Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Donnerstag 14. Dezember 2017, 16:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 156 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Sonntag 20. August 2017, 19:03 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. August 2013, 15:39
Beiträge: 362
Kann nur ein Montagsexemplar sein. Streich halt mal mit dem Ball drüber, dann merkst du ja ob er glatt oder restgriffig ist.

Habe mit meinem, den ich schon einige Monate spiele, dieses Wochenende bei unseren Doppelvereinsmeisterschaften sehr sehr sehr viel SU einmal mehr erlebt.

und die Halle war bestimmt nicht gerade trocken

_________________
Holz: Yinhe T6
Vorhand: Joola X-Plode Sensitive 2,0
Rückhand: MSP Diabolic 1,3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Sonntag 20. August 2017, 21:03 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 9. September 2012, 21:04
Beiträge: 82
@MaterialZombie: Also so glatt wir der Mega Block sollte der Rhino sein. Dann sollte auch gut SU drin sein. Vielleicht ist deine Technik auch mehr mit MB kompatibel. Bei Amir scheint das ja auch so zu sein;)

Denke, wir haben auch alle unterschiedliche Reinigungstechniken und Hölzer, daher haben manche Problem mit Feuchtigkeit und manche nicht. Wobei ich langsam dazu neige mir das einzubilden soviel wie hier darüber geschrieben wird.

@Pinky Geschwindigkeit/Katapult soll größer werden: Hab ich selbst noch nicht festgestellt. Aber, dass das nach zwei Wochen passiert, find ich schon komisch. Aber dein Rhino scheint sich ja allgemein ziemlich schnell abzunutzen.

PS: Beim Buffalo hat ich ein Montagsexemplar. Da war noch nach 5 min eine Kule vom Balleinschlag im Belag. Der Hersteller meinte: Der Schwamm wird mit der zeit normal. Wurde er aber nicht.
Interessant ist, dass der Hersteller damit rechnet, dass sich der Schwamm mit der Zeit verändert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Sonntag 20. August 2017, 21:46 
Offline
Member
Member

Registriert: Donnerstag 30. Juni 2016, 13:37
Beiträge: 89
Mit AA drüber und er ist wieder glatt. nach einer einheit hat er beim ball drüber streichen ein wenig restgriffigkeit.
hatte AA auch erst eingesetzt als alles andere nicht mehr geholfen hatte. auf grund einer recht feuchten halle bin ich vlt zu oft mit nem microfasertuch drüber und da war das ding irgendwann griffig.

_________________
Kombi's:

ZJ SZLC
Buffalo+ 1,8mm
MX-P 2,0mm

MJ SZLC
Buffalo+ 1,8mm
Rasanter R47 2,0mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 08:37 
Offline
Gold-Member
Gold-Member
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. Februar 2012, 10:07
Beiträge: 821
Verein: Wyker TB
Spielklasse: Saison 2016/17: KL-NF Ziel: positives Spielverhältnis TTR verbessern
TTR-Wert: 1454
aaandreas hat geschrieben:
...
Beim Buffalo hat ich ein Montagsexemplar. Da war noch nach 5 min eine Kule vom Balleinschlag im Belag. Der Hersteller meinte: Der Schwamm wird mit der zeit normal. Wurde er aber nicht.
Interessant ist, dass der Hersteller damit rechnet, dass sich der Schwamm mit der Zeit verändert.


Das war bei meinem Buffalo auch so - nach sechs Wochen war er komplett durch und spielte sich wie OX :(

ferring

_________________
-- Komm auf die dunkle Seite der Macht - wir haben Kekse! --

Holz: TT-Manufaktur Hammer & Sichel
RH: MSP BEAST, 1,2 mm
VH: Kokutaku Tuple 119, 1,5 mm

Ersatzbrettchen (1): TTM Hammer und Sichel
RH: Dr. Neub. Buffalo, 1,2 mm
VH: SpinLord Degu II, 1,5 mm


Ersatzbrettchen (2): TT-Manufaktur Hawk
RH: Sword Scylla, OX
VH: SpinLord Degu II, 1,5 mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 09:07 
Offline
2K Master
2K Master

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2005, 13:59
Beiträge: 2492
Verein: SV Rot Weiss 04 Bochum-Stiepel
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1708
ein Schwamm verändert sich so gut wie bei jedem Belag. Bei diesen Dämpfungsschwämmen "nur" schneller

werden dünner und härter so jedenfalls bei mir

bei Ni Belägen alter Generation oder KN verändern die Schwämme sich meiner Meinung am wenigstens

z.B. Spinpips, Sriver, Mark V etc.

_________________

TTM Pre-Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Diabolic 1.6
MSP Revolution Andro Rasanter R47 UltraMax MSP Mega Block 1.5


Zuletzt geändert von Kogser am Montag 21. August 2017, 09:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr.Neubauer Rhino
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 09:12 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 09:59
Beiträge: 522
TTR-Wert: 1933
Kogser hat geschrieben:

werden dünner und härter so jedenfalls bei mir


Das kann ich nur bestätigen!

_________________
MSP Invictus
VH: Tenergy 05 2,1mm
RH: Diabolic 1,0mm

Für den Butterfly G40+:
Xiom Amadeus
VH: Rasanter R47 2,0mm
RH: Diabolic 1,6mm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 156 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de