Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 28. April 2017, 15:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 160 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Juli 2012, 09:40 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 1. November 2006, 08:07
Beiträge: 618
Verein: TTC Oberneufnach (ab 01.01.2017)
Spielklasse: 3 Bezirksliga
Das Schild habe ich damals nur mal kurz angetestet und das TSP eine komplette Saison mit VH TSP Actor 2.0mm und RH Dtecs OX gespielt. Das TSP ist definitiv deutlich schneller und auch steifer als das Schild. Das TSP ist für eine aggressive VH ein Traum, die RH mit einer OX Noppe ist sehr effektiv (sehr flache Ballkurve) aber m.M.n. auch trainingsintensiv (zumindest am Tisch). In der langen Abwehr ist das Holz i.V.m. einer OX Noppe sehr sicher und die Schnittentwicklung ist sehr gut. Auch das leichte Gewicht des Holzes kommt einer offensiven, dynamischen Spielweise entgegen. Insgesamt ist es auch vom Preis- Leistungsverhältnis her ein tolles Holz.

Gruß


Harald

_________________
DtecS OX Joo Tenergy05


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Juli 2012, 10:16 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 00:32
Beiträge: 277
Wie sieht es denn im Vergleich zum TSP Award defense aus - das hat ja auch Carbon drin, wurde hier leider bislang kaum besprochen, ich habe auch nur ein ziemlich verschandeltes Exemplar (verkleinert und Deckfurnier dünner geschliffen :roll: ) ... http://tsp.oneofakindtrading.com.au/TSP ... -Blade.php
http://www.spinmantra.com/tabletennis/b ... de-review/
Aufbau sieht ja ganz interessant aus - wäre das ähnlich zu einem dünnkernigen Matsushita Pro Special? Beachtenswert auch die Verklebung der Griffschalen incl. Schaumstoffdämfung am Griffanfang.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Juli 2012, 09:38 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 1. November 2006, 08:07
Beiträge: 618
Verein: TTC Oberneufnach (ab 01.01.2017)
Spielklasse: 3 Bezirksliga
Ich habe das TSP Award All zuhause und das ist langsamer als das Def Classic! Also gehe ich schwer davon aus, das das TSP Award Def deutlich langsamer ist. Ich meine, das ein Vereinskamerad das alte Award Def gespielt hat und jetzt, da es in Deutschland nicht mehr erhältlich ist, auf das Balsa 2.5 umgestiegen ist. Das ist lt. ihm auch etwas schneller als das Award Def.

Gruß

Harald

_________________
DtecS OX Joo Tenergy05


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Juli 2012, 09:50 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 00:32
Beiträge: 277
Okay, danke dir!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Juli 2012, 11:35 
Offline
Over The Top
Over The Top

Registriert: Dienstag 25. November 2008, 16:41
Beiträge: 4047
Verein: TSV Ottobrunn
Spielklasse: LL
TTR-Wert: 1764
l'eau effet hat geschrieben:
Okay, danke dir!


Hol Dir ein gebrauchtes TSP2.5 :wink:

_________________
JSH/DDSV3 MX-S/MX-P/T05 Curl/DTecs


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 24. September 2012, 00:06 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 1. November 2006, 08:07
Beiträge: 618
Verein: TTC Oberneufnach (ab 01.01.2017)
Spielklasse: 3 Bezirksliga
Da mich dieses Holz nun seit September 2010 trotz einiger Testeritisanfälle und daraus folgenden "Abweichungen" immer wieder begleitet und auch überzeugt, möchte ich meine früheren Beiträge mit einem aktuellen Testbericht ergänzen. Ich bin der Meinung, dass es ein herausragendes "Materialholz" ist und beginne einfach mal zur Auffrischung mit einigen Details:

-Griffform: Nur gerade erhältlich

-Blattgröße: (BxH) 156mm x 165mm

-Furniere: 5 + 2Carbon (zu den einzel verwendeten Holzarten kann ich leider nichts sagen, da ich kein Holzexperte bin.
Ich kann nur sagen, dass das Deckfurnier ziemlich hart ist)

-Gewicht: ca 80Gramm

-Tempo: All+ bis Off- (Das Defense Classic ist definitiv ein schnelles Holz, schneller als alle Def-Hölzer die ich bislang
getestet habe. Das Erstaunliche daran ist, dass die Kontrolle unter dem hohen Tempo nicht leidet.)

-Elastizität: Steif, sehr direkter Anschlag,

-Ballabsprung: flach

Das Holz eignet sich hervorragend für ein aggressives Spiel mit griffigen Langnoppen, vorzugsweise in OX. Der Tibhar Grass D.tecS harmoniert ganz besonders mit dem harten Holz, besonders wenn die Bälle sehr früh am Tisch angenommen werden. Hier ist jede Art der Langnoppentechnik (Druckschupf, Seitwischer, Lift, Noppentop) effektiv und sicher spielbar.

Diese Kombination ist auch relativ unempfindlich auf gegnerischen Schnitt (Aufschlagannahme ist einfach, solange der Ball direkt nach dem Aufspringen an der Platte angenommen wird). Ungeachtet dieser Tatsache, funktioniert diese Kombination auch aus der Distanz. Die lange Abwehr hat für eine Kombination mit einer OX-Noppe sehr viel Unterschnitt (auf Topspin) und ein Nachziehen des Gegners erfordert ein gewisses Niveau

Problematisch, beziehungsweise trainingsintensiv, sind eigentlich nur leere Bälle die etwas "halbherzig" aus der Halbistanz oder auch am Tisch gespielt werden. Hier macht sich der "Flummi" des D.TecS bemerkbar. Sobald man aber diese Bälle aktiv und aggressiv spielt (beherzt gegenkontern, oder einen Seitwischer mit Tempo), hat der Gegner wieder ein Problem, da diese Bälle sehr flach und schnell auf der gegnerischen Hälfte abspringen und somit schwer zu retounieren sind. Dies ist abe,r wie schon erwähnt, etwas trainingsintensiv.

Für die VH habe ich gute Erfahrungen mit schnelleren Medium Belägen gemacht, wobei ich mit der VH schon offensiv agiere. Hier ist das Holz, speziell beim Topspin, jedem Def-Holz das ich bislag getestet habe überlegen (mit Ausnahme des Jo Se Hyuk, das mir aber deutlich zu schwer ist).

Ich werde hier bei Zeiten über meine weiteren Erfahrungen mit dem Defense Classic (auch was Beläge angeht) berichten und würde mich über Erfahrungsberichte von anderen Usern sehr freuen.

Gruß
Harald

_________________
DtecS OX Joo Tenergy05


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 25. September 2012, 15:06 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Freitag 16. September 2005, 07:11
Beiträge: 230
Verein: SG Kelkheim
Spielklasse: 1.KK
TTR-Wert: 1377
Ich kann der positiven Einschätzung von Arrigo zu diesem Holz nur zustimmen. :ok:

Es gehört zu den wenigen Hölzern, mit dem der Dtecs relativ gut kontrollierbar ist, bietet trotz der Schnelligkeit ein hohe Kontrolle und ermöglicht auch einem VH-Dünnschwammspieler wie mir Angriffsmöglichkeiten. Dank des Holzes konnte ich wieder weichere Beläge wie z.B. den Marder bei hoher Unterschnittentwicklung spielen, nachdem ich vorwiegend auf Balsa jahrelang den Globe 999E zum Sägen genutzt hatte.

Besonderes Kennzeichen des Holzes und damit auch Unterschied beispielsweise zum NSD ist der sehr flache Ballabsprung. Dieser erhöht zum Einen die Gefährlichkeit, kann aber zum anderen auch dazu führen, dass Bälle leichter mal in das Netz gedrückt werden. Auf jeden Fall bietet die Geschwindigkeit des Holzes, gepaart mit dem Ballabsprung und der hohen Sicherheit die Möglichkeit, den Gegner mit den Noppen stark unter Druck zu setzen.

Dabei ist für mich das Holz mit einem 1,0mm Marder sowohl auf der NI-Vorhand als auch auf der Noppen-Rückhand wegen der stärkeren Eigenschwingungen fast schwerer zu kontrollieren als mit 1,2mm (die mir früher immer zu dick waren!). Die Bälle springen auf der Noppenseite leichter weg und die VH bleibt leichter hängen.

In der Zwischenzeit spiele ich wegen der hohen Sicherheit statt des DTecs den Desperado, mit dem sich auf den Def Classic noch besser aktiv spielen läßt.

_________________
Gruß, Ralf
Forenurgestein ohne Beitragsrekorde...
Holz1 Gewo Velox Def VH: Spinlord Marder 1,0 schwarz RH: MSP Superwall 0X rot
Holz2 Gewo Velox Def VH: Spinlord Marder 1,0 schwarz RH: MSP LSD 0X rot
Im Testportfolio darüber hinaus Imperial Superstrike 1,0, Beast, TSP Defence Classic


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. März 2013, 22:01 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 19. August 2005, 11:52
Beiträge: 401
Verein: Siegen
Spielklasse: Landesliga Gr. 6 Bezirk Arnsberg (NRW) 2015/16 Bezirksklasse Göttingen (Niedersachsen)
TTR-Wert: 1709
Habs heute auch mal getestet.

Mmmh, noch kein richtiges Gefühl mit dem Holz bekommen.
Es ist sehr flott, also noch einiges schneller als das Yinhe Schild.

VH Topspins gehen etwas weiter und Schüssen klappen auch ganz gut.
Aber mit der RH hatte ich noch so meine Probleme, da spielt sich das Yinhe wesentlich gefühlvoller.

Ich werde es morgen noch gegen Offensivspieler testen, heute nur 30min gegen einen Abwehrspieler getestet, da spiele ich mit dem Yinhe wesentlich sicher gegen den.

Material: TDC
VH: Donic Sonex JP Gold 1,8
RH: Curl P1R ox

_________________
Gummi ist nicht gleich Gummi

Yinhe Schild
VH: Vega Pro 2,0mm
RH: TSP Curp P1R 1,5mm schwarz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 23. März 2013, 11:25 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 29. März 2011, 09:47
Beiträge: 511
Verein: TTSG Weinviertel
Spielklasse: DONIC Liga NÖ
TTR-Wert: 2020
Zustimmung zu arrigo.

Einzige Ausnahme:
arrigo hat geschrieben:
-Tempo: All+ bis Off- (Das Defense Classic ist definitiv ein schnelles Holz, schneller als alle Def-Hölzer die ich bislang
getestet habe. Das Erstaunliche daran ist, dass die Kontrolle unter dem hohen Tempo nicht leidet.)


Gerade im Vergleich mit Joo Se Hyuk und Diode ist das TSP Def Classic ne ganze Ecke langsamer.
Das Diode würde ich als OFF- einstufen, Joo als ALL+ und Def Classic als ALL (maximal).

_________________
Trainer an der Werner Schlager Academy.
Moderner Abwehrspieler.


http://www.wernerschlageracademy.com/tischtennis-schule.html
https://www.facebook.com/WernerSchlagerAcademy

Youtube Channel:
http://www.youtube.com/user/19fabelicious89/videos

Meine Bratpfanne:
- VH: BTY Tenergy 05, 2,1, rot
- RH: TSP Curl P4, 1,5, schwarz
- Holz: BTY Joo Se Hyuk, gerade


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 23. März 2013, 11:43 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 2. Juni 2008, 10:53
Beiträge: 97
Das sehe ich nicht ganz so.

Das Diode kenne ich nicht.
Ich habe dagegen zwei JSH. Da fällt das Tempo recht unterschiedlich aus. Das eine mit rötlichem Furnier könnte wirklich etwas schneller sein als meine Def Classic. Das andere mit hellerem Furnier ist definitiv langsamer.

Uli23

_________________
......der mit der Fliegenpatsche klascht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 23. März 2013, 12:57 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 01:15
Beiträge: 815
Verein: Vfl Eintracht Hagen
Spielklasse: Kreisliga Mitte WTTV. TTR: 1494
TTR-Wert: 1494
Genau die beiden sind auch meine Favoriten !

Ein Joo mit dem Gewicht des TDC´s das wäre was ! :)

Habe bei der TTM ein KFD Advance mit genau den Maßen des TDC´s bestellt.

Mal sehen was das gibt :)

_________________
Holz: Spinlord Ultra Carbon Def gerade

VH: Victas VS 401 rot 1,8 mm.
RH: Spinlord Agenda schwarz ox.

Moderne Abwehr



Kreisliga Mitte WTTV

Youtube: http://www.youtube.com/user/StarCrossie

TTR: 1492


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 23. März 2013, 15:59 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Mittwoch 10. Februar 2010, 00:04
Beiträge: 257
StarCross hat geschrieben:
Genau die beiden sind auch meine Favoriten !

Ein Joo mit dem Gewicht des TDC´s das wäre was ! :)

Habe bei der TTM ein KFD Advance mit genau den Maßen des TDC´s bestellt.

Mal sehen was das gibt :)


Das Advance ist geringfügig langsamer als das TDC, aber v.a. deutlich weicher bzw. es vibriert mehr. Das TDC ist eben ziemlich hart und hat für mich den bisher höchsten Störeffekt mit dem D.tecS OX. Vielleicht kommt daher das Gefühl der größeren Schnelligkeit gegenüber den anderen Hölzern.

_________________
_____________________________________
Umstellung von OX auf "richtiges" Tischtennis


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Juni 2013, 12:05 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 13:38
Beiträge: 414
Verein: FV 1912 Wiesental
Spielklasse: Bezirksklasse Br/Sn
TTR-Wert: 1560
Die TSP Defense Classic Hölzer beinhalten kein Carbon:
Zitat:
Alle Defense Classic Hölzer (auch die älteren Modelle) sind ohne Carbon-Einlagen gefertigt.
Bei den sichtbaren, dunklen Schichten im Furnieraufbau handelt es sich um eine spezielle Klebeschicht.
Diese sind auch bei den aktuellen Hölzern enthalten. ~Markus Holzäpfel | Yamato Takkyu Europe GmbH

_________________
Hauptschläger: Holz: Joola Toni Hold White Spot, VH: Victas VS>401 1,8 mm, RH: Grass D'Tecs OX.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Juni 2013, 13:34 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Montag 7. Januar 2013, 16:40
Beiträge: 169
Spielklasse: bezirksklasse
TTR-Wert: 1631
so habs nun auch testen können

als erstes viel mir auf wie fix das teil ist, hatte ich nicht erwartet.
hatte kaum das gefühl ein def holz in der hand zu haben, hab aber auch noch nie eins gespielt :mrgreen:

also einspielen topspin auf block, angenehm - musste mir weder den arm ausreißen, noch musste ich mich sonst irgendwie mehr anstrengen als mit meinem rossi fire oder dem spark.

einzig die wirklich sehr flache flugkurve macht mir angst, da werd ich auf us sicher erstmal probleme haben und auch sonst fehlt mir ein tucken durchschlagskraft mit dem holz, zumindest dann wenn ich den druck vom gegner nicht mitnehmen kann und den ball selbst eröffne.
denke das liegt am fehlenden gewicht, schnell genug ist es gefühlsmäßig eigentlich und beim gegenziehen aus der abwehr heraus auch schnell genug.

auch habe ich durch das leichte setup nun timingprobleme beim rh topspin, da ich viel drehe ein für mich sehr wichtiger schlag.

warum ich nun wahrscheinlich trotzdem bei dem holz bleibe ?!

das ist ganz einfach, in der abwehr mit dem curl p4 ist das holz für mich einfach die sau schlechthin :clown:

wo der curl p1 auf dem spark "sehr gut" und auf dem rossi fire "krasse säge" war (laut trainingspartner), so ist der curl p4 auf dem classik, sowas wie der chuck norris der unterschnittabwehr.

die flugkurve ist einfach so unglaublich flach und dermaßen viel us drin, das mein gegenüber sich schon beim anblick der ankommenden und im letzen 4tel des flugs abtauchenden säge total verkrampfte und nicht einen einzigen ball nachzog , so das ich abwechselnd den schläger in der abwehr drehen musste um mit ni abzuwehren, damit überhaupt ein trainingseffekt da war :ugly:

mich kotzt das ständige ablegen in punktspielen jetzt schon an, aber auf solch ein gefühl in der abwehr kann ich jetzt nun nicht mehr verzichten.

den letzten test werd ich erst vollziehen können, wenn mein eigentlicher trainingspartner wieder von seiner armverletzung kuriert ist, dieser hatte normalerweise kaum probleme mit meiner abwehr bisher.

mal sehen was der sagt, beim zusehen gestern hat er auf jeden fall ein paar mal dicke backen gemacht und irgendwas mit "kranke scheiße" gemurmelt.
noch hinzufügen möchte ich das sich auch normal mit ni sehr sicher und extrem schnittig und flach schupfen läßt, wie wichtig dieser schlag für jeden abwehrer sein sollte, muss ich wohl nicht weiter ausführen.

also ich bin schonmal ziemlich euphorisch und für 25 euro kann man oder sollte man das holz ruhig mal testen.

grüsse

_________________
victas matsushita off rh: master anti 1,5 vh: schwanke zwischen totaler angriff mit tenergy 05 fx 2,1 oder klassischer abwehr mit victas 401 1,5

Spielstil: irgendwas zwischen hou yingchao und evgueni chtchetinine


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Juni 2013, 15:39 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 20:51
Beiträge: 63
Hört sich nach einer interessanten Kombi an, in welcher Schwammstärke hast Du den Curl P4 denn auf dem TSP DC drauf?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 160 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de