Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 5. März 2021, 07:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Januar 2021, 00:57 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 6016
Verein: VFL Eintracht Hagen
Meinungen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Januar 2021, 07:32 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 21. Mai 2018, 21:08
Beiträge: 193
Wahrscheinlich liegts an meinem mangelnden Feingefühl, aber ich tue mich schwer, das definitiv zu beantworten. Dazu bräuchte man meiner Meinung nach zwei bis auf die Faserverstärkung 100% identische Hölzer. Gibts das? In meinem Fall ein Bloodhound ohne Faser?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Januar 2021, 10:40 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 27. August 2009, 18:47
Beiträge: 952
TTR-Wert: 1893
Bei LN (vorallem OX) ist der Störeffekt auf katapultstarken Hölzern m. E. größer.

Beläge mit Dämpfungsschwamm (GlAntis) empfinde ich auf Hölzern mit Katapult unkontrolliert und wenig störend. Balsaeffekt und Dämpfungsschwamm vertragen sich meiner Meinung nach nicht. Auf faserverstärkten Hölzern sind sie für mich eindeutig besser.

_________________
"If you want to view paradise, simply look around and view it." Willy Wonka
"Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst." J. Werding
"Hellau und Kölle Alaaf!" W. Millowitsch
"Humba, Humba, Humba, Täterääää!!111!1einself!" E. Neger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Januar 2021, 11:03 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 12:41
Beiträge: 6094
Nein. Ich habe sowohl faserfreie als auch faserhaltige Hölzer mit großem Störeffekt gebaut.

Auch der Aussage, dass der Störeffekt von LN/OX auf katapultstarken Hölzern größer ist, kann ich nur bedingt zustimmen. Das hängt sehr von der Technik und dem Spielstil des Stachelschweins ab.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 29. Januar 2021, 03:04 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Beiträge: 639
@caecula
Das mangelnde Ballgefühl kann ich vielfach bei dir über individuelle Anpassungen eines Balsa Schlägers als verlängerte Hand anpassen wollen. Ich kann so gar die Länge der Ballflugkurve bestimmen und über das mcpsystem optimal einstellen. Nur faserverstärkte Schläger haben leider kaum Ballgefühl als echtes Feedback zu vermitteln.
-----

Zitat:
Beläge mit Dämpfungsschwamm (GlAntis) empfinde ich auf Hölzern mit Katapult unkontrolliert und wenig störend. Balsaeffekt und Dämpfungsschwamm vertragen sich meiner Meinung nach nicht. Auf faserverstärkten Hölzern sind sie für mich eindeutig besser. Bei LN (vorallem OX) ist der Störeffekt auf katapultstarken Hölzern m. E. größer.

@Glasgumminoppe


Okay, dann solltest Du mal ein ChevantiS erster Generation mit dem Gorilla 0,6 mm von mir spielen oder am besten Claus danach befragen, weil der dieses Holz im Langzeittest von mir spielt. Vielleicht ändern sich Deine Ansichten danach enorm und Du wirst diesem neuen Balsaschläger ChevantiS danach selbst für Dich eine neue Chance einräumen wollen. Der Gorillabelag in 0,6 mm wird hier vollständig eingedämpft und ist in allen Spielsituationen bestens zu kontrollieren.
Der Nachteil ist, dass 9 Schichten einiges wiegen und ein Kleinblatt auf 81-83 g ohne mcpsystem; mit mcpsystem bis 87 g schwer werden kann.

_________________
Re-Impact, das ganz persönliche Tischtennisholz. Schreib mir oder kontaktiere mich,
My business is to make sure that you get a class upgrade! 
Mon travail consiste à faire en sorte que vous ayez une bonne classe !
mailto://info@re-impact.de/ http://www.re-impact.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 29. Januar 2021, 08:56 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 27. August 2009, 18:47
Beiträge: 952
TTR-Wert: 1893
Danke, ich verzichte gerne.

Der Gorilla hat übrigens keinen Dämpfungsschwamm. Ich aber schrieb von Dämpfungsschwämmen und Balsa....

_________________
"If you want to view paradise, simply look around and view it." Willy Wonka
"Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst." J. Werding
"Hellau und Kölle Alaaf!" W. Millowitsch
"Humba, Humba, Humba, Täterääää!!111!1einself!" E. Neger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 29. Januar 2021, 09:53 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 3311
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1663
Größere Bedeutung messe ich dem Aussenfurnier, Anschlaghärte und Steifigkeit des Holzes zu. Als Faserverstärkt oder nicht.

Z.B. wenn die Verklebung hart ausfällt wirkt es sich positiv auf den Störreffekt aus. Harte Aussenfurniere wirken sich auch positiv aus.

Habe mit einem Balsa Fitter 8.5 sehr guten Störreffekt gehabt (mit Super Block)
Ebensso mit Dtecs und Balsa Fitter 5.5

Mit Lackiertem Aussenfurnier war der Störreffekt jeweils größer, bei Zunahme der Kontrolle, sowie flacherem Ballabsprung

Aktuell habe ich 2 Hölzer für den GlAnti einmal Merbau als Aussenfurnier und einmal Wenge
Beide mit Botslack bearbeitet, funzt richtig gut

Faserverstärkt kann es auch positiv beeinflussen... mit ZLC und nur carbon geht es hervorragend
Mit ALC nicht ganz so gut. Komt aber auf Vorlieben, Spielstil und Schlägerwinkel an. Da ALC tendenziell einen höheren Ballabprung als ZLC oder Carbon hat. Aber eine Verallgemeinerung "Faserverstärkt" ist immer besser für den Störreffekt würde ich ausschließen, da der Aufbau, Aussenfurniere und Verklebung wichtiger sind... nur wenn das stimmt, verstärkt es.

_________________

TT-Manufaktur LKS Butterfly Tenergy 05 1.9 Butterfly Tenergy 05 1.7
Soulspin Spezial ALC/ZLC Butterfly Tenergy 05 1.9 Barna Original Super Glanti 1.6


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 30. Januar 2021, 17:08 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 21. Mai 2018, 21:08
Beiträge: 193
achim hat geschrieben:
@caecula
Das mangelnde Ballgefühl kann ich vielfach bei dir über individuelle Anpassungen eines Balsa Schlägers als verlängerte Hand anpassen wollen. Ich kann so gar die Länge der Ballflugkurve bestimmen und über das mcpsystem optimal einstellen. Nur faserverstärkte Schläger haben leider kaum Ballgefühl als echtes Feedback zu vermitteln.

Nur mal so interessehalber, achim:
Was für ein Holz würdest Du mir denn empfehlen? Spiele momentan RH Qing ox und VH SL Tiger 1,8 auf Bloodhound (69g). RH passiv über Platzierung und zwischendurch aggressive Konter und Schüsse, VH meist Block-Konter und Schlagspin. Rückhandlastig (geschätzte 70%), alles tischnah, obwohl Abwehr von weiter weg auch Spaß macht. Hierfür hab ich nur keinen, der mir da mal technisch was richtiges beibringt. Topspin kann ich eher nicht, schon gar keine weichen. Was wäre Deine Idee?

Allerdings nicht dass wir uns missverstehen: Ich suche momentan kein Holz, schon allein aufgrund mangelnder Testmöglichkeiten, aber neue Ideen sind immer willkommen ... :-) ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 30. Januar 2021, 20:34 
Offline
Gewerblicher Hersteller
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 13. August 2005, 14:50
Beiträge: 639
caecula hat geschrieben:
achim hat geschrieben:
@caecula
Das mangelnde Ballgefühl kann ich vielfach bei dir über individuelle Anpassungen eines Balsa Schlägers als verlängerte Hand anpassen wollen. Ich kann so gar die Länge der Ballflugkurve bestimmen und über das mcpsystem optimal einstellen. Nur faserverstärkte Schläger haben leider kaum Ballgefühl als echtes Feedback zu vermitteln.

Nur mal so interessehalber, achim:
Was für ein Holz würdest Du mir denn empfehlen? Spiele momentan RH Qing ox und VH SL Tiger 1,8 auf Bloodhound (69g). RH passiv über Platzierung und zwischendurch aggressive Konter und Schüsse, VH meist Block-Konter und Schlagspin. Rückhandlastig (geschätzte 70%), alles tischnah, obwohl Abwehr von weiter weg auch Spaß macht. Hierfür hab ich nur keinen, der mir da mal technisch was richtiges beibringt. Topspin kann ich eher nicht, schon gar keine weichen. Was wäre Deine Idee?

Allerdings nicht dass wir uns missverstehen: Ich suche momentan kein Holz, schon allein aufgrund mangelnder Testmöglichkeiten, aber neue Ideen sind immer willkommen ... :-) ...

Empfehlung Dream 2019, weil es für ox-Noppen und Offensivspiel die besten Störoptionen hat, ein schönes Allroundoff-Holz mit ausgeglichenen Stärken im Abwehr-Block-Konter-Spin und Schlagspin Spiel. Das Passivspiel oder die lange Abwehr kommt ebenfalls nicht zu kurz, weil das Wettkampfholz beidseitig das Tempo abregeln kann und auf beiden Schlagflächen völlig spinunanfällig ist.

_________________
Re-Impact, das ganz persönliche Tischtennisholz. Schreib mir oder kontaktiere mich,
My business is to make sure that you get a class upgrade! 
Mon travail consiste à faire en sorte que vous ayez une bonne classe !
mailto://info@re-impact.de/ http://www.re-impact.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de