Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 18. Februar 2019, 03:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Rozena
BeitragVerfasst: Montag 4. Juni 2018, 19:42 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5325
Verein: VFL Eintracht Hagen
Wie kleben die Rozena Spieler? Ist da was dran das man nur neuen Kleber nehmen soll oder nur PR?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Rozena
BeitragVerfasst: Montag 4. Juni 2018, 21:07 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 20:44
Beiträge: 349
Spielklasse: Kreisliga im HTTV
TTR-Wert: 1499
RealGyros hat geschrieben:
Wie kleben die Rozena Spieler? Ist da was dran das man nur neuen Kleber nehmen soll oder nur PR?


Was ist denn PR?
Ich glaube persönlich an dieser ganzen hiermit damit muss geklebt werden ist bei einem normalen NI Belag gar nix dran. Bei Belägen wie dem Diabolic muss man Vorsicht walten lassen das sieht man aber mMn schon direkt am Schwamm selber.

_________________
Butterfly Timo Boll ALC - GewO Nexus El 43 2.1 - RH TT Metal Death OX

Ersatz: Donic Baum Esprit - Butterfly Tenergy 25 FX 2.1 - TT Metal Death 0.5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Rozena
BeitragVerfasst: Montag 4. Juni 2018, 21:15 
Offline
Over The Top
Over The Top
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 30. Juli 2006, 17:43
Beiträge: 5325
Verein: VFL Eintracht Hagen
PR gleich Presse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 22:07 
Offline
Newbie

Registriert: Montag 26. September 2005, 17:36
Beiträge: 9
PR = Public Relations, also etwa: "Öffentlichkeitsarbeit". :)

Zum Thema: Ich habe den Rozena seit Kurzem auf einem etwas gemäßigteren Carbon-Holz (3+2 Furniere) im Einsatz und bin aktuell recht zufrieden damit.

An die Rozena-Spieler bzw. -Tester: Würdet ihr sagen, dass der Rozena, wie es hier und da heißt, wirklich ein "Leichtspielbelag" oder gar ein "Leichtspiel-Tenergy" ist? ("Fehlerverzeihender" oder "zamer" als ein Tenergy muss ja nicht unbedingt heißen, dass sich der Belag so einfach spielt.)
Habt ihr ggf. weitere Kombinationsempfehlungen? Welche Hölzer könnt ihr evtl. empfehlen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Rozena
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. Dezember 2018, 00:03 
Offline
Member
Member

Registriert: Sonntag 16. April 2017, 21:55
Beiträge: 86
Spielklasse: Kreisliga Hessen Bezirk Süd
Ich finde z.B den Epos um einiges besser als den Rozena.
Mehr Spin und gemäßigter Frischklebeeffekt.
Insesamt finde ich ihn auch ein bisschen weicher was den härteren Bällen entgegenkommt.
Ich bin vor allem viel variabler, auch was das drehen und NI-Schupf angeht einfach weil der Belag sich so kontrolliert spielt

_________________
Vorhand: Butterfly Tenergy 64 1.7
Holz: Nittaku Shake Defence (2018er)
Rückhand: PiMPLEPARK Cluster OX (mit Folie)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Rozena
BeitragVerfasst: Freitag 21. Dezember 2018, 21:51 
Offline
Greenhorn

Registriert: Mittwoch 3. Juli 2013, 09:38
Beiträge: 17
Gespielt in schwarz 2,1.
Belag ist weniger schnittanfällig, erzeugt dafür aber auch weniger Spin als ein Tenergy.
Absprung auf dem gespielten Holz deutlich flacher daher blocken und kontern mit wesentlich offenerem Blatt.
Nachdem was ich bisher gehört und gelesen habe in max gekauft und leider auf der Sonderanfertigung daher für mich nicht spielbar da für mich viel zu schnell.
Bei Block und Konter noch nicht so dramatisch aber schupfen oder gar Schnittabwehr auf der VH muss ich mich extremst zurücknehmen sonst segelt der Ball argh weiter hinter den Tisch.
Auf meinen Hölzern vllt. in 1,7 spielbar aber für einen weiteren Test sind mir da glaub 45 Euro zuviel da tut es auch ein EL-P in 1,7 :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Rozena
BeitragVerfasst: Samstag 22. Dezember 2018, 13:24 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 137
TTR-Wert: 1340
Ich kann den Rozena (1.9) nur mit dem Rasanter V37 (2.0) vergleichen. Härte von Schwamm und Obergummi ist recht ähnlich. Der Rozena ist etwas schneller mit etwas flacherer Ballflugkurve. Ausserdem ist er etwas schwerer. Ansonsten (Block, US) sind beide Beläge sehr ähnlich. Haltbarkeit spricht für den rasanter, da war der Rozena etwas schneller durch. Aufgrund dessen und des günstigeren Preises, speziell bei Bestellung von zwei Belägen, hab ich mich dann für den V37 entschieden.

_________________
Holz: Butterfly Sk Carbon
VH: Andro Rasanter R37 2.0
RH: Lion Claw ox


im Test:
Holz: Donic Carbo Fleece
VH: Spinlord Tanuki 2.1
RH: Lion Claw ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Rozena
BeitragVerfasst: Freitag 4. Januar 2019, 20:17 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 20:56
Beiträge: 621
jo.btg hat geschrieben:
Ich kann den Rozena (1.9) nur mit dem Rasanter V37 (2.0) vergleichen. Härte von Schwamm und Obergummi ist recht ähnlich. Der Rozena ist etwas schneller mit etwas flacherer Ballflugkurve. Ausserdem ist er etwas schwerer. Ansonsten (Block, US) sind beide Beläge sehr ähnlich. Haltbarkeit spricht für den rasanter, da war der Rozena etwas schneller durch. Aufgrund dessen und des günstigeren Preises, speziell bei Bestellung von zwei Belägen, hab ich mich dann für den V37 entschieden.


Ist der Beitrag wirklich ernst gemeint.
Ich gehe mal von R37 aus, den Rasanter V37 gibt es nicht.

Schwamm und Obergummi ähnlich dem Rozena????? :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Rozena
BeitragVerfasst: Samstag 5. Januar 2019, 10:23 
Offline
Member
Member

Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 07:46
Beiträge: 137
TTR-Wert: 1340
@Hiltons Erbe:
Ja, meine natürlich den R37.
Ja, ist aus meiner Erfahrung ernst gemeint, spielt sich (auf meinem Holz) recht ähnlich bzw. die Unterschiede sind wie ich sie beschrieben habe eher gering. Schwämme und Obergummi sind beide eher weich und katapultig.
Hatte mal kurz einen R42 und einen Spinlord Tanuki im Test, waren beide schon deutlich härter und schneller als R37 und Rozena.
Das Ganze mag sich auf einem anderen Holz vielleicht anders verhalten.
Was ist denn Deine Erfahrung???

_________________
Holz: Butterfly Sk Carbon
VH: Andro Rasanter R37 2.0
RH: Lion Claw ox


im Test:
Holz: Donic Carbo Fleece
VH: Spinlord Tanuki 2.1
RH: Lion Claw ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Butterfly Rozena
BeitragVerfasst: Samstag 5. Januar 2019, 10:39 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Montag 6. Dezember 2010, 20:56
Beiträge: 621
Es sind zwei völlig verschiedene Beläge. Spring Sponge und ESN.
Der Rozena ist vom Schwamm viel härter.
Rasanter hat ESN 37 der Rozena hätte bei ESN Umrechnung ca.45 Grad.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de