Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Sonntag 24. September 2017, 02:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 27. März 2017, 11:54 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 5. Februar 2017, 09:45
Beiträge: 94
Verein: HTTV-070
Also, auf einem Holz mit eher weichem Anschlag und mit 0.8mm Mystery Schwamm ist der 755 scheinbar meine derzeit ätzendste Noppe, wenn ich das Verhalten der Gegner mal als Maßstab nehme. Mit dem Kokutaku 110 (1mm) oder dem WP1013 (1.5mm) verglichen ist der 755 schon eine Nummer für sich und spielt sich dabei noch vergleichsweise einfach. Aufschläge mit einer Konterbewegung zurückspielen geht genauso leicht wie Schupfbälle an die Grundlinie die erst im letzten Moment herunterfallen.

Ich würde dem TE aber zu weniger als 1mm raten bzw. gleich die Mystery-Variante empfehlen in 0.6 oder 0.8mm. Die Gegner in der Kreisliga werden Dich wahrscheinlich häufiger verfluchen...

_________________
Red ist auch bei der Konkurrenz aktiv, wie z.B. dem ooakforum oder tafeltennisforum.net


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 27. März 2017, 12:11 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 271
Ich bin ja nun nicht ganz blind und hatte extrem große Schwierigkeiten gegen den Leopard zu spielen. Und ich bin selbst Gelegenheitsnoppenspieler mit ein Noppenniveau von etwa TTR1650. Gegen eine 755 kann ich machen was ich will und wie ich will. Gegen einen Leopard muss ich extrem konzentriert spielen weil der Ball stark abtaucht.

_________________
Gewerblicher Teilnehmer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 27. März 2017, 15:33 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 5. Februar 2017, 09:45
Beiträge: 94
Verein: HTTV-070
Es kann ja sein das Du mit einem Gegner der den 755 nutzt (dessen Spielstil/Stärke, Holz, Schwamm?) keine Schwierigkeiten hattest, gegen einen anderen mit Leo aber schon. Es macht schon einen Unterschied ob und welchen Schwamm man nutzt und auch welches Holz. Mit dem eher harten China-Schwamm der Standardversion oder gar in Ox auf einem zu harten und/oder zu schnellem Holz büsst er dramatisch an Ekelfaktor ein, wahrscheinlich wegen mangelnder Flexibilität.

_________________
Red ist auch bei der Konkurrenz aktiv, wie z.B. dem ooakforum oder tafeltennisforum.net


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 27. März 2017, 17:24 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 271
755 als OX und auch Mystery mit dünnen Schwamm.
Anzumerken ist das umso mehr Schwamm, der Störfaktor abnimmt. Offenkundig ist auch das der Störeffekt bei 755 nicht gerade sehr ausgeprägt ist.
Da gibt es deutlich andere Teilnehmer.

_________________
Gewerblicher Teilnehmer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 27. März 2017, 18:03 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 905
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Die dann auch alle schwieriger zu spielen sind...
Bei einem gut aufgezogenem Konterspiel hat der 755 gut absackende Bälle, auch mit 1mm Standardschwamm. Dazu noch relativ gute Offensivoptionen.

@al Auch in der Bzl Sachsen-Anhalt sollte das möglich sein, in der BzL MV kenne ich ein paar, die meinen dicken FL2 nicht mögen... Und der 755 sackt besser ab...
Liegt nur an einem selbst, den Ekelfaktor hochzutreiben, und sei es nur durch gute Platzierungen... In Summe, mit ein wenig Stör, landet der Ball schnell mal im Netz...

_________________
Setup:
VH: Raystorm 1,7 || XIOM V1 || RH: Feint Long II 1,0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. März 2017, 08:05 
Offline
Greenhorn

Registriert: Mittwoch 22. März 2017, 16:47
Beiträge: 14
Verein: VT Union Groß Ilsede
Spielklasse: Kreisliga
TTR-Wert: 1513
Hallöchen,

also der 755 mit 1,0 mm Standard-Schwamm hat inzwischen seinen Weg auf meine Rückhand gefunden. Heute Abend wird er zum ersten Mal ausprobiert, obwohl die Saison noch nicht ganz rum ist. Aber neugierig ist man ja...

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Dirk


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. März 2017, 11:17 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 5. Februar 2017, 09:45
Beiträge: 94
Verein: HTTV-070
Na dann viel Spaß, und immer daran denken das der Belag eher wenig Spin annimmt, also zum Beispiel das reflexhafte Schließen bei Spinannahme unterdrückt werden muß. Richte Dich zu Anfang darauf den Ball am höchsten Punkt mit nahezu offenem Blatt zu treffen und versuche die Bälle zu platzieren.

_________________
Red ist auch bei der Konkurrenz aktiv, wie z.B. dem ooakforum oder tafeltennisforum.net


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. März 2017, 06:33 
Offline
Greenhorn

Registriert: Mittwoch 22. März 2017, 16:47
Beiträge: 14
Verein: VT Union Groß Ilsede
Spielklasse: Kreisliga
TTR-Wert: 1513
Hallöchen,

so, gestern Abend war ja der erste Test mit dem RITC 755 und es war grausam. Was vielleicht aber auch an meiner schlechten Technik im Hinblick auf den Umgang mit der LN lag. Sehr viele Schupfbälle gingen hinten drüber.

Offensive Schläge landeten dagegen meist im Netz. Obwohl ich nicht genau weiß war. Hier wird wohl noch etwas Arbeit auf mich zukommen. Allerdings steckt in meinem Hinterkopf auch noch die Option einer kurzen Noppe...

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Dirk


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. März 2017, 07:54 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 16:42
Beiträge: 271
Umso länger die Noppe, und desto weniger Schwamm desto besser für den Störeffekt, nur würde ich nicht eine 755 wählen.
Wenn du umsteigst, dann würde ich gleich auf eine richtigen Noppe umsteigen. Umstellung muss so oder so erfolgen.
Das braucht Zeit.

Wenn du jetzt 2 Wochen OX wechselst, fallen dir die Bälle wenn du nach 2 Wochen auf 0.8mm Schwamm wechselst kaum noch ins Netz.

_________________
Gewerblicher Teilnehmer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. März 2017, 08:25 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Sonntag 22. August 2010, 12:36
Beiträge: 905
Verein: TTC Alstom Baden (CH)
Spielklasse: 2016/17 3. Liga NWTTV
Auf jeden Fall Hilfe in Anspruch nehmen. Allein dauert die Umstellung zu lange. Eventuell mal die "Noppenbibel" anschauen oder besser noch: einen Lehrgang buchen!

Es gibt spezielle Schlagtechniken, die auf alle ankommenden Rotationen gespielt werden können. Du solltest wenigstens ein paar kennen und davon erstmal nur wenige übernehmen, zB für jede Rotationsart eine...

_________________
Setup:
VH: Raystorm 1,7 || XIOM V1 || RH: Feint Long II 1,0


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de