Noppen-Test.de - die unabhängige Tischtennis-Test-Seite

  Startseite ForumTestberichte Noppen und Anti-Top-BelägeTestberichte Noppen-Innen Beläge (Sandwich-Beläge)Testberichte Tischtennis Hölzer
Aktuelle Zeit: Montag 22. Juli 2019, 10:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Schnelle harte Hölzer und LN ox
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 17:29 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 21:21
Beiträge: 208
Verein: TTC Memmenhausen
Spielklasse: Bezirksoberliga
TTR-Wert: 1600
Spielt nicht der Akerström (schwedischer Abwehrspieler) ein Clipper?

_________________
Holz: Darker Speed 90
VH: Yinhe Pluto 1,3mm rot (Schwamm vom Aggressor)
RH: Three Sword Zeus ox schwarz



Im Test: FS 563-1 1,5mm - Donic Kevplay - Three Sword Zeus ox schwarz
FS 802 GD 2,0mm - Stiga Optimum Sync - TSZ ox
Waran 1,0mm - BTY Kiso Hinoki 7 - TSZ ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnelle harte Hölzer und LN ox
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 17:32 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 29. Oktober 2016, 15:48
Beiträge: 66
Verein: MTV Jever
Spielklasse: Bezirksliga
TTR-Wert: 1695
murruk hat geschrieben:
Hab das mal recherchiert mit dem Joola Falcon Fast.
LKannst du mal Fotos vom Aufbau posten?


Hallo murruk,

würde ich sehr gerne, man hat mir bei Joola sogar gesagt, welches Furnier wie stark/dick ist.
Nur immer wenn ich hier ein Bild hochladen möchte, kommt eine rote Nachricht: Bild kann nicht auf...hochgeladen werden.

Kennst du Seiten, auf denen man ein Bild hochlädt und man den Link dann versenden kann, auf denen das Bild mehr als 24h liegt?

LG

_________________
Neu: Bloodhound, Vega Pro max, BADMAN

ALT: Joola Falcon Fast, Tenergy 05 2,1 mm, BADMAN

Prost! Friesisch herb ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnelle harte Hölzer und LN ox
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 18:04 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 787
@murruk

Da muss ich dir leider widersprechen.
Das Clipper CC hat keinen massiven Katapult sondern der Katapult ist gerade in Passivsituationen recht moderat und darum geht es wenn man mit einem Off Holz recht tischnah noch halbwegs vernünftig spielen will.
Es ist nur härter und einen tick schneller als ein normales Clipper.
Die Power und den "Katapult" den du meinst setzt erst bei aktiv geschlagenen Angriffsbällen ein.

Ich habe diese Holz Zuhause, du auch?
Vom Katapult und der Höhe des Ballabsprungs mit OX LN hat es im Vergleich nicht mehr als zum Beispiel
ein Spinlord Ultra Carbon Def oder ein Pimplepark Murus...

Akerström spielt(e) glaube ich ein Stiga Clipper (Oversize) WRB, aber der wechselt öfter mal sein Holz.
Akerström und Ericson würden bestimmt kein Katapultmonster mit Ox LN spielen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnelle harte Hölzer und LN ox
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Februar 2019, 14:51 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 21:21
Beiträge: 208
Verein: TTC Memmenhausen
Spielklasse: Bezirksoberliga
TTR-Wert: 1600
@pelski

Hab leider kein CC, dafür mehrere normale Clipper (alt, neu). Und diverse andere Derivate und Klone.
Dann kommt die Katapultlosigkeit aber von der CC-Verklebung, ähnlich dem Ebenholz NCT VII (auch super für LN ox). Das normale aktuelle Clipper (hast du das?) hat deutlich mehr Eigenleben und Katapult.
Das alte, dünne Clipper (gibts nicht mehr, das Yinhe M6 ist sehr ähnlich) ist top für LN ox.
und
Akerström ist natürlich einfach besser als wir.

"hat keinen massiven Katapult sondern der Katapult ist gerade in Passivsituationen recht moderat und darum geht es wenn man mit einem Off Holz recht tischnah noch halbwegs vernünftig spielen will"

Das ist seit Jahren meine Rede, wenn es um Hölzer für LN ox geht.
Darum spiele ich ja Hölzer wie DHS 032, Sword Subdue usw...
Hab jetzt aktuell ein DHS mit Rosenholz außen. Hat 5 Schichten, ist knallschnell, steif und hart. Das hat so wenig Katapult das man mit der ox Noppe massiv gegen Unterschnitt gegengehen muß, damit der Ball übers Netz kommt.

_________________
Holz: Darker Speed 90
VH: Yinhe Pluto 1,3mm rot (Schwamm vom Aggressor)
RH: Three Sword Zeus ox schwarz



Im Test: FS 563-1 1,5mm - Donic Kevplay - Three Sword Zeus ox schwarz
FS 802 GD 2,0mm - Stiga Optimum Sync - TSZ ox
Waran 1,0mm - BTY Kiso Hinoki 7 - TSZ ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnelle harte Hölzer und LN ox
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Februar 2019, 17:20 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 787
Na ja, katapultlos ist das CC nun auch nicht gerade. Jedoch aber schon noch so moderat das man Ox LN damit spielen kann. Für mich persönlich ist es jedoch schon wiederum minimal zu viel und das Holz
übersteigt insgesamt durch das Grundtempo mein eher bescheidenes Können.
Gegen ein realistisches Kaufangebot kann das Clipper CC übrigens bei mir erworben werden.

Das normale heutige Clipper und auch so einige andere Klone wie z.B. das Tibhar Samsonov Force Pro oder dergleichen mit dem 5xAyous Kern und 2x Limba Deckfurnier sind in meinen Augen mit OX LN im tischnahen Spiel nur schwer zu beherrschen.
Dann jedoch gibt es wiederum andere Stiga Clipper Varianten oder Nachbauten wie das dünnere Joola Viva oder das elastischere Huaruite Clipper und wahrscheinlich auch das Falcon Fast die sehr wohl noch für das tischnahe Ox LN Spiel geeignet sind.

Das dürfte mal wieder u.a. an der Verklebung und anderen Kleinigkeiten liegen, warum da die Unterschiede im Eigenkatapult schon recht erheblich sein können.

Durch meine Erkrankung und Sehbehinderung bin ich ja extrem darauf angewiesen ein Holz zu spielen, dass sehr tischnah mit Ox LN funktioniert, da sich weiter weg vom Tisch meine Fehlerquote enorm erhöht.
Deswegen habe ich in der Vergangenheit sehr viele Hölzer getestet und mir ging es dabei immer darum ein Holz zu finden, dass besonders in Passivsituationen nur einen geringen Eigenkatapult besitzt, jedoch immer noch genug Dampf hat um vernünftig selbst Druck machen zu können und anzugreifen ohne dabei noch ein Butterbrot hinterherschmeißen zu müssen.
Das sind jedoch Anforderungen an ein Holz die völlig divergent sind.

Sobald ich Schwamm LN spiele ist der Punkt des Eigenkatapults des Holzes im Passivspiel nicht mehr ganz
so wichtig und deutlich mehr Hölzer würden dann für mein LN Spiel in Frage kommen.
Genauso verhält es sich mit OX LN wenn ich die überwiegend weiter vom Tisch weg spielen könnte.
Das ist mir aber auf Dauer allein schon durch meine körperlichen Voraussetzungen leider nicht gegeben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnelle harte Hölzer und LN ox
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Februar 2019, 18:00 
Offline
Five-Star-Member
Five-Star-Member

Registriert: Freitag 13. Februar 2015, 14:27
Beiträge: 319
Spielklasse: WTTV Kreisliga
TTR-Wert: 1593
@pelski
Zwar OT weil nach schnell und hart gefragt wird aber dann solltest du mal das Bloodhound testen. Definitiv geeignet um tischnah mit ner langen ox Noppe, in meinem Fall der DG und mit dem dicken Tenergy auf der VH schnell genug.
Aber wie immer Geschmackssache.

_________________
Dr. Neubauer Bloodhound
Butterfly Tenergy 64 2.1
Spinlord Dornenglanz ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnelle harte Hölzer und LN ox
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Februar 2019, 18:35 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: Donnerstag 13. Januar 2011, 21:21
Beiträge: 208
Verein: TTC Memmenhausen
Spielklasse: Bezirksoberliga
TTR-Wert: 1600
pelski ist eher ein KungFuianer. Oder Joola Viva, wenns a bisserl mehr sein darf.

_________________
Holz: Darker Speed 90
VH: Yinhe Pluto 1,3mm rot (Schwamm vom Aggressor)
RH: Three Sword Zeus ox schwarz



Im Test: FS 563-1 1,5mm - Donic Kevplay - Three Sword Zeus ox schwarz
FS 802 GD 2,0mm - Stiga Optimum Sync - TSZ ox
Waran 1,0mm - BTY Kiso Hinoki 7 - TSZ ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnelle harte Hölzer und LN ox
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Februar 2019, 21:08 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Samstag 19. November 2005, 16:15
Beiträge: 816
Verein: Topspin B.
Mal wieder zurück zu Lück.
Eine Zeit lang wurden Hölzer angeboten, die auf beiden Seiten unterschiedliche Furniere hatten und sich entsprechend schnell bzw. Langsam spielten. Für Störspieler ox geht es um Durchschlagskraft auf der VH und Kontrolle bzw. Spielvermögen auf der RH. Wie Pelski schreibt, muss ich mein Material an meine Technik anpassen. Jeder kann seinen Traum vom sich selbst spielenden Material ausleben, aber...
Ich kann mit meinem Treiber wunderbar meine VH einsetzen. Was ist mit meiner RH? Ich kann auch recht gut passiv damit spielen. Aber das passive Spiel mit LN ox ist tot. Wie weit kann ich aktiv mit solchen Hölzern mein RH einsetzen, welche Hölzer sind die richtigen und vor allem auch, welche Technik muss ich mir aneignen.
Fragen...

_________________
Holz: NSD verkleinert
VH: Milky Way Apollo II
RH: Dawei 388d ox


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnelle harte Hölzer und LN ox
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Februar 2019, 19:13 
Offline
Gold-Member
Gold-Member

Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 15:11
Beiträge: 787
murruk hat geschrieben:
pelski ist eher ein KungFuianer. Oder Joola Viva, wenns a bisserl mehr sein darf.


Nö, eigentlich nicht.

Würde da schon eher mein verkleinertes NSD mit 88g. vorziehen oder falls es langsamer, weicher und elastischer sein soll dann das Stiga Allround Classic Carbon mit niedrigen Gewicht.

Ein Zwischending von beiden und Geheimtipp von mir wäre dann das Zanders Crossfire Power Carbon.

In Anlehnung an das Thema hier würde ich wie schon einmal erwähnt das Cornilleau Aero Soft Carbon Off+ in den Raum schmeißen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnelle harte Hölzer und LN ox
BeitragVerfasst: Samstag 16. Februar 2019, 11:16 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: Freitag 2. August 2013, 13:42
Beiträge: 34
Mein Bogen geht mit ox sehr gut. Kontrolliert und extrem ärgerlich für den Gegner :)

Mit dem Yinhe T2 geht die Viper ox auch, aber:
Störeffekt lässt nach, die Bälle flattern weniger Blocks gehen schneller drüber...logisch ist auch ne Ecke schneller.
Aber zum Angriff ist das erste Sahne. Die Druckschupfs/Konterbälle/Pseudotops sind echte Punktbringer.......wenn Sie kommen.

_________________
Holz: Arbalest Bogen
VH: Palio CJ 8000 Balance rot 1,6 mm
RH: Viper schwarz ox


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de