Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 27. Februar 2020, 10:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 170 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 17  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Juli 2010, 12:39 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 10. November 2009, 14:03
Beiträge: 382
Verein: Asv Birkenheide
Spielklasse: Bezirksliga Jugend, vorne
Komm David du packst das. :ugly: Wenn du einmal angefangen hast zu schreiben, dann geht es wie von selbst.
Aber so wie ich das sehe hat das Def Classic einen durschnittlichen Eigenkatapult.
Dann ist wohl der Europe dran schuld!!! :peace:

_________________
TSP Def Classic
Acuda S2 1.8 (hometuned)
Octopus 0.5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Juli 2010, 14:28 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 16:59
Beiträge: 316
ttellerstadt hat geschrieben:
Komm David du packst das. :ugly: Wenn du einmal angefangen hast zu schreiben, dann geht es wie von selbst.
Aber so wie ich das sehe hat das Def Classic einen durschnittlichen Eigenkatapult.
Dann ist wohl der Europe dran schuld!!! :peace:


Jo.

Auf geht's.

Das Defense Classic ist mir symphatisch. Du hast recht. Der Katapult liegt am Belag, obwohl nur 1.8mm. Das Holz ist auch durch das Carbon nicht sehr katapultig. Aber kein Abwehrholz. All- kann gut hinkommen.
Das Holz harmoniert sehr gut mit meiner Vorhand, obwohl der Belag recht weich ist, spielt sich das nicht matschig. Der Belag wird zwar mit 42° angegeben, ist aber eher so 40° - denke ich.

Mit dem Holz spielt sich das aber sehr gut. Kann gut sein, dass mir 2.0 schon zu katapultig wäre.

Empfehle keine harten Beläge darauf. Würde bspw. keine Hurricanes oder so drauf spielen. SO mein Gefühl. Das Holz ist schon eher hart im Anschlag, logisch - Abwehrholz und Carbon! :D

Würde es auch nicht unbedingt mit Klassikern empfehlen. Zumindest, wenn man auch mal tischfern angreift. Da das Holz allein nicht katapultig und nicht sehr schnell ist. Wie gesagt etwa ALL-.


Soweit erstmal.

Gibt es Fragen? Denn ich weiß nicht mehr, was ich noch ergänzen könnte ;).


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Juli 2010, 14:46 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 10. November 2009, 14:03
Beiträge: 382
Verein: Asv Birkenheide
Spielklasse: Bezirksliga Jugend, vorne
Glückwunsch!!
Ich finde aber, dass es sich nicht soo hart spielt :-) . Boll Spirit war in jedem Fall härter.
Da ich bisher keine harten Beläge spielte, kann ich nichts dazu sagen wie sich das TDC mit solchen verhält.
Mit Klassikern ist es aber auf jeden Fall für ein passives Spiel geeignet!! Verteidigen und Blocken gehen ebenso mit Tensoren sehr gut.

@David : Bis auf die Vh haben wir jetzt das selbe Material, oder? :peace:

_________________
TSP Def Classic
Acuda S2 1.8 (hometuned)
Octopus 0.5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Juli 2010, 18:17 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 13. Februar 2006, 19:26
Beiträge: 878
tt_75 hat geschrieben:

Gibt es Fragen? Denn ich weiß nicht mehr, was ich noch ergänzen könnte ;).


Ja! :mrgreen:
Hast du en Noppe drauf? Wenn ja, welche? Was war dein voriges Holz? Was geht besser/schlechter, usw.

Der Bezugspunkt fehlt mir hier völlig, sowie die andere Schlägerseite.

_________________
Grüße
Klaas


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Juli 2010, 19:01 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 16:59
Beiträge: 316
Klaas hat geschrieben:
tt_75 hat geschrieben:

Gibt es Fragen? Denn ich weiß nicht mehr, was ich noch ergänzen könnte ;).


Ja! :mrgreen:
Hast du en Noppe drauf? Wenn ja, welche? Was war dein voriges Holz? Was geht besser/schlechter, usw.

Der Bezugspunkt fehlt mir hier völlig, sowie die andere Schlägerseite.


Ja, spiele mit der RH Abwehr. Donic Alligator DEF 0.5mm, dazu sage ich morgen aber lieber mehr. Da ich im Systemtraining nicht viel damit gespielt habe/ durfte... morgen steht auch freies Training auf dem Programm.


Mein Vorgängerholz, das ich zwei Monate übergangsweise hatte, ist das Grubba ALL-. Schätze es als etwas weicher ein. Trotz Carbon ist das Holz wirklich nicht bretthart, aber rate immer noch von Härterem als Mediumbelägen ab. Kontrolle ist gut. Noppe wirkt damit bis dato etwas gefährlicher... aber Achtung: Konnte das noch nicht viel testen.

Wichtig ist auch der Ballabsprung. Das werde ich morgen nochmal in der langen Abwehr checken. Ob die Bälle auch so flach fliegen oder gar noch flacher als mim Grubbaholz.

Außerdem werde ich den Störeffekt, der mit dem Grubba sehr hoch war -> Aufschlagannahme und zwischendrin mal ein abgestochener Ball, überprüfen. Wie der sich mit dem Holz verändert.
Zusätzlich, ob die Bälle mehr Backspin haben oder weniger.

Die meisten wird wohl die Kombi LN + Holz interessieren, daher wartet bis Samstag :) .

Naja und der Griff liegt übrigens super in der Hand ;) und es kommt mir sehr leicht vor. 78g. wird angegeben, kann gut hinhauen. Ist etwas leichter als das Grubba ALL-.


Ich plane damit in die Saison zu gehen, aber morgen wird das auf Herz und Nieren getestet.


Adieu ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 10. Juli 2010, 09:09 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 16:59
Beiträge: 316
So, gestern eines der besten Trainings meiner TT-Zeit gehabt :).

War endlich mal wieder richtig gefordert. Unser Gastspieler, der letzte Saison i. d. Jungen Bezirksliga vorne sau hoch positiv hatte, war 1 1/2 Stunden mein Trainingspartner :ok: .
Anschließen, nach etwas Einzel, konnten ich und ein Jugendspieler ein Herrendoppel schlagen *muhaha* ;).

Daher habe ich jetzt einige neue Erkentnisse:
- Die Noppe ist nicht ungefährlich
- ich muss in der Abwehr sicherer werden ;)
- ich habe zum ersten Mal bewusst leichte Schnittvariationen hinbekommen.

Gut, also der Vorhandbelag ist bisher 1A. Ein Spieler meinte nur, ich solle den demnächst nochmal neu aufkleben, da er an der Seite etwas abstünde. Habe wohl etwas mit Kleber sparen wollen ;).
Das Anschlaggefühl, Holz+ Belag, ist auf der Vorhand für den eher weichen Belag relativ hart, was aber keineswegs stört. Habe den Schläger auch mal einem erfahrenen Speiler gegeben, der das auch meinte.

Das einzige Problem auf der Vh sind nur noch Schüsse. Da der kAtapult mir manchmal einen Streich spielt ;).

Zur Holz + LN-Kombi:
Durch das Holz wird der Belag nicht gefährlicher als vorher, zumindest nicht, wenn man mal am Tisch blockt. In der Abwehr würde ich fast meinen, dass das Holz die Gefährlichkeit noch etwas (nur leicht) erhöht.

Das Holz hat keinen hohen Ballabsprung, so hat der ALLI nach wie vor einen rel. flachen Absprung, was mich aber nicht daran hindert, den ein oder anderen Turm zu spielen :roll: :D.

Ich finde die Kombi harmoniert sehr gut


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. September 2010, 16:00 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 1. November 2006, 08:07
Beiträge: 735
Verein: SV Mindelzell
Spielklasse: Bezirksklasse A
Nachdem ich dieses Holz nun auch aktuell im Test habe, möchte ich diesen Thread wieder aufleben lassen. Aktuellles Setup:

Holz: TSP Defense Classic
VH: TSP Actor 2.0mm rot
RH: DtecS OX schwarz

Ich bin auf das Holz durch die Diskussion im NSD-Thread aufmerksam geworden und zufällig hatte mein Händler gerade eine Jubiläumsaktion bei der das Holz um 25,-EUR nagelneu angeboten wurde. Ich dachte mir, das für diesen Schnäppchenpreis ein Test nicht schaden könnte. Im Laden hatte mein Händler dann auch noch ein Testexemplar mit der o.g. Kombination. Ich hab den Schläger gleich im Laden ausprobiert und 1:1 übernommen.

Gleich bei den ersten Schlägen im Training und auch schon im Laden bemerkte ich das sich der DtecS auf dem TSP Defense Classic (im Nachfolgenden TDC) sehr angenehm spielen lässt. Die "Störwirkung" sprich die Schnittentwicklung auf Topspin und auch z.B. auf Rollaufschläge, ist der Kombination DtecS mit Tachi mindestens ebenbürtig, zum NSD fehlt mir noch der Vergleich (kommt vielleicht auch noch, wer weiß?!? :wink: ).

Nach dem ersten Training, jetzt am vergangenen Montag, hat sich dieser erste Eindruck bestätigt. Das Holz hat trotz leicht vergrößertem Schlägerblatt (15,7cm x 16,5mm) ein angenehm leichtes Gewicht (mein Exemplar wiegt 80Gramm). Es ist recht flott (Tempo liegt im All-Bereich) und läßt sich deshalb auch auf der Vorhand mit einem nicht allzu schnellen Belag (Der TSP-Actor ist ein relativ weicher, spinniger Japan Belag, der nicht zu schnell ist, aber sehr viel Spin produziert) noch mit ausreichender Durchschlagskraft spielen. Und hier sind wir beim entscheidenden Vorteil gegenüber dem Tachi: Die Vorhand ist gerade bei schnellen Topspins und beim Schuß einfacher zu spielen, da kein Balsa-Effekt bei diesen Techniken einsetzt.

Die nächsten Trainings und Punktspiele werden zeigen, ob sich diese ersten Eindrücke auf Dauer bestätigen. Ich werde dann die Testergebnisse an dieser Stelle noch konkretisieren. Ich habe mich dazu entschlossen den Schläger auch im Punktspielbetrieb einzusetzen, da ich gegenüber dem Tachi keine Technikänderung vornehmen muß und die VH für mich effektiver ist.

Jetzt wäre natürlich noch interessant, wer noch Erfahrungen mit dem TDC hat oder es noch aktuell spielt

Grüße

Harald

_________________
carpe diem Baby
Vortex 2.0 Matador Vega Tour 1.8
ABS2 2.5 Matador Blufire M2 max


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. September 2010, 16:23 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Dienstag 10. November 2009, 14:03
Beiträge: 382
Verein: Asv Birkenheide
Spielklasse: Bezirksliga Jugend, vorne
Die einzigen die es spielen[b][/b] sind TT_75 und ich.
Beim mir bisher recht erfolgreich.
TT_75 spielt es inzwischen mit Feint Long III was auch ganz gut harmonieren soll. (laut ihm).
Vllt werden noch mehr Leute darauf aufmerksam... :D

_________________
TSP Def Classic
Acuda S2 1.8 (hometuned)
Octopus 0.5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. September 2010, 20:06 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 16:59
Beiträge: 316
ttellerstadt hat geschrieben:
Die einzigen die es spielen sind TT_75 und ich.
Beim mir bisher recht erfolgreich.
TT_75 spielt es inzwischen mit Feint Long III was auch ganz gut harmonieren soll. (laut ihm).
Vllt werden noch mehr Leute darauf aufmerksam... :D


Hier bin ich :D.
Die einzigen sidn wir wohl nicht, aber die einzigen aktiven Schreiber hier im Forum ;).

Finde das Holz sehr gut, angenehmes Tempo, gute Kontrolle, unterstützt die Noppe gut, angenehmes Gewicht und "bequeme" Griffform und nicht so riesig groß.


Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. September 2010, 21:55 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Mittwoch 1. November 2006, 08:07
Beiträge: 735
Verein: SV Mindelzell
Spielklasse: Bezirksklasse A
Da ich in letzter Zeit auch öfter mal "drehe" kommt mir das TDC auch entgegen. Die Kombination Tachi und Hexer+ war mir da zu katapultig; und mit einem langsameren Belag ist die VH mit dem Tachi viel zu drucklos.

Da der DtecS auf der RH bei mir absolut gesetzt ist (zumindest z.Zt. :mrgreen: ), bin ich immer auf der Suche nach Hölzern die mit dieser "Diva" einigermaßen harmonieren, ohne sie zu sehr einzubremsen "Stichwort Störeffekt!". Dies scheint mir nach den ersten Probedurchgängen mit dem Defense Classic gegeben zu sein. Da ich das Holz gerade wirklich zum Schnäppchenpreis bekomme, habe ich mir gleich ein zweites Exemplar bestellt um mit der VH ein bißchen zu testen.... auch wenn der Preis weh tut, aber ein dünner T05 (VH) würde mich schon noch reizen auf dem TDC. Den Hexer+ den ich z.Zt auf dem Tachi spiele, werde ich natürlich auch mal auf der VH probieren.

@tt75: Ich finde auch, das das Holz sehr gut in der hand liegt und sauber verarbeitet ist (wie i.Übrigen die meisten TSP Hölzer!). Der schlanke gerade Griff läßt sich auch sehr gut drehen.

Mal sehen wie das am Freitag im Punktspiel aussieht; Da geht´s gegen meinen Ex-Verein und das werden keine leichten Matches, da mich die Jungs natürlich bestens kennen.

Gruß

Harald

_________________
carpe diem Baby
Vortex 2.0 Matador Vega Tour 1.8
ABS2 2.5 Matador Blufire M2 max


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 170 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 17  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de