldung gibt, die auch eher immer gleich ist. Allerdings habe ich mich daran schnell gewöhnen können.

Beim Vorhandblockspiel hat mir der hohe Ballabsprung enorme Probleme bereitet. Auch bei der Unterschnittabwehr war ich nicht wirklich konstant: nach wirklich guten Bällen kamen Türme - viel davon hat sicher mit meiner Unzulänglichkeit zu tun, aber das ist eben auch eher das Verhalten, das ich vom Appelgren kenne, und mir beim Drinkhall nicht so passiert ist.

Was mir außerdem noch aufgefallen ist, ist dass das Saturnus tatsächlich einen vergrößerten Sweetspot hat, auch wenn es sonst keine der Eigenschaften aufweist, die man Carbonhölzern gemeinhin nachsagt. Manche werden nun sagen, dass das nicht geht, aber ich merke es beim Dotztest, und auch wenn es mir während des Trainings nicht aufgefallen ist, so muss ich im Nachhinein sagen, dass ich fast keine der "ich habe den Ball nicht richtig getroffen"-Gefühle hatte was allerdings auch an der immer gleichen Rückmeldung liegen kann.

Also für wen ist das Saturnus? Leider kann ich es nicht mit anderen Def-Hölzern vergleichen (und es ist schon in der kleinsten und schnellsten Variante langsamer als das Appelgren), daher kann ich nur sagen, wenn jemand ein Holz sucht, das Appelgren-ähnliche Spieleigenschaften aufweist, dabei aber
- langsamer ist
- eine gedämpftere Rückmeldung (weniger Vibrationen) gibt
- einen vergrößerten Sweetspot hat
dann kann das Saturnus einen Test wert sein. Ob dies aber den enormen Aufpreis rechtfertigt mag ein jeder selbst entscheiden.

Ich werde noch ein bißchen weiter testen und insbesondere mit härteren/schnelleren Vorhandbelägen experimentieren. Weitere Kommentare werden also hoffentlich folgen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Animus Saturnus 6+3
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Juli 2017, 20:57 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 21:42
Beiträge: 79
Verein: VfL Oker
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1731
Auch wir hatten das Saturnus in unseren Händen: https://youtu.be/s08N8AK7IW0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Animus Saturnus 6+3
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Juli 2017, 07:18 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Montag 13. Februar 2017, 22:32
Beiträge: 26
Schönes Video.
Es beruhigt mich ja etwas, dass jemand, der besser damit umgehen kann als ich, dem Holz in etwas die gleichen Eigenschaften und Problematiken beimisst wie ich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Animus Saturnus 6+3
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Juli 2017, 10:24 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 15:55
Beiträge: 239
Leguan hat geschrieben:
Das Animus Saturnus hat den Aufbau (innen->außen) Carbon-Ayous-Stoff-Limba-Limba, es hat also einen Carbonkern und eine Stoffzwischenschicht.
Na, da würde ich mal sagen: nicht erlaubt! Was außer Holz noch verbaut werden darf, ist in den TT-Regeln A 4.2. genau definiert, und von Stoff steht da nix:

"Eine Klebstoffschicht innerhalb des Schlägerblattes darf durch Fasermaterial wie Karbonfiber, Glasfiber oder komprimiertes Papier verstärkt sein."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Animus Saturnus 6+3
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Juli 2017, 10:47 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5678
TTR-Wert: 1423
Mastermind hat geschrieben:
Leguan hat geschrieben:
Das Animus Saturnus hat den Aufbau (innen->außen) Carbon-Ayous-Stoff-Limba-Limba, es hat also einen Carbonkern und eine Stoffzwischenschicht.
Na, da würde ich mal sagen: nicht erlaubt! Was außer Holz noch verbaut werden darf, ist in den TT-Regeln A 4.2. genau definiert, und von Stoff steht da nix:

"Eine Klebstoffschicht innerhalb des Schlägerblattes darf durch Fasermaterial wie Karbonfiber, Glasfiber oder komprimiertes Papier verstärkt sein."


Gaaanz großes GÄHN Smiley


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Animus Saturnus 6+3
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Juli 2017, 10:47 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 18. August 2005, 12:36
Beiträge: 220
Croudy hat geschrieben:
Auch wir hatten das Saturnus in unseren Händen: https://youtu.be/s08N8AK7IW0


Leguan hat geschrieben:
Schönes Video.
Es beruhigt mich ja etwas, dass jemand, der besser damit umgehen kann als ich, dem Holz in etwas die gleichen Eigenschaften und Problematiken beimisst wie ich.


Hmm...Ich trau mich mal... :-)

Mir gefällt das Video nicht sonderlich.
Wenn ihr ein Abwehrholz testet, solltet ihr auch Abwehrbälle aufnehmen und zeigen.

Ich sehe im Video überwiegend Konterbälle, Hackblocks, ein paar feste VH-Bälle.
Im Ton sprecht ihr über die Vorzüge des Holzes: Schnittige Aufschläge, Unterschnitt in der Abwehr. Das würde ich gerne zeitgleich dann auch sehen.
Und warum keine Schwammnoppe zum Test aufkleben?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Animus Saturnus 6+3
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Juli 2017, 10:48 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 5678
TTR-Wert: 1423
Croudy hat geschrieben:
Auch wir hatten das Saturnus in unseren Händen: https://youtu.be/s08N8AK7IW0


Was ich da gesehen habe, gefällt mir sehr gut einschließlich der LN-RH.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Animus Saturnus 6+3
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Juli 2017, 14:24 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 1. Dezember 2009, 01:05
Beiträge: 318
Verein: VFL Oker
Spielklasse: Landesliga
TTR-Wert: 1780
Danke für Euer Feedback!

@Leguan
Ich finde Du hast das Holz sehr treffend beschrieben, wirklich ein super Bericht!

@toulouse
Da geb ich Dir teilweise recht. Im Nachhinein ist mir auch aufgefallen das passive Schläge in der Demo etwas zu kurz kommen. Das hat den Grund das ich einfach schnelleres Material gewohnt bin und während der Einheit das Gefühl hatte, das die Bälle zu langsam beim Gegner ankommen. Deswegen geht man dann entsprechend härter in den Ball und schon wirkt das Spiel aggressiver. Da wäre etwas Zurückhaltung mit dem Schwerpunkt auf die Kontrolle wahrscheinlich sinnvoller gewesen.

Spin in einem Video darzustellen (speziell beim Aufschlag) ist nicht leicht. Aber da ist bei uns definitiv noch Luft nach oben. Mal sehen wie wir das zukünftig verbessern können.

Warum keine LN mit Schwamm? Ganz einfach, der Ballabsprung war schon mit ox Noppen unfassbar hoch und es resultierten desöfteren gewaltige Türme! Ich halte das Saturnus deswegen nicht unbedingt für sehr geeignet für Schwamm LN, da gibt es besseres.

Cogitos EKLIG fand ich hier zum Beispiel ne ganze Ecke besser. Das Spielgefühl ist gar nicht so weit voneinander entfernt, die Rückmeldung im Balltreffpunkt beim EKLIG aber mindestens zwei Klassen gefühlvoller und präziser. Meckern auf hohem Niveau....

_________________
1: NSD mod. / BTY T64 1.7 / der-Materialspezialist L.S.D. ox
2: NSD mod. / BTY T64 1.7 / PiMPLEPARK Cluster ox
3: NSD mod. / TSP Regalis Blue 1.7 / der-Materialspezialist Elimination Extra Long ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Animus Saturnus 6+3
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Juli 2017, 19:36 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Montag 13. Februar 2017, 22:32
Beiträge: 26
Mastermind hat geschrieben:
Leguan hat geschrieben:
Das Animus Saturnus hat den Aufbau (innen->außen) Carbon-Ayous-Stoff-Limba-Limba, es hat also einen Carbonkern und eine Stoffzwischenschicht.
Na, da würde ich mal sagen: nicht erlaubt! Was außer Holz noch verbaut werden darf, ist in den TT-Regeln A 4.2. genau definiert, und von Stoff steht da nix:

"Eine Klebstoffschicht innerhalb des Schlägerblattes darf durch Fasermaterial wie Karbonfiber, Glasfiber oder komprimiertes Papier verstärkt sein."

Stoff ist auch ein Fasermaterial. Durch das "wie" ("such as" im Englischen) wird ja klargemacht, dass das darauffolgende nur Beispiele sind und keine vollständige Liste. Nach deiner Logik wären ja die teuren Butterfly-Hölzer mit Zylon, etc. auch verboten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de