Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 17. Dezember 2018, 04:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Materialempfehlung
BeitragVerfasst: Freitag 9. Februar 2018, 13:45 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 21. Mai 2012, 19:45
Beiträge: 105
@Don_Padre
Hinsichtlich Farben-Unterschiede ehrlich gesagt keine Ahnung, denn ich bisher nur die rote Version gespielt habe.
Und lass dir Zeit! (Oberflächengriffigkeit und „Katapult“ bleiben erst nach ca. 2 Wochen bzw. nach etwa 8 Spielstunden, konstant)
BG, Saos

_________________
Holz: Giant Dragon Kris Carbon Classics Off/Def
VH: TIBHAR Evolution MX-P ~2mm
RH: TIBHAR GRASS D.TecS 1,6mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Materialempfehlung
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. März 2018, 09:23 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 21. Mai 2012, 19:45
Beiträge: 105
Don_Padre hat geschrieben:
@saos

Nach einem ernüchternden Training mit dem Friendship 802 und der Erkenntnis, daß damit mein Spiel zu geradlinig und harmlos wird, habe ich mir den GD 612 einfach mal bestellt (in rot 1,5 mm, gibt´s eigentlich größere Unterschiede zwischen rot und schwarz bei dem Belag?).

Der GD 612 kam gestern an, habe ihn mir bisher nur kurz angesehen, die Noppen scheinen einen Tick härter zu sein als bei meinem damaligen Belag. Das kann nur gut sein für mein Spiel, ich bevorzuge eh härtere Noppen.

Sieht wie erwartet sehr interessant aus und bin schon gespannt, wie sich der Belag spielt bzw. in wieweit sich meine Eindrücke nach Jahren eventuell unterscheiden. Ist ja auch immer etwas abhängig vom Holz, vom geänderten Spielsystem (mein Spielsystem hat sich in etwa von Deng Yaping in Richtung Wang Tao "entwickelt").

Werde den Belag nächste Woche mal aufkleben und antesten und dann hier meine ersten Eindrücke schreiben.


Und?...
BG, Saos

_________________
Holz: Giant Dragon Kris Carbon Classics Off/Def
VH: TIBHAR Evolution MX-P ~2mm
RH: TIBHAR GRASS D.TecS 1,6mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Materialempfehlung
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. März 2018, 11:24 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 437
Hi Saos,

schreibe morgen oder heute Abend nach dem Training ein paar Zeilen dazu.

Will das Training heute noch abwarten.

Gruß, der Don

_________________
Nittaku Barwell Fleet FL, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Giant Dragon 612 1,5 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Materialempfehlung
BeitragVerfasst: Freitag 13. April 2018, 13:29 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 437
@saos:

Habe jetzt ein weiteres Training mit dem GD 612 (1,5 mm rot) hinter mir, gespielt auf Nittaku Barwell Fleet FL, VH DHS Skyline 3-60 (2,1 mm schwarz).

Ich bin noch immer beeindruckt, auch nachdem ich ne Nacht drüber geschlafen habe!

Der 612 ist sowohl im Rückschlag, kurz-kurz, Schupf als auch beim Block gut zu kontrollieren (wenn man bedenkt, daß es mein erstes ernsthaftes Training damit war, umso mehr), erzeugt fiese Ballflugbahnen beim Block und ist beim Rückschlag variabel. Was ich noch nicht hin bekommen habe, ist eine sichere Eröffnung damit, am ehesten hat das mit einem "nach vorne gepressten Ball" (etwas seitlich getroffen) geklappt.

Bin begeistert!

Nicht nur, daß ich gestern zum ersten Mal (seit 12 Jahren!) gegen meinen "Angstgegner" gewonnen habe (ein Abwehrspieler mit zweimal NI (!) mit ekligem Schnitt-Wechsel und immer wieder eingestreuten Topspins (VH) und Schuss (RH)), gegen den ich bisher immer am Schnittwechsel verzweifelt bin, weil der Unterschied bei dem zwischen Schnitt und ohne so groß ist.

Nein, ich konnte sogar gegen einen Spieler, der mit knapp 1800 TTR Landesliga Mitte TTVWH spielt und ab und zu sogar in der Oberliga hinten aushilft (als Ersatzspieler) mit 3:2 gewinnen!
Man muss aber auch klar sagen:
Normalerweise habe ich gegen ihn NULL Chance, sobald man den Ball nur einen Funken zu lang oder unplatziert spielt, schlägt es ein, seine VH- und RH-Topspins sind extrem fies, schnell und viel Spin.

Gestern kamen aber zwei, drei Punkte zusammen:
1. Das Spiel fand um 21:30 Uhr statt, da war mein Gegner schon über 2 Stunden in der Halle und sichtlich etwas platt vom Systemtraining.
2. Der Giant Dragon weist eine Eigenschaft aus, die er gegenüber allen mir bekannten MLN als Alleinstellungsmerkmal hat. Man kann damit einen fiesen Schnittball als Rückschlag spielen und selbst noch Effet generieren. Alle anderen MLN hingegen haben Schwächen im schnittlosen Spiel. Das war schon ganz gut damit, auch gegen den Abwehrer konnte ich ein, zwei Bälle sicher und mit viel Schnitt schupfen als Vorbereitung.
3. Der Skyline 3-60 und das Barwell Fleet harmoniert einfach gut für mich, ich kann damit meine Schwächen (Beinarbeit, Schupf, leeres Spiel) etwas kaschieren und meine Stärken verstärkt ausspielen: Aufschlag, kurz-kurz, Block, erster langsamer Topspin und vor allem der VH-Schuss.

Das hat gestern so gut geklappt, daß ich mir überlege, ob ich den GD 612 am Samstag im Rundenspiel drauf lasse und sehe, ob das nicht nur mal wieder ein Strohfeuer von mir als Trainingsweltmeister war. :-)

_________________
Nittaku Barwell Fleet FL, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Giant Dragon 612 1,5 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Materialempfehlung
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 09:48 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 21. Mai 2012, 19:45
Beiträge: 105
@Don_Padre
Dass freut mich, vielleicht haben wir Amerika wiederentdeckt?!
Es ist manchmal leider so, dass manche Angstgegner dadurch „verschwinden“ während aber Andere erst neu auftauchen, je nachdem wie jeder so darauf (auf „Material“) reagiert wahrscheinlich.
Bei mir hat sich gezeigt, dass mit dem Holz S&T-Zeus für GD 612 um eine Spur zu schnell in der Verteidigung bin (weil nicht gegen allen am Tisch zu bleiben möglich ist), bzw. keine akzeptable HD-Verteidigung für mich möglich ist. Deswegen habe zurzeit auf Joola-THWS gewechselt. Eigentlich sehr gute Kontrolle und Spin, jetzt geht wirklich alles (sowohl LN-artig als auch MLN-artig am Tisch), aber leider nicht genug Power im VH. Da werde ich höchstwahrscheinlich auf max. gehen müssen.
BG, Saos

_________________
Holz: Giant Dragon Kris Carbon Classics Off/Def
VH: TIBHAR Evolution MX-P ~2mm
RH: TIBHAR GRASS D.TecS 1,6mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Materialempfehlung
BeitragVerfasst: Montag 16. April 2018, 12:22 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 437
Einsatz am Wochenende im Spiel war nicht sooo toll, aber auch nicht ganz schlecht.

Muß den Belag nach der Runde noch ein paar Mal testen, hatte seltsamer weiße am Samstag das Problem, daß ich beim Block Kontrollprobleme hatte, was im Training nicht der Fall war.

Aber 1. ist das vielleicht Trainingssache und 2. bin ich eh Trainingsweltmeister (leider)...

_________________
Nittaku Barwell Fleet FL, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Giant Dragon 612 1,5 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Materialempfehlung
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 06:33 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 21. Mai 2012, 19:45
Beiträge: 105
Kann es sein, dass auch ein Holz wie N-Barwell Fleet FL mit GD612 1,5mm zu höher Tempo hat?
BG, Saos

_________________
Holz: Giant Dragon Kris Carbon Classics Off/Def
VH: TIBHAR Evolution MX-P ~2mm
RH: TIBHAR GRASS D.TecS 1,6mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Materialempfehlung
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2018, 11:40 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 437
Hi Saos,

das glaube ich eher nicht, daß der 612 zu schnell ist, habe auf dem gleichen Holz auch schon recht erfolgreich einen Killer Pro (1,5 mm rot) gespielt, welcher meiner Meinung nach noch etwas flotter ist.
Außerdem werde ich das Barwell Fleet nicht wechseln (sofern kein Wunder passiert... :D ), das ist das beste (im Sinne von passendem) Holz, welches ich je hatte, auch und vor allem für die Vorhand.

Nach nur einem Training damit ins Spiel zu gehen, war vielleicht etwas zu voreilig. Hatte dazu einen recht ekligen Materialspieler als Gegner.
Aber ich denke, die Probleme liegen grundsätzlich an der geänderten Situation vom lockeren Training zum ernsten Spiel, das ist eh ein großes Problem bei meinem relativ komplexen Spielsystem. Wenn da was nicht passt, dann zieht sich das oft wie ein roter Faden durchs Spiel. Trainingsweltmeister halt...

Werde den GD 612 nach der Saison noch weiter testen, interessant ist der Belag allemal und wenn ich den kontrolliert bekomme, hat er definitiv Chancen mein RH-Belag 2018/19 zu werden.

_________________
Nittaku Barwell Fleet FL, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Giant Dragon 612 1,5 rot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Materialempfehlung
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. April 2018, 06:42 
Offline
Member
Member

Registriert: Montag 21. Mai 2012, 19:45
Beiträge: 105
Für Hölzer, die gut für meine VH sind, ist mir GD612 leider um eine Spur zu schnell (für HD-Abwehr). Da ich mehr Tempo für die VH brauche bin von Joola-THWS wieder auf S&T-Zeus zurückgekehrt; diesmal aber mit Lion Claw ox auf die RH. Dadurch bekomme ich das Tempo für die RH besser unter Kontrolle insbesondere in der Abwehr. Merkwürdig ist, dass damit (LC) auf die RH auch Konter und Schuss am Tisch gut möglich sind, also warum nicht „zurück“ an die LN?!
BG, Saos

_________________
Holz: Giant Dragon Kris Carbon Classics Off/Def
VH: TIBHAR Evolution MX-P ~2mm
RH: TIBHAR GRASS D.TecS 1,6mm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Materialempfehlung
BeitragVerfasst: Freitag 20. April 2018, 13:43 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Montag 22. August 2005, 07:48
Beiträge: 437
@saos:

Warum hast du dem GD612 den Rücken gekehrt?

Ist das Spiel mit dem Lion Claw nicht limitierter? Und warum spielst du den Lion Claw ohne Schwamm, der hat doch (zumindest den Beschreibungen nach) in 1,0 mm einen harten Offensiv-Schwamm?

Ich werde den GD 612 nach der Saison nochmal 2-3 Mal testen, bevor ich mich auf der RH entscheiden werde.

Gruß, der Don

_________________
Nittaku Barwell Fleet FL, VH: DHS Skyline 3-60 2,1 schwarz, RH: Giant Dragon 612 1,5 rot


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de