Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Samstag 27. Mai 2017, 18:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: KN OX auf der VH
BeitragVerfasst: Sonntag 16. April 2017, 08:16 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 7. Juli 2007, 17:06
Beiträge: 364
Hallo,
Spiele jetzt fast seit einem Jahr den FS 802-40 in OX auf der VH. VH auf dem Senka-Holz ist super-schnell. War anfangs euphorisch, komme nun aber langsam doch ins Grübeln, da ich fast 100 Punkte verloren habe.
Pro: auf jeden Fall mega Kontrolle bei Schüssen des Gegners: wenn ich schnell genug bin und den Ball erwische kommt er fast immer auf die Platte. Ball taucht noch tiefer ab als mit KN eh schon
Contra: die fehlende Schnittentwicklung kann ich - bei nicht zu starkem US - mit reißen ausgleichen
Da meine- klugen - Gegner (unter 1500) nach den ersten Erfahrungen mit meinem Anti den Angriff einstellen bin ich gezwungen mit der VH anzugreifen (will ich nicht bis zum Sanktnimmerleinstag mitschupfen). Und jetzt kommt das Problem: ich habe das Gefühl jetzt mit der OX-Vorhand im Nachteil zu sein, da ich nun mehr vom Schnitt des Gegners abhängig bin (??), also wirklich ewig warten muss, bis ich schießen kann? Warum haben so weniige Spieler OX-Beläge auf der VH? Was spricht eigentlich dagegen?

_________________
Erstschläger:
Holz: Senkakujo Airbag 2
VH: FS 802-40 OX (mit Folie)
RH: ABS 1.2

Reserve:
Holz: Dr. Neubauer Matador
VH: Armstrong Attack 3 OX
RH: Buffalo 1.5

Die größte Leistung besteht darin, nicht andere, sondern sich selbst zu übertreffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KN OX auf der VH
BeitragVerfasst: Sonntag 16. April 2017, 08:45 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 16. November 2009, 08:19
Beiträge: 367
Verein: TTF Altshausen
Spielklasse: Kreisliga A
TTR-Wert: 1638
Noppen-Hans hat geschrieben:
Hallo,
Spiele jetzt fast seit einem Jahr den FS 802-40 in OX auf der VH. VH auf dem Senka-Holz ist super-schnell. War anfangs euphorisch, komme nun aber langsam doch ins Grübeln, da ich fast 100 Punkte verloren habe.
Pro: auf jeden Fall mega Kontrolle bei Schüssen des Gegners: wenn ich schnell genug bin und den Ball erwische kommt er fast immer auf die Platte. Ball taucht noch tiefer ab als mit KN eh schon
Contra: die fehlende Schnittentwicklung kann ich - bei nicht zu starkem US - mit reißen ausgleichen
Da meine- klugen - Gegner (unter 1500) nach den ersten Erfahrungen mit meinem Anti den Angriff einstellen bin ich gezwungen mit der VH anzugreifen (will ich nicht bis zum Sanktnimmerleinstag mitschupfen). Und jetzt kommt das Problem: ich habe das Gefühl jetzt mit der OX-Vorhand im Nachteil zu sein, da ich nun mehr vom Schnitt des Gegners abhängig bin (??), also wirklich ewig warten muss, bis ich schießen kann? Warum haben so weniige Spieler OX-Beläge auf der VH? Was spricht eigentlich dagegen?


Hi.

Damit hast du dir deine Frage schon selbst beantwortet. Mit deinem Material bist du nicht in der Lage, selbst Rotation zu erzeugen, brauchst diese aber, um dein Spiel aufzuziehen. Die meisten Spieler spielen mit der VH Topspin, von daher kann da kaum einer eine kurze OX-Noppe brauchen. Ich kenne jemanden, der spielt da eine LN (mit Schwamm). Der wehrt damit ab und greift auch damit an. Wenn der da auch in OX spielen würde, hätte er das gleiche Problem wie du.

Gruß Otter

_________________
Holz: TT-Manufaktur Definition Safe
VH: Victas VS>401 1,8
RH: TSP Curl P1R OX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KN OX auf der VH
BeitragVerfasst: Sonntag 16. April 2017, 08:54 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 685
Alternativ lernst du mit der KN OX den US des Gegners mitzunehmen und den Ball über das Netz zu "rollen". Also einen leichten TS daraus zu machen. Dazu benötigt es eine leichte Bewegung nach vorne mit geöffnetem Schlaägerblatt bei gleichzeitiger Bewegung nach oben der Kelle. Und ein gutes Maß Ballgefühl....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KN OX auf der VH
BeitragVerfasst: Sonntag 16. April 2017, 09:04 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 7. Juli 2007, 17:06
Beiträge: 364
bacchus6 hat geschrieben:
Alternativ lernst du mit der KN OX den US des Gegners mitzunehmen und den Ball über das Netz zu "rollen". Also einen leichten TS daraus zu machen. Dazu benötigt es eine leichte Bewegung nach vorne mit geöffnetem Schlaägerblatt bei gleichzeitiger Bewegung nach oben der Kelle. Und ein gutes Maß Ballgefühl....

super, danke für den Tipp, werd's ausprobieren - es gebt mir aber weniger darum, das Spiel aufzuziehen als das "Schießen an sich" - ist da ein Schwamm wichtig, um den Schnitt des Gegners zu "neutralisieren" und kontrollierter zu schießen?

_________________
Erstschläger:
Holz: Senkakujo Airbag 2
VH: FS 802-40 OX (mit Folie)
RH: ABS 1.2

Reserve:
Holz: Dr. Neubauer Matador
VH: Armstrong Attack 3 OX
RH: Buffalo 1.5

Die größte Leistung besteht darin, nicht andere, sondern sich selbst zu übertreffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KN OX auf der VH
BeitragVerfasst: Sonntag 16. April 2017, 09:08 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4599
Verein: VFL Eintracht Hagen
Einfache Lösung nimm einen harten dünnen NI Belag zum Beispiel Hikari SR7 in 55 Grad in 1.0 oder einen Tibhar super Defense 0,9 preisgünstige Variante wäre ein einzelnes Obergummi mit Schwamm maximal 1.0 zu verkleben eben immer ein harter Schwamm.

_________________
Jackpot: RH: ? VH: Hikari SR7 55° 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KN OX auf der VH
BeitragVerfasst: Sonntag 16. April 2017, 09:24 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 7. Juli 2007, 17:06
Beiträge: 364
RealGyros hat geschrieben:
Einfache Lösung nimm einen harten dünnen NI Belag zum Beispiel Hikari SR7 in 55 Grad in 1.0 oder einen Tibhar super Defense 0,9 preisgünstige Variante wäre ein einzelnes Obergummi mit Schwamm maximal 1.0 zu verkleben eben immer ein harter Schwamm.

spiele schon seit 10 Jahren KN auf der VH und möchte davon eigentlich nicht weg. Meine Frage ist halt auf den Punkt gebracht: schieße ich mit KN auf der VH kontrollierter mit Schwamm oder ohne?
(schnell genug bin ich mit der VH-Seite des Senka)
Danke für die Rückmeldungen :D

_________________
Erstschläger:
Holz: Senkakujo Airbag 2
VH: FS 802-40 OX (mit Folie)
RH: ABS 1.2

Reserve:
Holz: Dr. Neubauer Matador
VH: Armstrong Attack 3 OX
RH: Buffalo 1.5

Die größte Leistung besteht darin, nicht andere, sondern sich selbst zu übertreffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KN OX auf der VH
BeitragVerfasst: Sonntag 16. April 2017, 10:18 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 19. November 2013, 21:56
Beiträge: 60
Verein: SV Laußnitz
Spielklasse: Bezirksliga
Mit Schwamm schießt du auf alle Fälle kontrollierter weil die Ballkontaktzeit länger ist, Umkehrschluss ist natürlich auch dass du anfälliger auf Spin bist weil die Ballkontaktzeit länger ist :shock:

_________________
Holz: NSD verkleinert auf Joo-Größevon 01/2013 bis 06/2015
Donic Waldner Senso Ultra Carbon von 07/2015 bis heute
VH: Adidas Blaze Spin in 1,8 - max von 01/2013 bis 12/2013
VH: Donic Acuda S3 in max von 01/2014 bis 06/2014
VH: Tenergy 05 in 1,9 von 07/2014 bis 12/2014
VH: Tenergy 25 in max von 01/2015 bis 06/2015
VH: Tenergy 05 in max von 07/2015 bis heute
RH: d,tecs ox von 01/2013 bis 12/2014
RH: Sternenfall in OX von 01/2015 bis 06/2015
RH: d,tecs in 0,9 von 07/2015 bis heute


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KN OX auf der VH
BeitragVerfasst: Sonntag 16. April 2017, 10:20 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4599
Verein: VFL Eintracht Hagen
Hier wird ein Problem angesprochen für das es Lösungen gibt aber Du scheinst es ja eigentlich nicht ändern zu wollen.

_________________
Jackpot: RH: ? VH: Hikari SR7 55° 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KN OX auf der VH
BeitragVerfasst: Sonntag 16. April 2017, 10:40 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 7. Juli 2007, 17:06
Beiträge: 364
buhldererste hat geschrieben:
Mit Schwamm schießt du auf alle Fälle kontrollierter weil die Ballkontaktzeit länger ist, Umkehrschluss ist natürlich auch dass du anfälliger auf Spin bist weil die Ballkontaktzeit länger ist :shock:

merci Dir, das wird wohl so sein, auch wenn ich es nicht verstehe :?: :?: dann werde ich wohl doch wieder auf KN mit schwamm zurückkommen - und auf die schöne Kontrolle auf des Gegners Schuss verzichten ... man kann nicht alles haben

_________________
Erstschläger:
Holz: Senkakujo Airbag 2
VH: FS 802-40 OX (mit Folie)
RH: ABS 1.2

Reserve:
Holz: Dr. Neubauer Matador
VH: Armstrong Attack 3 OX
RH: Buffalo 1.5

Die größte Leistung besteht darin, nicht andere, sondern sich selbst zu übertreffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KN OX auf der VH
BeitragVerfasst: Sonntag 16. April 2017, 10:42 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 7. Juli 2007, 17:06
Beiträge: 364
RealGyros hat geschrieben:
Hier wird ein Problem angesprochen für das es Lösungen gibt aber Du scheinst es ja eigentlich nicht ändern zu wollen.

sorry, KN auf der VH werde ich nicht ändern :D

_________________
Erstschläger:
Holz: Senkakujo Airbag 2
VH: FS 802-40 OX (mit Folie)
RH: ABS 1.2

Reserve:
Holz: Dr. Neubauer Matador
VH: Armstrong Attack 3 OX
RH: Buffalo 1.5

Die größte Leistung besteht darin, nicht andere, sondern sich selbst zu übertreffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KN OX auf der VH
BeitragVerfasst: Sonntag 16. April 2017, 11:15 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 4599
Verein: VFL Eintracht Hagen
Ich will sich abnehmen aber nicht aufhören Schokolade zu essen :)

_________________
Jackpot: RH: ? VH: Hikari SR7 55° 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KN OX auf der VH
BeitragVerfasst: Sonntag 16. April 2017, 12:38 
Offline
Master
Master

Registriert: Sonntag 22. Juli 2012, 14:07
Beiträge: 1133
Spielklasse: verletzt
TTR-Wert: 1560
Noppen-Hans hat geschrieben:
RealGyros hat geschrieben:
Hier wird ein Problem angesprochen für das es Lösungen gibt aber Du scheinst es ja eigentlich nicht ändern zu wollen.

sorry, KN auf der VH werde ich nicht ändern :D

Ist auch nicht nötig. Allerdings würde ich schwer überlegen, ob du nicht den Vorhandtopspin auf Unterschnitt lernen willst. Die alten chines. Penholder haben den genutzt, um Schupfduellen aus dem Weg zu gehen und um als erster in den Angriff zu gehen. Mit KN lässt sich auch ein vernünftiger Rotationstopspin spielen. Ein 1.5 mm Schwamm dürfte für dich den Job erledigen. Ohne Schwamm ist nämlich der Topspin kaum möglich und dein Aufschlag sehr ausrechenbar.

_________________
Schläger 1: Holz: Viscaria Light gerade
Rückhand: Tenergy 05FX 1.9
Vorhand: Tenergy 80 1.9
Schläger 2: Holz: siehe Schläger 1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KN OX auf der VH
BeitragVerfasst: Sonntag 16. April 2017, 13:08 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 7. Juli 2007, 17:06
Beiträge: 364
das (Vorhand-Topspin) mach ich schon mal ab und zu - mit KN ist die Flugkurve tiefer (mit KN OX noch tiefer) als bei NI-Belägen und das gibt schon mal 1-2 Punkte. Und die Gegner blocken dann deshalb eher nicht sondern gehen nach hinten. Bei meinem Alter und meiner "Schnelligkeit" hätte ich bei Blockbällen auch meine Probleme. Nur: dann gehen sie nach hinten und ich kann sie nicht abschießen - vielleicht dann doch eher mit KN mit Schwamm.
Gerade auf C-Turnieren, auf denen ich mich gerade - leider - z.Zt. wiederfinde, gewinnen in 1.Linie die Verteidiger, weil die Angreifer es nicht so können :roll:

_________________
Erstschläger:
Holz: Senkakujo Airbag 2
VH: FS 802-40 OX (mit Folie)
RH: ABS 1.2

Reserve:
Holz: Dr. Neubauer Matador
VH: Armstrong Attack 3 OX
RH: Buffalo 1.5

Die größte Leistung besteht darin, nicht andere, sondern sich selbst zu übertreffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KN OX auf der VH
BeitragVerfasst: Sonntag 16. April 2017, 14:17 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 21. Juni 2013, 12:11
Beiträge: 102
Spielklasse: Kreisliga
TTR-Wert: 1638
Moin,
Bei uns in der BL spielt einer ziemlich erfolgreich mit Doppel-OX.
Er trifft die US-Bälle fast immer von unten und macht eine Art kkappschlag. TS wird geblockt. Am meisten Probleme hat er gegen leere Bälle.

_________________
Giant Dragon Fiberenergy ALC
Spinlord Keiler 1,5mm
Joola Samba plus 1,8mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KN OX auf der VH
BeitragVerfasst: Sonntag 16. April 2017, 17:46 
Offline
Master
Master

Registriert: Montag 27. Februar 2012, 08:13
Beiträge: 1159
Verein: TSV Willsbach
Spielklasse: - Moderner Allrounder - Reaktivierter Edelreservist :-)
@Noppen Hans
ja so ist das mit der Anfangseuphorie ! :o Bald kommt die Ernüchterung. Mir ist z.B. der Summer 3c in 1,5 - 1,0 - und ox bekannt.
Fazit: Nur der Schupf, US und der Klappschlag waren mit OX gut machbar. Mit dem 1,0er ist fast alles möglich. Viel kontrollierter, weil man den Ball besser führen kann. Nur das Blocken von harten Schüssen ist schwer, offenbar schlägt der Ball durch. Für eine KN gibt es einen hoher Störeffekt, der Ball kommt flach und kurz. Um "Lehrbuch TT" zu spielen braucht es mind. den 1,5er. Damit ist das Blocken einfacher, der Störeffekt ist weg und das hohe Tempo muß man händeln. Vorschlag: versuch doch mal ne 1,0er Kn.

_________________
Greets N.

Holz: Donic Appelgren AR (3x)
1. Seite: Summer 3C, Diamant
2. Seite: Spinlord Adler II, Tiger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de