Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Freitag 22. September 2017, 23:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lion Mantlet
BeitragVerfasst: Samstag 20. Mai 2017, 06:14 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 6. Februar 2011, 11:21
Beiträge: 72
Neuer Chinesischer Anti mit Restgriffigkeit.Beschreibung von Spinlord:

Der Lion Mantlet ist ein extrem langsamer griffiger Anti.
Das Tempo dieses Belages liegt sogar deutlich unter dem der meisten sogenannten „Glantis“. Dennoch unterscheidet sich das Spielverhalten spürbar von diesen, da durch die Griffigkeit eine klassische Unterschnittabwehr begünstigt wird. Natürlich kann mit dem Mantlet auch sicher und kurz geblockt werden.
Angriffsbälle sind allerdings nur schwer möglich. Das Obergummi des Mantlet ist hart, der eher weiche Schwamm ist ein Dämpfungsschwamm der neuesten Generation.
Lion ist übrigens auch der Hersteller fast aller „Glantis“ diverser Marken. Diesen Belag hat Lion jedoch selbst ohne Hilfe von anderen Herstellern entwickelt.
Der Mantlet war bei unseren Testspielern recht umstritten – von sehr gut bis unspielbar reichten die Kommentare. Manche fanden es auch einfach schwierig zu verstehen, wie dieser Belag am effektivsten zu spielen ist. Vielen Spielern dürfte der Mantlet schon zu langsam sein, manche meinen, dadurch sei er auch zu ungefährlich. Andere finden, das er gerade gegen starke Angreifer eine starke Waffe ist – je besser de Gegner angreift, desto gefährlich werden die Returns mit dem Mantlet. Unserer Meinung nach ist dieser Belag vor allem für Spieler mit einer schwachen Rückhandseite interessant. In Kombination mit schnelleren Hölzern sind Sie mit dem Mantlet auf der Rückhand immer noch extrem sicher, müssen aber nicht dafür auf Durchschlagskraft auf der Vorhandseite verzichten.
Positiv ist jedenfalls die gute Qualität und der faire Preis. Und im Gegensatz zu Belägen wie dem SpinLord Sandwind ist der Mantlet auf jeden Fall ein „richtiger“ Anti, dabei aber auch sehr innovativ und eigenständig. Einfach mal probieren!

_________________
Holz Tibhar Premium Contact(alt) VH Joola Maxxx 450 2mm RH Hallmark Mirage 2mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Mantlet
BeitragVerfasst: Samstag 20. Mai 2017, 07:02 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2395
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1708
Lion ist übrigens auch der Hersteller fast aller „Glantis“ diverser Marken. Diesen Belag hat Lion jedoch selbst ohne Hilfe von anderen Herstellern entwickelt.

Dieser Satz ist FALSCH

Müsste doch heißen -> Lion ist übrigens auch der Hersteller fast aller „Glantis“ diverser Marken. Diesen Belag hat Lion jedoch selbst ohne Hilfe von anderen Marken/Firmen entwickelt

_________________

MSP Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Mega Block 1.5
MSP Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Diabolic 1.6


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Mantlet
BeitragVerfasst: Samstag 20. Mai 2017, 21:53 
Offline
Super Master
Super Master

Registriert: Montag 1. September 2008, 10:19
Beiträge: 1739
Hängen die denn mit Dawei (NB) und Giant Dragon (MSP) zusammen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Mantlet
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juni 2017, 21:44 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 16:23
Beiträge: 118
Spielklasse: Bezirksklasse unteres PK / sächs.TTV
Habe heute mein Exemplar in 1,2mm rot erhalten und montiert.
Meine Eindrücke dazu:
Der Belag wog ungeschnitten 32 Gramm, geschnitten auf ein Donic Walder Exclusive Ar+ (müsste Donic Standardmaß sein) schließlich 23 Gramm. Zum Vergleich: mein Referenzbelag, der Joola Toni Hold, wiegt in 1,5mm auf das
in etwa identische Maß geschnitten satte 42 Gramm.
Die Verarbeitunsqualität wirkt sehr gut, OG und Schwamm sind fest miteinander verbunden, was ich z.B. bei den Antis von Giant Dragon ganz anders erlebt habe...
Das OG erscheint relativ hart, vielleicht nicht so hart wie beim Toni Hold. Der Schwamm fühlt sich beim Daumendruckest recht weich an. Trotz des harten OG scheint der Mantlet recht flexibel, man hat nicht das Gefühl, ein Stück Hartplastik in der Hand zu halten. Die Griffigkeit des OG würde ich geschätzt (!) ein klein wenig griffiger einordnen als NBA, YAP, Super Anti etc., jedoch deutlich weniger griffig als z.B. Stiga Energy Absorber, Giant Dragon Guard/Soft Anti, FS 804... also schon auf dem Niveau klassicher Antis. Der Vergleich mit dem Toni Hold fällt schwer, da mein Exemplar schon länger gespielt wurde. Außerdem ist der Joola im Neuzutand auch recht rau.
Der erste Dotztest zeigt, das der Mantlet anscheinend wirklich extrem langsam ist, langsamer als der Toni Hold in 1,5.
War davon ziemlich überrascht, anscheinend dämpft der dünne Schwamm extrem ab. Mal sehen ob sich das am Tisch bestätigt. Test folgt hoffentlich am Freitag.

_________________
Donic Waldner Exclusive Allround+
Tibhar Aurus Soft 1,9
Joola Toni Hold Anti 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Mantlet
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Juni 2017, 08:19 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 14:55
Beiträge: 379
Was für ein Schwamm hat er denn ?
So einen Moosgummiähnlichen wie die meisten Glantis, oder einen extrem weichen wie MB/Transformer oder eher einen klassischen Antischwamm ala NB/Super Anti ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Mantlet
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Juni 2017, 08:40 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 16:23
Beiträge: 118
Spielklasse: Bezirksklasse unteres PK / sächs.TTV
Kenne mich mit Glattantis mal gar nicht aus.
Definitiv kein klassischer Schwamm wie bei NBA usw.
Wirkt eher wie Moosgummi bzw. Schaumgummi-artig. Die Rückseite fühlte sich sehr glatt an, hat aber den VOC freien Kleber gut angekommen.
Wird ja in der Werbeprosa als moderner Dämpfungsschwamm bezeichnet. Mal schauen wie er sich spielt.

_________________
Donic Waldner Exclusive Allround+
Tibhar Aurus Soft 1,9
Joola Toni Hold Anti 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Mantlet
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Juni 2017, 10:13 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 751
Da bin ich auch neugierig.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Mantlet
BeitragVerfasst: Samstag 10. Juni 2017, 11:39 
Offline
Member
Member

Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 16:23
Beiträge: 118
Spielklasse: Bezirksklasse unteres PK / sächs.TTV
Gestern Abend zum ersten Mal mit dem Mantlet trainiert.
Testsetup: Hexer 1,9 / Waldner Exclusive Ar+ / Mantlet
Eigene Spielstärke ca. 1525, Traningspartner ca. 1380 - 1550, von Schusspieler mit KN bis Block-Konter-Spieler mit NI und Topspin alles dabei.

Geschwindigkeit
Der Mantlet ist wirklich extrem langsam. Definitv langsamer als mein Standard-Belag Toni Hold 1,5.
Einige Bälle sind selbst vorn am Tisch regelrecht "verhungert". Es musste also immer mit vergleichsweise viel
Kraftaufwand gespiel werden, um den Ball auf die gegnerische Hälfte zu bekommen. Vorteil wiederum, das
kaum etwas hinten über den Tisch hinaus ging.

Schupf
Hier zeigte sich, das die doch etwas höhere Griffikeit im Vergleich zu den bekannten Klassikern beachtet werden muss.
Die ersten Bälle landeten zielsicher im Netz... Hat man sich jedoch erst mal darauf eingestellt, kann sehr sicher und vor allem auch flach geschupft werden. Bälle sind erwartungsgemäß leer.

Konter/Drückbälle
Nur mit viel Kraftaufwand und aktiver Schlagbewegung. Bälle erreichen auch dann kein wirklich hohes Tempo, springen aber recht flach weg. Kann man aber durchaus mal machen, wenn man mit schnellem Rollaufschlag angespielt wird.
Gerade gedrückte Bälle gegen US müssen auch etwas mehr nach vorne/oben gespielt werden, da sie sonst Richtung Netz ziehen bzw. zu kurz geraten. Tempo auch hier eher gemäßigt.

Block/kurze Ablage
Das niedrige Tempo begünstigt kurz plazierte Bälle und stören denn Gegner dadurch, das er wieder vor ans Netz gezwungen wird, statt auf den zweiten (leeren) Ball nachzuladen. Damit lässt sich der Angriffsfluss gut unterbinden.
Problem war für mich, das mir die Blocks oftmals unerklärlichweise zu hoch gerieten und dann trotz der kurzen Länge eine Einladung darstellten. Je spinniger der TS desto besser geriet meist der Block. Auf harte Schlagspins und Schüsse segelte der Ball dann auch mal über die Platte. Passiver Block insgesamt einfacher als aktiver.

lange Abwehr
Überraschend gut. Zwar ab ca 1,5m hinter dem Tisch nur mit viel Aufwand spielbar (wie auch schon oben beschrieben, betrifft fast alle Schläge), dafür aber schön flach und sicher. Durch die höhere Oberflächengriffikteit leichter US gegen Tospin möglich, der doch gern mal falsch eingeschätzt wurde. Generell klappten Notschläge "von hinten raus" gut, wenn man nur ordentlich dran haut ;)

Allgemein
Sehr harter und direkter Ballanschlag, trotz weichen Schwammes. Erinnert an ox-Feeling. Da griffig auch keine Schnittumkehr, in der Abwehr lässt sich auf OS etwas US erzeugen. Schnittempfindlichkeit durch etwas erhöhte Griffigkeit ebenfalls erhöht, besonders bei US und bei Aufschlagannahme. Wobei auch nicht extrem, für mich zählt da immer der Vergleich zum Toni Hold. Tempo sehr niedrig, wobei mir aufgefallen ist, das der Bremseffekt/Dämpfungseffekt im Vergleich zu meinem Referenzbelag nicht höher, sondern sogar etwas geringer ist. Für dünne 1,2mm schluckt der Schwamm zwar einiges an Tempo, aber doch gefühlt etwas weniger als der legendäre "Teppichboden" ;) des Toni Hold. Ich würde daher sage:
TEMPO
TH 1,5 > Mantlet 1,2
DÄMPFUNG
TH 1,5 > Mantlet 1,2
Ich würde den Belag mal wie folgt einordnen:
Kein klassicher Anti wie Toni Hold, NBA, Antipower usw. Griffigeres OG und komplett anders ausgelegter Schwamm.
Kein Pseudo-Anti wie Energy Absorber, 804 oder Preventtion ARC, da wesentlich weniger griffig und viel langsamer ausgelegt. Erinnerte mich am ehesten an eine qualitativ viel bessere Version des Giant Dragon Soft Anti, wobei der Mantlet im Vergleich mit diesem etwas weniger griffig ausfällt.
Trotz das ich ein paar Probleme mi bestimmten Bällen hatte ließ sich der Lion mit etwas Anpassung sehr sicher und auch erfolgreich spielen. Dies aber nur als ersten und rein subjektiven Eindruck nach einem Trainigsabend. Werde bestimmt noch 2-3 Trainings mit dem Mantlet bestreiten, kann mir aber aktuell noch nicht vorstellen, das er den Toni Hold ablösen kann, den ich in Summe jetzt seit ca. 4 Jahren (mit kurzen Unterbrechungen) spiele.
:wink:
Wenn es neue Eindrücke gibt werde ich wieder berichten...

_________________
Donic Waldner Exclusive Allround+
Tibhar Aurus Soft 1,9
Joola Toni Hold Anti 1,5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Mantlet
BeitragVerfasst: Samstag 10. Juni 2017, 13:33 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 07:11
Beiträge: 751
Ich kenne den GD SoftAnti. Das hört sich tatsächlich sehr ähnlich an. Für mich war die Kombination aus Langsam und recht griffig nicht gut zu Spielen. Gut, daß Du den Belag mal gestestet hast.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lion Mantlet
BeitragVerfasst: Samstag 10. Juni 2017, 23:30 
Offline
Super Master
Super Master
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 12:11
Beiträge: 1986
Verein: TTV Hx, TTC W-D
Spielklasse: BK,BL
Immerhin kann ich mir vorstellen, dass es Sinn macht.
Durch die Langsamkeit ist ja ein extrem schnelles Holz möglich.
Durch das geringe Gewicht wird die VH nicht behindert.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de