Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 23. November 2017, 15:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. März 2017, 14:10 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1848
Bom hat geschrieben:
Ein Problem unter vielen beim Tischtennisspielen ist, dass sich die Schläge ganz anders anfühlen als sie in Wirklichkeit sind. Mit anderen Worten, die eigen Wahrnehmung der Bewegung weicht von der real ausgeführten Bewegung ab. Die beste Möglichkeit das zu änderen, ist ein guter Privattrainer der jeden Schlag immer und immer wieder korrigiert. Neben dem Erlernen der richtigen Technik wird dadurch auch die Wahrnehmung der Gliedmaßen im Raum (Propriozeption) geschult. Die subjektive Wahrnehmung gleicht sich der Realität an und man ist in der Lage, sich selber zu korigieren. Trotzdem ist es auch dann immer noch nötig, dass von außen weiterhin jemand drauf schaut, weil die Selbstwahrnehmung leider die blöde Eigenschaft hat, sich wieder zu verschieben :)
Auch ist es gut, sich selber mal zu sehen. Wenn du die Möglichkeit hast, mach doch mal ein Video. Du wirst überrascht sein, wie anders deine Schläge aussehen als wie du jetzt denkst, dass sie aussehen. Du kannst ja auch mal das Video hochladen aber es wird dir wenig bringen wenn wir dir sagen, mach dieses oder jenes anders. Ich kann jedem, gerade in unserem Alter, der nochmal die Technik verbessern will nur raten, nimm Privatstunden. Anders kommt man nicht auf einen Grünen Zweig.


Ja stimmt das mache ich ja auch ( also nicht regelmässig) und habe so auch gelernt TS auf OS zu ziehen mal schauen vielleicht klappt es ja in der Off Season.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. März 2017, 15:02 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Dezember 2015, 20:57
Beiträge: 92
Vieleicht hätt ich noch erwähnen sollen, das man, sagen wir bei 4 mal im Monat 2 Stunden Privattraining und 2-3 mal Systemtraining in der Woche, nicht in Wochen oder Monaten rechnet um eine Technik auch im Spiel anwenden zu können, sondern in Jahren :) Wenn du die Bewegungen der Technik kannst, muss sie ja noch automatisiert werden und dann muß du auch noch antizipieren können, wohin der Ball kommt. Das zu lernen dauert.

2 Jahre lang 2 mal die Woche Training und ist nicht wirklich viel. Entsprechend länger dauerts, bis sich ein Technik festigt. Auch lernt man nicht linear. Mal klappts besser und mal klappts weniger gut. Dann fällt dann in ein mentales Loch und zweifelt an sich selber weil gar nix mehr geht. Einfach dran bleiben und immer weiter machen. Irgendwann machts klick und es geht wieder einen tick besser.

Wenn du aber konkrete Ratschläge zur Technik möchtest, lad doch mal ein Video von dir hoch.

_________________
Yasaka Rakza 7
TT-Piet OFF/ALL
Dtecs 0,5

Spinlord Ultra Aramid, BTY Hadraw VR


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. März 2017, 15:25 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1848
Bom hat geschrieben:
Vieleicht hätt ich noch erwähnen sollen, das man, sagen wir bei 4 mal im Monat 2 Stunden Privattraining und 2-3 mal Systemtraining in der Woche, nicht in Wochen oder Monaten rechnet um eine Technik auch im Spiel anwenden zu können, sondern in Jahren :) Wenn du die Bewegungen der Technik kannst, muss sie ja noch automatisiert werden und dann muß du auch noch antizipieren können, wohin der Ball kommt. Das zu lernen dauert.

2 Jahre lang 2 mal die Woche Training und ist nicht wirklich viel. Entsprechend länger dauerts, bis sich ein Technik festigt. Auch lernt man nicht linear. Mal klappts besser und mal klappts weniger gut. Dann fällt dann in ein mentales Loch und zweifelt an sich selber weil gar nix mehr geht. Einfach dran bleiben und immer weiter machen. Irgendwann machts klick und es geht wieder einen tick besser.

Wenn du aber konkrete Ratschläge zur Technik möchtest, lad doch mal ein Video von dir hoch.


ok danke werd ich machen. Da ist was wahres dran was du schreibst, die Jüngeren lernen die verschiedenen Bewegungsabläufe viel schneller als ich es tue, einer meiner früheren Gegner ( gegen den ich damals noch gewann) spielt mittlerweile gegen Balaban und Mladenovic :(


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. März 2017, 15:38 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 956
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Wenn Du jetzt schon Bälle eher schiesst, sicher eine Überlegung wert.
Bist Du ein guter Schussspieler? Magst Du gern kontern, oder wie sieht das Ganze bei Dir aus?

_________________
Setup:
VH: Raystorm 1,7 || XIOM V1 || RH: Feint Long II 1,1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. März 2017, 15:41 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1848
Andy hat geschrieben:
Wenn Du jetzt schon Bälle eher schiesst, sicher eine Überlegung wert.
Bist Du ein guter Schussspieler? Magst Du gern kontern, oder wie sieht das Ganze bei Dir aus?


Ja kann recht gut schiessen, war schon immer eine meiner Stärken!Aber schiessen kann man ja nur auf hohe Bälle oder?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. März 2017, 15:55 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 22:48
Beiträge: 685
Der Balltreffpunkt: Triffst du den Ball beim US Topspin am Äquator? Nordhalbkugel? Südhalbkugel?
Der Ballreffpunkt am Schläger: Mittig? Außen?
Ist der Treffpunkt tangential oder (zu) direkt?
Biegt der Unterarm irgendwo im Schlag falsch ab (wie bei mir).
Wann triffst du den Ball? Aufsteigend, Höchster Punkt, Fallend?
Unterstützt die Gewichtsverlagerung beim Schlag den Ball (oder nimmst du dir Kraft oder stopfst den Ball Richtung Netz)

Probier mal: "Äquator", "mittig", "sehr tangential", "fallend", mit viel Unterstützung aus der Gewichtsverlagerung, so viel Spin wie möglich. Das könnte deinem Trainer nicht gefallen, von da aus kann man sich aber weiter entwickeln.

_________________
Andro Treiber G - Butterfly Tenergy 80 Max - Spectol Red Max
G40+ Schläger: Andro Treiber G - Spinlord Waran - Victas 102 Max


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. März 2017, 16:41 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. Juli 2012, 14:07
Beiträge: 1159
Spielklasse: verletzt
TTR-Wert: 1560
Nein, man kann auch auf flache Bälle schießen, aber das erfordert eine ziemlich gute Beinarbeit und ein gutes Auge.
Welche Klasse spielst du denn in Luxenburg? Niedrigste? Zweitniedrigste? Dann kann man dir auch einfachere Tipps geben.

_________________
Schläger 1: Holz: Viscaria Light gerade
Rückhand: Tenergy 05FX 1.9
Vorhand: Tenergy 80 1.9
Schläger 2: Holz: siehe Schläger 1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. März 2017, 16:47 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 3. November 2008, 23:34
Beiträge: 1848
Deserteur hat geschrieben:
Nein, man kann auch auf flache Bälle schießen, aber das erfordert eine ziemlich gute Beinarbeit und ein gutes Auge.
Welche Klasse spielst du denn in Luxenburg? Niedrigste? Zweitniedrigste? Dann kann man dir auch einfachere Tipps geben.


Klassen fangen bei uns bei D an ( D3 bis D1) und das geht dann so weiter bis A1 ( Luka ist mittlerweile A1 Spieler), ich befinde mich in der C-Klasse :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. März 2017, 17:20 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 956
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Du solltest wegen den Anti doch öfter etwas höhere Bälle bekommen?!

Ich würde mir an deiner Stelle mal einen günstigen Belag holen, ein etwas griffiges Exemplar. Hast Dich ja bestimmt schon eingelesen und Kandidaten ausgemacht.

PS Wenn Schuss deine Stärke ist, würd ichs zumindest mal versuchen.

_________________
Setup:
VH: Raystorm 1,7 || XIOM V1 || RH: Feint Long II 1,1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. März 2017, 17:47 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. Juli 2012, 14:07
Beiträge: 1159
Spielklasse: verletzt
TTR-Wert: 1560
Direkt aus dem Ballwechsel zu eröffnen wird anfangs schwierig. Es ist einfacher den Topspin mit einem Aufschlag zu verbinden. Dieser aufschlagen soll den Gegner zwingen einen bestimmten Ball zu spielen. Versuche es mit einem Pendelaufschlag. Dann solltest du in deiner Klasse einen Ball in die Rückhand erhalten. Du kannst also schon vorher umlaufen und dann deine Vorhand einsetzen. Wenn du das kannst, kannst du auch versuchen aus dem Spiel deine Vorhand einzusetzen.

_________________
Schläger 1: Holz: Viscaria Light gerade
Rückhand: Tenergy 05FX 1.9
Vorhand: Tenergy 80 1.9
Schläger 2: Holz: siehe Schläger 1


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de